Mystery Babylon II (Bill Cooper) – 06 – Die Astralflamme


HOTT_MB2_06

Seit den frühesten Zeiten hat der Mensch das Element des Feuers vor allen anderen verehrt. Selbst die ungebildetsten Wilden scheinen in der Flamme etwas zu erkennen, was sehr stark dem flüchtigen Feuer ähnelt, von dem er glaubt, dass es in seiner Seele wohnt. Die geheimnisvolle, lebendige, strahlende Kraft des Feuers war jenseits seiner Fähigkeit, es zu analysieren; und doch fühlte er seine Macht.

Es könnte darüber diskutiert werden, dass als der Mensch in der Kälte und Finsternis der Nacht saß und beobachtete, wie ein Blitz in einen Baum einschlug und der Baum in Flammen stand, dass der Mensch, in seiner ursprünglichen Form glaubte, dass er die Gegenwart Gottes gesehen hat.

Tatsächlich könnte es dieses Feuer gewesen sein, in Blitzform, das die Geschichte vom Engel des Lichts begann, der auf die Erde geworfen wurde, nachdem er gegen Gott rebellierte.

Und der Mensch nahm einen brennenden Zweig und hielt das Feuer am Leben: Das lebende Feuer. Wenn es anfing, kleiner zu werden und das Licht verblasste, würde er schnell eilen, um einen weiteren Zweig zu holen und ihn in Brand zu versetzen und ihm zusehen, bis er vielleicht einschlief und das Feuer ausging.

Und das nächste Mal, als er einen von Blitzschlag brennenden Baum fand, waren vielleicht zwei oder drei Leute bei ihm, und vielleicht haben sie sich abgewechselt, um das Feuer am Brennen zu halten. Und vielleicht war es dieses Feuer, welches den Menschen dazu brachte, den ersten Funken von Intelligenz zu entfachen und zum ersten Mal einen originären Gedanken zu denken.

Denn die Philosophen des Feuers waren sicherlich die ersten Anführer, die ersten Priester. Sie gaben das Geheimnis nicht an die Anderen weiter. Und das war deren Muster bis zum heutigen Tag. Die lebendige, geheimnisvolle, strahlende Energie des Feuers überstieg seine Fähigkeiten, es zu verstehen; und doch fühlte er seine Macht.

Und mit dem Wissen, dass die Sonne das einzige Ding im Himmel ist, das Wärme spendete, war es nur ein kleiner Schritt zur Verbindung, dass das Feuer von der Sonne kam, und die Sonne war das Symbol der mächtigen Kraft Gottes.

Und natürlich glaubten viele, dass die Sonne tatsächlich Gott war.

Die Tatsache, dass während eines Gewitters Feuer in mächtigen Blitzen vom Himmel kam und Bäume fällte und sonstige Zerstörung anrichtete, verursachte den Urmenschen zu glauben, er würde den Zorn Gottes erkennen.

Später, als der Mensch die Elemente personifizierte und die vielfältigen Pantheone schuf — die jetzt existieren und die es im Lauf der Geschichte immer gegeben hat — platzierte er in der Hand seiner obersten Gottheit die Fackel, den Blitz oder das flammende Schwert; und auf seinem Kopf eine Krone, deren vergoldeten Spitzen die brennenden Strahlen der Sonne symbolisierten. Und alle Kronen auf allen Köpfen von Königen und Kaisern und mächtigen Sultans waren die Symbole der Strahlen der Sonne.

Der mächtige Zeus, der auf dem Berg Olymp wohnte und der Patriarch der Götter war, hatte einen Blitz in seiner Hand.

Mystiker haben den Sonnenkult bis zum frühen Limurea und Feueranbetung bis zum Ursprung der Menschheit zurückverfolgt. Tatsächlich kontrolliert das Element Feuer bis zu einem gewissen Grad sowohl das Pflanzen- als auch das Tierreich, und es ist das einzige Element, welches auch die Metalle bezwingen kann.

Und in der Tat, ohne Sonne würde es kein Leben auf diesem Planeten geben. Wenn wir nur ein bisschen näher an der Sonne wären, könnte es kein Leben auf diesem Planeten geben; Und wenn wir ein bisschen weiter weg von der Sonne wären, könnte es kein Leben auf diesem Planeten geben — zumindest kein Leben, wie wir es kennen.

Entweder bewusst oder instinktiv ehrt jedes Lebewesen die Kugel des Tages. Die Sonnenblumme dreht sich immer nach der Sonnenscheibe. Die Atlanter waren Sonnenanbeter — sagen sie — in den Legenden um Antlantis.

Während die Indianer Überreste zumindest der früheren Atlanter sind — das sagen sie in den Mysterien — halten sie die Sonne noch immer für den Stellvertreter des obersten Lichtgebers.

Und viele, viele frühen Völker glaubten, dass die Sonne eher ein Reflektor als eine Lichtquelle ist, der die Kraft, die Schönheit und die Energie von Gott selbst reflektiert. Und dies wird durch eine Tatsache bewiesen, dass sie den Sonnengott oft mit einem hochpolierten Schild in seiner Hand darstellten. Nun, dieses Schild, meine Damen und Herren, fing das Licht des Unendlichen auf und reflektierte es in alle Teile des Universums.

Während des Jahres geht die Sonne durch die 12 Häuser des Himmels, wo sie wie Herakles 12 Arbeiten verrichtete. Der jährliche Tod und die Auferstehung der Sonne ist ein beliebtes Thema unter unzähligen Religionen.

Die Namen von fast allen der großen Götter und Retter waren schon immer entweder mit dem Element des Feuers verbunden, dem Sonnenlicht oder seiner Ergänzung, das mystische und spirituelle „unsichtbare Licht“ — was man jetzt „den Äther“ nennen kann.

Jupiter, Apollon, Hermes, Mithras, Bacchus, Dionysos, Odin, Buddha, Krishna, Zoroaster, Zarathustra, Fohai, Eow, Vishnu, Shiva, Agne, Balder, Hiram Abif, Moses, Samson, Jason, Vulcanus, Uranos, Allah, Osiris, Ra, Bel, Baal, Nabu, Serapis und König Solomon — Sol Om On — sind einige der zahlreichen Götter und Übermenschen, deren symbolische Attribute von den Manifestationen der Solarenergie abgeleitet werden und deren Namen, meine Damen und Herren, ihre Beziehung zu Licht und Feuer aufzeigen.

