William Cooper – HOTT – Gedankenkontrolle 1/6


William Cooper (WC): Ihr hört The Hour of the Time, ich bin William Cooper.
Ihr wollt nichtmal 1 Sekunde dieser Serie oder eine der Sendungen aus dieser Serie verpassen.

Die heutige Sendung, meine Damen und Herren, basiert auf einer Reihe von Artikeln des NAPA Sentinel zwischen August 1991 und November 1991, der Forschung von William Cooper und Mitgliedern von CAJI, sowie vielen Referenzen zu diesem Thema und ich werde euch eine kurze Bibliographie vorlesen:

  • „Acid Dreams“ von Martin Lee und Bruce Shlain
  • „From the Belly to the Beast“ von Jack Henry Abbott
  • The Congressional Record #26, Band 118, 24. Februar, 1974 Zeugenaussage von Tony Delgado
  • „The glass house tapes“ von Louis Tackwood
  • „The great Heroin Coup“ von Henrik Krüger
  • „Individual Rights from the federal role in behaviour modification“, 93. Kongress, 2. Session, 1974, Sam Ervin, Unterausschuss des Senats für Grundrechte
  • „The Last Hero: Wild Bill Donovan“ von Anthony Cave Brown
  • „Mind control“ von Peter Schrag
  • „The Mind Stealers“ von Samuel Chavkin
  • „Matador with a radio stops wild bull“ – New York Times, 17. Mai, 1965
  • „Operation Mind Control“ von Walter Bowart
  • „The Phoenix program“ von Douglas Valentine
  • „The physical control of the mind“ von Jose M.R. Delgado, M.D.
  • „The Politics of heroin in southeast Asia“, von Alfred McCoy
  • „Role of brain disease in riots and urban violence“ von Vernon H. Mark, Frank R. Ervin und William H. Sweet, Journal of the American Medical Association, 11. September 1967
  • The San Francisco Bay Guardian, 28. August, 1991
  • „Convict: Talks of 1984 armed talks with Iran“ in der San Francisco Chronicle, 29. Dezember 1986
  • The San Francisco Chronicle, 13. Jänner 1973
  • Guy Wright column, San Francisco Chronicle 5. Juli 1987
  • The Sunday Times, Juli 1975
  • „Violence and the Brain“ von Vernon H. Mark und Frank R. Ervin
  • „War on the mind: the military uses and abuses of psychology“, von Peter Watson
  • „Were we controlled?“ von Lincoln Lawrence
  • „Why was Patricia Hearst kidnapped?“ by Mae Brussell, The Realist
  • und andere ausgesuchte Schriften…

Mae Brussell war so nahe an der Wahrheit, meine Damen und Herren, dass sie schließlich ermordet wurde. Ihre Bibliothek wurde von Leuten übernommen, die nichts tun, um der Wahrheit nahe zu kommen, sondern euch verwirren und euch im Kreis herumlaufen lassen. Es war nur eine kleine News-Mitteilung übers Radio im frühen Juli, nach einer kurzen Hitzewelle im Jahr 1991, 3 Insassen der Vacaville California Medical Facility starben in nicht-klimatisierten Zellen; 2 dieser Gefangenen, meine Damen und Herren, besagte die Ankündigung, könnten als Ergebnis der ärztlichen Behandlung gestorben sein, aber keine Medienanfragen wurden gemacht, keine großen News-Stories entwickelten sich wegen diesen 3 Todesfällen und keiner fragte nach, um welche medizinische Behandlung es sich handelte. Doch was war der Grund für diese Tode? Was war diese vermeintliche medizinische Behandlung, die zum Tod dieser 3 Insassen geführt hat? Die medizinische Einrichtung, meine Damen und Herren, besagt, dass sie im „Geist kontrolliert“ waren – oder was sie „Behandlung zur Verhaltensmodifikation“ nennen. Eine tiefere Untersuchung dieser Todesfälle der 2 Insassen legt eine irrsinnige Gruselgeschichte frei, die seit langer, langer Zeit Teil der kalifornischen Strafvollzugs-Geschichte ist.

