Mystery Babylon (Bill Cooper) – Stunde 8 – Ökumenismus


Guten Abend, Leute, und wieder einmal heißt es, willkommen zu The Hour of the Time. Ich bin William Cooper.

(Intro Musik: The Great Pretender)

[William Cooper bewirbt einen Auftritt und fragt nach Spenden für Sendezeit]

Nun, Leute, am 1. Oktober 1989 veröffentlichte die Dallas Morning News diese Geschichte: „Anglikanische Führer rufen zur Einigkeit unter dem Papst auf.“ Die Verfasserzeile ist, „Associated Press – ROM: Der anglikanische Erzbischof Robert Runcie rief am Samstag alle Christen dazu auf, den römisch-katholischen Papst als gemeinsamen Führer zu akzeptieren, der den Vorsitz über die Liebe hält. „Für die Weltkirche erneuere ich diese Bitte“, sagte er. „Könnten nicht alle Christen die Art der Vorrangstellung des Bischofs von Rom, dem Papst, überdenken, die er in der frühen Kirche ausgeübt hat?“ Nochmal, Leute, das war in der Dallas Morning News, vom 1. Oktober 1989.

Diese Geschichte erschien in der Bakersfield Californian am 27. August 1989: „Theologen der Baptisten und Katholiken finden gemeinsame Grundlage. Associated Press – NEW YORK: Gelehrte der südlichen Baptisten sowie Katholiken, die beiden größten Konfessionen der Nation, die doktrinär in der Regel als weit auseinander gelten, befinden, dass sie sich im Grunde einig sind. Der 163-Seitige Bericht wird als die vollständigste gegenseitige Überprüfung der jeweiligen Standpunkte der beiden Traditionen angesehen. Sie zu erreichen war eine noch nie dagewesene Erfahrung für die südlichen Baptisten, die soetwas eher abgeneigt sind. Die Gespräche, gesponsort vom katholischen Bischofskommitee für interreligiöse Angelegenheiten und der Abteilung der südlichen Baptisten für interkonfessionelle Zeugen, involvierten 18 Meetings zwischen 1978 und 1988.“ Nochmal, das erschien im Bakersfield Californian, 27. August 1989.

Mystery Babylon (Bill Cooper) – Stunde 8 – Ecumenism (deutsch)

Mystery Babylon (Bill Cooper) – Stunde 8 – Ecumenism (englisch)

Nun, ich möchte, dass ihr mir während dieser Sendung sehr genau zuhört, denn die Botschaft heute Abend ist sehr wichtig, und versteht, dass ich keine Katholiken oder irgend jemand anderen angreife. Ich gebe euch nur die Ergebisse unserer Forschung, und manchmal sind die Ergebnisse dieser Forschung sehr beunruhigend. Sie zeigen, wie wir in die Irre geführt und getäuscht werden über Hunderte, manchmal Tausende von Jahren. Ihr seht, Leute, es wurden mehr Kriege geführt und mehr Blut vergossen im Namen der Religion als durch irgendeine andere Ursache – vielleicht alle anderen Ursachen. Unzählige Millionen wurden dahingeschlachtet im Namen von Gott, Allah, Buddha, Mohammed und Christus, über Tausende von Jahren hinweg. Christen töten Juden, Juden hassen Moslems, die Moslems gegen die Hindus, Christen bekämpfen Christen, Schiiten gegen Suniten, Sikh gegen Hindus. Endlose Ströme von Blut, angeblich vergossen um die Welt von bösen Männern zu befreien und Platz für Frieden zu schaffen. Und, natürlich, ist es nie passiert.

Und das ist es, was sie über die Neue Weltordnung sagen, dass sie die Welt von bösen Männern befreit und Platz macht für tausend Jahre des Friedens. Nun, ist es möglich für verschiedene Glauben und Kulturen in Frieden zusammenzuleben in dieser Welt? Wenn man die Zersplitterung und Spaltung betrachtet, sogar unter Christen, oder den nicht enden wollenden Konflikt zwischen Palästinensern und Juden, scheint die Aussicht auf Frieden sehr, sehr schwach. Manche, die sich der dunklen Aufzeichnungen der Geschichte bewusst sind, würden alle Religionen beseitigen. Einige würden alle Religionen kombinieren, so wie es die Absicht der Neuen Weltordnung ist, und jeder, der sich verweigert, würde einfach ausgerottet werden.

Heute findet etwas einzigartiges in der Geschichte statt. Führende Staatsmänner und religiöse Führer schlagen eine Neue Weltordnung vor, einen Plan, von dem viele ehrlich glauben, dass er Frieden auf Erden bringen könnte. Eine Einheit wird vorgesehen, die die instinktiven Barrieren überwindet, die für lange Zeit Kulturen und Religionen getrennt hatten.

Deutliche Fortschritte in Richtung einer Neuen Weltordnung werden im Geist des Ökumenismus, oder der Zusammengehörigkeit gesehen, die jetzt von prominenten religiösen Führern forciert wird, und in die Realität umgesetzt werden durch den World Council of Churches (WCC). Im ökumenischen Plan werden theologische oder ideologische Unterschiede beiseite gelegt, während der Schwerpunkt stattdessen auf jenen Elementen liegt, die die meisten Religionen gemeinsam haben. Und ich kann euch erzählen, dass die Neue Weltreligion eine Religion sein wird, die dem Menschen dient, weil der Mensch zum Gott wird in der Neuen Weltordnung. Und die Religion wird sich ändern mit den Bedürfnissen der Menschen. Könnte der lange, herbeigesehnte universelle Frieden gleich hinter der nächsten Ecke liegen? Könnte das funktionieren? Ist es wirklich möglich, für die Menschen zu einem dauerhaften Frieden zu kommen am Amboss der Kompromisse? Oder könnte es sein, dass wir naiver Weise nicht eine Neue Weltordnung schmieden, sondern eigentlich die Eine-Welt-Ordnung der apokalyptischen Prophezeihung? Oder ist alles eine Erfindung des Geistes eines Menschen im Laufe der Jahrhunderte um große Menschenmassen und Völker zu manipulieren?

