William Cooper vs. Don Ecker


cooper_vs_ecker

Am 26.9.2011 machte Don Ecker eine 2-stündige Radioshow über Bill Cooper, etwa 10 Jahre nach seiner Ermordung. Die Intention dahinter fasst Don Ecker folgendermaßen zusammen.

Don Ecker über die Hintergründe seiner Radioshow über Bill Cooper:

———————————————————————————-

Lasst mich folgendes sagen, ich habe noch nie so einen Lügner, Plagiator oder verabscheuungswürdigen Menschen als die Person getroffen, die Bill Cooper war. Zusammen mit meinen Enthüllungen empfehle ich auch „UFOs, Aliens und ‚Ex‘ Intelligence Agents: Who’s Fooling Whom? The Inside Story of John Lear, Bill Cooper and „The Greatest Cover-up in Human History“ von Lars C. Hansson — Copyright 1991, Paragon Research & Publications. (Nebenbei, ich war der erste, der dies ins Internet gestellt hat, mit Genehmigung von Lars Hansson.) Lars Hanssons eidesstattliche Erklärung: http://www.ufomind.com/area51/people/lear/hansson.html

Nachdem ich den Thread hier auf Paracast gesehen habe, wo sich einer der User nach Cooper erkundigte, war ich schockiert. Ich dachte, dass dieser Kerl vor Jahren unter die Erde gebracht wurde, aber ich lag falsch. Ich habe das Internet nach ihm durchsucht und war wieder schockiert von der Akzeptanz dieses Kerls durch die „Entfremdeten“ und Gehirngeschädigten im Internet. Es gibt Leute da draußen die bis heute glauben, dass Bill Cooper das Maß der Dinge ist. Jesus!

Einige der Namen, die mit dieser Geschichte verbunden sind, sind die folgenden: William „Bill“ Cooper, John Lear, George Knapp, Bob Lazar, Tony Pelham, Lars Hansson, Billy Goodman, Tom Leykis, JFK-Attentat, Doug Deane, Michael Callan und die Liste geht weiter und weiter.

Als ich diese Folge von Dark Matters Radio vorbereitete, musste ich mich durch 20 Jahre alte Dateien, alte Ausgaben des UFO-Magazine und Hunderte von Tonbändern wühlen. Mehr als einmal war ich so angewidert, dass ich fast alles hingeschmissen hätte. Mein „schwarzer Hund“ hob seinen hässlichen Kopf während ich den Cooper-Mist durchging. Aber ich wusste, dass viele Leute es damals nicht mitbekommen hatten, was damals los war, und so habe ich einen Pakt mit mir selbst geschlossen, dies zu beenden. Ihr werdet Cooper in seinen eigenen Worten hören und nichts erzählt die Geschichte besser als das. Ich hoffe, dass diese Show alle eure Fragen über diesen Mistkerl namens Milton Willam „Bill“ Cooper beantworten wird. Ich sage es so … Es tut mir leid, dass er tot ist, weil ich niemals die Gelegenheit hatte, ihm seine Zähne einzuschlagen.

———————————————————————————-

Starker Tobak, dieser Ecker scheint wirklich angepisst auf Bill Cooper zu sein. Eine Erklärung dafür kann in Bills Buch aus dem Jahr 1991 gefunden werden:

Aus Behold A Pale Horse, Kapitel 12 – The Secret Government, Seite 232:

———————————————————————————-

Don Ecker behauptet, ein Mitglied der militärischen Nachrichtendienste und der Green Berets gewesen zu sein und später ein Polizeibeamter in Boise, Idaho. Don behauptet insgesamt 10 Jahre Erfahrung als Kriminalermittler zu haben. Die Polizei in Boise, wenn man sie per Telefon fragt, hat noch nie von Mr. Ecker gehört. Ich habe Don gebeten, eine Kopie seiner Armeeakte auszuhändigen, aber er lehnte ab. Ecker nennt sich selbst „UFO-Experte“ und tituliert sich als (yep, ihr ahnt es) „Ufologe“.

Er verwendet Begriffe wie „ufologisch“ in seinen Artikeln und nichteinmal Don selbst weiß, was zum Teufel das bedeutet. Er bestätigt die meisten Informationen die ich enthüllt habe, wenn er zu Gruppen spricht. Er hat Datenbanken mit einer Vielzahl von Dateien eingerichtet, die alles bestätigen, was ich je gesagt habe. Ecker hat sie wahrscheinlich alle selbst erfunden, da sie anonym sind. Er behauptet, dass Aliens Menschen wie Vieh verstümmeln. Don Ecker praktiziert wie Vicki Cooper Rufmord.

Laut legitimen Strafverfolgungsbehörden-Quellen belügt Ecker die Öffentlichkeit. Er war ein Wachmann im Idaho State Prison von September 1981 bis September 1982, als er kündigte, um ein Canyon County Sheriff’s Department Narcotics Deputy Trainee zu werden. Donald Francis Ecker III. wurde nach nur sechs Wochen wegen „ungebührlichen Verhaltens“ gefeuert. Mr. Ecker kehrte zum Idaho State Prison zurück wo er wieder als Wachmann bis Juli 1987 arbeitete, als er sich mit einer Schrotflinte das linke Bein während einer Übung abgeschossen hat. Quellen zeigen ebenfalls, dass Donald Francis Ecker III. ein Flüchtling vor der Justiz ist. Behörden in Idaho halten mehrere ausständige Haftbefehle für Mr. Ecker.

