Mystery Babylon (Bill Cooper) – Stunde 28 – Brief über die Freimaurerei


Überall auf der Welt hört ihr, wieder einmal, The Hour of the Time. Ich bin euer Gastgeber, William Cooper.

(Eröffnungsmusik: Der Triumphmarsch, geschrieben von Edvard Grieg)

[Ankündigung von Radioübertragungen]:

Was ihr gerade gehört habt, meine Damen und Herren, war der Triumphmarsch von Sigurd Jorsalfar [Übersetzung: Sigurd der Kreuzfahrer], unter der Leitung von Ed Grieg. Und ich habe ihn gespielt, weil ich wundervolle Neuigkeiten habe. Es ist ein Triumph in einer Weise, zumindest glaube ich, dass es einer ist. Ich glaube ihr werdet alle glücklich sein, besonders diejenigen, die im Staat Florida leben, denn ihr müsst nichtmehr die statische Kurzwelle aufdrehen, um The Hour of the Time zu hören. In der Tat, wir werden dort auf einer neuen Radiostation sein, und wir machen Geschichte auf eine Weise, denn es ist die erste Radiostation in den Vereinigten Staaten, und sogar auf der ganzen Welt, welche auf S-A-P sendet, oder SAP Kanal, der S-A-P Kanal. Es ist auf Radio 27, WSAP, Fort Lauderdale, Florida. UHF TV 27, SAP, Separate Audio Programm, die Chefetage ist Skinner Broadcasting Incorporated, 600 West Hilsboro Boulevard, Suite 27, Deerfield Beach, Florida, 33441-1609. Ihr könnt sie anrufen, falls ihr das nicht alles aufschreiben könnt, wovon ihr wisst, wenn ihr diesem Programm zuhört, dass das eine Sünde ist. Ihr sollt diesem Programm nicht ohne ein Blatt Papier und einen Bleistift oder Kugelschreiber zuhören. Ihr sollt alles aufschreiben. Aber hier ist die Nummer: (305) 480-2727. All ihr Leute in Florida, ihr werdet diese Nummer anrufen wollen und stellt sicher, dass ihr dieses Programm empfangen könnt. (305) 480-2727. Wir werden in Stereo übertragen, Leute, in kristallklarem Stereo. Ihr werdet es lieben, besonders, wenn ihr es immer auf Kurzwelle zugehört habt, mit all dem statischen Rauschen, den Störungen und dem ganzen Fernschreiber-Zeug und all das andere, was sie mir erzählen, was da draußen stören könnte. Zur Veröffentlichung am 16. August 1993 hört ihr diese Sendung am Dienstag, unsere erste Übertragung auf 27 war tatsächlich letzten Abend, Leute, letzten Abend. Einige von euch könnten den Fernseher aus Versehen auf SAP gestellt haben und ihr habt es empfangen. Wenn ihr das getan habt, dann ist es gut. Wenn ihr es nicht getan habt, könnt ihr von nun an dort zuhören. Ich glaube, es ist zu spät für euch, wenn ihr dies in Florida hört, um heute noch zuzuhören, aber ihr werdet in der Lage sein, es morgen zur Primetime zu hören. Ihr müsst nichtmal mehr spät aufbleiben, Leute. Ist das nicht wundervoll? Ein neuer Radiosender, WSAP, der am 16. August 1993 auf Sendung ging. Der erste seiner Art in diesem Land. Amerikas erster Radiosender im Fernsehen. „Was“, werdet ihr sagen, „ein Radiosender im Fernsehen?“ Das ist richtig, Leute, ihr habt richtig gehört. Zuhause des All-American Talkshow-Teams, 24 Stunden am Tag, WSAP übertragt mit 70.000 Watt auf dem SAP, oder Separate-Audio-Programm, Kanal über UHF TV 27, Fort Lauderdale.

Zuhörer können die Station auf zwei Wege empfangen, also hört sehr gut zu. Schreibt das auf. Wenn ihr in Florida lebt, könntet ihr euer Kabelsystem vorgelesen bekommen. So bekommt ihr The Hour of the Time auf WSAP im ganzen Staat von Florida. Nummer eins, durch Schalten auf Kanal 6 auf den folgenden Kabelsystemen: Continental Cable, Coral Springs Cable, Jones InterCable, TCI Cable of Hollywood, TCI Cable of North Dade, Gulf Pacific Cable of Weston, Bonn Adventure und Gold Coast Cable, Miami Beach. Habt ihr das gehört, Leute? Wir werden in all den großen Hotels sein. Nachdem ihr auf Kanal 6 auf Kabel geschaltet habt, dann drückt den SAP-Knopf auf eurem Fernseher oder auf der Fernbedienung, um Radio WSAP zu hören, The Hour of The Time.

Nun, die zweite Methode, wie ihr WSAP empfangen könnt, ist durch das Anschließen einer UHF-Loop-Antenne, die man bei jedem Radio-Shak bekommt. Nach dem Anschließen schaltet auf UHF TV Kanal 27 und drückt die SAP Taste, und ihr werdet WSAP empfangen können.