Und es ist natürlich eine Geschichte, die vor weniger als 2 Jahrzehnten einen nationalen Aufschrei verursacht hat. Die meisten von euch werden sich nicht mehr daran erinnern, dass Mind-Control Experimente über Jahrzehnte Teil von Kalifornien sind, meine Damen und Herren, und sie durchdringen die psychiatrischen Anstalten und Gefängnisse. Ein weiterer berühmter Ort für Mind-Control Experimente von der Central Intelligence Agency (CIA) und anderen ist die Nation Kanada. Aber es war nicht nur in den Strafvollzugsanstalten, dass Maßnahmen zur Gedankenkontrolle durchgeführt wurden; Seht ihr, Kinder von Minderheiten wurden Experimenten an verlassenen Raketenstellungen unterzogen. Veteranen, die für die amerikanische Freiheit kämpften mussten auch das Programm durchlaufen — natürlich ohne ihr Wissen. Viele Veteranen, die sich an die VA für Hilfe wenden waren bizarren Experimenten ausgesetzt, die sie manchmal für den Rest ihres Lebens verwirrte und hilflos zurückließ.

Finanzierung und Experimente von Mind-Control sind ein Teil des United States Health, Education and Wellfare Department, des Department of Veteran’s Affairs, der CIA durch das Phoenix-Programm (von dem „Bobo“ Gritz behauptet, ein Teil gewesen zu sein), des Standford Research Institute, der Agency for International Development, des Department of Defence, des Department of Labour, des National Institute of Mental Health, der Law Enforcement Assistance Administration und der National Science Foundation. Kalifornien, meine Damen und Herren, war an der Spitze der Mind-Control Experimente. Regierungsexperimente wurden auch im Haight-Ashbury Bezirk in San Francisco durchgeführt am Höhepunkt der Hippie-Bewegung. Im Jahr 1974 leitete der Senator Sam Ervin (berühmt durch Watergate) ein United States Subcommittee on Constitutional Rights und setzte das Thema für individuelle Rechte und die Bundesrolle in Verhaltensmodifikation. Obwohl dieser Untersuchungsausschuss nur wenig Öffentlichkeit erhielt, verurteilte Senator Ervin die Bundesrolle in Mind-Control stark. Diese Verurteilung stoppte die Mind-Control Experimente jedoch nicht. Sie erhielten einfach nur noch mehr Geld und viele von ihnen wurden nach Kanada verlegt.

Viele der Fallgeschichten über Menschen, die den Mind-Control Experimenten ausgesetzt waren, zeigen ein sehr seltsames Konzept in den Köpfen von diesen suchenden Meerschweinchen; Seht ihr, diejenigen, die den Mind-Control Experimenten ausgesetzt waren, erhielten unbestimmte (unverständlich). Die Freiheit war davon abhängig, wie gut das Experiment lief – oder, natürlich, wie schlecht es lief, um sicherzustellen, dass die Öffentlichkeit niemals die katastrophalen Folgen sehen würde – die Versuchspersonen würden einfach für immer eingesperrt bleiben. Ein Individuum, zum Beispiel, wurde für Joy-Riding-Fahrten festgenommen, meine Damen und Herren, und erhielt eine 2-jährige Gefängnisstrafe und an ihm wurden Mind-Control Experimente durchgeführt. Er wurde insgesamt für 18 Jahre festgehalten. Und hier sind nur ein paar Experimente, die in den Mind-Control Programmen benutzt wurden, wir kratzen nur an der Oberfläche, meine Damen und Herren: Ein nackter Häftling wird an ein Brett geschnallt, an seinen Hand- und Fußgelenken an das Brett gefesselt und sein Kopf wird durch einen Gurt um den Hals fixiert und er trägt einen Helm auf seinem Kopf. Er wird in einer abgedunkelten Zelle zurückgelassen, unfähig, seine Körperausscheidungen zu entfernen. Wenn eine Mahlzeit gebracht wird, wird ein Handgelenk befreit, sodass er im Dunkeln nach dem Essen tasten kann und versuchen kann, sich Flüssigkeit in den Hals zu schütten, ohne in der Lage zu sein, seinen Kopf zu heben. Ein anderes Experiment erzeugt eine Muskelentspannung innerhalb von 30 – 40 Sekunden, die Lähmung beginnt zuerst in die kleinen Muskeln der Finger, Zehen und Augen einzudringen, und dann in die interkostalen Muskeln und Membranen, das Herz verlangsamt sich auf ungefähr 60 Schläge die Minute. Dieser Zustand zusammen mit dem Atemstillstand setzt für ca. 2 – 5 Minuten ein, bevor die Droge nachlässt, das Individuum bleibt bei vollem Bewusstsein und schnappt nach Luft, es ist, „als würde man sterben, fast wie Ertrinken“, heißt es im Experiment. Eine andere Droge induziert Erbrechen und wurde Häftlingen verabreicht, die nicht pünktlich aufstanden oder fluchend oder lügend erwischt wurden, oder sogar, weil sie ihre Wachen nicht formell grüßten, die Behandlung erwirkt unkontrolliertes Erbrechen, das 15 Minuten bis zu 1 Stunde anhält, begleitet von einem temporären Herz-Kreislauf Effekt, der den Blutdruck ändert. Nun, ihr könnt sehen, wo das hinführt, meine Damen und Herren, es führt letztlich zur totalen Kontrolle über das Individuum.

