Gaddafi-Rede an die Grünen über die Neue Weltordnung, 1992


gadaffi_greens

Rede vom Führer der Al-Fateh Revolution , Muammar Al Gaddafi, an die Internationale Konferenz für Grün-Alternative und Friedensbewegungen (Sirte, 12. – 14. Juni 1992)

Im Namen Gottes …

Ich begrüße die Teilnehmer dieser Konferenz eurer Länder. Ich schätze sehr, genauso wie das libysche Volk, die Einberufung der Internationalen Konferenz der Grünen zu dieser Zeit in unserem Land, vor allem, weil es eine Zeit ist, in der wir einem neuen Angriff bevorstehen in der langen Kette der Angriffe des neuen Kolonialismus. Dieser Angriff wird durch den imperialistischen Geist motiviert, der daran glaubt, die Welt für seine eigenen Begierden zu überfallen, ohne Rücksicht auf die Unabhängigkeit der Völker oder ihr Recht auf Leben.

Den Imperialismus interessiert nicht die Freiheit oder Menschenrechte. Und ihr wisst genausogut, dass der Imperialismus verantwortlich ist für die Zerstörung der Umwelt und für das Verderben der Erde. Der Imperialismus ist verantwortlich für die schrecklichen Schäden an der Ozonschicht, was die Nationen der Welt dazu gezwungen hat sich in Rio de Janeiro in einem verzweifelten Versuch zu treffen, die Imperialisten davon zu überzeugen, in Frieden auf der Erde zu leben.
[Anm. viefag: Die Ozonlochgeschichte war ein Hoax. Siehe The Hour of the Time Band 9 – 14.01.1993 – The Ozone Hoax #1, Band 15 – 22.01.1993 – The Ozone Hoax #2 und Band 609 – 12.05.1995 – Population – Ozone Hoax]

Der richtige Weg ist der, den das International Green Movement eingeschlagen hat. Es ist der Weg des nicht-zusammenlebens mit den bösen Mächten der Ungerechtigkeit und Aggression. Der richtige Weg ist es, nach einer Alternative zu suchen, und ich bin froh, dass der Begriff „alternativ“ in den Namen der Bewegung aufgenommen wurde. Der Punkt, an dem wir stehenbleiben sollten, ist das Wort „alternativ“, was auch das Wesen des Grünen Buches ist. Daher stimmt der Slogan der Grünen spontan mit dem Grünen Buch und der Dritten Universaltheorie überein. Das Grüne Buch besagt, dass sich die Erde dreht, ohne sich zu verändern, und wir sind dazu verpflichtet, sie zu ändern.

Als das Grüne Buch das obige erklärte, war nicht abzusehen, dass der Kommunismus (oder eher Marxismus-Leninismus) in der Hälfte der Welt zusammenbrechen würde. Die vorherrschende Meinung war nämlich damals, dass sich die Welt begonnen hatte zu verändern und dass diese Veränderung auf den Kommunismus zurückzuführen ist.

Allerdings erklärte das Grüne Buch, dass sich die Welt dreht, und nicht verändert. Mit anderen Worten, der Marxismus war nur eine der Wendungen, die in der Welt aufgetreten sind. Diese Aussage hat sich nach 15 Jahren als richtig erwiesen. Heute erleben wir eine Welt, die sich nicht verändert hat, aber sich weiterdreht. Wir hoffen, dass die Internationale Grüne Bewegung zur Veränderung der Welt beitragen wird und eine Alternative schafft.

Wir möchten bei diesem wichtigen Meeting der Internationalen Grünen-Bewegung die Aufmerksamkeit auf die Angst lenken, dass die Grünen und Alternativen Bewegungen teil der Neuen Weltordnung werden, die sie verändern wollen. Ich fürchte, dass diese Bewegungen ein ergänzendes Bild der aktuellen Weltordnung werden könnten. Ich möchte dies mit dem Hinweis auf ein einfaches Beispiel in einem bestimmten Staat der Welt veranschaulichen. Nehmen wir zum Beispiel einen Staat, dessen Regime autoritär und ausbeuterisch ist und wo dagegen Widerstand entsteht, aber anstatt das Regime zu verändern trägt die Opposition dazu bei, dem Regime einen demokratischen Charakter zu verleihen, ohne es zu ändern.