Skinner Broadcasting Incorporated, Eigentümer von Kanal 27, CBS Broadcasting Kanal 26, UCIX TV über die wichtigsten Audio- und Videokanäle, und das wird sich nicht ändern, Leute. WSAP wird informative und unterhaltende Talkshows aus dem ganzen Land übertragen, 24 Stunden am Tag. Ich werde auch dabei sein mit The Hour of the Time, 20:00 Uhr von Montag bis Freitag Abend und mehr als ein Dutzend knallharte Programme, die sich mit Themen beschäftigen wie, was wirklich in Waco passiert ist, wie das North America Free Trade Agreement (NAFTA) Amerika ruinieren wird und die Wahrheit über das Federal Reserve System. Diese Sendungen werden zur Zeit nicht in Süd-Florida gehört, und laut Roger Skinner, Stationsmanager, erwarten wir, dass bald viele Leute über das sprechen werden, was sie auf WSAP hören werden. Junge, das ist eine Untertreibung, The Hour of the Time wird schuld daran sein, dass sie aus Florida hinausgeworfen werden! (lacht) Aber das ist großartig, Leute. All ihr Leute, die jetzt in Florida leben, ihr müsst nicht mehr bis Mitternacht aufbleiben und auf statischer Kurzwelle mithören. Wenn ihr einen dieser Kabel-Anbieter habt, oder wenn ihr im Fort Lauderdale Gebiet wohnt, oder in der Nähe von Fort Lauderdale, wo ihr ihre 70.000 Watt SAP Übertragung empfangen könnt, dann könnt ihr einfach eine UHF-Loop-Antenne kaufen und sie anstecken und ihr könnt uns laut und klar empfangen.

Und Leute, das ist erst der Anfang, denn ich habe euch noch etwas zu sagen. Mit Anfang nächster Woche werden wir live über Satellit senden und wir werden von diesem Zeitpunkt an live auf WWCR sein. Nun, auf WSAP in Florida werden aufgezeichnete Sendungen gespielt. Wir werden nicht live sein, aber wir werden live auf Satellit sein und WWCR zeichnet die Satellitenübertragungen auf und sendet sie Montag bis Freitag Abend zu unserer regulären Zeit. Das ist also auch eine gute Nachricht. Der Satellit heißt SpaceNet-3, für diejenigen mit einer Satellitenschüssel, ihr könnt uns in brillianter digitaler Qualität empfangen auf SpaceNet-3, Kanal 21, ich glaube es ist 5.8 Audio. Aber ihr könnt das auch … sucht einfach nach Lets Talk Radio Network. Es wird zur gleichen Zeit sein, wo ihr uns immer auf WWCR Kurzwelle gehört habt, und wir werden noch immer auf WWCR Kurzwelle sein. Der einzige Unterschied ist, dass wir live sein werden, in Florida werden Aufzeichnungen gespielt. Wenn ihr also in Florida zuhört, werdet ihr nicht die Möglichkeit haben, live im Studio anzurufen, weil ihr Aufzeichnungen hört, oder was auch immer. Also, das sind großartige Neuigkeiten, Leute. Denkt daran, wir senden seit gestern auf WSAP in Florida. Wir sind dort schon on-air, und wir werden auf Satellit sein beginnend mit nächster Woche, SpaceNet-3, Kanal 21, und ich glaube es ist Audio 5,8. Wenn wir nicht auf 5,8 sind, dann geht einfach rauf oder runter auf der Audioskala bis ihr uns gefunden habt, oder ihr könnt es im SatMagazine nachschlagen.

Das sind also die tollen Neuigkeiten, Leute, und ich hoffe ihr seid genauso glücklich wie ich darüber, denn ich bin schon ganz rosa vom ganzen kitzeln. Ich bin so glücklich, ich weiß gar nicht, was ich mit mir machen soll, und es wird mich sehr beschäftigen. Die Ausgaben gehen natürlich nach oben. Unsere Sponsoren werden die Kosten für die Satellitenübertragung und die Sendezeit bezahlen, aber wir müssen noch sehr viel teures Equipment besorgen, damit wir eure Anrufe live entgegennehmen können. Nun, wir werden das jetzt nicht die ganze Zeit machen, aber wir werden es machen, und wir brauchen eure Hilfe, Leute. Wir brauchen Spenden, um diese ganze Ausrüstung zu bezahlen. Wir brauchen 1000 $ um uns einen sogenannten Kompressor zu kaufen. Nun, ich weiß nicht genau, was das bedeutet, aber um Anrufe entgegennehmen zu können, und für den Satelliten Uplink brauchen wir einen Kompressor, und der kostet 1000 $. Es sind 900 und irgendwas Dollar. Also, wir brauchen Spenden, wir brauchen dieses Ausrüstungsteil. Wir müssen auch noch … nun, wir müssen einen ganzen Haufen an Dingen kaufen. Alles zusammen kostet uns ca. 5.000 $ … ein bisschen über 5.000 $. Wir danken euch für eure Beiträge. Alle eure Beiträge werden nur dafür verwendet, Ausrüstung zu beschaffen. Also bitte, Leute, setzt euch und stellt einen Scheck oder eine Überweisung aus auf …

[William Cooper bittet weiter um Spenden und spricht über Backwoods Home Magazine]

Ok, lasst mich euch diesen Artikel vorlesen. Dieser Artikel ist … (lacht) … ist wirklich lustig. „Keine Ideologie, keine Agenda“, und es ist eine Art Scherz. Und Dave Duffy hat hier geschrieben: „Wir sind erfreut, den Editorenplatz dieser Ausgabe P.J. O’Rourke zu überlassen, der diese Stellungnamen an eine Versammlung des Cato Instituts herangetragen hat, ein Think-Tank des freien Marktes. O’Rourke hat zahlreiche Bücher verfasst, darunter „Das Parlament der Huren“, ein Best-Seller über die Regierung der Vereinigten Staaten.“ Insbesondere der Kongress, und dieser Artikel wird mit der Erlaubnis des American Spectator vom Juli 1993 wieder abgedruckt:

[Lesung aus „Keine Ideologie, keine Agenda“]:

Das Cato-Institut hat einen ungewöhnlichen politischen Grund — was überhaupt kein politischer Grund ist. Wir sind heute Abend hier um uns dieser Sache zu widmen, um uns selbst, mit anderen Worten, … nichts zu widmen.