Ich fälle kein Urteil, und ich versuche nicht, all diese Fragen zu beantworten. Du musst das in deinem eigenen Geist machen, aber ich muss diese Fragen stellen, denn viele von euch haben niemals darüber nachgedacht, diese Fragen überhaupt zu stellen. Obwohl The Hour of the Time kontroversiell ist, Leute, ist es nicht der Zweck dieser Sendung, die ehrlichen Überzeugungen von Aufrichtigen Personen zu verunglimpfen oder anzugreifen, egal welchen Glaubens oder Politik, denn ich bin ein wahrer Anhänger der Verfassung, und ich glaube, dass wir alle das Recht darauf haben zu glauben was immer wir wollen, egal wem es gefällt oder nicht, und am Altar des Gottes zu beten, den wir uns aussuchen, ganz egal wem das gefällt oder nicht. Es gehört zu den Gründsätzen in Freiheit zu Leben. Ihr müsst das verstehen. Niemandes Recht zu glauben woran mal will und die Religion auszuüben, die man will, kann genommen werden, solange nicht die Ausübung dieser Religion, oder die Aktivierung dieser Überzeugungen die Freiheit von jemand anderem verletzt. Nun, ich glaube das wirklich, mit meinem Herzen und meiner Seele. Ohne diesen Glauben kann der Mensch nicht in Freiheit leben. Er wird in die Sklaverei gezwungen, und jeder intelligente, freidenkende Mensch kann schnell diese Verbindung machen. Deswegen, auch wenn du die Schwärmereien des Nazisprechers an der Straßenecke nicht magst, es muss ihm erlaubt sein dort zu stehen und seine Meinung zu sagen. Und wenn du ihm zuhören willst, dann ist das deine Angelegenheit. Aber wenn du ihn zum Schweigen bringst, bringst du dich selbst zum Schweigen, ganz egal wer du bist oder was du sagt. Denn was wir einem antun, tun wir allen an. Deswegen, versteht, dass dies eine Sendung ist, die Informationen bringt und, so hoffen wir, Bildung. Sie ist nicht darauf ausgelegt, jemanden anzugreifen, sondern um etwas Licht in die dunklen Ecken der Geschichte zu bringen, wo bisher noch kein Licht gefunden wurde.

Seht, unser Zweck ist es, Fakten und Grundsätze zu präsentieren, die Auswirkungen auf die kommenden Ereignisse haben. Für diejenigen von euch, die das noch nicht erkannt haben, dies ist kein religöses Programm. Das ist kein religiöses Programm. Dieses Programm wurde entworfen um zu bilden. Zu illuminieren, wenn ihr so wollt, und das ist sehr ironisch, denn wir illuminieren diejenigen, die sich selbst als „illuminiert“ bezeichnen, die uns seit Tausenden von Jahren Leid gebracht haben. Wir versuchen, der versteckten Agenda hinter der Neuen Weltordnung auf die Spur zu kommen, und mit ihr der ökumenischen Bewegung, über die sich fast niemand  zu berichten traut, die Teil der Herbeiführung der Neuen Weltordnung ist.

Aber seht, Leute, diese Fragen müssen frei diskutiert werden, ganz egal wer du bist oder an was du glaubst, denn die, die die Geschichte kennen, wissen, dass sie sich selbst wiederholt. Und diejenigen, die die Lehren der Geschichte ignorieren, sind dazu verdammt, sie zu wiederholen. Wie Winston Churchill das mal gesagt hatte: „Je weiter du zurückblicken kannst, desto weiter kannst du nach vorne sehen.“ Und das ist in Wirklichkeit das Geheimnis, warum meine Vorhersagen so genau sind. So genau, dass ich in diesem Moment der erfolgreichste und genaueste Prophet auf dieser Erde bin. Aber ich bin nicht wirklich ein Prophet, ich bin ein Gesandter. Und es sind keine Prophezeihungen, die ich mache, es sind Vorhersagen, basierend auf tatsächlicher Forschung, dem Studieren der Geschichte und des Plans derjeniger, die sich selbst „Hüter der Geheimnisse der Zeitalter“ nennen, die Ausübenden der Religion, die Mystery Babylon genannt wird. Und es ist real, und es spielt keine Rolle, ob du irgendwas von dem glaubst oder nicht. Wenn die Praktizierenden von Mystery Babylon daran glauben, wird es Auswirkungen auf dich haben, besonders, wenn sie machtvolle Positionen auf der Welt innehaben, und ich kann dir versichern, dass sie die haben. Also, das ist keine religiöse Sendung, Leute, es ist einfach die Wahrheit, dass die Neue Weltordnung auf der religiösen Geschichte der Vergangenheit aufgebaut ist. Und es dreht sich alles um Religion, wie ihr schon bald erkennen werdet.

[Lesung aus The Great Controversy]:

„Als Jesus seinen Jüngern das Schicksal von Jerusalem enthüllte und die Szenen der zweiten Ankunft, prophezeite er ebenfalls die Erfahrungen für sein Volk für die Zeit, wenn er von ihnen genommen wird, [bis] zu seiner Rückkehr in Kraft und Herrlichkeit für ihre Befreihung.“

[WC]: Das ist, was die Bibel sagt.

„In ein paar kurzen Äußerungen von schrecklicher Bedeutung, prophezeite Jesus den Teil, den die Herrscher dieser Welt der Kirche Gottes zumessen würden, in Matthäus Kapitel 24, Vers 9, 21 und 22.“

[WC]: Nun, der Grund, warum ich das zitiere, ist, wenn das, was passiert, durch religiöse Geschichte gebracht wurde, dann müssen wir die religiöse Geschichte, und ihre Bücher, ihre Kapitel und die Verse verstehen, auf denen diese religiöse Geschichte basiert. Denn welcher Glauben auch immer diese Männer antreibt, die die Neue Weltordnung herbeiführen wollen, und die Männer, die die Neue Weltordnung bekämpfen, es muss von uns allen verstanden werden, die das jetzt überhaupt nicht verstehen, denn dann werden wir sicher verloren sein.

„Die Geschichte der frühen Kirche bezeugte die Erfüllung der Worte Jesu … [als] die Feuer der Verfolgung entzündet wurden, waren die Christen ihrer Besitztümer beraubt und aus ihren Häusern vertrieben … Große Zahlen, mit ihrem Zeugnis aus Blut besiegelt. Noble und Sklaven, Reiche und Arme, [es war egal] Gelehrte und Unwissende wurde gleichsam erschlagen ohne Gnade.“

[WC]: Und bis das, was kommt, nicht gestoppt wird, wird sich das wiederholen.