Dadurch hilft die Opposition dem autoritären Regime. Sie hat dem Regime nur den Anschein einer Demokratie gegeben, weil die Opposition Teil des Regimes wurde. So gab die Opposition dem Regime eine längere Lebensdauer, durch Koexistenz und dadurch, dass sie die Spiele des Regimes mitspielt. Mit anderen Worten, es ist das Regime, das die Opposition gezähmt hat und sie zu einem seiner Bestandteile machte. Es wird befürchtet, dass die Grüne Alternative Bewegung zu einem weiteren Werkzeug der Weiterführung der Weltordnung wird, anstatt zur Alternative dieser Ordnung zu werden.

Das Verständnis war, dass die Grüne Bewegung sich nicht der Weltordnung anschließt. Außerdem wurde vereinbart, dass die Bewegung die Parteien, Parlamente und den Beitrag im gegenwärtigen politischen Prozess verweigert wegen dem Fehler dieses Prozesses und seiner Nutzlosigkeit für die Bürger überall.

Aber im Laufe der Zeit wurden die Grünen Mitglieder in den Parlamenten. Dadurch wurde die Grüne Bewegung zu einer politischen Einheit mit Parteistrukturen in manchen Teilen der Welt, was genau das ist, was von der aktuellen bösen Weltordnung gewünscht ist, nämlich, die Bewegung einzubinden und zu zähmen, indem sie an dem Spiel teilnehmen.

Dies sollte abgelehnt werden. Als wir einige unserer Freunde in den Grünen Bewegungen auf der ganzen Welt kontaktierten und unsere Bestürzung zum Ausdruck brachten über ihren Eintritt in Parteien und dann in Parlamente, war ihre Antwort:

„Mit dem Eintritt in die Parlamente wollten wir sie lächerlich machen.“

Doch nach einiger Zeit sahen wir keinerlei Wirkung von dieser Maßnahme. Darüber hinaus wurden die Mitglieder der Grünen wie die herkömmlichen Abgeordneten, sie präsentieren ihre Meinungen, Einwände und Bedürfnisse, wie all die anderen.

Dieser Prozess führt zum Tod einer Bewegung in die wir große Hoffnung gesetzt haben. Ich stimme zu, nach meinem besten Wissen und Information, dass die aktuelle Weltordnung eine Illusion ist und sie ihre Gründe zur Fortführung verloren hat, denn sie hat den progressiven Charakter verloren, den sie braucht, um mit der Bewegung der Geschichte übereinzustimmen. So leidet diese Ordnung stark an ihrer Unfähigkeit sich weiterzuentwicklen und die Beweise für ihren nahenden Tod liegen auf der Hand. Die Länder, die die Weltordnung anführen, haben keine Argumente, um andere zu überzeugen, noch gehen sie auf Dialoge ein, außer den Einsatz von Gewalt, was einer Bankrotterklärung in Bezug auf Ideologie und Logik gleichkommt. Wir bemerken, dass sich diese Ordnung ihrem Ende nähert, weil sie auf Gewalt und Staatsterrorismus zurückgreift, um ihre Probleme zu lösen. Die vorherrschende Sprache ist nun: militärische Option, Embargo, Blockaden und wirtschaftliche Sanktionen. Das ist der einzige Wortschatz, der der aktuellen Weltordnung geblieben ist, die bewiesen hat, dass sie am Ende ist. Nun, wenn ich mir eine Weltkarte ansehe, ist es ein Witz und Hohn. Wenn die Welt auf diese Weise weitermacht, wird die Erde in ein riesiges Gefängnis umgewandelt werden. Es besteht ein Embargo und Boykott gegen Libyen, daher gibt es eine internationale Gefängniszone in Nordafrika, eingerichtet von der Weltordnung, die es Menschen verbietet, sich mit dem Flugzeug zu besuchen. Die selbe Gefängniszone wurde in den Balkanländern über die Menschen von Serbien, Montenegro, Kosovo und Mazedonien verhängt. Der Irak, ein großes Land in Asien, und die Balkanländer in Europa wurden ebenfalls durch ein Luft-, See- und Landembargo in Isolationshaft gehalten gemeimsam mit ihren Millionen Einwohnern.