Wir haben keine Ideologie, keine Agenda, keinen Katechismus, keine Dialektik, keinen Plan für die Menschheit. Wir haben kein „Visionsding“, wie unser Ex-Präsident sagen würde, oder, wie unser jetziger Präsident sagen würde, wir haben keine Hillary.

Alles was wir haben ist der Glaube, dass Leute tun sollten, was sie tun wollen, es sei denn, sie verursachen dadurch Schaden an anderen Menschen. Und das ist besser ein klarer und nachweislicher Schaden. Kein Unsinn über Passivrauchen oder verletzende, unsensible Sprache, bitte.

Ich weiß nicht, was gut für euch ist. Ihr wisst nicht, was gut für mich ist. Wir wissen nicht, was gut für die Menschheit ist. Und manchmal scheint es so, als wären wir die einzigen, die das nicht wissen. Es könnte durchaus sein, dass heute Abend in diesem Raum alle Menschen der Welt sind, die nicht allen Menschen in der Welt sagen wollen, was sie zu tun haben.

Das kommt daher, weil wir an die Freiheit glauben. Freiheit – auf der dieses Land gegründet wurde und die Verfassung geschrieben wurde, um sie zu verteidigen, der Bürgerkrieg wurde gekämpft, um sie zu perfektionieren.

Freiheit ist keine Ermächtigung. Ermächtigung ist, was die Serben in Bosnien haben. Jeder kann eine Waffe schnappen und sich ermächtigen. Es ist keine Anspruchsberechtigung. Eine Anspruchsberechtigung ist, was Leute von der Sozialhilfe bekommen, und wie frei sind die schon? Es ist keine endlos expandierende Liste von Rechten — das „Recht“ auf Bildung, das „Recht“ auf Gesundheitsversorgung, das „Recht“ auf Nahrung und Wohnen. Das ist keine Freiheit, das ist Abhängigkeit. [William Cooper: Und die meisten Menschen werden das nie lernen!] Das sind keine Rechte, das sind Rationen der Skalverei — Heu und Scheune fürs menschliche Vieh.

Es gibt nur ein grundlegendes Menschenrecht, das Recht zu tun was man verdammt noch mal tun will. Und mit ihm kommt die einzige grundlegende Pflicht, die Pflicht, die Folgen zu übernehmen.

So sind wir heute Abend hier in einer Art Anti-Materie Protest — eine unpolitische Nichtdemonstration von tief neutralen Inaktivisten. Wir sind Teil eines riesigen unsichtbaren Streikposten, der das Weiße Haus 24 Stunden am Tag umkreist. Wir sind Teilnehmer in einem enormen Nicht-Marsch auf Washington — Millionen und Abermillionen Amerikaner die nicht in die Hauptstadt der Nation strömen um nichts von der Regierung zu verlangen. Um nichts zu fordern, außer der einen Sache, die noch keine Regierung in der Geschichte geschafft hat — uns in Ruhe zu lassen.

Es gibt nur zwei Regeln des Regierens in einer freien Gesellschaft:

[Eins,] kümmere dich um deine eigenen Angelegenheiten.
[Und zwei,] behalte deine Hände bei dir.

Bill Clinton, behalte deine Hände bei dir. Hillary, kümmer dich um deine eigenen Angelegenheiten.

Wir haben eine Gruppe unglaublich dummer Leute im Weißen Haus, gerade jetzt, Leute, die glauben, dass die Regierung funktioniert. Oder dass die Regierung funktionieren würde, wenn man nur ein paar wirklich intelligente Burschen aus Yale holt, um sie zu leiten.

Wir werden von Studentenwohnheim-Jungs regiert. Die Clinton-Regierung ist gerade jetzt im Westflügel und arbeitet die ganze Nacht. Sie glauben, dass wenn sie nur spät genug aufbleiben würden, sie eine gesunde Wirtschaft erschaffen könnten und Frieden dem ehemaligen Jugoslavien bringen könnten.

Die Clinton-Regierung wird die Staatsausgaben verringern, indem es die Menge des Geldes erhöht, die wir ihr zum Ausgeben geben. [Macht Sinn, nicht wahr?]

Das Gesundheitswesen ist zu teuer, also setzt die Clinton-Regierung einen Hochleistungsanwalt dafür ein, es billiger zu machen. (Das ist es auch, was ich immer mache, wenn ich Geld sparen will — Ich stelle einen Anwalt aus Yale ein.) Wenn ihr glaubt, dass das Gesundheitswesen jetzt teuer ist, wartet, bis ihr seht, was es kostet, wenn es gratis sein wird.

Die Clinton-Regierung stellt ein Programm zusammen, sodass die College-Absolventen ihren Schulunterricht abarbeiten können. Wie wenn das die Idee eines Genies wäre. Es nennt sich, sich einen Job zu suchen. Die meisten Menschen machen das auch, wenn sie aus dem College kommen, es sei denn natürlich, sie werden Gouverneur von Arkansas.

Und die Clinton-Regierung startete einen Angriff auf Leute in Texas, weil diese Leute religiöse Verrückte mit Gewehren sind. Zur Hölle, dieses Land wurde von religiösen Verrückten mit Gewehren gegründet. Was denkt Bill Clinton, wer bei Plymouth Rock an Land gegangen ist? Freiwillige des Friedenschors? Oder vielleicht wurden diese Menschen in Texas wegen Kindesmissbrauchs angegriffen. Aber, wenn Kindesmissbrauch der Grund war, warum hat dann Janet Reno nicht Woody Allen mit Tränengas angegriffen?

Wisst ihr, wenn die Regierung ein Produkt wäre, dann wäre es verboten.

Die Regierung ist eine Gesundheitsgefahr. Regierungen haben viel mehr Menschen umgebracht als Zigaretten und nicht angeschnallte Sicherheitsgurte es je getan haben.