„Diese Verfolgungen, beginnend unter Nero, dem Kaiser von Rom, 55 AD bis 68 AD, ungefähr zu der Zeit des Martyriums von Paulus, ging über Jahrhunderte weiter mit mal mehr, mal weniger Raserei. Christen wurden fälschlicherweise der schrecklichsten Verbrechen angeklagt, und zur Ursache aller Katastrophen erklärt – Hungersnöte, Seuchen und Erdbeben … Sie wurden verurteilt als Rebellen gegen das Imperium, als Feinde der Religion und als Pest für die Gesellschaft. Große Zahlen von ihnen wurde wilden Tieren vorgeworfen oder lebendig verbrannt in den Amphitheatern. Manche wurde gekreuzigt; andere wurden mit Fellen von Wildtieren bedeckt und in die Arena geworfen, um von Hunden zerrissen zu werden … Riesige Scharen versammelten sich um diesen Anblick zu genießen und begrüßten ihre Todesqualen mit Gelächter und Applaus.“

[WC]: Denn in diesen Tagen war er bekannt als der große römische Circus Maximus — das Fußball, der Super Bowl der damaligen Zeit.

„Weil sie wie Beutetiere gejagt wurden, waren die frühen Christen gezwungen, die Verborgenheit zu suchen an öden und einsamen Orten … Unter den Hügeln außerhalb der Stadt Roms wurden lange Stollen durch Erde und Stein gegraben; ein dunkles und dichtes Netz an Durchgängen wurde viele Kilometer außerhalb der Stadtmauern angelegt. In diesen unterirdischen Rückzugsorten begruben die Nachfolger Christi ihre Toten … Wenn der Lebensspender zurückkehrt um diejenigen zu erwecken, die einen guten Kampf geführt hatten, werden viele Märtyrer für Christus‘ Willen aus diesen düsteren Katakomben wieder hervorkommen.

[WC]: Vergeblich waren Satans, oder Luzifers, Bemühungen, die Kirche Christi mit Gewalt zu zerstören. Seht, die Arbeiter Gottes wurden getötet, aber seine Arbeit ging stetig voran. Ein Christ sagte: „Ihr könnt uns quälen, plagen und ärgern. Je stärker wir niedergemäht werden, desto stärker werden wir wieder aufspringen. Das Blut der Christen ist wie der Samen. [Tertullian, in seiner Apologie, Absatz 50].

„Tausende wurden inhaftiert und getötet, aber andere sprangen auf und nahmen ihren Platz ein… Nun bemühte sich der große Widersacher [von dem Christen glauben, dass es Satan ist, auch bekannt als Luzifer, aber von dem die Mystery-Schule glaubt, dass es Jehovah oder Jahweh ist] durch List zu erreichen, was er durch Gewalt nicht erringen konnte. Die Verfolgung hörte auf, und an ihre Stelle traten gefährliche Verlockungen, zeitlicher Wohlstand und weltliche Ehre.“

[WC]: Denn wenn sie die Christen nicht durch Gewalt, durch Töten, durch Kreuzigung, durch das Werfen zu Löwen und Hunden und zu den Gladiatoren … wenn sie sie auf diese Weise nicht loswerden konnten, und wenn das Imperium durch sie in Gefahr wäre, dann muss es einen Weg gegeben haben das römische Reich zu retten, um den römischen Kaiser vor der Seuche des Christentums zu retten.

„Götzendiener wurden dazu gebracht, einen Teil des christlichen Glaubens zu empfangen, während sie andere wesentliche Wahrheiten ablehnten. Sie bekannten sich dazu, Jesus als Gottes Sohn zu akzeptieren und an seinen Tod und Auferstehung zu glauben, aber sie verurteilten die Sünde nicht und fühlten kein Bedürfnis an Reue oder eine Veränderung ihres Herzen. Und mit einigen Zugeständnissen von ihrer Seite, schlugen sie vor, dass Christen Zugeständnisse machen sollten, so dass sich alle auf der Plattform des Glaubens in Christus vereinigen mögen.

„Die Kirche befand sich jetzt in einer furchtbaren Gefahr. Gefängnis, Folter, Feuer und Schwert waren ein Segen im Vergleich zu dem. Einige der Christen standen aufrecht und erklärten, dass sie keine Kompromisse machen könnten. Andere sprachen sich für das Nachgeben und die Modifizierung ihres Glaubens aus, um sich mit denen zu vereinigen, die einen Teil des Christentums akzeptierten und darauf drängten, dass dies möglicherweise ein Weg wäre, sie vollständig zu konvertieren…  Und dies war eine Zeit des tiefen Schmerzes für die treuen Nachfolger Christi [WC: laut der geschriebenen Geschichte der christlichen Religion]…

„… Dieser Kompromiss zwischen dem Heidentum und dem Christentum führte zur Entwicklung des Mann der Sünde“, vorausgesagt in der Prophezeihung als Gegnerschaft und dem Preisen des Mensches über Gott…

„Der Apostel Paulus, in seinem zweiten Brief an die Thessalonicher, prophezeite die große Abtrünnigkeit, die zur Gründung der päpstlichen Macht führte. Er erklärte, dass der Tag des Christus nicht kommen würde, wenn nicht zuerst der Abfall kommt, und dieser Mann der Sünde offenbart wird, der Sohn des Verderbens, der sich widersetzt und über alles erhebt, das Gott genannt wird, oder der angebetet wird, so dass er als Gott im Tempel Gottes sitzen würde und sich selbst zeigen würde, dass er Gott ist.“

[WC]: 2. Brieg an die Thessalonicher, Kapitel 2, Verse 3 und 4, und diese Prophezeihung ist wahr geworden. Dass der Mann heute im Tempel seines Körpers steht und sich selbst zu Gott erklärt. Und weiters warnte der Apostel seine Brüder, dass das Mysterium der Bosheit schon arbeitet. Und was ist das Mysterium der Bosheit? Es ist die Mystery-Religion von Babylon, die Anbeter des Himmels, des Osirischen Zyklus, von welchem die Sonne das Symbol für den Intellekt ist.

„Selbst zu diesem frühen Zeitpunkt sah er, wie Fehler sich in die Kirche einschlichen, die den Weg ebnen würden für die Entwicklung eines gigantischen Systems einer falschen Religion, ein Meisterstück der Macht Satans – Ein Denkmal für seine Bemühungen sich selbst auf den Thron zu setzen und die Erde nach seinem Willen zu regieren…“

„… Die nominelle Konvertierung des Römischen Kaisers Konstantin, im frühen Teil des vierten Jahrhundert, verursachte große Freude; und die Welt, gehüllt in eine Form der Gerechtigkeit, ging in die Kirche. Das Heidentum, obwohl es den Anschein erweckte es wäre verschwunden, wurde der Sieger … [die heidnische Doktrin], Zeremonien und Aberglaube wurde in den Glauben und das Verehren der Anhänger Christi eingegliedert.“

[WC]: Und die 10 Gebote wurden verändert, um Götzenbilder in der Kirche zu erlauben, und auch andere Veränderungen wurden durchgeführt. Seht, der Tag der Ruhe wurde vom siebten Tag auf den ersten Tag verändert. Warum? Weil der erste Tag der Tag war, an dem die heidnische Religion die Sonne verehrte: Osiris, das Licht, Luzifer, der Intellekt. Und so wurde die reine und einfach Lehre Christi bis zur Unkenntlichkeit korrumpiert.