Das Ministerium für Gesundheit, Bildung und Soziales und die United States Army haben Mind-Control Experimente zugelassen und viele Todesfälle traten auf – alle aufgezeichnet – und viele, die nicht aufgezeichnet wurden; die Aufzeichnungen können nicht mehr gefunden werden, sie wurden zerstört oder weggesperrt oder vom allumfassenden Vorhang namens „Nationale Sicherheit“ verschleiert, welcher in den meisten Fällen die Sicherheit für die Verbrecher vor den Bürgern der Nation gewährleistet. Ein anderes Experiment handelt von Körperstarre, Schmerzen, Unruhe, verschwommenes Sehen, starke Muskelschmerzen, Zittern und vernebelter Wahrnehmung. Wenn man die Mind-Control Experimente der Regierung untersucht, meine Damen und Herren, führt die Spur zu legalen und illegalen Anwendungen – Verwendung für geheimdienstliche Tätigkeiten und Experimente an unschuldigen Menschen, die sich nicht bewusst waren, dass sie selbst Versuchspersonen in diesen drakonischen Methoden waren. Es wurde ein Unterausschuss des Senats im November 1974 einberufen; der Unterausschuss für Verfassungsrechte untersuchte mit Bundesmitteln finanzierte Programme zur Verhaltensmodifikation mit Schwerpunkt auf die Bundesbeteiligung und die mögliche Bedrohung für die individuellen Verfassungsrechte durch Verhaltensmodifikation, vor allem mit Insassen in Gefängnissen und psychiatrischen Einrichtungen. Könnt ihr euch das vorstellen – könnt ihr euch vorstellen psychisch krank zu sein, wo ihr nicht eure eigenen Entscheidungen treffen könnt, ihr seid bereits in einem Zustand der Qual, Unentschlossenheit und Verwirrung und jemand greift euch heraus und fängt an, euch gegen euren Willen zu benutzen, ohne dass ihr die Fähigkeit habt, wirklich zu wissen, was in einem dieser schrecklichen Experimente passiert, die in den totalen Wahnsinn führen können ohne der Hoffnung auf Heilung, viele viele Nebenwirkungen, Resultate und Folgen. Der Senatsausschuss, meine Damen und Herren, war entsetzt, nachdem er die Dokumente durchgesehen hat, die aus folgender Quelle kamen: Die Neuro-Research Foundation Studie mit dem Titel „Die Medizinische Epidemiologie von Kriminellen“, das Zentrum für Forschung und Reduzierung von Gewalt von UICLA und das Closed Adolescent Treatment Center; wo sind eure Kinder, gerade jetzt?

Es entstand ein nationaler Aufruhr, Leute, durch verschiedene Artikel aus dem Jahr 1974, der die Senatsuntersuchung aufforderte, dass nach all diesen Jahren die Nachricht, dass 2 Insassen in Vacaville durch wahnsinnige Experimente gestorben sein könnten bedeutet, dass obwohl die Nation 1974 geschockt war, wenig getan wurde, um die Experimente zu korrigieren. Und im Jahr 1977 konzentrierte sich ein Unterausschuss des Senats für Gesundheit und wissenschaftliche Forschung, unter dem Vorsitz von Senator Ted Kennedy, auf das Testen von LSD an ahnungslosen Bürgern durch die CIA. Nur eine Handvoll von Leuten innerhalb der CIA wussten über den Umfang und die Details des Programms.