———————————————————————————-

Von der Webseite hourofthetime.com/ufo.htm

Vorsicht ist beim Eintauchen in die uFOOLogie geboten. Die meisten, die mit diesem Gebiet verbunden werden, sind Regierungsagenten, Mitglieder der Mysterien, Betrüger, Fakes, Schwindler oder einfach nur Verrückte. Es gibt nur sehr wenig legitime Forscher und noch weniger legitime Forschung. Die Suche nach der Wahrheit inmitten diesem Berg aus Lügen, Wahnsinn, Torheit, Fantasie und Desinformation ist eine gewaltige Aufgabe.

Wer ist Donald Francis Ecker III?

Donald Francis Ecker III war nie Polizist. Er hat niemals für irgendeine Polizei gearbeitet oder ist davon in den Ruhestand getreten. Er hat niemals als Kriminalermittler für den Staat Idaho oder für irgendeine andere Regierungsbehörde gearbeitet. Donald Francis Ecker III war niemals ein Offizier der Armee, hat niemals im militärischen Nachrichtendienst G-2 gearbeitet, war nie in den Special Forces der Armee und hat niemals in Vietnam gekämpft.

Donald Francis Ecker III hatte den niedrigsten Rang als Gefängniswärter im Idaho State Prison. In seiner ganzen Zeit als Gefängniswärter erhielt er nicht eine Beförderung. Ecker verließ das Gefängnis, um eine Stelle als Narcotics Deputy Trainee im Idaho Sheriff’s Department im Canyon County anzunehmen. Er beendete nie sein Training und wurde nie ein echter Deputy. Ecker wurde wegen wiederholter Fälle von Trunkenheit gefeuert und weil er Mäzenen und Barkeeper mit Verhaftung in den Canyon County Bars gedroht hatte.

Ohne Job kehrte er wieder zum Idaho State Prison zurück als unterster Gefängniswärter. Während einer Übung mit einer Waffe, die eigentlich ungeladen sein sollte, schoß er sich sein eigenes Bein ab und das war das Ende für die Strafverfolgungskarriere von Donald Francis Ecker III. Er wurde wieder ein Trunkenbold (Ecker ist ein chronischer Alkoholiker) und erhielt drei DWI-Tickets (Driving while Intoxicated, Fahren unter Drogeneinfluss). Er wartete auf den Prozess wegen dem dritten Ticket und hätte ins Gefängnis gehen sollen, weil es keine geringere Strafe für eine dritte DWI-Straftat in Idaho gibt. Während er auf seinen Prozess wartete schlug Donald Francis Ecker III seine Freundin während eines betrunkenen Wutanfalls. Sie reichte eine formelle Anklage gegen ihn ein.

Ecker, der wusste, dass er ins Gefängnis gehen wird, floh aus Idaho. Er ging nach L.A. und schloss sich Vickie Cooper an. Die beiden begannen eine Beziehung und sie machte ihm zum Research Director des UFO Magazins. Später heirateten sie. Über mehrere Jahre gab es zwei ausstehende Haftbefehle im US-Bundesstaat Idaho für die Verhaftung von Donald Francis Ecker III. Einen wegen Angriff und Körperverletzung und einen für das Fernbleiben des Prozess wegen seinem dritten DWI-Ticket.

Während ihrer Regentschaft als König und Königin der UFO-Desinformationen lieferte eine Suche im Internet mindestens 100 Seiten, die sich auf sie bezogen oder auf irgendetwas, was sie geschrieben hatten. Kurz nachdem diese Informationen auf dieser Webseite gepostet wurden verschwanden Donald Francis Ecker III und seine Frau Vicki (Cooper) Ecker aus der UFO-Szene. Das UFO-Magazin verschwand. Und am merkwürdigsten, eine Websuche nach einem der beiden Namen lieferte so gut wie nichts für 3 Jahre.

Jetzt sehen wir, dass UFO-Magazine wieder erschienen ist mit neuen Eigentümern und Don und Vicki Ecker als Angestellten. Und der Bullshit fließt noch in größeren Mengen als je zuvor.

Wer ist Vickie (Cooper) Ecker?

Vickie (Cooper) Ecker ist eine Ex-Prostituierte, die für die berühmte Mayflower Madame Sidney Biddle Barrows in Washington D.C. gearbeitet hat. Vickie wurde von den Behörden gestellt und sie wurde dazu benutzt, Beweise gegen ihren Arbeitgeber zusammenzutragen. Barrows ging für mehrere Jahre ins Gefängnis. Sidney Biddle Barrows war sehr eifrig uns die Wahrheit über Vickie Cooper zu erzählen, deren Onkel mit der CIA in Verbindung steht und der Sirhan Sirhan verteidigte. Läuten langsam die Glocken?