Die Regierung enthält unreine Zutaten — wie jeder, der sich mal den Kongress angesehen hat, euch sagen wird.

Auf der Basis von Bill Clinton’s Wahlversprechen 1992, glaube ich wir können sagen, dass die Regierung irreführende Werbung praktiziert.

Und der reine Blick auf den Bundeshaushalt reicht aus, die Regierung wegen Meineid, Erpressung und Betrug zu verurteilen.

Meine Damen und Herren, da habt ihr das Programm des Cato-Institus auf den Punkt gebracht: Die Regierung sollte gegen das Gesetz verstoßen. Amtszeit Limits sind nicht genug. Wir brauchen Gefängnis.

William Cooper: [Nochmal, das wurde von P.J. O’Rourke geschrieben]

[William Cooper spricht weiter über Backwoods Home Magazine]

Oh Mann, ich bin so glücklich, nun über Satellit in 500.000 neue Haushalte zu kommen in Florida, und wir haben letzte Nacht damit angefangen. Das ist … das ist einfach unglaublich, ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich werde tief einatmen und mich hier niederlassen und mich irgendwie wieder einkriegen, oder ich werde wahrscheinlich irgendwas vermasseln…

Nun, denkt daran, wenn wir auf Satellit sind, werden wir einige Live-Shows machen, wo ihr in der Lage sein werdet anzurufen und mit mir live auf Sendung sprechen könnt. Lasst mich euch diese Nummer gleich jetzt geben. Bei dieser Nummer könnt ihr mir 23 Stunden am Tag faxen, was auch immer ihr mir faxen wollt. Das sind 23 von jeden 24 Stunden des Tages, da könnt ihr mir was faxen. Nun habt ihr einen Kanal, um Informationen direkt an The Hour of the Time zu faxen…

(Gibt Informationen übers Faxen)

Es ist Zeit für unsere Pause, Leute. Geht nicht weg, ich bin gleich wieder zurück nach dieser sehr kurzen Pause.

(einige Sekunden Stille)

Ich bin zurück, und ich bin glücklich, Leute. Junge, bin ich glücklich, und ich möchte, dass ihr auch glücklich seid, Leute…

(William Cooper macht Werbung für Swiss America Trading)

(Pausenmusik: unbekanntes klassisches Stück – Fortsetzung des Triumphmarschs?)

Tja, Leute, ich werde mit euch noch einen Schritt weiter in eurer Ausbildung heute Abend gehen. Ich halte in meinen Händen, liebe Zuhörer, ein altes, sehr altes Buch, herausgegeben im Jahre 1883 in Philadelphia von Collins & McDill. Der Name des Buches ist „In the Coils; or, The Coming Conflict“, von E.B.G. Das ist die zweite Edition, was bedeutet, dass es eine Edition vor dieser gegeben hat. Und da gibt es ein Zitat von Wendell Philips, der sagt, „Dies ist die nächste große Frage, die die Nation angehen und entscheiden muss.“ Und dieses Buch, meine Damen und Herren, ist unbezahlbar, denn es beschreibt … es wurde ursprünglich im Jahr 1882 urheberrechtlich geschützt — eigentlich nicht geschützt, sondern eingetragen, nach einem Gesetz des Kongresses, im Jahr 1882 von A.P. McDill im Büro des Buchhändlers des Kongress in Washington, D.C. Also wenn ihr das nicht irgendwo finden könnt, es ist in der Bibliothek des Kongresses.

Es handelt von einem Mann und seinem Kampf mit der Freimaurerei, und ich werde euch daraus einen Brief vorlesen, der auf Seite 237 anfängt. Dieser Brief wurde von Dr. Groves geschrieben und an einen Mr. Dover gesendet:

=========== Beginn des Zitierens ===========

BRANDON, 18. Mai, 18–

Mein lieber Freund: — Ich habe mit der Antwort auf deine Notiz gezögert, damit ich vielleicht in der Lage wäre, auf deine Fragen gleichzeitig vollständig und mit einer gewissen Sicherheit antworten kann.

Ich bin froh, sagen zu können, dass ich mit deinem Neffen persönlich bekannt bin, und dass ich ihn sehr schätze. Ich habe mehrere einflussreiche Männer in unserem Dorf befragt und wir stimmen alle überein in unserer Meinung über Bates und seine Aussichten in diesem Bezirk. So kann ich beide eurer Fragen gleichzeitig beantworten und das Plural „wir“ und „unser“ verwenden, statt dir nur meine alleinige Meinung mitteilen zu können.

Wir glauben, dass Bates der beste Kandidat in dem Gebiet ist bis jetzt, und es ist möglich dass er unsere herzhafte Unterstützung erhält.

Wir sind nicht ganz zufrieden auch mit nur einem der Kandidaten; aber wir erwarten nicht, jemanden zu finden, der uns in allen Punkten gerecht werden wird können. Wir können eine Person konsequent unterstützen und doch etwas gegen ihn einzuwenden haben. Also in Bezug auf Bates. Wir haben einen ernsthaften Einwand gegen ihn, aber ob es uns davon abhalten wird, ihn zu unterstützen, hängt von den Umständen ab. Ich nehme an, du  hast eine einfache Erklärung der ganzen Sache lieber, als eher unsichere und schmeichelhafte Versprechungen, und ich werde nicht durch die Angst zurückgehalten, dich zu beleidigen, oder durch den Wunsch für das Büro oder die Popularität, also werde ich klar unsere Einwände gegen Bates erläutern und auf die Umstände eingehen, unter denen er vielleicht unsere Unterstützung erhält.