Denn Solomon — Sol-Om-On — ist der Name der Sonne in drei verschiedenen Sprachen. Die meisten von euch wussten das nicht.

Laut den griechischen Mysterien bereuten die Götter, die vom Berg Olymp herabblickten, dass sie den Menschen geschaffen hatten — und ich wette mit euch, dass sie das noch immer tun — und der primitiven Kreatur niemals einen unsterblichen Geist gegeben haben, so beschlossen sie, dass es kein Schaden wäre, wenn die streitenden, abweichenden, undankbaren Menschen, die wimmernden Sheeple der Welt, für immer zerstört werden würden und den Platz, den sie besetzten, für eine noblere Rasse freimachen.

Und ich wette, dass es heute viele gibt, die daran glauben. Wirklich. Seht euch um. Warum sollte irgendjemand kommen, um uns zu retten? Seid ihr krank? Oder vielleicht könnt ihr einfach nicht sehen und hören.

Als Prometheus, in dessen Herzen eine große Liebe für die kämpfende Menschheit war, die Pläne der Götter entdeckte, beschloss er, der Menschheit das göttliche Feuer zu bringen, das die menschliche Rasse unsterblich machen würde, sodass nichtmal die Götter sie zerstören könnte.

Als flog Prometheus zum Haus des Sonnengottes und entzündete ein kleines Schilfrohr mit dem solaren Feuer, brachte es zu den Kindern der Erde und warnte sie, dass das Feuer immer zur Verherrlichung der Götter und für den selbstlosen Dienst untereinander verwendet werden soll.

Ihr seht, Prometheus war ein gewaltiger Blitzschlag. Und der Mythos, die Geschichte von Prometheus, ist die Metapher, die in der Antike verwendet wurde um zu erklären, was passiert ist, denn sie wussten damals überhaupt nichts über Blitze oder Elektrizität, oder in diesem Fall, über das Feuer selbst.

Sie verbrannten die Häuser ihrer Feinde.

Seht ihr, die Menschen waren gedankenlos und unfreundlich. Sie nahmen das göttliche Feuer, welches ihnen Prometheus brachte und benutzten es, um sich gegenseitig zu zerstören.

Sie verbrannten die Häuser ihrer Feinde, zuletzt in der Schweiz; und davor in Waco, Texas. Ich könnte weiter und weiter machen.

Und mit der Hilfe von Hitze brachten sie Stahl zum Glühen und machten Schwerter und Rüstungen und verwendeten diese Instrumente, um sich gegenseitig umzubringen. Sie wurden egoistischer und arroganter, sie trotzten den Göttern, aber sie konnten nicht zerstört werden, denn sie besaßen das heilige Feuer.

So geht die Geschichte.

Für seinen Ungehorsam wurde Prometheus, wie Luzifer — denkt daran, das sind alles Metaphern für Dinge, die man nicht verstehen konnte — für seinen Ungehorsam wurde Prometheus, wie Luzifer, in Ketten gelegt und auf den Berg Kaukasus gebracht, wo er bleiben sollte mit einem Geier, der an seiner Leber nagte, bis ein Mensch das heilige Feuer beherrscht und perfekt wird.

Diese Prophezeihung wurde von Herakles erfüllt, der auf den Berg Kauskasus kletterte, die Fesseln von Prometheus durchbrach und den Freund der Menschheit befreite, der über soviele Zeitalter gefoltert wurde.

Und denkt daran, Prometheus repräsentiert in Wirklichkeit Luzifer.

Herakles repräsentiert den Eingeweihten, der, wie der Name schon sagt, Anteil hat an der Herrlichkeit des Lichts.

Prometheus ist das Vehikel der Sonnenenergie.

Das göttliche Feuer, das er den Menschen brachte, ist eine mystische Essenz in ihrer eigenen Natur, die sie zurückgeben und regenerieren müssen, wenn sie ihre eigene gekreuzigte Seele vom Felsen ihrer physikalischen Natur befreien wollten.

Erinnert ihr euch daran, was ich euch erzählt habe?

Ihr seht, laut der okkulten Philosophie ist die Sonne in Wirklichkeit eine dreifache Kugel — zwei Teile ihrer Natur sind unsichtbar. Die Kugel, die wir sehen, ist nur die niedrigste Phase der Sonnennatur und ist der Körper des „Demiurgus„, oder wie die Juden ihn nannten, „Jehovah„, und die Brahmanen „Shiva“.

Die Sonne, die von einem gleichseitigen Dreieck symbolisiert wird, hat drei Kräfte, von der gesagt werden, dass sie gleichrangig sind. Die drei Phasen der Sonne werden „Wille“, „Weisheit“ und „Aktion“ genannt.

Der „Wille“ ist dem Prinzip des Lebens zugehörig;

Die „Weisheit“ ist dem Prinzip des Lichts zugehörig; und

Die „Aktion“, oder Reibung, ist dem Prinzip der Wärme zugehörig.

Ihr seht, sie glaubten, dass durch den Willen der Himmel erschaffen wurde und das ewige Leben in höchster Existenz weiterging. Mit anderen Worten, die Schöpfung des Universums kam von einem originären, spontanen Gedanken, und durch den Wunsch fegte es in Aktion; Und durch Aktion, Reibung. Durch Strebsamkeit wurde die Erde geformt und das physische Universum von den Herren des Feuers geformt.

Der Feuernebel ging allmählich vom geschmolzenen Zustand in seinen jetzigen, geordneteren Zustand, über. So wurde der Himmel und die Natur erschaffen.

Aber zwischen diesen zwei war eine große Leere, denn Gott hat die Natur nicht verstanden und die Natur hat die Gottheit nicht begriffen. Der Mangel, das Fehlen einer Verbindung zwischen diesen zwei Sphären des Bewusstseins war ähnlich dem Zustand der Lähmung, wo das Bewusstsein den Zustand seines Körpers realisiert. Aber aufgrund der fehlenden Nervenverbindungen unfähig ist, die Aktivitäten des Körpers zu lenken.

