Mystery Babylon III (Bill Cooper) – 15 – Christian Identity – Anglo-Israelismus #2


HOTT_MB3_15[William Cooper]: Ihr hört The Hour of the Time. Ich bin William Cooper. Heute ist der 12. Jänner 1998, und die Welt befindet sich in keiner guten Verfassung, meine Damen und Herren. Diese Nation ist sich nicht in guter Form. Ihr verliert sehr schnell euer Erbe, ihr verliert eure Freiheiten, eure Unabhängigkeit. Eure Kinder werden ihre Chancen verlieren, für die so viele Amerikaner gestorben sind, um sie an ihre Nachkommen zu vererben, oder das dachten sie zumindest. Ich möchte, dass ihr bei der heutigen Sendung gut aufpasst, es ist eine Fortsetzung von dem, was wir am Freitag gemacht haben. Die heutige Sendung wird die klärende Mischung sein, nehme ich an. Und für diejenigen unter euch, die gar nichts davon verstehen, wenn ihr Christen seid und ihr die Wahrheit wissen wollt, dann nehmt euch einfach das Neue Testament und lest nur die Worte in rot, kümmert euch nicht um die anderen Worte im ganzen Buch, lest nur die Worte in rot. Denn sie werden euch auf den richtigen Weg und zur Pforte führen, die schmal ist. *lacht*

Ihr seht, jeder verbringt soviel Zeit damit, sich selbst zu erlauben – und wenn ich „erlaube“ sage, dann meine ich es, von ganzem Herzen, denn es ist die Wahrheit, sie erlauben es, dass sie selbst von der Spirale der Täuschung ergriffen werden. Wenn ihr ein Christ seid, dann wisst ihr, dass der große Betrüger, der große Lügner, der große Manipulator Satan genannt wird. Wenn ihr wissen wollt, wo Satan sein Zuhause hat, wenn ihr wissen wollt, wer er ist, dann seht euch um und passt auf, wer euch all die Lügen erzählt. So einfach ist das. Wer euch anlügt, euch einsperrt, euch täuscht, euch manipuliert, wer euch in die Windungen der Schlange zieht. Und natürlich, wenn ihr kein Christ seid, von einer anderen Religion, dann trifft das gleiche zu, meine Damen und Herren, auch, wenn ihr nicht an Satan glaubt. Lügen, Täuschungen und Manipulationen sind falsch. Falsch, falsch, falsch! Und die einzigen, die diese Dinge praktizieren, sind böse Menschen. Ihr seht, sie müssen euch anlügen, euch täuschen und euch manipulieren, denn wenn sie euch die Wahrheit erzählen würden, dann würde man sie ins Gefängnis werfen und für immer einsperren.

Wenn ihr also Christ seid und ihr die Wahrheit wissen wollt, geht zu den roten Wörtern in der Bibel. Kümmert euch nicht um die ganzen anderen Wörter in diesem Buch, sie werden euch verwirren. Und wenn ihr jemanden zuhört, der aus einer Kanzel predigt, schlagt die roten Wörter in der Bibel nach und findet heraus, was Jesus Christus selbst gesagt hat. Wenn ihr kein Christ seid, findet heraus, wer euch die ganzen Lügen erzählt. Und tut es ehrlich, lasst eure vorgefassten Meinungen, eure Vorurteile und eure eigene Agenda hinter euch, wenn ihr nach der Wahrheit sucht. Denn wenn ihr Beweise für etwas sucht, das ihr bereits glaubt, dann werdet ihr nur Beweise finden, die das Geglaubte unterstützen, ihr werdet niemals die Wahrheit herausfinden. Und die Wahrheit ist so wichtig, denn dies ist das Zeitalter der Täuschung. Fast jeder auf der ganzen Welt führt heute ein Leben in Fantasie, Lüge und Täuschung und sie werden von den Vätern, den Tätern und den Erfindern dieser Lügen manipuliert.