[Lesung von „The Present Truth“, geschrieben von Bischoff Stephen D. Lewis]

„Als die Christen einwilligten ihre Standards zu senken, wurde eine Vereinigung zwischen dem Christentum und dem Heidentum gebildet. Obwohl die Götzendiener bezeugten, dass sie konvertiert seien, vereinten sie sich mit der Kirche und hingen ihren Götzen noch immer an, und tauschten nur das Objekt der Anbetung mit Bildern von Jesus, und sogar Maria und den Heiligen aus“.

[WC]: Aber sie verehrten noch immer die gleichen Götter, und das haben sie immer gemacht. Wenn man eine Luftaufnahme des Vatikans betrachtet, werdet ihr sehen, dass der äußere Hof ein runder Tempel der Sonne ist, genauso, wie die Druiden und Kelten ihn bauten. Und im Zentrum dieses Tempels der Sonne, des Osiris, steht das Symbol für das verlorene Wort der Freimaurerei: Der Phallus, die generative Kraft, der Penis von Osiris, der Obelisk. Seht ihr, Leute, das römische Reich ist nie untergegangen. Es wurde einfach nur zu katholischen Kirche. Und der römische Kaiser änderte nur seinen Namen von „Kaiser“ auf „Papst“. Nun, für diejenige unter euch, die mich jetzt für verrückt halten und glauben, dass ich meinen Verstand verloren hätte, werde ich euch nun wörtlich aus dem Buch namens „Dungeon, Fire and Sword“ vorlesen. Es ist die komplette Geschichte der Tempelritter und der Kreuzzüge, von John J. Robinson geschrieben, der Autor von „Born in Blood“. Und ich werde beim zweiten — dritten Absatz auf Seite 414 beginnen, in dem Kapitel mit dem Namen „Jesus weinte“ (1292 – 1305). Das ist ein Datum — das sind Daten, Leute.

„In London traf sich Edward mit dem Meister der Tempelritter von England, Brian De Jaye. Er erzählte dem Meister von seinen Plänen einen William Wallace aus Schottland zu züchtigen und fragte, ob die Tempelritter mit ihm sein würden um für England zu kämpfen. Der Meister des Tempels sah kein Hindernis darin, seine Ritter zu einem vollständig sekulären Krieg zu verpflichten, der nichts mit Religion oder dem wahren Kreuz zu tun hatte. Es war Jahre her, seit die kämpfenden Männer des Tempels irgendjemanden zum Kämpfen hatten. Die Rufe nach Männern und Geld kamen nicht mehr aus dem Hauptquartier aus dem Osten. Sie hatten für sie keine Verwendung mehr. Kein Monarch, den sie in Europa kannten, hatte vor auf einen Kreuzzug zu gehen, sogar wenn der Papst danach rufen würde, was er aber nicht tat, weil der Papst etwas viel wichtigeres im Kopf hatte. Bonifatius VIII. fand einen Weg, die päpstliche Schatzkammer zu füllen, einen Weg, den man nur einmal alle 100 Jahre gehen könnte. Das folgende Jahr 1299 markierte die Wende des Jahrhunderts, und Bonifatius würde die üblichen weltlichen Feierlichkeiten in ein Jubiläum der Freude für alle Christen umwandeln. Jetzt gab es neue Wege für die totale Vergebung der Sünden, viel einfacher, als auf Kreuzzüge zu ziehen. Vollständige Absolution wurde allen Pilgern angeboten, die für 15 Tage nach Rom kommen würden mit ihren Angeboten für die Kirche, und so konnte er seine Kassen füllen.

„Selbst bei seiner optimistischten Prognose konnte der Papst nicht die Flut von Pilgern voraussehen, die neuen Wohlstand nach Rom bringen würden. Die örtlichen Kaufleute und Gastwirte waren begeistert über das Geschäft, erzeugt durch fast 2 Millionen Pilger. Zwei Priester standen Tat und Nacht hinter dem Altar der Kirche des heiligen Paulus, die mit Hilfe von Rechen den ständigen Strom von Gold- und Silbergaben Herr wurden, die durch Pilger dort plaziert wurden, die sich ihren Weg durch die Menge bahnten um ihre Geschenke abzugeben.“

„Bonifatius VIII. war verzückt. Er erinnerte sich an die Worte, die zu ihm gesagt wurden, als die päpstliche Krone auf seinem Kopf plaziert wurde: „Nimm die Tiara und wisse, dass du der Vater der Fürsten und Könige bist, der Herrscher der Welt, der Vikar auf Erden unseres Erlösers, Jesus Christus.“ Nun, er fühlte sich wirklich wie der Herrscher der Welt, wie er dieses königliche Spektakel inszenierte. Er zog die Kleider und Insignien der alten römischen Kaiser an und ging durch die Straßen mit zwei Schwertern, die er hoch über sich hielt, um seine Autorität über die sekuläre und spirituelle Welt zu symbolisieren. Und Vorboten schrien: „Seht! Ich bin Cäsar!“

[WC]: Und das ist nur ein Beispiel, denn durch die ganze Geschichte hindurch haben die Päpste, bei Gelegenheit in aller Öffentlichkeit die Tatsache zugegeben, dass aus Rom nur die Kirche wurde. An den Wänden des Vatikans wird der doppelköpfige Adler abgebildet, die Insignien von nur einem Mann, der je gelebt hat: Der römische Kaiser. Nun, damit ich nicht des Ausdenkens bezichtigt werde, Leute, alles was ich euch in dieser Sendung gebe kommt direkt aus den Schriften von Historikern der katholischen Kirche, der evangelischen Kirche, des römischen Reichs, der Tempelritter und vieler anderer. Du siehst, ich erfinde das nicht; es ist nunmal historische Tatsache. Und wenn du Augen hast und sehen kannst, hat der Kaiser, jetzt der Papst, faule Lehren, abergläubische Riten und die Verehrung von Bildern und Reliquien allmählich in den Christlichen Gottesdienst eingeführt, um Konvertiten aus dem Heidentum zu gewinnen.