Deshalb, meine Damen und Herren, glaubten sie, dass zwischen Leben und Aktion ein Vermittler kam, der „Licht“ genannt wurde, oder „Intelligenz“, „Prometheus“, „Luzifer“ — es spielt keine Rolle, wie ihr es nennt.

Licht ist sowohl Teil des Lebens und des Handelns (Aktion). Sie glauben, es ist die Sphäre der Vermischung. Und Intelligenz stand zwischen Himmel und Erde, denn durch ihre Vermittlung lernte der Mensch von der Existenz Gottes, und Gott begann mit seinem Dienst für die Bedürfnisse der Menschen.

Und während das „Leben“ als auch die „Aktion“ beides simple Substanzen waren, war das Licht eine Verbindung, denn sie glaubten, dass der unsichtbare Teil des Lichts die Natur des Himmels war; und der sichtbare Teil, die Natur der Erde.

So wird von diesem Licht gesagt, dass es die Jahrhunderte hindurch sich selbst Körper genommen hat. Und obwohl diese Körper Zeugen dieses Lichts waren, ist die große spirituelle Wahrheit der Mysterien hinter dem Symbol des verkörperten Lichts, von dem sie glauben, dass es das Licht der Seele wäre, das in jeder Kreatur existiert, in deren Geist Intelligenz geboren wurde.

Dort wohnt ein Geist, der die Natur dieser Intelligenz übernimmt.

Und sie glaubten, dass jeder wirklich intelligente Mensch, der daran arbeitet, Licht in dieser Welt zu verbreiten, „christ-ened“ oder „light-ened“ durch die eigentlich Arbeit ist, die er oder sie versuchen, durchzuführen.

Die Tatsache, dass Licht, das die Intelligenz repräsentiert, sowohl Anteil hat an der Natur von Gott und der Erde, ist bewiesen — glauben sie — durch die Namen, die den Personifikationen dieses Lichts gegeben wurden. Denn zu einer Zeit wurden sie „die Söhne des Menschen“ genannt, und zu einer anderen Zeit, „die Söhne Gottes“.

Der Eingeweihte in die Mysterien wurde immer unterrichtet betreffend der Existenz von drei Sonnen.

Die erste davon, das Vehikel für Gott den Vater, erleuchtete und wärmte seinen Geist.

Die zweite, das Vehikel von Gott, dem Sohn, umfasste und erweiterte seinen Verstand.

Die dritte, das Vehikel von Gott, dem Heiligen Geist, nährte und verstärkte seinen Körper.

Licht ist nicht nur ein physisches Element für diese Leute, es ist auch ein mentales und spirituelles Element. Und im Tempel wird dem Jünger erzählt, dass er die unsichtbare Sonne sogar noch stärker als die sichtbare Sonne anbeten soll. Denn jedes sichtbare Ding ist nur ein Effekt des Unsichtbaren oder des Kausalen; die schöpferische Kraft, die durch einen Obelisk repräsentiert wird; und als Gott, ist die Ursache für alle Ursachen. Er wohnt in der unsichtbaren Welt der Kausalität, und immer in der Dreifaltigkeit, und wird repräsentiert durch das Symbol im griechischen Alphabet: „Delta“

Delta.

Wie in Lt. Col. James „Bo Bo Grits“ der Delta Force.

Apollonius, als er in die Mysterien eingeweiht wurde, sah die Sonne zu Mitternacht scheinen; denn die Kammern des Tempels waren hell erleuchtet, obwohl da keine Lampen waren.

Die unsichtbare Sonne wird nicht durch Wände begrenzt, auch nicht von der Oberfläche der Erde selbst, denn ihre Strahlen sind von einer höheren Schwingungsfrequenz als physische Substanz.

Ihr seht, sie sagen, ihr Licht durchdringt alle Ebenen der physischen Materie. Und für diejenigen, die in der Lage sind, das Licht dieser spirituellen Sphären zu sehen, gibt es keine Dunkelheit, denn sie wohnen in der Gegenwart eines grenzenlosen Lichts, und zu Mitternacht sehen sie die Sonne unter ihren Füßen scheinen.

Und wenn ihr das glaubt, dann habt ihr nichtmehr alle Tassen im Schrank.

Ihr seht, sie belügen nicht nur euch, sie belügen sich selbst.

Sie täuschen nicht nur euch, sie täuschen sich gegenseitig.

Sie manipulieren nicht nur euch, sondern sie manipulieren alle unter ihnen, die noch nicht zu dem Grad der Einweihung aufgestiegen sind, wo sie verstehen, dass sie auf den unteren Sprossen der Leiter getäuscht wurden und anfangen, das Licht zu sehen.

Und ich kann euch versichern, das Licht, dass sie sehen, ist nicht unter ihren Füßen.

Durch eine der verlorenen Künste der Antike waren die Priester des Tempels in der Lage Lampen herzustellen, die ohne Brennmittel über Jahrhunderte brennen. Die Lampen ähnelten etwas, was gemeinhin als „Jungfrau-Lampen“ bezeichnet wurde oder denen, die von den Vestalinnen getragen werden.

Sie waren nur wenig kleiner als eine menschliche Hand, und laut verfügbaren Aufzeichnungen waren ihre Dochte aus Asbest. Es wurde behauptet, dass diese Lampen über 1000 Jahre lang brannten, eine von ihnen wurde im Grab von Christian Rosenkreutz gefunden, die 120 Jahre ohne einer Kraftstoffzufuhr brannte.

Oder zumindest geht so die Legende.

Es wird vermutet, dass diese Lampen, die zufälligerweise in hermetisch abgedichteten Kammern brannten ohne Sauerstoffzufuhr … [leises Lachen]

Seht ihr, was ich meine?

… es wurde vermutet, dass sie so konstruiert waren, dass die Hitze der Flamme aus der Atmosphäre einen Stoff extrahierte, der den Platz des ursprünglichen Brennstoffs einnahm, sobald das geheimnisvolle Öl verbraucht war.