Es gibt andere Bereiche, auf die von der Weltordnung mit einer ähnlichen Behandlung gezielt wird. Fortan, nach einer Weile, werden wir feststellen, dass sich die Erde in Gefängniszonen im Namen dieser Weltordnung verwandeln wird. Als Vorreiter dieser totalitären Weltordnung, die damit begonnen hat, Völker wegzusperren, begannen einige lokale Rassisten und aggressiven Kräfte wie die Israelis, diesem System zu folgen, indem sie den ganzen Gaza-Streifen inhaftierten und jegliche Kontakte auf dem Luft-, Land- oder Seeweg verboten haben sowie die Strom- und Telefonleitungen gekappt haben. Wer kann dagegen protestieren?

Der Sicherheitsrat kann dagegen nicht ernsthaft protestieren, da er das Mastermind hinter der ganzen Idee war. Sie inhaftieren Völker anstatt ihre Probleme zu lösen. Es wurde sehr leicht für den Sicherheitsrat Sanktionen auszusprechen und Völker zu inhaftieren.

Selbst wenn der Sicherheitsrat protestiert, tut er es nur wegen eklatanten und absurden Fragen und ohne Wirkung. Dieses Muster wird fortgeführt während Syrien, Libanon, Sudan, Kuba und China ins Fadenkreuz für die Inhaftierung gelangen. Von vielen Ländern der Welt glaubt man, dass sie eine ähnliche Behandlung erwartet. Diese kollektive Inhaftierung von Völkern ist ein klarer Beweis für den Bankrott der gegenwärtigen Weltordnung. Aber die „Neue Weltordnung“, auf die sich die mächtigen Kräfte dieser Welt beziehen, ist nicht das gleiche wie unsere alternative Weltordnung. Die gegenwärtige Weltordnung ging bankrott und hatte nichts mehr außer Gewalt, Terrorismus und Embargos anzubieten. Es ist eine korrupte Kraft, die spricht und sich selbst für die Errichtung einer Neuen Weltordnung nominiert, die mit allen Mitteln zum Scheitern verurteilt sein wird. Wenn es eine Neue Weltordnung geben soll, muss sie von den Kräften geschaffen werden, die gegen die aktuelle Weltordnung sind. Die gegenwärtigen Kräfte des Bösen können niemals eine Neue Weltordnung errichten, denn wenn diese bösen Kräfte irgendetwas in dieser Art versuchen würden, würden sie nur ihre bösen Methoden entwickeln. Und in der Tat, die Gefängnisse, die in Serbien am Balkan, in Libyen in Nordafrika und im Irak im Golf erschaffen wurden, sind, ob gut oder schlecht, die ersten Anzeichen für die Neue Weltordnung. Dies ist ihr Auftakt … Warum? Weil die gleichen Kräfte, die eine Neue Weltordnung erschaffen wollen, auch die Kräfte sind, unter denen wir leiden, die bösen Kräfte, die bankrott gegangen sind.

Ich möchte diese Aussage mit den Worten abschließen, dass uns die Natur der gegenwärtigen Weltordnung sehr klar ist. Was wir brauchen, ist, dass sich die Grünen Bewegungen der Welt der Aufgabe annehmen, eine Neue Weltordnung aufzubauen, frei von Korruption und Krankheit, was die gegenwärtige Weltordnung kennzeichnet. Daher ist ein großer Start auf allen Kontinenten der Welt nötig durch die Grünen Bewegungen für eine alternative Weltordnung, um ihre Mitgliedschaft zu erhöhen, ihre Reihen zu organisieren, jeden Ort zu durchdringen, ihre Parolen zu tragen – um den ganzen Erdball abzudecken. Wie ich euch bereits gesagt habe, laut meinen Informationen und Analysen ist die gegenwärtige Weltordnung bankrott und unfähig, Widerstand zu leisten, wovon die ständige Anwendung von Gewalt, Terrorismus, das Androhen von Gewalt, Sanktionen, Embargos und Belagerungen die Beweise sind.