Wir widersprechen nicht seinen Fähigkeiten, moralischen Charakter, Republikanismus, seinen Verwandten oder seine allgemeine Fitness an diesem Platz. Wir schätzen ihn für all dies. Unser einziger Einwand ihm gegenüber ist, dass durch bestimmte und zahlreiche Eide, die er als verbindlich erachtet, (wir jedoch nicht) er seine Unterstützung einem Monopol zugesichert hat, welches mächtiger und gefährlicher ist als jene, denen er sich widersetzt, und er hat einer Regierung Treue geschworen, die eine Vormachtstellung gegenüber allen anderen Autoritäten behauptet, sei es Kirche oder Staat. Mit einem Wort, wie wir informiert sind, ist Mr. Bates ein Freimaurer.

Jetzt wissen wir, dass jeder, der die Loge betritt, schwört, „die Verfassung der Großloge des Staates zu unterstützen und den Gesetzen von jeder Loge zu gehorchen, von der er Mitglied wird, und ebenso allen regulären Zeichen, Aufforderungen und Merkmalen von jedem Freimaurer oder Gruppe von Freimaurern gehorcht.“ Nun, was auch immer ihm erzählt wurde, bevor er diese Eide abgelegt hat, nachdem er das getan hat wird ihm gelehrt, dass die Autorität der Loge absolut ist, dass der Bund unwiderruflich ist und seine Verpflichtungen souverän.

In General Ahiman Rezon, oder dem Freimaurer-Leitfaden, lesen wir: „Der Kandidat, der die Loge betritt, ist im Begriff, sich freiwillig zu binden, absolut und ohne Vorbehalt, für immer.“

Webb’s Monitor sagt: „Der Bund ist unwiderruflich. Auch wenn ein Freimaurer suspendiert oder ausgeschlossen wird, obwohl er aus der Loge zurücktreten kann, oder in Länder reisen, wo keine Freimaurer gefunden werden können, oder ein Staatsangehöriger einer despotischen Regierung wird, die verfolgt, oder ein Kommunikant einer bigotten Kirche, die die Freimaurerei denunziert, er kann sein Bündnis mit der Freimaurerei nicht einfach ablegen und es wird auch nicht aufgehoben. Kein Gesetz des Landes könnte es beeinflussen; kein Bannfluch der Kirche kann es schwächen. Es ist unwiderruflich.“

Der selbe freimaurerische Autor sagt wieder: „Die erste Pflicht der Leser dieser Zusammenfassung ist es, den Edikten der Großloge zu gehorchen. Richtig oder Falsch, seine bloße Existenz als Freimaurer hängt vom Gehorsam gegenüber der Macht ab, die ihm unmittelbar übergesetzt ist. Eine Verletzung dessen muss unmittelbar zur Vertreibung führen, die als Freimaurer-Tod alles beendet. Das eine unverzeihliche Verbrechen eines Freimaurers ist Widerspenstigkeit, oder Ungehorsam.“

Obwohl es viel Platz in meinem Brief einnimmt, möchte ich noch mehr Zeugnisse anführen, mit den Namen der Zeugen, die alle bedeutende Mitglieder des Ordens sind und über hohe Autorität verfügen und einige, deren Werke in fast jeder Loge zu finden sind und notwendigerweise Effekte auf andere Mitglieder haben:

„Dass diese Kapitulation des freien Willens unter der freimaurerischen Autorität absolut ist (im Rahmen der Wahrzeichen des Ordens), und ewig, kann durch eine Untersuchung des Emblems (der Schuh oder die Sandale) abgeleitet werden, welche verwendet werden um diese Lektion der Resignation zu erzwingen.“ [Das ist aus] Morris‘ Wörterbuch der Freimaurerei.

„Ungehorsam ist so subversiv für die Grundarbeit der Freimaurerei, in der Gerhorsamkeit so stark eingeprägt wird, dass der Freimaurer, der nicht gehorcht, sich schweren Strafen unterwerfen muss.“ — Ebenda.

„Eine Großloge wird mit Macht und Autorität über die gesamte Freimaurerei in ihrer Jurisdiktion ausgestattet. Es ist das oberste Berufungsgericht in allen freimaurerischen Fällen, und ihren Dekreten muss unbegrenzter Gehorsam von jeder Loge und jedem Freimaurer in seinem Einflussgebiet gezahlt werden. Die Regierung der Großlogen ist daher völlig despotisch. Während eine Großloge existiert müssen ihre Edikte ohne Prüfung von ihren untergeordneten Logen respektiert und Folge geleistet werden.“ [Das ist aus] Mackey, Lexikon der Freimaurerei, Seite 183.

„Für uns selbst, als Freimaurer, verleugnen wir, dass eine zivile Regierung auf Erden das Recht hat, die freimaurerische Jurisdiktion zu teilen oder zu verkürzen, wenn sie einmal eingeführt wurde. Es kann nur von kompetenter freimaurerischer Autorität vollbracht werden und in Übereinstimmung mit freimaurerischer Nutzung.“ [Aus dem] Großlogen Bericht.

„Eine ‚Vorladung‘ der Loge oder Großloge ist obligatorisch für ihn, und sollte er sein Gehorsam verweigern, soll er schmählich aus der Gesellschaft ausgeschlossen werden mit öffentlichen Zeichen der Schmach, die niemals getilgt werden können.“ — [Das ist aus dem] Morris Wörterbuch der Freimaurerei, Seite 29.

„Ungehorsam und die Suche nach dem Respekt der freimaurerischen Vorgesetzten ist eine Straftat, für die der Übertreter sich einer Strafe unterwirft.“ — [Das ist aus] Mackey, Freimaurerische Rechtsprechung, Seite 511.

„Daher finden wir, dass die Autorität des Meisters der Loge genauso despotisch ist wie die Sonne am Firmament, die dort vom Schöpfer plaziert wurde, um niemals von ihrem vorgegeben Kurs abzuweichen, bis die Erklärung verkündet wurde, dass die Zeit nicht mehr ist.“ — [Das ist aus Olivers] Zeichen und Symbole der Freimaurerei, Seite 142.