[Lesung aus The Great Controversy]:

„Der Erlass eines allgemeinen Konzils [das zweite Konzil von Nizza, 787 AD.] legte endlich dieses System des christlichen Götzendiensts fest. Um ihre Frevelhafte Arbeit zu vollenden löschte Rom das zweite Gebot, welches das Anbeten eines Götzenbild verbietet [durch das Gesetz Gottes], und teilte das 10. Gebot auf … um die Anzahl zu bewahren …“

„[Nach christlichen Historikern sowie der evangelischen Kirche] hat Satan ebenfalls das vierte Gebot manipuliert durch die Aufhebung des alten Sabbat, der Tag, den Gott gesegnet und geweiht hat [in Genesis, Kapitel 2, Vers 2 und 3], und an seine Stelle das Festival der Heiden, genannt als „ehrwürdiger Tag der Sonne“, gesetzt. Diese Änderung wurde zuerst nicht in Offenheit angestrebt. In den ersten Jahrhunderten wurde der echte Sabbat von allen Christen eingehalten. Sie schützten eifrig die Heiligkeit seiner Vorschriften. Aber mit großer Subtilität wirkte Satan durch seine Agenten, um sein Ziel zu erreichen.“

[WC]: Geht jetzt nicht weg, Leute, wir müssen eine kurze Unterbrechung machen. Wir sind gleich zurück nach dieser kurzen Pause.

(Interlude music: Ain’t No Sunshine)

[Lesung aus „Is the Virgin Mary Dead or Alive“]:

„Aber während die meisten Christen allmählich davon überzeugt wurden, dass der Sonntag einen gewissen Grad an Heiligkeit besitzt, hielten einige noch den wahren Sabbat heilig und sie hielten in weiterhin im Gehorsam gegenüber dem vierten Gebot…

„Nun, sie glauben, dass Satan die Juden dazu brachte, vor dem Kommen Christi, den Sabbat mit den strengsten Erpressungen vollzuladen, sodass dessen Einhaltung eine Belastung darstellte … Er wirft Verachtung auf ihn als jüdische Einrichtung … [bis endlich der heidnische Sonntag kam] um als heilige Institution geehrt zu werden… Während der biblische Sabbat als Relikt des Judentums erklärt wurde, und diejenigen, die ihn einhielten wurden [endlich] als verflucht erklärt.“

[WC]: Und das Ergebnis davon ist, dass die Juden durch die Geschichte hindurch verfolgt wurden. Sie wurden zum dem Sündebock, über den ihr schon in früheren Sendungen gelernt habt.

„Der Geist der Zugeständnisse an das Heidentum ebnete den Weg für eine weitere Missachtung der Autorität des Himmels.“

[Lesung aus „The Great Controversy“]:

„Das sichtbare Haupt der Kirche, der Papst, wurde fast universell anerkannt als der Stellvertreter Gottes auf Erden, und er war mit Autorität ausgestattet über die Kirche und den Staat… Mehr als das, der Papst eignete sich den Titel der Gottheit an. Er nannte sich selbst „Herr, Gott, der Papst“ [mit angenommener Unfehlbarkeit, und er verlangte, dass alle Menschen ihm huldigten]…

„… Der Glaube wurde von Christus, dem wahren Fundament [der christlichen Kirche], auf den Papst von Rom übertragen. Anstatt auf Christus für die Vergebung der Sünden und dem ewigen Heil zu vertrauen sahen die Leute zum Papst, und zu den Priestern und Prälaten, denen er Autorität übertragen hatte. Sie wurden gelehrt, dass der Papst der irdische Vermittler war und dass niemand Gott erreichen konnte, außer durch ihn; Und weiters, dass er für sie an Stelle Gottes stehen würde und sie ihm vollständig gehorchen mussten. Eine Abweichung von seinen Forderungen war ein ausreichender Grund für die schwersten Bestrafungen der Körper und Seelen der Täter. [Durch diesen Fehler] wurden die Menschen von Gott weg und hin zu fehlbaren, irrenden Männern geführt.“

[WC]: Blasphemische Titel, die für den Papst beansprucht wurden, wurde immer schöner und größer im Lauf der Jahrhunderte, aber nur wenige dieser prahlerischen Behauptungen erscheinen in einem kirchlichen, katholischen Wörterbuch. Ich nehme das direkt aus einem römisch-katholischen Wörterbuch von Lucius Ferraris, namens „Prompta Bibliothecca Canonica, Band 6, Seiten 438 und 442, die katholische Enzyklopädie aus dem Jahr 1813, Band 6 auf Seite 48 spricht über dieses Buch als „eine wahre Enzyklopädie von religiösem Wissen und eine wertvolle Fundgrube für Informationen.“ Dies sind die Worte des Vatikans. „Der Papst ist von so großer Würde und so erhaben, dass er nicht bloß ein Mensch ist, sondern Gott, und der Stellvertreter von Gott.“ Denk daran, die römischen Kaiser wurden vergöttert. „Daher wird der Papst mit einer dreifachen Krone, als König des Himmels, der Erde und der unteren Regionen, gekrönt.“ Das ist eine exakte Wort-für-Wort Beschreibung von Osiris. „So dass, wie wenn es möglich wäre, dass die Engel einen fehlerhaften Glauben besitzen oder gegen den Glauben denken würden, könnten sie vom Papst verurteilt und exkommuniziert werden.“

[WC]: „Der Papst ist, wie es war, Gott auf Erden, der alleinige Herrscher über die Gläubigen von Christus, der Oberkönig der Könige, dem genug Macht anvertraut wurde durch den omnipotenten Gott, nicht nur die irdische, sondern auch die des himmlischen Königreichs.“ Wenn das keine Blasphemie ist, nach ihrer eigentlichen Definition, dann weiß ich auch nicht, Leute.

[WC]: „Der Papst kann göttliches Recht verändern, da seine Macht nicht von Menschen kommt, sondern von Gott.“ Der Papst kann göttliches Recht verändern? Nun, ihr seht, dass er es getan hat. Er änderte den Tag der Ruhe, von Gott diktiert, vom siebten Tag auf den ersten Tag, und er veränderte die 10 göttlichen Gebote, um die Verehrung von Götzenbildern zu erlauben. Aber die Doktrin der päpstlichen Vorherrschaft stehen in direkter Opposition zu allen Schriften, die ich je finden konnte. „Du sollst Gott deinen Herrn anbeten und nur Ihn sollst du anbeten.“ Das ist in Lukas, Kapitel 4, Vers 8. Gott hat nie einen Hinweis darüber in seinem Wort gegeben, dass er irgendjemanden anderen außer Christus als Haupt der Kirche erannte. Die Bibel preist Gott und plaziert fehlbare Menschen in ihre wahre Position. Der Papst hat keine Macht über die Kirche Christi, außer durch Usurpation, und das ist nur wahr, wenn du ein Christ bist. Wenn du Jude, Moslem oder Buddhist bist, ist nichts davon wahr, oder doch?