Hargrave Jennings sammelte vor vielen, vielen Jahren zahlreiche Referenzen über die Zeiten und Orte, wo diese Lampen gefunden wurden. Und in den meisten Fällen gingen sie aus, kurz nachdem die Kammern geöffnet wurden oder sie sind auf eine seltsame Art und Weise zerbrachen, sodass das Geheimnis nicht entdeckt werden konnte. Oder vielleicht gab es auch überhaupt kein Geheimnis. Und vielleicht haben die Leute, die die Kammern öffneten und diese Lampen brennend gefunden haben, alle gelogen. Niemand weiß es wirklich, und niemand wird es wohl je wissen, da es keine Beweise für irgendwas davon gibt.

Bezüglich dieser Lampen schrieb Mr. Jennings, Zitat:

„Die alten Römer sollen Licht in ihren Gräbern über viele Jahrhunderte durch die Öligkeit des Goldes erhalten haben.“

Und hier kommt die Kunst der Rosenkreuzer ins Spiel: Alchemie.

Und denkt daran, was ich euch erzählt habe: Das sind alles Metaphern für etwas viel Tieferes mit einer ganz anderen Bedeutung als das, was ihr vielleicht wahrnehmt.

Die Öligkeit von Gold wird durch hermetische Methoden in eine flüssige Substanz gelöst. Und es wird berichtet, dass bei der Auflösung der Klöster in der Zeit von Henry VIII eine Lampe gefunden wurde, die etwa 300 nach Christus angezündet wurde und fast 1.200 Jahre gebrannt haben soll. Und zwei dieser Unterirdischen Lampen können in einem Museum für Raritäten in Leyden, Holland, angesehen werden. Und einer dieser Lampen wurde während der Zeit von Papst Paul III in einem Grab in Tulia gefunden von Ciceros Tochter gefunden, das für 1.550 jahre verschlossen war.

Nun, Madame Blavatsky hat in ihrem Wälzer mit dem Titel „Isis entschleiert“ eine Reihe von Rezepturen für die Herstellung von diesen ständig-brennenden Lampen und sagt in einer Fußnote, dass sie selbst gesehen hat, wie ein Anhänger der hermetischen Künste eine Lampe hergestellt hat, von der sie behauptet, dass sie sechs Jahre lang bis zur Veröffentlichung ihres Buches stetig gebrannt hatte.

Es ist jedoch traurig, dass nach der Veröffentlichung ihres Buches denen gesagt wurde, die die Lampe sehen wollten, dass das Feuer ausgegangen wäre. Also war die ewig brennende Flamme, natürlich, ein sehr passendes Symbol, meine Damen und Herren, für das ewige Feuer des Universums.

Denkt daran, all diese Geschichten sind Metaphern.

Und während die Chemie die Möglichkeit der Herstellung abgestritten hat, ist die Tatsache, dass viele hergestellt wurden und über einen Zeitraum von Tausenden von Jahren gesehen wurden eine Warnung gegen die Dogmatisierung.

Gegen Dogmatisierung.

Versteht ihr?

In Tibet haben die magischen Lamas ein System entdeckt, um Räume mittels einer leuchtenden Kugel von einer phosphoriszierenden, grün-weißen Farbe zu erhellen, die an Leuchtkraft zunahm, wenn es ihr vom Priester befohlen wurde. Und als die Anwesenden die Kammer verließen, wird sie allmählich schwächer bis nur noch ein Funke bleibt, der kontinuierlich brennt.

Aber da Tibet vom kommunistischen China seit vielen Jahren besetzt ist, gibt es keinen Weg, um dies zu überprüfen oder zu bestimmen, ob es wahr ist.

Und nachdem ich den Dalai Lama beim Earth Summit in Rio de Janeiro gesehen habe, würde ich überhaupt nichts glauben, was er sagt.

Dieses scheinbare Wunder ist nicht schwerer zu erklären, laut den Mysterien, als ein anderes, das von den Tibetern durchgeführt wird. Ihr seht, es gibt in Tibet einen heiligen Baum — eine weitere Metapher — der seine Rinde jährlich abschält, und wenn sich die alte Rinde abschält, dann kann eine Inschrift im Tibetischen geschrieben auf der neuen Rinde darunter gefunden werden.

Diese Geheimnisse der sogenannten Wilden und primitiven Völker widerlegen unaufhörlich den Spott, mit dem die Weißen fast immer die Kultur von anderen Rassen betrachten.

Die Druidenpriester in Großbritannien, die die Sonne als Vertreter der höchsten Gottheit anerkennen, benutzten einen Strahl des Sonnenlichts, um ihr Altar-Feuer zu entfachen. Sie taten dies indem sie den Strahl mit einem speziell geschliffenen Kristall, oder Aquamarin, bündelten, der in Form einer Brosche, oder Schnalle, vorne am Gürtel des Erz-Druiden angebracht war, und diese Brosche erhielt den Namen „Liath Meisicith“ — und ich glaube, dass ich das irgendwie richtig ausgesprochen habe.

Es wird L-I-A-T-H buchstabiert. Das zweite Wort: M-E-I-S-I-C-I-T-H

Und dies hatte angeblich die Macht, um das gottliche Feuer der Götter vom Himmel zu holen und seine Energien für den Dienst an den Menschen zu konzentrieren.

Und dies ist ein Paradebeispiel dafür, wie der antike Mensch, in seinem Missverständnis von Wissenschaft und damit, mit was er es wirklich zu tun hatte, eine Metapher dafür entwickelte um zu erklären, wie dieser Kristall in der Lage sein könnte, Feuer zu entfachen.

Die Schnalle war, wie wir natürlich alle wissen, ein Brennglas, oder ein Vergrößerungsglas; und viele Völker des Altertums verehrten das Licht und das Feuer derart, dass sie nicht erlauben würden, dass ihr Altar anderes entzündet werden würde, als durch die Konzentration der Sonnenstrahlen durch ein Brennglas.