Um das volle Ausmaß dieses Problems zu verstehen ist es wichtig, einen Teil seines Ursprungs zu untersuchen. Der Kennedy-Unterausschuss erfuhr über die CIA Operation, „MK ULTRA“ genannt, durch die Zeugenaussage von Dr. Sidney Gottlieb. Der Zweck des Programms, laut seiner Zeugenaussage, war es herauszufinden, ob und wie es möglich war, das Verhalten einer Person durch verborgene Mittel zu ändern. Leute, um euch das zu erklären, es bedeutet ohne Wissen der Versuchsperson; ich sage das nochmal: herauszufinden, ob und wie es möglich war, das Verhalten einer Personen durch verborgene Mittel zu ändern. Das alles wird noch anfangen für euch eine spezielle Bedeutung zu erhalten zu irgendeinem späteren Zeitpunkt dieser Sendung. Mit der Behauptung, unter dem Schutz des nationalen Security-Acts zu stehen, war Dr. Gottlieb nicht bereit dem Senatsunterausschuss zu erzählen, was durch diese Experimente gelernt oder gewonnen werden konnte. Er sagte jedoch, dass das Programm ursprünglich aus der Besorgnis hervorgerufen wurde, dass die Sowjets und andere Feinde der Vereinigten Staaten in diesem Bereich der USA zuvorkommen könnten. Durch den Freedom of Information Act sind Forscher jetzt in der Lage Dokumente zu erhalten, die sich detailliert mit dem MK ULTRA Programm und anderen CIA Verhaltensmodifikations-Projekten befassen, in einem speziellen Leseraum in der untersten Etage der Hyatt Regency in Rosslyn, Virginia. Die kühnste Phase des MK ULTRA Programms beinhaltete das Verabreichen von LSD an ahnungslose Bürger in Situationen des wirklichen Lebens. Die Idee für eine Reihe von Experimenten entsprang im November 1941, als William Donovan – auch genannt „Wild Bill“ Donovan, Tempelritter, Mitglied der Malteserritter, Gründer und Direktor des Office für Strategic Services (OSS), der Vorläufer der CIA während des zweiten Weltkriegs – zu dieser Zeit investierte die CIA 5.000 Dollar in das „Wahrheitsdrogen“-Programm. Versuche mit Scopolamin und Morphin erwiesen sich als ungeeignet und sehr gefährlich.

Das Programm testete zahlreiche andere Drogen, darunter Meskalin, Barbiturate, Benzedrin, Cannabis, (unverständlich), um nur einige zu nennen. Nun, die Vereinigten Staaten wahren sehr besorgt über die schweren Verluste von Frachtschiffen und anderen Schiffen im Nordatlantik, alle Opfer von deutschen U-Booten. Informationen über die deutsche U-Boot-Strategie waren dringend notwendig und es wurde geglaubt, dass die Informationen durch Drogen-beeinflusste Befragungen von deutschen Marine-Kriegsgefangenen erhalten werden konnten, natürlich in direkter Verletzung des Genfer Abkommens. Tetrahydrocannabinol-Acetat, ein farb- und geruchsloser Marihuana-Extrakt wurde verwendet um eine Zigarette oder das Essen ohne Verdacht zu präparieren. Zunächst wurden die Experimente an Freiwilligen der US-Army und OSS-Personal durchgeführt. Und das Testen wurde auch als Heilmittel für Kriegsneurosen verkleidet. Veteranen mit Kriegsneurosen die sich in Behandlung begaben wurde nicht gesagt, dass man sie als Versuchskaninchen benutzt. Die Freiwilligen wurden als die „Donovan-Träumer“ bekannt. Die Experimente waren so streng geheim, dass nur wenige der Top-Funktionären davon wussten. Präsident Franklin Roosevelt wusste von den Experimenten und die Wahrheitsdroge erzielte gemischten Erfolg. Die Versuche wurden unterbrochen als ein Memo verfasst wurde: „Die Droge trotzt allen außer den höchsten Experten und kann für alle praktischen Anwendungen als jenseits einer Analyse angesehen werden.“ Der OSS stoppte das Programm jedoch nicht, denn im Jahr 1943 wurden Feldtests durchgeführt, trotz des Befehls, sie zu stoppen – nun missachten sie absichtlich direkte Befehle. Der berühmteste Test wurde von Captain George Hunter White, ein OSS Agent und Ex-Polizist, an August Del Gracio durchgeführt, auch bekannt als „Augie Dallas“, auch bekannt als „Dell“, sowohl als „Little Augie“, einem Gangster aus New York. Mit dem Acetat präparierte Zigaretten wurden Augie ohne sein Wissen angeboten. Augie, der im Gefängnis war wegen Körperverletzung und Mord, war einer der weltweit berüchtigsten Drogendealer und -schmuggler. Er hatte eine Opiumalkaloid-Fabrik in der Türkei und war ein Führer in der italienischen Unterwelt in der Lower East Side in New York.