Vickie wurde vom Haken gelassen, man gab ihr eine Geldsumme und sagte ihr, dass sie nach Los Angeles gehen soll um UFO-Magazine zu starten. Sie wusste nichts über UFOs und sie kümmerte sich nicht um UFOs. Sie wurde am Flughafen von Barry Taff abgeholt, einem Mann, den sie nie gesehen hatte und nicht kannte. Taff ist ein Mitarbeiter von Dr. Louis Jollyn West, der Leiter des Neuropsychiatrischen Instituts an der UCLA (kürzlich verstorben) und ein Top-Regierungsexperte für Mind Control. Barry Taff brachte Vickie in einer Wohnung direkt unter seiner eigenen in Los Angeles unter. Vickie hat zahlreichen Leuten gesagt, die Zeugenaussagen von zwei davon sind im Buch „Behold A Pale Horse“ abgedruckt. Sie waren anwesend, als Vickie sagte, dass die CIA ihr UFO-Magazine finanzierte und kontrollierte, zusammen mit all den großen Figuren in der UFOOLogie.

———————————————————————————-

Aha, Donald Francis Ecker III ist also angepisst auf Cooper, weil er sein Cover innerhalb der uFOOLogie-Gemeinschaft auffliegen hat lassen, die sowieso hauptsächlich aus Betrügern und Verrückten besteht. Das war auch der Zeitpunkt, als er sich davon abwandte und mit seiner eigenen Radiosendung The Hour of the Time anfing. In der in der ersten Zeile verlinkten Radiosendung von Don Ecker werden auch Audio-Clips von Cooper wiedergegeben, wo er nicht gerade freundlich diskutiert bzw. völlig besoffen etwas in einen Anrufbeantworter lallt (angeblich Morddrohungen, ich hab das nicht verstanden). Auch werden die ständig gleichen Vorwürfe wiedergekäut, dass er ein Krimineller war, der seine Steuern nicht zahlte, dass er starker Alkoholiker war (witzig, das gleiche sagte Cooper über Ecker) und das übliche Cooper-Bashing eben.

William Cooper war vor allem ein Mensch. Und Menschen machen nicht immer alles richtig. Wer noch nie im Vollrausch gemeint hat, es wäre eine gute Idee irgendjemanden anzurufen, der werfe den ersten Stein. Cooper sagte mehr als einmal zu seinen Zuhörern in The Hour of the Time:

Hebt mich nicht auf ein Podest. Denn wenn ihr das macht, werde ich runterfallen, denn ich bin nur ein Mensch, und ihr seid enttäuscht. Also macht das nicht.

FAZIT:

Diese Radiosendung ist ein weiterer Beweis dafür, dass über 10 Jahre nach seiner Ermordung noch immer die Person William Cooper angegriffen wird, und nicht seine Forschung. Es ist leicht, sich über Tote auszukotzen, die sich selbst nicht wehren können und Behauptungen über sie aufzustellen, die man nicht überprüfen kann. Es ist aber schwer, Bill Coopers Forschungen zu verreißen, vor allem wenn sie so gut dokumentiert ist. Also versucht man die Person zu diskreditieren, damit man sich von seiner Arbeit abwendet. Die oben verlinkte Radioshow ist auch ein guter Einblick in die „Gegner“ von Bill Cooper, vor allem zu der Zeit, als er sich von der uFOOLogie-Gemeinschaft abwandte und seine eigene Radiosendung The Hour of the Time auf die Beine stellte. Auch sollte man einmal die andere Seite hören, denn wie Bill immer sagte:

Lies alles. Hör jedem zu. Glaube absolut gar nichts, bis du es mit deinen eigenen Nachforschungen beweisen kannst.

[1] Bill Cooper Destroyed by Don Ecker – abovetopsecret.com
[2] Bill Cooper-Are you F***ing Kidding??? – theparacast.com
[3] WILLIAM BILL COOPER: A MANIPULATED MISINFORMANT OF THE 90’S? – alienscientist.com

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Luziferische Elite, Wahrheitsbewegung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu William Cooper vs. Don Ecker

  1. Ben schreibt:

    Diese Radiosendung ist ein weiterer Beweis dafür, dass über 10 Jahre nach seiner Ermordung noch immer die Person William Cooper angegriffen wird, und nicht seine Forschung. Es ist leicht, sich über Tote auszukotzen, die sich selbst nicht wehren können und Behauptungen über sie aufzustellen, die man nicht überprüfen kann. Es ist aber schwer, Bill Coopers Forschungen zu verreißen, vor allem wenn sie so gut dokumentiert ist. Also versucht man die Person zu diskreditieren, damit man sich von seiner Arbeit abwendet. Die oben verlinkte Radioshow ist auch ein guter Einblick in die “Gegner” von Bill Cooper, vor allem zu der Zeit, als er sich von der uFOOLogie-Gemeinschaft abwandte und seine eigene Radiosendung The Hour of the Time auf die Beine stellte. Auch sollte man einmal die andere Seite hören, denn wie Bill immer sagte:

    Lies alles. Hör jedem zu. Glaube absolut gar nichts, bis du es mit deinen eigenen Nachforschungen beweisen kannst.

    Kein kommentar!

    Danke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s