Und in einigen der alten Tempel, meine Damen und Herren, wurden speziell angeordnete Linsen an der Decke in verschiedenen Winkeln platziert, so dass jedes Jahr zur Frühjahrs-TagundNachtgleiche die Sonne zu Mittag ihre Strahlen durch diese Gläser schicken würde und das Altarfeuer entzündete, dass speziell für diesen Anlass vorbereitet wurde. Der Priester hielt diesen Prozess für ein Äquivalent zu den Göttern, die tatsächlich für sich selbst Feuer entfachten; Und vom Sohn wurde gesagt, dass er die Arbeit des Vaters machen würde an der höchsten Stelle.

In anderen Legenden wurde der höchste Gott von der Sonne in ihrer höchsten Position repräsentiert …

[ENDE VON SEITE EINS DES BANDES]

… zu Ehren von Hu, der obersten Gottheit der Druiden, feierten die Menschen in Großbritannien und Gallien ein jährliches Anzünden von Feuern an etwas, was sie „Mittsommer“ nannten.

Eine der Gründe, warum Mistelzweige heilig für die Druiden waren war, weil viele der Priester glaubten, dass diese spezielle parasitische Pflanze auf die Erde fällt in Form eines Blitzschlags.

Klingt das vertraut?

Und das dort, wo der Baum vom Blitz getroffen wurde, der Samen der Mistel innerhalb der Rinde platziert wurde. Und die große Zeitspanne, die eine Mistel am Leben blieb, nachdem sie vom Baum abgeschnitten wurde, viel mit der Verehrung zu tun hatte, mit der sie die Druiden überschütteten.

Dass diese Pflanze auch ein kraftvolles Medium für das Sammeln des heiligen kosmischen Feuers ist, das durch den Äther zirkulierte, wurde von den frühen Priestern entdeckt, die daran glaubten, und für die die Mistel einen Wert hatte, wegen ihrer engen Verbindung zum Astrallicht, das in Wirklichkeit der Astralkörper der Erde ist.

Und hierüber schreibt Eliphas Levy in seinem Buch „History of Magic“, und ich zitiere:

„Die Druiden waren Priester und Ärzte, die durch Magnetismus heilten und Amulette aufluden mit ihrem strömungstechnischen Einfluss. Ihr Allheilmittel waren Misteln und Schlangeneier, weil diese Substanzen das Astrallicht auf eine besondere Weise anzogen.“

Die Feierlichkeit, mit der die Mistel runtergeschnitten wurde — glaubten sie — zog das Vertrauen der Bevölkerung auf diese Pflanze und machte sie hochmagnetisch.

Magnetisch.

Der Fortschritt des Magnetismus — glaubten sie — würde eines Tages die absorbierenden Eigenschaften der Mistel offenbaren. So verstanden sie, und glauben, dass sie es noch immer verstehen, dass das Geheimnis dieser schwammigen Wucherungen war, die ungenutzten Tugenden der Pflanzen anzuziehen und sie wurden überladen mit Tinkturen und Rettern.

Pilze, Trüffel, Galle auf Bäumen und die verschiedenen Arten der Mistel werden in den Mysterien mit einem Verständnis von einer medizinischen Wissenschaft verwendet, die neu sein wird, weil sie alt ist.

Bestimmte Pflanzen, Mineralien und Tiere wurde als heilig angesehen unter allen Nationen der Erde, wegen ihrer besonderen Empfindlichkeit für das behauptete Astralfeuer.

Die Katze, heilig in der Stadt Bubastis in Ägypten, ist ein Beispiel eines sonderbaren magnetisierten Tiers. Ihr seht, jeder, der das Fell einer Hauskatze in einem dunklen Raum streichelt, kann die elektrischen Aussendungen in der Form eines grünen, phosphoriszierenden Lichts sehen, und das muss sicherlich die Priester der Antike angenehm erregt haben. Und in den Tempeln von Bast, heilig für die Katzengöttin, wurden dreifarbige Katzen mit ungewöhnlicher Verehrung betrachtet, so wie alle Mitglieder der Katzenfamilie besonders verehrt wurden, deren Augen zwei verschiedene Farben hatte.

Magnetit und Radium im Mineralreich und verschiedene parasitäre Wucherungen im Pflanzenreich sind seltsamerweise anfällig für das kosmische Feuer, das wir heute als Phosphoreszenz kennen.

Die Magier des Mittelalters umgaben sich mit bestimmten Tieren, wie Fledermäuse, Katzen, Schlangen und Affen, weil sie in der Lage waren, die Kraft des Astrallichts von diesen Kreaturen auszuborgen und für ihre eigenen Zwecke einzusetzen.

Aus dem gleichen Grund hielten die Ägypter und manche Griechen Katzen in den Tempeln, und Schlangen waren beim Orakel von Delphi immer deutlich erkennbar.

Der Aurakörper einer Schlange, sagen sie, ist eine der bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten, die ein Hellseher jemals sehen wird, und die Geheimnisse, die in dieser Aura verborgen sind, zeigen, warum die Schlange ein Symbol der Weisheit ist in so vielen Nationen.

Und natürlich ist die Schlange in den Mysterien, da sie sich häutet, das Symbol für Tod und Wiedergeburt, oder Auferstehung.

Dass das Christentum zumindest teilweise die primitive Feuerverehrung der Antike bewahrt hat, zeigt sich in vielen seiner Symbole und Rituale.

Der Weihrauch-Brenner, der so oft in christlichen Kirchen verwendet wird, ist ein heidnisches Symbol, welches im Zusammenhang mit der Regeneration der menschlichen Seele steht und schon im Einsatz war, lange bevor es das Christentum überhaupt gab.

Der Weihrauch innerhalb des Brenners, der aus extrahierten Essenzen aus verschiedenen Pflanzen hergestellt wurde, repräsentiert die Lebenskräfte im Körper des Menschen.

Der flammende Funke, der inmitten des Weihrauchs brennt, ist ein Sinnbild für den geistigen Keim, der inmitten des materiellen Organismus des Menschen verborgen ist.

Ihr seht, der spirituelle Funke in den Mysterien ist ein winziger Teil dessen, was sie „die göttliche Flamme“ nennen, oder das große Feuer des Univerums, aus dessen flammenden Herz die Altarfeuer von allen Kreaturen entzündet wurde.