Unter dem Einfluss der Droge verriet Augie eine Menge Informationen über die Unterwelt-Operationen, einschließlich der Namen von hochrangigen Beamten, die Bestechungsgelder von der Mafia nahm. Diese Experimente führten zur Ermutigung von Wild Bill Donovan und ein neues Memo wurde ausgestellt, „Zigarettenexperimente zeigen an, dass wir einen vielversprechenden Mechanismus haben, der es uns erlaubt, entspannte Gefangene zu befragen.“ Nun, als das OSS nach dem Krieg aufgelöst wurde, machte Captain White damit weiter, Verhaltensverändernde Drogen zu verabreichen, und im Jahr 1947 ersetzte die CIA das OSS. Whites Akte lässt darauf schließen, dass er für das OSS arbeitete und im Jahr 1954 war er ein hochrangiger Offizier des Bundes-Drogen-Büros, der an die CIA auf einer Teilzeitbasis ausgeliehen wurde.

White mietete eine Wohnung in Greenwich Village, mit 1-Wege-Spiegeln ausgestattet, Überwachungsgeräten, und verkleidete sich selbst als Matrose. White verabreichte seinen Bekannten LSD und brachte sie zurück in seine Wohnung. Im Jahr 1955 verlagerte sich die Operation nach San Francisco. In San Francisco wurden Unterschlupfe unter dem Code-Namen „Operation Midnight Climax“ eingerichtet. Midnight Climax heuerte süchtige Prostituierte an, die Männer in den Unterschlupf locken sollten, nachdem man ihre Drinks mit LSD versetzt hatte. White filmte die Ereignisse in den Unterschlupfen. Der Zweck, meine Damen und Herren, war es, es der CIA zu ermöglichen, mit dem Akt des Geschlechtsverkehrs zu experimentieren, um Männern Informationen zu entlocken. Die Unterschlupf-Experimente dauerten bis 1963 bis der CIA-Inspektor General John Earman Richard Helms kritisierte, den Direktor der CIA und Vater des MK ULTRA Projekts. Der neue Direktor der CIA, John McCone, wurde nicht vollständig über das MK ULTRA Projekt informiert, als er das Amt übernahm und das Konzept, das menschliche Verhalten zu manipulieren, wurde von vielen Leuten innerhalb und außerhalb der CIA als geschacklos und unmoralisch angesehen – würdet ihr das nicht für eine ziemliche Untertreibung halten, angesichts der Tatsache, dass diese Experimente an unschuldigen, unwissenden amerikanischen Bürgern durchgeführt wurde?

„Tests“, meine Damen und Herren, „waren notwendig“, stellte Helms fest, „um mit den Sowjets Schritt zu halten.“ Aber im Jahr 1964, im Jahr 1964, meine Damen und Herren, sagte Helms vor der Warren Kommission, die die Ermordung von Präsident John Kennedy untersuchte, aus, dass „die Sowjet-Forschung immer 5 Jahre hinter der westlichen Forschung sei.“ Hat er gelogen? Nachdem er den öffentlichen Dienst im Jahr 1966 verlassen hatte schrieb Captain White einen überraschenden Brief an seinen Vorgesetzten. Im Brief an Dr. Gottlieb dachte White zurück an die „Arbeit in den Unterschlupfs mit LSD“. Seine Kommentare waren erschreckend. Ich zitiere aus dem Brief: „Ich war ein sehr kleiner Missionar – eigentlich ein Ketzer – aber ich schuftete in den Weinbergen von ganzem Herzen, da es Spaß, Spaß, Spaß machte!“

White schrieb, und ich zitiere wieder: „Wo sonst könnte ein rotblütiger amerikanischer Junge lügen, töten, betrügen, stehlen, vergewaltigen und plündern mit der Bewilligung und dem Segen des Allerhöchsten?“ Obwohl die CIA mit den Drogenexperimenten in den Straßen Amerikas weitermachte, meine Damen und Herren, nachdem das Programm offiziell abgebrochen war, erntete die USA enorme Erkenntnisse daraus, laut ihrer eigenen Aussage. Mit George Hunter White’s Verbindung zur Unterweltfigur Litte Augie wurden Verbindungen zur Mafia-Hauptperson „Lucky“ Luciano hergestellt, der im Dannemore-Gefängnis war; Luciano wollte Freiheit, die Mafia wollte Drogen und die USA wollte Sizilien. Das Jahr war 1943; Augie war der Mittelsmann zwischen Luciano und dem War Department der Vereinigten Staaten. „Lucky“ Luciano wurde in ein weniger hartes Gefängnis verlegt und begann, von Vertretern des Marine-Geheimdiensts und von Unterwelt-Figuren wie Meyer Lansky besucht zu werden. Eine seltsame, eine sehr seltsame Allianz wurde zwischen den Geheimdiensten der USA und der Mafia gebildet, die die Westside Box in New York kontrollierte – und sie geht bis zum heutigen Tag weiter.

