„aspekte“/Pussy Riot: Humor ist wenn man trotzdem lacht


Ein hervorragender Beitrag von Hinter der Fichte (jetzt auch in der deutschen Blogroll), der Medienmanipulation durch den ZDF aufzeigt.

=========================================================

„Hinter der Fichte“, ZDF-Zuschauer und die Russen sind zu blöd Witze zu verstehen, meint ZDF’s „aspekte“ und sieht sich zu einer süffisanten Stellungnahme gezwungen.

„Hinter der Fichte“ hatte 2012 per Video (das Original) gezeigt, wie einige verdiente Kulturschaffende des Volkes, darunter Hertha Müller, Nina Hagen, Alice Schwarzer und Anna Thalbach sich auf der staatlich synchronisierten anti-russischen Ultra-Kurz-Welle ZDF („aspekte“ vom 17. 8. 2012) en bloc systemkonform für Pussy Riot und gegen Putin (!) äußerten. Andere Meinungen gab es in der Sendung – im Gegensatz zur Wirklichkeit – nicht. Etwas später, am 1. Oktober 2012, sagte Anna Thalbach auf ZDFkultur bei „Roche und Böhmermann“ sie habe dafür Geld bekommen (min 3:30). Keiner lacht darüber. Thalbach weiter: „Ich finde das auch peinlich, wenn Schauspieler anfangen über Politik zu reden.“ Charlotte Roche am Ende der Sendung: „Sie ist voll ehrlich.“ Anwesende und Zuschauer haben Thalbach ernst und ihr ihre Ehrlichkeit abgenommen. Wie man sich hier überzeugen kann:

Wenig später wurde wegen dieses Videos unser YouTube-account auf Betreiben des ZDF sanktioniert, Begründung „Urheberrechtsverletzung“. Das Video wurde von zahlreichen Bloggern übernommen.

Jetzt hat das – von „aspekte“ als „kremlnah“ gescholtene – Erste Russische Fernsehen das Video aufgegriffen und zur Prime Time gesendet. (Ich wurde übrigens wegen eines Interviews angefragt, leider brach die Verbindung zusammen.)

Witze aus der Anstalt? Entsetzen beim ZDF. „aspekte“ sah sich vorgestern gezwungen, eine Stellungnahme abzugeben.

Der unerwartete Knüller: Anna Thalbachs Statement bei „Roche und Böhmermann“ sei nur ein – wörtlich – „Spitzenwitz“ gewesen. Wir alle hätten ihn nur nicht verstanden und die Russen ihn sogar böswillig missverstanden.

Auch die deutsche Presse, die 10 Monate lang nichts mitbekam, wird auf einmal munter und weiß am 28. 6. 2013, Thalbach habe das „unmissverständlich satirisch gemeint.“ Nun gut, das späte Nachgegacker von Trittbrettfahrern, die die Sache bislang gar nicht kannten, sei geschenkt. Es zeigt lediglich wie Kampagnenjournalismus und Abschreiben funktioniert.

Wer sich selbst kitzelt kann lachen wann er will

Liebe Leute von „aspekte“, wir wissen, dass ihr „Hinter der Fichte“ und unseren Video-Kanal aufmerksam verfolgt. Deshalb hier die Bitte um Nachhilfe in Sachen Humor:

  • Warum haben Eure ZDF-Moderatoren Roche und Böhmermann über Thalbachs „Spitzenwitz“ nicht gelacht?
  • Warum wohl haben die anwesenden Gäste und Zuschauer bei dem Thema zwar über Roberto Blanco, aber nicht Thalbachs Witz gelacht?
  • Wenn „die Bezahlung“ ein Thalbach-Witz war, dann muss logischerweise Thalbachs Begründung: „Ich finde das auch peinlich, wenn Schauspieler anfangen über Politik zu reden.“ auch ein Witz gewesen sein; über den wieder keiner lachte?
  • Waren die von Euch zusammen mit dem Thalbach-Statement gesendeten Behauptungen Putin sei ein religiöser Fundamentalist (Alice Schwarzer) oder öffentlicher Gruppensex und Suppenhuhn in der Vagina seien „sinnlich“ (Hertha Müller) als Witz zu verstehen und wir dürfen finster drüber lachen?

Eure Schwierigkeiten mit der Wahrheit haben uns ins ZDF und erstmals ins Russische Fernsehen gebracht.
Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit.
Oder um es im Stil der Widerstandskämpferinnen von Pussy-Riot zu sagen:
Gute Nacht und guten Empfang.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fundstück der Stunde, Medien abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s