„Verrat und auch Rebellion können nicht in einer Loge erfragt werden, weil sie politische Delikte sind, und obwohl ein Freimaurer für eine dieser Handlungen in den Gerichten seines Landes verurteilt werden kann, kann er nicht freimaurerisch bestraft werden; und trotz seines Verrats oder Rebellion bleibt seine Beziehung zur Loge, um die Sprache der alten Anschuldigungen zu verwenden, unantastbar.“ — [Das ist aus Mackey’s] Freimaurerische Rechtsprechung, Seite 510.

[William Cooper]: Nun, ich werde euch das nochmal vorlesen und ich möchte, dass ihr genau aufpasst.

„Verrat und auch Rebellion können nicht in einer Loge erfragt werden, weil sie politische Delikte sind, und obwohl ein Freimaurer für eine dieser Handlungen in den Gerichten seines Landes verurteilt werden kann, kann er nicht freimaurerisch bestraft werden; und trotz seines Verrats oder Rebellion bleibt seine Beziehung zur Loge, um die Sprache der alten Anschuldigungen zu verwenden, unantastbar.“ — [Das ist aus Mackey’s] Freimaurerische Rechtsprechung, Seite 510.

„Es gibt keine Pflicht, die mehr zwangsweise in der Freimaurerei erwartet wird, als das Warnen eines Bruders oder auf eine drohende Gefahr für seine Person und seine Interessen hinzuweisen. Dies zu vernachlässigen bedeutet eine positive Verletzung der Pflicht und zerstört jeden Anspruch der Person auf den Titel Freimaurer.“ — [Das ist aus Morris‘] Wörterbuch der Freimaurerei, Seite 325.

„Die Befugnisse und Privilegien des Meisters einer Loge sind keineswegs nur von bestimmten Umfang.“ — [Das ist aus Chase’s] Digest of Masonic Law, Seite 380.

„Als Vorsitzender Offizier besitzt der Meister außergewöhnliche Kräfte, die kein Vorsitzender von keinem anderen Verein besitzt.“ — [Das ist aus] Mackey’s Freimaurerische Rechtsprechung, Seite 344.

„Das System des freimaurerischen Gesetz hat nur wenig vom republikanischen oder demokratischen Geist in sich.“ [Das ist aus] Morris, Webb’s Freemason’s Monitor, überarbeitete Auflage, Seite 195.

„Einmal ein Freimaurer, immer ein Freimaurer — Einmal ein Freimaurer, überall ein Freimaurer. Die Unabhängigkeit schwindet jedoch dahin für Einzelpersonen oder für Logen, seien es Großlogen oder untergeordnete — und wir sind jeder und alle wirklich frei und unkontrolliert von Allem, außer unserem alten Gesetz und unserer Verfassung — so kann kein Freimaurer ein Ausländer für einen anderen Freimaurer sein. Wir sind alle gleichberechtigte Bürger einer gemeinsamen Regierung, mit gleichen Rechten, gleichen Privilegien und gleichen Pflichten; und in dieser Regierung regiert Gott sei dank nicht die Mehrheit. Denn unser Orden greift in seiner eigenen Verfassung die Wurzel dessen an, was die eigentliche Grundlage der Volksherrschaft ist. Es verkündet und praktiziert nicht, dass der Wille der Masse gut und weise ist, und als solcher Folge geleistet werden soll. Nicht die Mehrheit soll regieren, sondern das Gesetz [dh oben genanntes altes Gesetz] soll regieren. Unser Grundsatz ist nicht nur, dass kein einzelner Mann oder eine Gruppe von Männern (wie weise und zahlreich auch immer) dazu in der Lage ist, auch nur eine einzige Charaktereigenschaft unserer alten Institution zu ändern. Unser Gesetz ist strikt organisch; Es kann nicht geändert werden, ohne zerstört zu werden. Mann kann einen Menschen zerstückeln und man kann eine Uhr in ihre Einzelteile zerlegen; aber man kann nicht seine Organe ändern und ihn wieder zusammensetzen, wie man es beim Zeitnehmer kann. Die Freimaurerei ist der lebende Mann, und alle anderen Formen der Regierung sind nur bequeme Maschinen, gemacht von cleveren Mechanikern, um die Staatsangelegenheiten zu regeln. Wir kennen nicht nur keinen Norden, keinen Süden, keinen Osten und keinen Westen, aber wir wissen, es gibt keine Regierung außer unserer eigenen. Für jede Regierung außer der der Freimaurerei sind wir Ausländer; und diese Form der Regierung ist weder päpstlich, autokratisch, monarchistisch, republikanisch, demokratisch noch despotisch; Es ist eine Regierung per se, und diese Regierung ist Freimaurerisch. Wir haben nichts zu tun mit Formen der Regierung, Formen der Religion oder Formen des sozialen Lebens. Wir sind eine Nation von Männern, die nur durch freimaurerische Beziehungen gebunden ist, als Weltbürger, und diese Welt ist eine Freimaurerische Welt; Brüder zueinander in der ganzen Welt, Ausländer für die gesamte übrige Welt.“

„Das obige ist eine freimaurerische Rede kurz zusammengefasst. Es ist die komprimierte Essenz des Freimaurerischen Lebens.“ — [Das kommt vom] Missouri Grand Lodge Report aus 1867.