„Während des sechsten Jahrhunderts war das Papsttum fest etabliert. Sein Sitz der Macht wurde fixiert in der imperialistischen Stadt, und der Bischof von Rom wurde als Haupt der gesamten Kirche deklariert… [William Cooper: Das heidnische Rom hat für das päpstliche Rom platz gemacht.] … Als die römische Kirche Macht erlangte markierte dies den Beginn des finsteren Mittelalter. Wie sich ihre Macht erhöhte, vertiefte das gleichzeitig die Dunkelheit des Aberglaubens und die begangenen Fehler…

„Dies waren Tage der Gefahr für die Kirche Christi. Treue Fahnenträger waren nur wenige … manchmal schien es, dass Fehler und Aberglaube sich ganz durchsetzen würden, und wahre Religion von der Erde verbannt wurde. Das Evangelium wurde aus den Augen verloren, aber die Formen der Religion wurden multipliziert…

„Den Menschen wurde gelehrt, nicht nur zum Papst zu sehen als ihren Mittler, aber auch ihren eigenen Werken für die Sünde zu vertrauen. Lange Wallfahrten, Werke der Buße, die Verehrung von Reliquien, die Errichtung von Kirchen, Kapellen und Altaren, die Bezahlung von großen Summen an die Kirche — diese und viele ähnliche Handlungen wurden angeordnet um den Zorn Gottes zu beschwichtigen oder seine Gunst zu sichern; Wie wenn Gott wie ein Mensch wäre, der sich über Kleinigkeiten ärgert, oder durch Taten der Buße und durch Geschenke befriedet werden kann!“

[WC]: Und selbst dann verehrte die Kirche noch immer die alten Götter. Denn bei der Demontage von Kirchen für die Renovierung wurden in ganz Europa, ganz Europa, ohne Ausnahme, und je älter die Kirche ist, desto wahrscheinlicher ist, dass es wahr ist. Verankert im Altar, außerhalb der Sicht von Priestern und Gläubigen wurden Stein-Penisse gefunden, Symbole des verlorenen Worts der Freimaurerei, dem Phallus des Osiris, die generative Kraft der heidnischen Religion der Verehrung der Sonne, des Lichts, Luzifer, der Intellekt. Dies ist historischer Fakt. Das ist keine Erfindung, sondern Tatsache.

„Ungefähr zum Ende des 8. Jahrhunderts stellten Papisten die Behauptung auf, dass in den ersten Zeiten der Kirche die Bischöfe von Rom die gleiche spirituelle Kraft besaßen, die sie jetzt haben. Um diese Behauptung zu untermauern wurden antike Schriften von Mönchen gefälscht [WC: Und es wurde bewiesen, dass sie gefälscht sind.] Dekrete von Räten, die niemand kannte, wurden gefunden, die die unglaubliche Macht des Papstes von den ersten Zeiten an zementierte. Und eine Kirche, die die Wahrheit abgelehnt hatte, akzeptierte gierig diese Täuschungen.“

„Ein weiterer Schritt in der päpstlichen Annahme wurde gemacht, als im 11. Jahrhundert Papst Gregor VII. die Vollkommenheit der römischen Kirche verkündete. Unter den Lehrsätzen, die er ausgab, war einer, der erklärte, dass die Kirche sich noch nie geirrt hatte, noch würde sie sich jemals irren, nach diesen Schriften.“

[WC]: Aber ich frage mich, was sie Galileo erzählten, als sie ihn einsperrten dafür, dass er recht hatte, dass sich die Erde um die Sonne dreht, und dass die Erde nicht das Zentrum des Universums ist, und sich nicht um die Erde drehen würde. Ich frage mich, was sie Galileo erzählt haben. Wie konnten sie behaupten, dass sie recht haben, wenn sie so offensichtlich falsch waren? Und nicht nur Galileo, auch Giordano Bruno und viele andere. Viele, viele weitere wurden am Scheiterhaufen verbrannt, weil sie gewagt hatten anderer Meinung zu sein als das, was damals als „Politisch korrekt“ galt. Denn viele von ihnen hatten wissenschaftliche Wahrheiten entdeckt, und wenn sie sie öffentlich äußerten, wurden sie zum Ketzer erklärt und am Scheiterhaufen verbrannt, weil der Papst diese Wahrheiten als falsch erklärte. Und das, Leute, war die Geburt der Doktrin, die „politisch korrekt“ genannt wird. Und ihr seht sie heute wieder auftauchen, wo Wahrheiten wieder als falsch erklärt werden, weil sie nicht politisch korrekt sind. Was wirst du in dieser Welt akzeptieren?

[WC]: Nun, ich möchte euch noch einmal sagen: Wir greifen niemanden an. Mir ist egal, was ihr glaubt. Es ist mir egal, an welchem Altar ihr euren Gottesdienst macht, denn ich bin ein wahrer Anhänger der Verfassung. Es macht für euch keinen Unterschied, was meine Religion ist, obwohl ich euch frei sage, dass ich versuche in meinem täglichen Leben den Worten von Christus zu folgen, nicht die Doktrin oder die Predigten einer Kirche, oder eines Evangelisten oder irgendein Buch, sondern den Worten, die Jesus Christus, und nur ihm, zugeschrieben werden. Und als Felsen, auf dem diese Worte stehen, die 10 Gebote die Moses gegeben wurden durch Gott. Das ist die Summe meiner Religion, meines Glaubens, wie ich ihn täglich praktiziere. Ich werde euch sicher nicht sagen, dass ihr das auch so machen sollt, aber ich sage euch, dass ihr aufhören sollt zu glauben, was euch gesagt wird. Um eine ehrliche, individuelle und persönliche Suche nach der Wahrheit zu beginnen.

