Happy 9/11


Heute vor 11 Jahren zeigte man der Menschheit einen Cartoon im Fernsehen und hat ihr gesagt, es wäre die Realität. Fast alle haben es geglaubt. Nach und nach wachen einige Schafe auf, um sofort ins nächste Traumland abzuheben. Man schließt sich dem „Infokrieg“ an und merkt nichtmal, wie man instrumentalisiert wird in diesem „Krieg der Wahrheit“. Die Anschläge vom 11. September können jedoch ein gutes Mittel sein um einem Schaf die verträumten Augen zu öffnen, da sie derart dilettantisch ausgeführt wurden. Die Aufklärung rund um den 11. September kann aber auch noch andere Konsequenzen haben.

Überall ist von einem „Inside-Job“ die Rede. Einem sogenannten Anschlag unter Falscher Flagge. Es war ja auch einer. Wer jedoch annimmt, dass der Präsident George W. Bush federführend an der Sache beteiligt war, ist auf dem Holzweg. Natürlich ist er (wie seine ganze Familie) tief in die Priesterschaft von Mystery Babylon verstrickt. In Stunde 14 über Skull & Bones verfolgt William Cooper in seiner Mystery Babylon Serie den Stammbaum von George Bush bis zu Robert Roos aus dem 12. Jahrhundert zurück. Robert Roos war ein erfolgreicher Tempelritter, der damals das internationale Bankwesen aufbaute und ebenfalls den ersten Geheimdienst der Geschichte gegründet haben soll.

Meiner Meinung nach wurde 9/11 deswegen so dilettantisch ausgeführt, weil man wollte, dass die Menschen aufwachen. Sie sollen Angst vor ihrer eigenen Regierung haben. Sie sollen glauben, dass ihre eigene Regierung ihre Bürger opfert, um Öl-Kriege zu beginnen. Was macht man dann mit so einer Regierung? Genau, man bekämpft sie mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln. Dann kann das Kriegsrecht ausgerufen werden und die vielen leeren FEMA-Lager machen endlich einen Sinn. Ganz nebenbei werden die Amerikaner im Zuge dieses Bürgerkriegs (Sie wollen einen Bürgerkrieg: Truther vs. Schafe) entwaffnet.

Wenn das amerikanische Volk entwaffnet ist, wird die NWO ihre Maske fallen lassen und ihre hässliche Fratze zeigen. Hoffen wir, dass es nicht soweit kommt.

Wer es noch nicht kennt: William Cooper sagte bereits am 28.06.2001 den Anschlag auf das WTC in seiner Radioshow The Hour of the Time voraus. Am 11. September selbst saß William Cooper volle 10 Stunden vor seinem Mikrofon und berichtete über die Anschläge und nahm Anrufe aus dem ganzen Land entgegen: Stunde1, Stunde2, Stunde3, Stunde4, Stunde5, Stunde6, Stunde7, Stunde8, Stunde9, Stunde10.

In diesem Sinne: HAPPY 9/11 !!!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Falsche Flagge, Wahrheitsbewegung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s