Luciano erreichte wieder eine aktive Führungsrolle in der organisierten Kriminalität mit der Hilfe von denjenigen, die geschworen hatten, die Verfassung zu schützen und zu verteidigen gegen alle Feinde aus dem Ausland und Inland. Die Geheimdienste der Vereinigten Staaten von Amerika nutzten Lucianos Verbindungen in die Unterwelt von Italien. Im Juli 1943 starteten die allierten Streitkräfte die Invasion von Sizilien, der erste Vorstoß in das besetzte Europa. General George Patton’s 7. Armee rückte durch hunderte von Meilen von Territorium vor, um das mit großen Schwierigkeiten gekämpft wurde: Mit Bomben versehene Straßen, Scharfschützen, verwirrende Berg-Topographie – alles in Reichweite von 60.000 feindlichen italienischen Truppen, und das alles wurde in nur 4 Tagen erreicht. Ein militärisches Wunder – sogar für George S. Patton.

Der Senatsunterausschuss von Senator Estes Kefauver über organisiertes Verbrechen fragte im Jahr 1951, wie das alles möglich war. Die Antwort, meine Damen und Herren, war das die Mafia dazu beigetragen hatte, die Straßen vor italienischen Scharfschützen zu säubern, als Führer in tückischem alpinen Gelände zu fungieren und benötigte Informationen an Pattons Armee zu überliefern. Ein Teil von Sizilien, den Pattons Armee durchquerte, war komplett unter der Kontrolle der sizilianischen Mafia unter Benito Mussolinis polizeilicher Repressionen.

Nun, kurz vor der Invasion war die Mafia kaum dazu in der Lage von Bauern und Hirten Schutzgeld zu erpressen, aber die Invasion hat das alles geändert und die USA haben der Mafia wieder zurück an die Macht geholfen. Und die Mafia spielte eine sehr prominente und gut dokumentierte Rolle in der amerikanischen militärischen Besetzung Italiens.

Die Zweckmäßigkeit des Krieges öffnete die Tür zum amerikanischen Drogenhandel und der Mafia-Herrschaft; eine Partnerschaft zwischen den amerikanischen Geheimdiensten und der Unterwelt, die niemals erschüttert wurde. Denn seht ihr, dies war der Anfang der Allianz zwischen der Mafia und den US-Geheimdiensten, eine Allianz, die bis heute andauert und dazu beitrug, die verdeckten Operationen der CIA zu unterstützen, wie die Iran-Contra Operation. Und für die verdeckten Operationen würde die CIA Drogen aus Südamerika und Südostasien erhalten, sie an die Mafia weiterverkaufen und das Geld dazu für den verdeckten Kauf von militärischer Ausrüstung zu benutzen. Diese Vorgänge wurden beschleunigt, als der Kongress die militärischen Mittel für die Contras einstellte. Wann immer die Strafverfolgungsbehörden zu nahe an die Quelle der Drogenversorgung geriet, würde der Schleier der Nationalen Sicherheit nach unten gelassen um alle Beteiligten zu beschützen, inklusive der Mafia. Jedes aufrichtige Bemühen und jede Untersuchung der Quelle der Drogen, die in die USA hereinströmen, wurde beendet durch den festen Vorhang der nationalen Sicherheit, der vor den Ermittlern niederfährt, welcher es ihnen verbietet, weiter nachzuforschen. Eine der obersten Besatzungsprioritäten der Alliierten in diesen Tagen war es, soviel Männer wie möglich von Besatzungspflichten zu befreien, damit sie in der militärischen Offensive teilnehmen könnten. Um dies zu erreichen wurde Don Calogeros Mafia in Dienst gestellt und im Juli 1943 ernannte ihn das Civil Affairs Control Office der USA zum Bürgermeister von Villalba und andere Mafiosi als Bürgermeister in anderen Städten von Sizilien.

Als die norditalienische Offensive weiterging waren die alliierten Geheimdienste sehr besorgt über das Ausmaß, in dem die italienischen Kommunisten als Widerstand gegen Mussolini die italienische Politik nach links getrieben haben. Die Mitglieder der kommunistischen Partei verdoppelte sich zwischen 1943 und 1944, Leute. Große Streiks der Linken hatte die Fabriken geschlossen und der italienische Untergrund, der gegen Mussolini kämpfte stieg auf fast 150.000 Mann. Bis Mitte 1944 spitzte sich die Situation zu und die US Army beendete die Waffenabwürfe an den italienischen Widerstand und begann damit, Mafia-Leute in Besatzungsverwaltende Posten zu ernennen.