[WC]: Denn wir können nicht länger in Täuschung leben, und wir können auch nicht länger mit den Lügen der Vergangenheit leben. Ein großer Wandel steht uns bevor, Leute. Der Wandel kommt, ob wir wollen oder nicht, denn das ist der Lauf der Welt und der Lauf des Universums. Und wenn wir noch immer mit Lügen, Täuschungen und Manipulationen leben, dann wird die Veränderung etwas Schlechtes sein, so wie es schon immer gewesen ist in der Geschichte der Welt. Das Blut wird fließen und Menschen werden, wieder einmal, im Namen der Religion leiden müssen. Und ich, für meinen Teil, habe es satt. Ich habe es satt! Wir müssen die Wahrheit herausfinden und wir müssen unser Leben nach der Wahrheit leben, wir müssen die Zukunft nach der Wahrheit ausrichten, und nichts anderes. Nichts anderes. Denn wenn wir das nicht machen, werden die, die für sich entschieden haben, dass sie den einzig wahren reifen Verstand besitzen und dadurch die einzigen sind, die in der Lage sind zu herrschen, weil der Rest von uns seinen Verstand nicht gebraucht und deswegen Lasttiere und Steaks auf dem Teller sind durch ihre freie Wahl und Zustimmung — nicht besser als Tiere, die keine Intelligenz haben … sie haben bestimmt, dass sie uns wieder einmal versklaven werden weil wir uns nicht kontrollieren können, oder über uns selbst herrschen, oder nach der Wahrheit zu leben. Dies ist, was sie festgestellt haben, richtig oder falsch, ob du ihnen glaubst oder ob du glaubst, dass sie wissen, was sie behaupten zu wissen, oder nicht. Es ist, was sie festgestellt haben und ich versichere dir, sie haben jetzt die Kontrolle. Genau jetzt, in diesem Moment. Und in diesem Land ist ihr Hauptquartier in einem Tempel ohne Fenster exakt 13 Blocks vom weißen Haus entfernt: Der Sitz des Schottischen Ritus der Freimaurerei.

„Als der Papst erklärte, dass sich die Kirche noch nie geirrt hat, und sich niemals irren wird laut den Schriften … die biblischen Beweise stützten nicht diese Behauptung. Als nächstes behauptete der stolze Papst die Macht zu haben, um Kaiser abzusetzen, und erklärte, dass kein Satz, den er äußerte, von irgendjemand herumgedreht werden könnte, aber das es sein Vorrecht wäre, die Entscheidungen aller anderen umzudrehen.“

„Die fortschreitenden Jahrhunderte wurden Zeuge einer ständigen Zunahme von Fehlern in den Lehren, die von Rom ausgegeben wurden. Schon vor der Gründung des Papsttums erhielten die Lehren von heidnischen Philosophen Aufmerksamkeit und übten Einfluss auf die Kirche aus. Unter diesen waren herausragend der Glaube an die natürliche Unsterblichkeit des Menschen und sein Bewusstsein des Todes. Diese Doktrin legte das Fundament, auf dem Rom die Anrufung von Heiligen und die Verehrung der Jungfrau Maria stellte. Daher kam auch die Häresie der ewigen Qual für schließlich Reuelose, die früh in den päpstlichen Glauben integriert wurde.“

[WC]: Und so trat wieder einmal die Verehrung von Osiris, Isis und dem Kind, Horus, getarnt mit anderen Namen, als eine Religion hinter dem Schleier hervor. Das einzige, was sich verändert hat, sind die Namen.

„Dann war der Weg geebnet für die Einführung einer weiteren Erfindung des Heidentums, welche Rom das „Fegefeuer“ nannte und es wurde eingesetzt, um die leichtgläubige und abergläubische Masse zu erschrecken. Diese Häresie bezeugt die Existenz eines Ortes der Qual, in den die Seelen derjenigen, die nicht auf ewig verdammt wurden, für ihre Sünden leiden müssen und aus dem sie, wenn sie sich von der Unreinheit befreit hatten, in den Himmel aufgenommen wurden.“

„Die biblische Verordnung des Abendmahls wurde durch das götzendienerische Opfer der Messe verdrängt. Die päpstlichen Priester taten so, durch ihre sinnlose Vermummung, als würden sie einfaches Brot und Wein in den eigentlichen „Leib und Blut Christi“ umwandeln. [WC: Und das sind die exakten Worte, „Leib und Blut Christi“, geschrieben von Kardinal Wiseman] <The Real Presence of the Body and Blood of Our Lord Jesus Christ in the Blessed Eucharist, Proved From Scripture, lecture 8, sec. 3, par. 26.>

[WC]: Aber keine Bibelstelle wird zitiert.

„Mit gotteslästerlicher Anmaßung behaupteten sie offen, die Macht des schaffenden Gottes, Schöpfer von allen Dingen, zu besitzen. Alle Christen wurden verpflichtet, durch Androhung der Todesstrafe, ihren Glauben zu dieser schrecklichen, Himmelsbeleidigenden Häresie zu bekennen. Die Massen, die sich weigerten wurden den Flammen gegeben [wurden am Scheiterhaufen verbrannt].“

[WC]: Ist es ein Wunder, dass das unsichtbare College, die Anbeter von Mystery Babylon, die, die sich die „Hüter der Geheimnisse der Zeitalter“ nennen, das Christentum hassen?

„Eine weitere Fabrikation wurde gebraucht um Rom zu ermächtigen, durch die Ängste und Laster ihrer Anhänger zu profitieren. Diese wurde durch die Doktrin des Ablass geliefert. Die vollständige Vergebung der Sünden aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sowie die Befreiung von allen Schmerzen und Strafen die angefallen sind, wurden jenen versprochen, die für den Pontifex in den Krieg ziehen würden, um seine weltliche Herrschaft zu vergrößern, um seine Feinde zu bestrafen oder diejenigen auszurotten, die es wagten, seine geistige Überlegenheit in Frage zu stellen. Den Leuten wurde auch gesagt, dass sie durch das Bezahlen von Geld an die Kirche sie sich von Sünden befreien könnten und ebenfalls die Seelen ihrer verstorbenen Freunde befreien, die von den Flammen eingesperrt waren. Durch solche Mittel füllte Rom seine Kassen und konnte seine Pracht, seinen Luxus und seine Laster der vorgeblichen Vertreter fortführen und ausbauen.“

[WC]: Und das alte römische Reich blühte auf unter dem Deckmantel des Vatikans, des Papsttums, der katholischen Kirche.

„Im 13. Jahrhundert wurde die schrecklichste aller Maschinen des Papsttums gegründet, die Inquisition. Der Fürst der Finsternis arbeitete mit den Führern der päpstlichen Hierarchie. In ihren geheimen Räten kontrollierten Satan und seine Engel den Verstand von Bösen Männern [,die Folterungen erfanden] zu schrecklich um von menschlichen Augen betrachtet zu werden. „Babylon, die Große“ war „betrunken vom Blut der Heiligen“. Die verstümmelte Form von Millionen von Märtyrern schrien zu Gott um diese abtrünnige Macht zu rächen.“

[WC]: Das ist Wort für Wort aus der Geschichte, Leute.

