Milton William Cooper & The-Hour-of-the-Time im Internet


wayback-machineBill Cooper hat schon Mitte der 1990er Jahre die Möglichkeiten des Internets erkannt, um mit diesem neuen Medium sehr viele Menschen auf der ganzen Welt zu erreichen. Seine Stiftung „Harvest Trust“ war unter der Webseite http://harvest-trust.org erreichbar. Will man die Seite heute aufrufen, erhält man den Hinweis, dass diese URL bei GoDaddy.com geparkt ist und man sie käuflich erwerben kann. Hier kommt die Wayback-Machine des Internetdienstleisters archive.org ins Spiel. Die Wayback-Machine ist eine Art Webcrawler, der öffentlich einsehbare Seiten im Internet sucht und diese kopiert und schließlich archiviert. Der Google-Cache funktioniert zwar nicht unähnlich, jedoch lassen sich mit der Wayback Machine auch Seiten finden, die vor über 10 Jahren gelöscht wurden, sofern sie damals von der Wayback-Machine per „Snapshot“ archiviert wurden. Ein Snapshot ist eine Momentaufnahme der Webseite zu einem bestimmten Zeitpunkt.

Mit der URL http://archive.org/web/web.php gelangt man zur Wayback-Machine. Dort gibt man die gesuchte URL ein und klickt auf „Take me back“. Danach sieht man folgendes:

wayback_harvest_trustUns wird mitgeteilt, dass die Webseite harvest-trust.org insgesamt 122 Mal vom Webcrawler abgegrast wurde, beginnend mit 21. Dezember 1997, immerhin vor 15 Jahren. Navigiert wird folgendermaßen: Man klickt oben in der Zeitreihe auf das gewünschte Jahr (anhand der Balken sieht man, wie viele Snapshots in diesem Jahr aufgenommen wurden), dann erscheint darunter ein Kalender, in dem die Tage mit einem Kreis markiert sind, zu denen Snapshots vorhanden sind. Dann braucht man nur noch auf den eingekreisten Tag klicken, und schon sieht man die Internetseite, wie sie damals, zu besagtem Datum, ausgesehen hat. Die meisten Unterseiten funktionieren auch, sowie manche externe Links, so sie ebenfalls von der Wayback-Machine archiviert wurden. Einige Grafiken sind jedoch nicht gespeichert und fehlen daher. Man kann nicht alles haben.

Die zweite Webseite, die Bill Cooper hatte, war http://williamcooper.com, die jetzt auf die Webseite von The Hour of the Time weitergeleitet wird, http://www.hourofthetime.com. Diese ist noch aktuell und wird von Doyel Shamley und anderen HouroftheTime-Leuten betreut. Es lohnt sich auf jeden Fall, dort vorbeizuschauen, denn dort werden nicht nur laufend interessante Bücher im PDF-Format zum Download angeboten, es gibt dort auch die (so gut wie) komplette Sammlung der Radiosendungen von Bill Cooper und The Hour of the Time. Angefangen vom 4. Jänner 1993 mit dem Titel Debut of the Hour of the Time weeknights on WWCR bis zum 5. November 2001 mit dem Titel Cua Viet – Bill’s Last Show. Insgesamt finden sich dort 1.352 Radiosendungen von Bill Cooper, insgesamt ca. 5,60 GB groß. Wenn man diese Dateien alle händisch runterladen will, holt man sich einen Wolf. Daher verwenden wir z.B. das Firefox-Addon DownThemAll. Damit kann man bequem alle gewünschten Medien-Links einer Webseite (hier alle mp3-Dateien) auswählen und runterladen lassen. Ebenfalls finden sich auf der http://www.hourofthetime.com Webseite das Buch von Bill Cooper, Behold A Pale Horse, im PDF-Format und auch als Audiobook, gesprochen vom Autor selbst, Bill Cooper. Von den Radiosendungen ist natürlich seine Mystery Babylon Serie sehr zu empfehlen, aber auch andere, die auch gekennzeichnet sind, hier ein kleiner Auszug:

176     6-Sep-93     Precious Metals with Gene Miller (real good)
207     19-Oct-93     Read letters, Open Phones (Good)
220     5-Nov-93     Read Letters, Open Phones (Good)
232     23-Nov-93     JFK, Open Phones (Good)
239     2-Dec-93     Read Letters (Good)
243     8-Dec-93     Bruce Speaks College (Really Good)
319     25-Mar-94     NAZI Called on Air (Good)
467     24-Oct-94     Open Phones (Good Show)
513     27-Dec-94     Open Phones (Good Calls)
1077     17-Mar-97     Open Phones (Good)
1586A     15-Apr-99     Open Phones (Good)
1586B     15-Apr-99     Open Phones (Good)
1619     15-Jul-99     Open Phones – Good
1825     13-Jun-00     callers – good with Doyel
1837     25-Oct-00     Military memories / caller – good
1843     7-Nov-00     Election Day (Good)
1848     29-Nov-00     Open Phones (Really Good)
1859B     4-Jan-01     Open Phones – Good
1869B     20-Feb-01     Open Phones – Good
1876B     19-Feb-01     Open Phones – Good
1879     22-Feb-01     Wow! Good Photo Calls
1887     9-May-01     Phone Calls – Good
1898     9-Jul-01     Open Phones – Good
1903     31-Jul-01     Sheople Call – Must Listen
1905     7-Aug-01     Letters – Good
1914     17-Sep-01     Good Phone Calls
1922     10-Oct-01     Open Phones (Good)

Leider sind von den meisten der Dateien die mp3-Tags nicht richtig beschriftet, aber auch hier lässt sich mit einer mp3-Tag-Software Abhilfe schaffen.

Zurück zu seiner 2. Webseite, http://williamcooper.com, auch hier findet die Wayback-Machine etwas. Die Seite wurde 204 Mal gecrawlt, angefangen mit dem 28. November 1999. Gleich auf der ersten verfügbaren Seite erfahren wir, dass wir auf http://williamcooper.net gehen sollen, da diese Seite öfter aktualisiert wurde. Wenn man sich spätere Snapshots ansieht, dann geht die Seite in Richtung Hourofthetime-Webseite.

Auf http://williamcooper.net scheint jetzt bizarrerweise ein japanischer Blog zu existieren, mit dem Google-Übersetzer kann man sich die Postings dort halbwegs übersetzen lassen, die Texte ergeben aber irgendwie keinen Sinn. Wieder mit unserer Wayback-Machine dort, sehen wir, dass die Seite 62 Mal gecrawlt wurde, beginnend mit dem 27. November 1999.

Eine weitere Webseite, die Bill Cooper in Angriff genommen hat, war http://cuaviet.org, ebenfalls nicht mehr erreichbar. Diese Seite wurde von Bill aufgezogen, um Erfahrungen anderer aus dem Vietnamkrieg zu sammeln, die wie er am CuaViet-Fluss stationiert waren, um darüber ein Buch zu schreiben. Die Wayback-Machine bietet 22 Snapshots dieser Seite an, von 2001 bis 2003, obwohl die letzten Snapshots irgendwelche Pornoseiten gewesen sind. Der erste ist vom 16. November 2001, 10 Tage nachdem Bill ermordet wurde.

Dieser Beitrag wurde unter Fundstück der Stunde, Internetzensur, Wahrheitsbewegung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Milton William Cooper & The-Hour-of-the-Time im Internet

  1. Verrücktegiebtesimmerwieder schreibt:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s