Mafia-Gruppen brachen linke Kundgebungen und reaktivierten Schwarzmarkt-Operationen in ganz Süditalien. Nun, warum haben die Geheimdienste das gemacht, anstatt sich mit ehrlichen, aufrichtigen Patrioten und Führern der Widerstandsbewegung zu befassen? Einfach, Leute, weil es eine Regel bei den Geheimdiensten gibt – denkt daran, ich war ein Mitglied des Marine-Geheimdienstes und ich weiß, über was ich spreche – es gibt eine Regel, und diese Regel lautet, dass man ein Leben der Erpressung führen muss. In der Regel konnten sie die Mafia-Führer erpressen, sie konnten ihnen mit Veröffentlichung und Verhaftung bedrohen, sie konnten ihnen den Teppich jederzeit unter den Füßen wegziehen, wann immer sie wollten. Aber solange die Mafia-Führer taten, was von ihnen verlangt wurde, wurde ihnen im Gegenzug auch geholfen, und ihnen wurde buchstäblich das Land Italien und die Unterwelt in den USA auf einem Silbertablett überreicht.

Nun, es funktionierte auch in die andere Richtung, meine Damen und Herren. Die Mitglieder der Mafia hatten die gleichen Möglichkeiten zur Erpressung derjeniger, mit denen sie zusammenarbeiteten, den Offizieren in den Nachrichtendiensten, mit denen sie zu tun hatten. Und dies verlieh ihnen große Macht. Habt ihr euch nicht schon immer gefragt, wie ein paar Ganoven solche Macht über soviele Menschen in sovielen Städten in diesem Land haben können?

Wie kam es, dass unsere Strafverfolgungsbehörden nicht richtig mit ihnen umgehen konnten? Ich denke das ist etwas, was alle Amerikaner wissen sollten, worüber alle nachdenken sollten, und wir müssen anfangen Lösungen zu entwickeln, damit diese Dinge nie mehr passieren können – und wie können wir das machen? Nun, das Fundament dieser Nation rutscht uns langsam aus den Fingern; die Verfassung selbst in Gefahr. Aber sie ist in Gefahr, Leute, weil über Jahre und Jahre und Jahre hinweg diese mächtigen Mitglieder der Geheimdienste und der Geheimgesellschaften, die diese Nation untergraben und zerstören von ihren offiziellen Ämtern aus, und den Deckmantel des Patriotismus benutzen um gute Männer und Frauen dazu zu bringen ihnen bei der Zerstörung dieses Landes zu helfen, nicht ahnend, dass sie in ihrem Eifer und Patriotismus tatsächlich dabei helfen, diese Nation zu zerstören.

Im Jahre 1946 wurde „Lucky“ Luciano aus dem Gefängnis entlassen und nach Italien deportiert, wo er den Heroinhandel wieder aufbaute. Die Gerichtsentscheidung ihn zu entlassen wurde möglich gemacht durch die Zeugenaussagen von Geheimagenten bei seiner Anhörung und durch einen Brief von einem Marine-Offizier der zum Inhalt hatte, was Luciano alles für die Navy getan hatte. Luciano sollte eigentlich 30-50 Jahre im Gefängnis bleiben; über 100 Mafia-Mitglieder wurden ähnlich deportiert in den nächsten Jahren. Heute existiert noch die gleiche Allianz zwischen der Mafia und den Geheimdiensten und jetzt sind die Strafverfolgungsbehörden in dieser seltsamen Ehe mit dabei. Die Verbindung zwischen ihnen ist die Anti-Defamation League der B’nai B’rith – welche nichts mit Juden oder dem Judentum zu tun hat, und es wurde alles dokumentiert und wir werden noch darauf zurückkommen, meine Damen und Herren. Luciano richtete ein Syndikat ein, welches Morphin aus dem Nahen Osten nach Europa brachte, wo es zu Heroin raffiniert wurde und dann über Kuba in die USA geschickt wurde. Während der 1950er Jahre wurde Marseilles in Südfrankreich eine wichtige Stadt für die Heroinlabore und das korsische Syndikat begann, aktiv mit der Mafia im Heroin-Handel zusammenzuarbeiten.