Ich muss zum Beispiel nicht wirklich Stunden mit dieser britisch-israelischen Herrenrasse, dem von Gott auserwählten Volk und dem ganzen anderen Zeug verbringen. Alles, was ich tun muss, ist eine Sache zu zitieren, die von Jesus Christus selbst gesagt wurde. Denn das alles wird im Christentum und im Zionismus manipuliert und es ist alles eine Lüge. Jesus Christus sagte: „Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist vom Tod zum Leben hindurchgedrungen.“ Er sagte nichts in der Art von: „Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat und zur Anglo-Arischen Rasse gehört, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist vom Tod zum Leben hindurchgedrungen.“ Das hat er nicht gesagt. Er hat auch nicht „Wer ein Nachkomme des Hauses David ist und an mich glaubt, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist vom Tod zum Leben hindurchgedrungen“ gesagt. Er hat nicht gesagt: „Wer schwarz ist und an mich glaubt, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist vom Tod zum Leben hindurchgedrungen.“ Er hat nichts davon gesagt, oder? Und wenn ihr nicht an das Christentum und an die Bibel glaubt, dann müsst ihr verstehen, dass wenn ihr an das Konzept einer Herrenrasse glaubt, und ihr Teil dieser Rasse seid, dann versucht ihr einfach nur, euch besser zu fühlen und euch selbst über den Rest der Menschheit zu erhöhen. Und wenn ihr dies tut, dann gehört ihr nicht zu einer Herrenrasse, sondern tatsächlich macht es euch niedriger im Vergleich zur menschlichen Rasse. Versteht das.

Achtet darauf, euch Notizen zu machen, die heutige Sendung wird euch die Augen öffnen, wie sie noch nie geöffnet wurden, hoffentlich, und vielleicht erspart es euch viele Schmerzen, das Leben in einer Fantasie und viel Manipulation.

[Intro-Musik: Enya]

Denkt daran, meine Damen und Herren, nichts von diesem British-Israel-Zeug tauchte in der gesamten Weltgeschichte auf, bis sich König Heinrich VIII. von seiner Frau scheiden lassen wollte und herausfand, dass der Papst dem nicht zustimmte. Also ließ König Heinrich VIII. ganz England und sich selbst von der katholischen Kirche und vom Papst scheiden, gründete die anglikanische Kirche, und dann wurde es notwendig, seine Handlungen vor der Welt zu rechtfertigen, insbesondere vor dem englischen Volk, und damit es hängenbleibt, hat das königliche Haus von England irgendwann einen Stammbaum erfunden und ihn direkt durch Nachkommenschaft mit dem königlichen Haus von David verbunden, und damit mit der alt-testamentarischen Abstammung des göttlichen Rechts zu herrschen, wie sie behaupten.

Später behaupteten sie, dass ganz England, nicht nur das Königshaus, sondern ganz England – und dies tauchte erst später auf, Leute, es existierte am Anfang nicht – dass ganz England die Nachkommen der zehn verlorenen Stämme Israels sind, die laut der Bibel überhaupt nicht verlorengegangen sind. *lacht* Und sie sind heute auch nicht verloren, und es wurde behauptet, dass London das neue Jerusalem sei. Und dann später erweiterte es sich auf die ganze angelsächsische Rasse, was das deutsche Volk herabsetzte, und sie behaupteten, dass die alten Arier die Feinde des Staates Israel wären, oder die Feinde der Rasse Israels, wie sie es jetzt darstellen. Und dann, wieder später, haben sie das alles vergessen und absorbierten wieder die Arier, also ist es jetzt das arisch-angelsächsisch amerikanische Volk. *lacht* Wobei sie natürlich über die ursprünglichen Native American hinwegsehen. Und hier werden wir weitermachen. Das ist noch immer aus der Executive Intelligence Review vom 14. November 1997.

„Auch wenn die Voraussetzungen für den Anglo-Israelismus in England grassierten, trat die erste formelle Erklärung der Ideologie erst in den 1790er Jahren auf, als Richard Brothers, ein Offizier der Royal Navy, der gegen Amerika im Unabhängigkeitskrieg gekämpft hat, damit anfing zu schreiben, dass England nicht nur theoretisch das neue Jerusalem sei, sondern dass die Engländer selbst von den 10 verlorenen Stämmen Israels abstammen, und dass sie den Tempel in Palästina wiederherstellen müssen. Die Zeit für eine solche Theorie war noch nicht reif, und Brothers wurde verdächtigt, ein Radikaler zu sein und er wurde schließlich in eine Irrenanstalt eingewiesen.“

[Was genau das ist, was sie mit Pastor Peters und all diesen anderen Leuten machen sollten, die diesen Unsinn der Welt propagieren und viele unschuldige Menschen in die Windungen dieser alten Schlange saugen.]