Der Funke des Lebens verbraucht allmählich den Weihrauch. So wie die spirituelle Natur des Menschen, durch die Prozesse der Regeneration, allmählich all die groben Elemente des Körpers verbraucht und sie in Seelenkraft überträgt, die vom Rauch symbolisiert wird. Und wenn eine Person älter wird, wird sie deshalb auch weiser.

Das war ihre Erklärung für die Weisheit der Alten und für den Verfall des Körpers. Denn als die Person älter wurde, wurden die groben Elemente von der Lebensflamme verbrannt, die dann in Seelenkraft übertragen wurden. Dadurch verfällt der Körper und das Wissen wird gesteigert.

Einfach, oder?

Also, was soll all diese Erforschung der Geriatrie?

Obwohl Rauch eigentlich eine dichte und physische Substanz ist und dennoch leicht genug ist, in die Wolken emporzusteigen, glaubten sie, dass die Seele eigentlich ein pyhsisches Element sei. Sie glaubten, dass durch Reinigung und durch das Feuer der Sehnsucht sie selbst die Natur der immateriellen Atmosphäre annimmt. Obwohl aus der Substanz der Erde zusammengestellt, wird sie leicht genug, um als duftender Geruch in die Gegenwart der Gottheit emporzusteigen.

Nun, einige Autoritäten entschieden, dass die Form des Kreuzes von einem alten ägyptischen Instrument abgeleitet wurde, dem „Nilometer„, der dafür benutzt wurde, die Überschwemmungen des Nils zu vermessen. Andere sind der Meinung, dass das Symbol in zwei gekreuzten Stöcken seinen Ursprung hatte, die dafür verwendet wurden, Feuer durch Reibung zu erzeugen.

In „History of Freemasonry“, geschrieben von Mackey, einem 33. Grad Freimaurer, in dieser besonderen Auflage, die 1898 gedruckt wurde, gibt es nur ein einziges Kreuz in den gesamten sieben Bänden und es ist das Hakenkreuz.

Die Verwendung von Glockentürmen bei der Konstruktion der Kathedralen des mittelalterlichen Christentums, wie auch der geläufigere konventionalisierte Kirchturm, kann zu den Feuerobelisken von Ägypten zurückverfolgt werden, die vor den Tempeln der oberen Gottheiten platziert wurden, die die schöpferische Kraft symbolisierten, oder die Sonnenstrahlen, das männliche Prinzip.

Alle Pyramiden sind Symbole des Feuers, während das Herz, das für Valentinsgrüße verwendet wird, lediglich eine invertierte Kerzenflamme ist und nicht die Form eines menschlichen Herzens hat und auch nie hatte.

Der Maibaum hatte seinen Ursprung in einer ähnlichen Antike, wo er sowohl ein Phallussymbol und ein Emblem des kosmischen Feuers war, die schöpferische Kraft. Und der Tanz der Jungfrauen um den Maibaum sollte, meine Damen und Herren, die Fruchtbarkeit des Landes steigern, denn der Maibaum, falls ihr die letzten Sätze vergessen habt, repräsentiert nichts anderes als den Phallus.

Der vorherrschende Brauch, Kirchen in Richtung Osten zu bauen, ist, natürlich, ein weiterer Beweis für das Überleben der Sonnenanbetung und in der Freimaurerloge sitzt der Meister im Osten der Loge.

Praktisch der einzige Zweig der menschlichen Rasse, der diese Regel nicht einhält, sind die Araber. Die Mohammedaner lassen ihre Moscheen nach Mekka blicken, haben aber noch immer ihre vorgeschriebenen Stunden für das Gebet, und werden so von der Sonne regiert.

Die Rosenfenster und mit Efeu bedeckten Wände sind Überbleibsel des Heidentums. Denn Efeu war Bacchus heilig wegen der Form seiner Blätter. Und dieser Pflanze wurde immer erlaubt, sich den Weg über die Wände des Tempels zu bahnen, der heilig für die griechische Gottheit war. Und in ganz Europa werdet ihr die Kathedralen sehen, die mit Efeu bedeckt sind.

Und die goldenen Verzierungen auf den Altären der christlichen Kirchen sollten den philosophischen Beobachter daran erinnern, dass Gold das heilige Metall der Sonne ist, weil laut Alchemisten die Sonnenstrahlen selbst in der Erde kristallisieren und dadurch das Edelmetall herstellen, das übrigens noch immer hergestellt wird.

Und wenn ihr eine jüdische Synagoge besucht, die meisten Synagogen enthalten in der Regel ein riesiges goldenes Symbol der Sonne.

Die Kerzen, die so oft gesehen werden, wie sie einen Altar schmücken, und am häufigsten in einer ungeraden Zahl erscheinen, sind eine Erinnerung daran, dass die ungeraden Zahlen heilig für die Sonne sind.

Wenn zum Beispiel drei Kerzen benutzt werden, symbolisieren sie die drei Aspekte der Sonne: Sonnenaufgang, Mittag und Sonnenuntergang, und sind somit emblematisch für die Dreieinigkeit.

Wenn sieben verwendet werden, repräsentieren sie die planetarischen Engel, die von den Juden „Elohim“ genannt werden, dessen numerische und kabbalistische Wert ebenfalls die Sieben ist.

Und wenn die geraden Zahlen 12 oder 24 erscheinen, dann repräsentieren sie die Zeichen des Tierkreises und die Geister der Stunde des Tages, die von den alten Persern „die Izidis“ genannt wurden.

Und wenn nur ein Licht gezeigt wird, dann ist es das Wahrzeichen für den Höchsten, unsichtbaren Vater, der Eins ist.

Und die kleine rote Lampe, die immer über dem Altar brennt, ist eine Opfergabe für den Demiurgus, Jehova, den Schöpferherrn von Formen.

Also, was Öl für die Flamme ist, meine Damen und Herren, ist das Blut für den Geist des Menschen. Daher wird Öl oft für Salbungen verwendet, denn es ist eine heilige Flüssigkeit der Sonnenenergie.

Weil Öl das Leben der Sonne enthält, wird es in großen Mengen in Ländern im hohen Norden verwendet, wo es notwenig ist, ein Übermaß an Körperwärme zu erzeugen. Daher kommt die Neigung der Eskimos, Talgkerzen und Walöl zu essen. Ihr seht, es hat die Energie der Sonne gespeichert.