Und jene, wie ihr alle wisst, wurden im Volksmund bekannt als die „French Connection„. Im Jahr 1948 besuchte unser Captain White Luciano und seinen Drogen-Kollegen Nick Gentile in Europa. Gentile war ein ehemaliger US-Gangster der für die alliierte Militärregierung in Sizilien arbeitete. Zu dieser Zeit unterstützte die CIA korsische und italienische Gangster mit finanziellen Mitteln um die kommunistischen Gewerkschaften im Hafen von Marseilles zu vertreiben. Amerikanische strategische Planer sahen Italien und Südfrankreich als „extrem wichtig“ für ihre Marine-Stützpunkte als Gegengewicht für die wachsenden Seestreitkräfte der Sowjetunion. CIO-AFL Organisator Irving Brown bezeugte, dass zu der Zeit, als die CIA-Subventionen im Jahr 1953 beendet wurden, die Unterstützung durch die USA nicht mehr notwendig war, da die Profite des Heroinhandels ausreichte, um die Operationen zu finanzieren.

Jedes Mitglied von jeder Agentur von jeder Geheimdienst-Organisation in diesem Land weiß jeden kleinen Teil darüber, meine Damen und Herren, doch Oberstleutnant James „Bobo“ Gritz behauptet, er wusste nichts vom Drogenschmuggel in dieses Land bis er es von einem Drogenbaron der dritten Welt erfuhr, mit dem Namen Khun Sa. Und er ist ein Lügner. Oberstleutnant James „Bobo“ Gritz war ein hochrangiger Geheimdienst-Offizier der US Army und war, in der Tat, ein Kommandant der Operation Watchtower in Mittelamerika. Die Aufgabe von Operation Watchtower, meine Damen und Herren, war es für die Navigationstürme zu sorgen, die die Drogen- und Waffenflugzeuge benutzten um von ihren geheimen Stützpunkten in Mittel- und Südamerika zu Militär- und CIA-Basen in den Vereinigten Staaten mit ihrer Fracht zu fliegen. Die andere Aufgabe von Operation Watchtower war es, diese Drogen- und Waffenflüge zu schützen und für ihre Sicherheit zu sorgen. Du solltest besser aufwachen, Amerika, denn man hat dich mehr als einmal reingelegt. Und wenn ihr damit weitermacht, dumm, ignorant und apathisch zu sein, dann wird man euch auch weiterhin reinlegen.

Als man Luciano ursprünglich verhaftete, fühlte die USA, dass sie den effektivsten Unterwelt-Boss der Welt eliminiert hatte und die Aktivitäten der Mafia waren schwer beschädigt. Mussolini führte seit 1924 einen Krieg, um die Welt von der sizilianischen Mafia zu befreien. Tausende von Mafia-Mitgliedern wurden für Verbrechen verurteilt und dazu gezwungen, die Städte zu verlassen und sich in den Bergen zu verstecken. Mussolinis Terrorherrschaft hatte beinahe die internationalen Drogensyndikate ausgerottet – unabhängig davon, was ihr von seiner Politik haltet, er reinigte Italien von den Drogen. In Kombination mit der Versandüberwachung während der Kriegsjahre war der Heroinhandel fast Null. Drogenkonsum in den USA vor Lucianos Freilassung aus dem Gefängnis und die seltsame Allianz von der Mafia und den Geheimdiensten war kurz davor, vollständig ausgelöscht zu werden.

Meine Damen und Herren, verpasst nicht morgen Abend – oder irgendeinen Abend in dieser Angelegenheit – dieser Serie; Wenn ihr es doch tut, garantiere ich euch, dass es euch leid tun wird, denn euch werden die Augen geöffnet werden, wie sie euch noch nie geöffnet wurden und ich werde meine Hand ausstrecken und euch so stark auf den Kopf schlagen, wie ich kann. Ihr werdet eure Miliz-Einheiten bilden, ihr werdet euch vorbereiten, und wenn die Zeit kommt, werdet ihr für die Freiheit kämpfen.

Gute Nacht und Gott segne euch alle.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Übersetzung, Luziferische Elite, Mystery Babylon, Wahrheitsbewegung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu William Cooper – HOTT – Gedankenkontrolle 1/6

  1. jacob schreibt:

    Großartig, dass Du weitermachst und Cooper übersetzt!
    Grandioses Material, um es im deutschsprachigen Raum an Interessierte und solche, die es werden wollen, weiterzugeben.
    Danke!

  2. Ben schreibt:

    Danke ,wie schon der Kommentar ausdrückt grossartig!

    Könntest du bitte alle die William Cooper übersetzungen auch als PDF reinstellen ,wie der von Mysterin Babylon?

    MFG BEN.

  3. Pingback: William Cooper – HOTT – Gedankenkontrolle 1/6

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s