„Das Papsttum wurde zum Despoten der Welt. Könige und Kaiser verneigten sich vor den Erlässen des römischen Pontifex. Das Schicksal der Menschheit, sowohl für die Zeit als auch für die Ewigkeit, schien unter seiner Kontrolle. Seit Hunderten von Jahren wurden die Lehren von Rom extensiv und implizit empfangen, ihre Riten ehrfürchtig durchgeführt und ihre Feste allgemein beachtet. Ihre Geistlichen wurden geehrt und ihr Reichtum war langanhaltend. Aber der „Zenit des Papsttums war die Mitternacht der Welt.“ [Das wurde geschrieben von J.A. Wylie, The History of Protestantism (Band 1, Kapitel 4].“

[WC]: Nun, der Protestantismus ist auch nicht blütenweiß, Leute. Ich verwende den Begriff „blütenweiß“, weil er im Lauf der Geschichte verwendet wurde um Gutes zu beschreiben, wenn auch in der Tat überhaupt nichts Gutes daran war. Protestantismus, Leute, begann in der Reformation, als Martin Luther gegen den Papst rebellierte. Aber wusstet ihr, dass Martin Luther, als sein persönliches Siegel das Kreuz und die Rose verwendete? Damit ließ er erkennen, dass er selbst, er selbst war ein Eingeweihter der Mystery Schule, der alten Religion aus Babylon. Seht, ich greife hier keinen an, und ich setze auch niemand auf ein Podest. Ich reiße nicht den Vatikan ein, um die Evangelische Kirche aufzubauen, denn sie tragen beide die gleiche Schuld. Protestantismus zersplitterte die Lehren Christi in tausende von Sekten und Kulten und kleine Gruppen die alle behaupten die Wahrheit zu kennen. Niemand von ihnen tut es wirklich.

„Die heiligen Schriften waren fast gänzlich unbekannt, nicht nur für die Menschen, sondern auch für die Priester. Das Gesetz Gottes, der Standard der Gerechtigkeit [in jenen Tagen] wurden entfernt und päpstliche Führer übten Macht ohne Limit aus und praktizierten Laster ohne Zurückhaltung. Betrug, Habgier und Verschwendung herrschte. Männer scheuten keine Straftat, durch die sie Reichtum und Positionen gewinnen konnten. Die Paläste der Päpste und Prälaten waren Szenen der gemeinsten Ausschweifungen. Einige der herrschenden Päpste waren Verbrechen beschuldigt die so abscheulich waren, dass weltliche Herrscher versuchten diese Würdenträger der Kirche, in Wirklichkeit Monster, abzusetzen. Über Jahrhunderte hat Europa keinen Fortschritt gemacht in der Bildung, der Künste, der Zivilisation. Eine moralische und intellektuelle Lähmung befahl die Welt.“

[WC]: „Der Zenit des Papsttums“, laut der Geschichte, „war die Mitternacht der Welt.“

„An erster Stelle derjenigen, die dazu berufen waren, die Kirche von der Dunkelheit des Papsttums in das Licht eines reineren Glaubens zu führen, war Martin Luther.“

[Kein weiteres Lesen]

[WC]: Und das ist, was die Leute glauben, aber Martin Luther war selbst ein Eingeweihter der Mystery Schulen, ein Anhänger des Glaubens von Mystery Babylon, genauso wie der Papst und die Hierarchie der katholischen Kirche. Ihr seht, sie wetteiferten um die Herrschaft über die Welt, und bis vor kurzem taten sie das immer im Lauf der Geschichte. Denn der Vatikan praktiziert das korrumpierte Verehren von Mystery Babylon, die Kombination des Christentums und der Verehrung von Mystery Babylon, während die Mystery Schulen die reine Form von Mystery Babylon erhielten. Und das ist der einzige Unterschied zwischen den beiden, Leute, und sie wetteiferten durch die ganze Geschichte um die Vorherrschaft über die Welt: Mystery Babylon versucht, den Papst und das Christentum zu zerstören, und der Papst versucht die Anhänger, die Eingeweihten von Mystery Babylon zu verfolgen und zu verbrennen. Und es war immer das Ziel von den Anhängern von Mystery Babylon, einen der Ihren auf den Thron des Vatikan zu setzen, und sie waren erfolgreich. Sie waren erfolgreich, Leute, und nun seht ihr den Beginn der Kombination von allen Religionen in eine Welt-Religion. Und während die Welt und die New Age Bewegung das Erscheinen von Maitreya erwarten, sage ich euch hier und jetzt — und denkt daran, dass ich die genauesten Vorhersagen über die zukünftigen Ereignisse in der Welt als jeder andere in der Geschichte der Welt getätigt habe — basierend auf Studium und Wissen, keine psychische Fähigkeit, keine Gabe von Gott, obwohl ich ein Gesandter bin, dass kann ich euch versichern. Ich sage euch, dass in der Neuen Weltordnung der charismatische und religiöse Weltführer auf den Thron gesetzt werden wird. Merkt euch meine Worte. Und für diejenigen von euch, die es noch nicht verstehen, die protestantische Religion wurde durch die Mystery Schulen gegründet um die Autorität des Papstes zu stürzen, genauso wie diese Nation, die USA von den Mystery Schulen gegründet wurde um die Monarchien, die Könige und Könige von ihren Thronen zu stürzen.

[WC]: Seht ihr, Leute, an was auch immer ihr glauben wollt, es ist OK für mich. Lasst uns einfach glauben, aus einer Position der Erkenntnis der Wahrheit heraus.

Gute Nacht, und möge Gott jeden einzelnen von euch schützen.

[Outro Musik: That Old Black Magic]

===================================================

  Bill Cooper’s Mystery Babylon Download [Deutsch, 524 Seiten, 8,57 MB]

Bill Cooper’s Mystery Babylon [Deutsch] Webübersicht

Dieser Beitrag wurde unter Übersetzung, Luziferische Elite, Mystery Babylon, Wahrheitsbewegung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Mystery Babylon (Bill Cooper) – Stunde 8 – Ökumenismus

  1. Kosta Chuldini schreibt:

    Einfach genial, mehr braucht man zu der Stunde nicht zu sagen.

  2. Pingback: Mystery Babylon (Bill Cooper) – Stunde 8 – Ökumenismus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s