Nun, sie sagen, dass das eigentliche Wort „Christus“ selbst ein ausreichender Nachweis dafür ist, dass Feuer und die Verehrung von Feuer die zwei wesentlichsten Elemente des christlichen Glaubens sind, denn die Strahlen des Lichts, die von der Sonne ausgegossen werden, wurden von den Alten — und checkt das, wenn ihr es nicht glaubt, denn es ist die Wahrheit — wurden von den Alten als das Blut des himmlischen Lamms angesehen, die zur HerbstTagundNachtgleiche für die Sünden der Welt starb und die gesamte Menschheit durch ihr Blut oder ihre Strahlen erlöste.

Und dann sank die Welt in den Winter.

Die Mysterienschulen des alten Ägypten lehrten, dass das Blut das Vehikel des Bewusstseins ist. Der Geist des Menschen reiste durch den Blutstrom und befindet sich deshalb nicht in einem bestimmten Teil des Organismus.

Ihr seht, sie wussten es nicht.

Sie glaubten, dass es sich durch den Körper bewegte mit der Schnelligkeit von Gedanken, sodass das Bewusstsein über sich selbst, die Erkenntnis der Äußerlichkeiten und der Wahrnehmungssinn in jedem Teil des Körpers lokalisiert werden konnte durch Ausübung der Willenskraft.

Die Eingeweihten sahen das Blut als eine geheimnisvolle Flüssigkeit, von etwas gasförmiger Natur, die als Medium diente, um das Feuer der spirituellen Natur des Menschen zu manifestieren. Dieses Feuer, das durch das System läuft, animierte und vitalisierte alle Teile der Form, sodass die spirituelle Natur mit all ihren körperlichen Extremitäten in Verbindung bleibt.

Und an einem Punkt in der Geschichte, da sich das Leben im Mutterleib bildet — und sie glaubten, dass es aus einem Blutgerinsel gebildet wurde — und das Baby wurde mit Intelligenz durchdrungen, an einem Punkt der Geschichte war es Mode für diejenigen, die es sich leisten konnten, das Menstruationsblut von Jungfrauen zu trinken, wovon sie glaubten, dass sie klug werden würden.

Die Mystiker blickten auf die Leber als Quelle der Wärme und der Kraft im Blut. Daher ist die Leber von Bedeutung, da der Speer des Hauptmann die Leber von Christus durchbohren sollte, und der Geier sollte über der Leber von Prometheus platziert werden, um ihn im Lauf der Jahrhunderte zu quälen.

Ich hoffe, ihr stellt die Verbindungen her, meine Damen und Herren.

In dieser modernen Welt, wo Ausbildung für jeden Mann und für jede Frau auf diesem Planeten verfügbar ist, warum beugen wir uns noch immer alten, ignoranten Metaphern, die von Priestern in der Dunkelheit erschaffen wurden, in den düsteren Hallen der Geschichte, um den gewöhnlichen Menschen zu kontrollieren und ihn durch diese Geschichten und Mythen zu steuern?

Ihr feiert noch immer viele der Dinge, die ich euch offenbart habe, und ihr führt noch immer Zeremonien rund um diese Missverständnisse durch.

Und natürlich übernahmen die Priester im Lauf der Jahrhunderte langsam die Wissenschaft, die ihre Metaphern und Mythen als falsch bewiesen, und sie änderten das Dogma der Kirche.

Galileo Galilei, zum Beispiel, der die Kirche komplett umgekrempelt hat als er sagte, dass sich die Erde um die Sonne dreht, und die Sonne um einen zentralen Punkt im Universum. Weil die Kirche immer sagte — die nicht die leiseste Ahnung vom Universum hatte, und beim Beobachten des Himmels scheint es, als würde sich alles um die Erde drehen — dass die Erde das Zentrum des Universums war und sich alles um sie dreht, nicht ahnend, dass es die Erde selbst war, die sich drehte.

Doch die Kirche hatte entschieden, dass der Papst unfehlbar war und der Papst hatte verfügt, dass die Erde der Mittelpunkt des Universums sei und dass sich das Universum um die Erde drehte.

Und die Kirche behauptet noch heute, dass der Papst unfehlbar ist.

Wie kann das sein?

Wann wird die Menschheit erwachsen?

Warum brauchen wir Priester und Gouverneure?

Warum? Weil wir zur heutigen Zeit und im Lauf der Geschichte der Erde dumm, ignorant und für den größten Teil apathisch waren. Und denkt daran, in den Mysterien:

„Eine Nation oder Welt von Menschen, die ihren Verstand nicht gebrauchen, sind nicht besser als Tiere, die keinen Verstand besitzen, und somit Lasttiere und Steaks auf dem Tisch durch ihre Wahl und Zustimmung.“

Das macht euch nachdenklich, nicht wahr?

Der Okkultismus lehrt, dass es die Anwesenheit der Leber ist, die das Tier von der Pflanze unterscheidet, und dass bestimmte kleine Tiere, die sich bewegen können aber keine Leber haben, eigentlich Pflanzen und spirituelles Bewusstsein sind.

Sie sagen, dass die Leber unter Kontrolle des Planeten Mars ist, der der Dynamo unseres Sonnensystems ist, und der einen roten belebenden Strahl an alle sich entwickelnden Lebewesen innerhalb des Sonnensystems schickt.

Die Philosophen lehrten, dass der Planet Mars, unter Kontrolle seines Regenten Simael, der umgewandelte Sündenkörper des Sonnen-Logos war, der ursprünglich der Bewohner an der Schwelle des göttlichen Wesens war, dessen Energien nun durch das Feuer der Sonne verteilt werden.

Samael, nebenbei bemerkt, war der feurige Vater von Kain, durch den ein Teil der Menschheit die Flamme der Sehnsucht empfangen hat und somit getrennt von den Söhnen von Seth ist, von dem sie sagen, dass er von Jehova gezeugt wurde.

Ist das nicht seltsam?

Dass man euch diese Dinge in der Kirche erzählt hat, ihr lest diese Dinge in der Bibel, diese Dinge werden in den Mysterien gelehrt, doch gibt es keinen Weg für irgendjemand auf dieser Erde heute, alle diese Dinge zu wissen.