Die Grünen sollten vorwärts gehen durch den Verzicht auf alle bestehenden Parlamente, da sie ein tote Instrumente sind, die die Wähler nicht vertreten. Alle Wahlen in dieser Welt sind manipuliert. Nur die Reichen gewinnen Wahlen. Es sind die Reichen, die diese Welt beherrschen, die die Umwelt verschmutzen und die Waffen herstellen und kaufen. Es sind die Reichen, die die Armen und die Sklaven erschaffen, denn ohne Reiche würde es keine Armen geben. Wo auch immer es Reiche gibt, gibt es auch Arme. Wenn es einen Sklaven gibt, gibt es auch einen Meister, aber wie sollen wir ohne Vergleiche wissen, dass eine bestimmte Person ein Sklave oder arm ist? Die Reichen können sich medizinische Versorgung und Bildung leisten, und in sauberen Elfenbeintürmen wohnen. Sie benutzen Technologie zu ihrem eigenen Vorteil aber es interessiert sie nicht, wenn die Erde der Menschen verschmutzt wird. Die Reichen sind die Anführer der Parlamente und Parteien. Sie sind die Anführer der tyrannischen Kräfte und der politischen Parteien. Sie waren es schon während des Ersten und Zweiten Weltkriegs. Sie haben diese Kriege angeheizt. Sogar jetzt heizen sie noch überall auf der Welt Kriege an. Der aktuelle Kriegszustand auf der ganzen Welt ist ein Ergebnis eines Abkommens zwischen den großen Ländern — denn als sie die Konfrontationen zwischen ihnen selbst beendeten, exportierten sie die Kriege in andere Teile der Erde. Überall und auf jedem Kontinent gibt es Kriege. Täglich werden Menschen getötet oder verletzt. Dies ist kein Zufall, denn es wurde von dieser Weltordnung selbst geplant.

Die Machtzentren, die diese Welt regieren und jetzt das Böse erschaffen, müssen von den Massen geplündert werden damit die Parlamente von innen heraus lächerlich gemacht werden. Die Menschen sollten nicht wählen gehen oder an diesen absurden Wahlen teilnehmen. Wenn jemand für die Präsidentschaft in einem bestimmten Land der Welt nominiert wird, sollten die Menschen nicht „Ja“ oder „Nein“ wählen. Diese Verweigerung ist der wichtigste Ausdruck ihres Willens, denn Menschen brauchen nicht „Nein“ zu jemanden sagen, der es nicht verdient.

Wahlurnen sollten leer bleiben. Eure Aufgabe als Grüne Bewegung ist es, die Wähler dazu anzuzetteln, sich fern von dieser Farce zu halten und die Wahlurnen leer zu lassen. Weder eine rechte Partei noch eine linke Partei … keine moderate … kein Präsident … kein Abgeordneter … und keine Minister. Alle diese Etiketten sind absurd.

Ich rate euch, gründlich das Grüne Buch zu studieren in einer Zeit, in der gesagt wird, dass die Grüne Bewegung keine Theorie hat. Dadurch versuchen sie euch lächerlich zu machen, weil ihr keine Theorie habt. Doch das Grüne Buch ist eine historische Theorie, von der ihr profitieren sollt.

Noch einmal, ich danke euch dafür, dass ihr Libyen als Ort eurer Konferenz ausgewählt habt, die das libysche Volk in seiner geraden Haltung unterstützt, während es die Kräfte des Bösen konfrontiert, die jetzt die Welt beherrschen.

WASSALAMU ALAIKOM (Friede sei mit dir)

Quelle: algaddafispeaks.org

pdf-icon
Download – Das Grüne Buch [PDF]

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Übersetzung, world revolution abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Gaddafi-Rede an die Grünen über die Neue Weltordnung, 1992

  1. Ben schreibt:

    Goldene Worte!

    Frieden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s