Was für eine bemerkenswerte Reihe von Freimaurerischen Zeugnissen! Und doch ist die Hälfte nicht gesagt worden. Ich könnte fast unbegrenzt weitermachen und die faule, verräterische und anti-republikanische Natur aufzeigen, wie sie leserlich portraitiert wird aus diesen Auszügen von standard-freimaurerischen Publikationen. Die obigen Sätze sind komplette Zitate und wurden nicht verstümmelt. Sie sind übersichtlich und schlicht. Die Sprache ist gebieterisch. Freimaurerische Vorgesetzte argumentieren nicht mit Untergebenen. Sie diktieren.

Kein Wunder, dass ein sehr prominentes Mitglied das Folgende zugibt: „Es gibt keine Anschuldigungen, die häufiger gegen die Freimaurerei hervorgebracht werden, als ihre Neigung zu Revolution und Verschwörung, und an politischen Organisationen, die den Frieden der Gesellschaft beeinträchtigen könnten oder die Rechte der Regierung stören.“ [Entnommen aus] Mackey, Mystic Tie of Freemasonry, Seite 43.

Denk daran, mein Freund Dover, ich spreche hier nicht von den persönlichen Ansichten deines Neffen über die Vorherrschaft der Loge, weder sage ich, was er tun würde, wenn er herausfinden sollte, dass manche der Gesetze, Vorladungen oder Anordnungen der Loge mit seinen Pflichten in der Regierung in Konflikt geraten, sondern ich will nur aufzeigen, was die Loge nach ihren Standard-Autoren, Ansprüchen und was jeder Freimaurer geschworen hat, durchführt. Wenn Mr. Bates in den Kongress kommen würde und in manchen Fällen vorfindet, dass er entweder seinen offiziellen Eid oder seine freimaurerischen Verpflichtungen verletzen müsste, ich sage nicht, welchen er davon als bindend ansehen würde; Aber ich sage, denn ich weiß das, dass die Loge durch ihre Schreiber, ihre Dozenten und ihre Dekrete erklärt, dass ihre Verpflichtungen die höchsten sind, ihre Autorität über aller ziviler Autorität ist und Gehorsam gegenüber dem Vorgesetzten die erste Pflicht für jeden Freimaurer ist. Wenn bedeutende Mitglieder es wissen und die Wahrheit über ihren eigenen Orden erzählen, wenn den Berichten der Großloge geglaubt werden kann, dann kann kein Zweifel mehr in diesem Punkt bestehen. Bitte lies nocheinmal sorgfältig, was diese gesagt haben, ja, was sie sogar gewagt haben abzudrucken, und du wirst unsere Einsprüche erkennen, Bates in den Kongress zu entsenden, oder ihn oder jeden anderen Freimaurer in ein Amt zu wählen, bis er auf die Treue zur Loge verzichtet. Glaubst du, dass wir zuviel verlangen? Jeder andere Ausländer, bevor er sogar wählen darf, muss die Loyalität zu der Regierung, wo er geboren ist, ablegen, und zu dieser hat er vielleicht niemals Eide des Gehorsams geschworen. Wir verlangen von ihm richtigerweise die folgende Verpflichtung:

„Ich erkläre hiermit einen Eid, dass es meine Absicht ist aus gutem Glauben heraus, ein Bürger der Vereinigten Staaten zu werden und für immer alle Loyalität und Treue zu jedem fremden Fürsten, Potentat, Staat und Souverän, und vor allem [William Cooper: leer, schreib das Land rein, wo er herkam], von dem ich Staatsangehöriger bin, zu verzichten und abzuschwören.“

Ist es dann richtig, wenn freie Bürger dieses Landes eine Person in ein Amt wählen, die geschworen hat und noch immer darunter lebt und Loyalität zu einer anderen — einer monarchischen oder despotischen Regierung hat? Hat nicht die Großloge eines Staates in Übereinstimmung mit der allgemeinen Lehre der Freimaurerei erklärt, dass all ihre Mitglieder Ausländer für unsere Regierung zu sein haben. Dann lasst uns sie als solche betrachten; und unsere Regierung sollte sie ebenfalls als solche betrachten und ihnen verbieten, ein Amt zu bekleiden, in der Jury zu sitzen, oder sogar auch nur zu wählen, bis sie nicht den Eid abgelegt haben, der auch für andere Ausländer gedacht ist.

Wenn ich dir sage, dass der „mächtigste Souvereign Grand Commander der Vereinigten Staaten“, von dem jeder Freimaurer ein Untertan ist, ein Ex-General der Konföderierten ist, dessen Rebellenhände tief gefärbt sind vom roten Blut von loyalen Bürgern, und der bei einer Schlacht gegen Ende des Krieges eine Brigade Indianer gegen die Jungs in Blau geführt hat, die durch diese grausamen Wilden ermordet, skalpiert und verstümmelt wurden auf eine Weise, die zu barbarisch ist um sie zu beschreiben, dann wirst du mehr Kraft in diesem Argument sehen. Und warum wurde der Hochverräter, der Führer der Rebellion, nicht gehängt, als er gefangengenommen wurde? Er und der Präsident der Vereinigten Staaten und viele Abgeordnete im Kongress und Richter waren Royal Arch Freimaurer, und jeder von ihnen hat folgendes geschworen:

„Darüber hinaus verspreche und schwöre ich, dass ich einem anderen Royal Arch Freimaurer helfen und ihn unterstützen werde, wenn er irgendwelche Probleme hat; und seine Sache soweit unterstütze, bis er sich aus selbiger herausgewunden hat, wann immer in meiner Macht, ob er recht hat oder falsch liegt.“

Ist es nicht vernünftig dann anzunehmen, dass diese Männer, die geschworen haben ihre Pflichten als zivile Beamte zu erfüllen, sich eher entscheiden würden, den freimaurerischen Verpflichtungen zu gehorchen und einen Rebellen aus seinen Schwierigkeiten zu befreien? Das ist die einzige Erklärung dieses seltsamen Ereignisses, welche es wert ist, sie zu berücksichtigen? Und es ist umso gewisser, wenn wir uns daran erinnern, nach Mackey’s Juristerei, „auch Verrat und Rebellion, denn sie sind alle zusammen politische Delikte, können nicht in einer Loge geahndet werden.“