Und wenn ihr in eurer Bibel das Buch Genesis aufschlagt, dann werdet ihr herausfinden, dass bevor Eva erschaffen wurde, Gott Mann und Frau erschaffen hat. Es gab Männer und Frauen auf dieser Erde, laut Genesis, laut jenen von euch, die sagen, dass die Bibel unfehlbar ist, und wenn ihr das glaubt, dann müsst ihr es auch glauben, denn es steht drin, dass Gott den Menschen nach seinem Ebenbild erschaffen hat, als Mann und Frau hat er sie erschaffen, und Er tat dies bevor — bevor — den Leuten, von denen man euch gelehrt hat, die zuerst gekommen sein sollen.

Doch ihr wisst, ihr habt die Tendenz die Bibel zu lesen und sie euch passend zu machen, was immer ihr auch glauben wollt, anstatt das zu glauben, was in ihr steht, und ich sage euch, dass in diesem düsteren Kapitel der Geschichte es niemand weiß, es niemand wusste und niemand wird es jemals wissen.

Und auf dieser Erde toben heute Kämpfe, weil es Leute gibt, die glauben, dass Kain durch ein Stelldichein mit Eva durch Satan gezeugt wurde. Und dass Abel, gezeugt von Adam und Eva, von Kain getötet wurde. Und dann ein weiterer Sohn, Seth, Krieg gegen die Söhne von Kain führte. Sie kämpfen diese Schlacht noch heute. Heute, Leute.

Metaphern, Mythen und Geschichten wurden sich von den Priestern ausgedacht in der Antike um die Sicherheit ihrer Stämme zu gewährleisten und das wegzuerklären, was nicht erklärt werden konnte.

Und ich sage nicht, dass es schlecht ist, das zu glauben. Das liegt an euch. Ich versuche nur, ein wenig Intelligenz hier und dort zu vermitteln und ein wenig Hausverstand, wie meine Großmutter immer sagte.

Wenn Jehova Gott ist, und wenn ihr glaubt, was mir von vielen Christen gesagt wurde, dass alle Dinge von Gott von Anfang an geplant wurden, dann müsst ihr glauben, dass Gott Satan und Luzifer erschaffen hat. Und wenn Gott Satan und Luzifer erschaffen hat, ist Gott ein Werkzeug — oder ich sollte sagen, Satan und Luzifer sind Werkzeuge von Gott, die aus einem Grund erschaffen wurden. Also, wie können sie böse sein?

Ich sage nicht, dass sie es sind, oder dass sie es nicht sind. Ich versuche nur, hier ein wenig Logik zu erzeugen. Ich versuche, euch zum Nachdenken zu bringen.

Denkt darüber nach heute Abend, meine Damen und Herren. Wenn das stimmt, dass alle Dinge von Gott erschaffen wurden, und dass alle Dinge von Anfang an in Bewegung gesetzt wurden, was bedeutet das für uns alle, und warum glauben wir all diese dummen Dinge, was uns sogar zu noch dümmeren Dingen führt?

Was ist mit uns passiert?

Gute Nacht. Und ja, ich glaube an Gott, und Gott segne euch alle.

===================================================

Bill Cooper’s Mystery Babylon II [Deutsch] Webübersicht


Bill Cooper’s Mystery Babylon II Download [Deutsch, 231 Seiten, 1,2 MB]

Dieser Beitrag wurde unter Übersetzung, Luziferische Elite, Mystery Babylon, Wahrheitsbewegung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Mystery Babylon II (Bill Cooper) – 06 – Die Astralflamme

  1. Ben schreibt:

    Ein gutes Video das einen zusammenhang aufweist..

    http://www.youtube.com/user/Thebackyardfreemason#p/a/u/0/oE_kDh_PQ6I

    Gruss Ben, Frieden

    • viefag schreibt:

      Ich komm mit dem Link auf ein Video, wo Freimaurer den Highway putzen und nachher im Hinterhof grillen.

      Wo ist da der Zusammenhang?

      • Ben schreibt:

        Sry, falsch Verlinkt,

        Ich glaube dieser Mason hat keine Ahnung von der Luziferischen-Doktrin, oder wie immer sie tun nur so.

  2. viefag schreibt:

    Ja, das Video passt ziemlich gut, danke für den Hinweis.

    Ob dieser Mason Ahnung von der luziferischen Doktrin hat oder nicht, spielt eigentlich keine Rolle, sein Youtube-Kanal wirkt jedenfalls wie die übliche Masonic Propaganda, dass sie nämlich nichts anderes als ein schrulliger Herrenclub sind, der Gutes für die Gemeinschaft tut.

  3. Ben schreibt:

    Was noch interessant zu erwähnen ist, William Cooper pickte viele Information von Luzifer aus dem Alten und Neuen Testament.
    Da ich knapp mit der Zeit bin, will eine Sure aus dem Letzten Testament aus dem Koran hier hinein schreiben. Der Koran ist zu 90% Metaphorisch. Es passt hier zum Luzifer oder Teufel oder Iblis.
    Sure 38
    Vers 73: Da warfen sich die Engel allesamt vor ihn(Adam) nieder,
    Vers:74: ausser Iblis(Name vom Teufel) – er war Voll Hochmut und einer von den Ungläubigen.
    Vers 75: Er sprach „Iblis! Was hat dich daran gehindert, vor dem niederzufallen, was ich mit meinen eigenen Händen erschaffen habe?
    Bist du voller Hochmut-
    oder gehörst du zu denen von hohem Rang?“
    Vers 76: Er sprach“ Ich bin besser als er. Mich hast du aus FEUER erschaffen, ihn jedoch aus Lehm!“

    Hier wird erwähnt dass er aus FEUER erschaffen worden ist!.
    Adam wurde aus Lehm erschaffen. Wie gesagt alles Metaphern.

    Gute Nacht.

  4. Ben schreibt:

    Sry,
    Quelle : Der Koran (Neu Übertragen von Hartmut Bobzin) Verlag Beck.de

  5. Pingback: Mystery Babylon II (Bill Cooper) – 06 – Die Astralflamme

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s