Diese Fakten über die Eide und Lehren der Loge werden viele andere seltsame Dinge in der Geschichte unseres Landes erklären. Sie werden oft erklären, warum einige untaugliche Personen für irgendein Amt nominiert und gewählt werden, oder dem illegalen Mitstreiter der Platz gegeben wird, oder warum ein Krimineller freigesprochen und begnadigt wird, oder vielleicht befördert. Warum wurde unser heutiger Vertreter, von dem du sagst, er hätte nichtmal genug Verstand dafür, ein Winkeladvokat zu sein, und der notorisch unehrlich ist, in den Kongress entsendet? Warum wurde er von unserer Partei nominiert? Als Antwort auf diese Fragen sagt The Wasp, dessen Herausgeber ein Anti-Monopolist und inkonsequenterweise auch ein Freimaurer ist, folgendes: „Weil, wie der Superintendent unserer Haupteisenbahn einem prominenten Mann vor der Versammlung sagte, die ihn nominierte, der jetztige Amtsinhaber der Favorit dieses Unternehmens war, weil er weit oben in der Freimaurerei war.“ Somit gibt er zu, dass die Loge für den Zweck der Sicherung unsachgemäßer Nominierungen sowie die Wahl ins Amt von unwürdigen Männern gebraucht wird, und impliziert damit sicherlich sogar, dass die Freimaurerei dazu gebraucht wird, sie zu kontrollieren, während sie im Amt sind. So siehst du also unseren Einwand gegen jeden Freimaurer, der in den Kongress geht, und unseren einzigen Einwand gegen die Nominierung von Mr. Bates. Die einzige Bedingung, unter der wir ihm eine vereinte und herzliche Unterstützung gewähren können, ist, dass er zur Geschäftsstelle des Gerichts der Vereinigten Staaten geht und den Eid ableistet, der für alle Ausländer erforderlich ist, und das Wort „Freimaurerei“ in die Leerzeile einfügt.

Ich habe dir frei und ehrlich eine lange Erklärung dieses Falles gegeben; aber wenn es noch irgendetwas gibt, das du zu wissen wünscht, ich wäre froh, deine Fragen zu beantworten. Ich wäre auch froh, von dir jederzeit einen Besuch zu erhalten.

Mit freundlichen Grüßen,
Warren Groves
N.R. Dover, Princton

=========== Ende des Zitierens ===========

Meine Damen und Herren, ich hoffe, ihr versteht die Bedeutung dessen, was ich euch gerade vorgelesen habe und ich hoffe, ihr versteht, dass viele Führer in der Gemeinschaft der Patrioten Freimaurer sind. Sie sind auf den Orden eingeschworen, auf ihre Weltregierung, in der sie die einzigen Bürger sind. Und sie haben keine Zugehörigkeit zu irgendeiner anderen Regierung, Organisation, Eid, Überzeugung oder Religion … durch ihre eigenen Schriften, durch ihr eigenes Wort. Alles, was ich zitiert habe, dass in diesem Brief geschrieben wurde, wurde vor 1882 geschrieben oder veröffentlicht. Je weiter man in der Geschichte zurückgeht, desto mehr Wahrheit kann man in ihren Schriften lesen, denn sie haben gelernt, dass manche von uns schlauer sind als sie glauben. Und nun löschen sie einiges davon bequem in ihren modernen Schriften, aber sogar in ihren modernen Schriften findet man genug um sie zu belasten oder alle aufzuhängen. Der General der Konföderierten in diesem Brief von Dr. Groves ist kein anderer als Albert Pike.

Und um euch zu zeigen, dass sie überall sind und alles kontrollieren und dass ihr hirngewaschen werdet, wann war das letzte Mal, dass ihr Star Trek wirklich zugehört habt? Wann war das letzte Mal, dass ihr wirklich der Botschaft von Star Trek zugehört habt? Wann war das letzte Mal, dass ihr verstanden habt, dass die Leute, die in Star Trek dargestellt werden, kein Privateigentum besitzen? (lacht) Und das alles in dieser Serie Marxismus ist? Purer Sozialismus, pur und simpel. Und was ist die Botschaft von Star Trek? Geht und borgt euch die Filme und Serien aus und seht sie euch an, einen nach dem anderen, beginnend mit Star Trek – The Movie und hört auf mit dem letzten, der gemacht wurde, und ihr werdet sehr schnell wieder zur Besinnung kommen. Besonders, wenn ihr merkt, dass Captain James T. Kirk, als er auf die Bühne kam, einen Captain Albert Pike entlastet. Die Initialen von James T. Kirk ist rückwärts K.T.J, die Knights of the Temple of Jerusalem. Oberstleutnant James „Bo“ Gritz ist ein 32. Grad Freimaurer des Schottischen Ritus.

Nehmt eure Köpfe aus euren kollektiven Ärschen. Gute Nacht, und Gott segne euch alle.

(Schlussmusik: unbekanntes klassisches Stück – Fortsetzung des Triumphmarsch)

===================================================

  Bill Cooper’s Mystery Babylon Download [Deutsch, 524 Seiten, 8,57 MB]

Bill Cooper’s Mystery Babylon [Deutsch] Webübersicht

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Übersetzung, Luziferische Elite, Mystery Babylon, Wahrheitsbewegung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Mystery Babylon (Bill Cooper) – Stunde 28 – Brief über die Freimaurerei

  1. Pingback: Mystery Babylon (Bill Cooper) – Stunde 28 – Brief über die Freimaurerei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s