„Um 1840 wurde jedoch eine Entscheidung getroffen, entweder irgendwo am Kolonialamt oder im Hauptquartier der East India Company, um Sarpis alte Methoden der religiösen Manipulation wieder aufleben zu lassen, und in den nächten Jahren stiegen zwei miteinander verbundene Kulte auf, die zu einer Hauptwaffe der britischen Außenpolitik anwuchsen. Zuerst begann der irische Geistliche John Nelson Darby damit Texte zu veröffentlichen, von denen er behauptete, sie wären die entschlüsselten Geheimnisse der Bibel, die prophetisch die schnell herannahende Apokalypse darstellten. Darbys Theorien – was wir heute „Prämillenaristischer Dispensationalismus“ nennen – hatten mehrere markante Komponenten: 1) das tausenjährige Reich Christi wird alle Zivilisation hinwegfegen und die einzigen geretteten Leute werden eine kleine Gruppe Auserwählte sein, die physikalisch ins neue Königreich entrückt werden; 2) die böse Macht auf Erden ist „Gog“, wie von Hesekiel identifiziert, der auf Israel niederkommen wird und die Endzeit beginnt – Darby identifizierte mit Zuversicht Russland als „Gog“; und 3) das Ende wird nur dann kommen, wenn die Heilige Schrift erfüllt ist und die Juden nach Israel zurückkehren um den Tempel wiederaufzubauen.“

[Wie ist der Staat Israel entstanden, meine Damen und Herren? *lacht* Überprüft die Geschichte.]

„Fast gleichzeitig übernahm ein John Wilson die Theorien von Richard Brothers und veröffentlichte Lectures on Our Israelitish Origin im Jahr 1840, wo er behauptete – gestützt durch biblisches Geheimwissen – dass die 10 Stämme nach der Zerstörung des zweiten Tempels nach Europa migrierten und sich hauptsächlich in christliche Engländer und Deutsche verwandelten; die rassisch minderwertigen Stämme von Judäa, sagt Wilson, blieben in Palästina und wurden zu den modernen Juden.“

[Und sie glaubten und predigten das für eine lange Zeit, und heute sagen sie, dass die Juden, die sich heute Juden nennen, Hebräisch sprechen und die alten hebräischen religiösen Zeremonien und Feiertage einhalten *lacht* gar keine Juden sind! Gar keine Juden sind! Sie sind nichtmal vom Stamm Judäa, heutzutage. Seht ihr, diese Leute ändern ihre Geschichte alle 20 Jahre. Nein, eigentlich sind sie Leute von einem seltsamen Stamm aus den Bergen eines Landes, welches einmal zur Sowjetunion gehörte. Khasaren ist der Name. Die Anglo-Israelisten behaupten, dass es heute keine echten Juden mehr gibt. Ich kenne viele echte Juden, die das extrem schockierend finden, und sie sind keine Khasaren, sie sind die echten Nachkommen der echten Israeliten und den echten zehn Stämmen, sie sind von der Rasse der Semiten, was die arabischen Menschen miteinschließt. Wir kamen also von ihrer Lehre, dass die rassisch minderwertigen Stämme von Judäa in Palästina blieben und zu den modernen Juden wurden. Das ist ein Schlag ins Gesicht von allem, was sie sagen. Denn wenn ihr die Geschichte des Nahen Ostens studiert, dann wisst ihr, dass der Staat Israel nicht durch das Königshaus David regiert wurde. Das Haus Davids gehörte zum Stamm Judäa. Das Haus David und der Stamm von Judäa führten Krieg und eroberten den Staat Israel. Das ist die wahre Geschichte der Region. Und doch behaupten diese Leute, dass sie das göttliche Recht zu herrschen besitzen und sie all den anderen Rassen überlegen wären, weil sie Nachkommen vom Haus David und von der ursprünglichen Hebräischen Rasse vom Staat Israel wären, vom antiken Land Israel, das kein Land war, das alle zehn Stämme Israels umfasste. Es gab mehrere kleine Länder. Das mächtigste davon erwies sich als der Stamm und als das Land von Judäa und eroberte den ganzen Rest, unter dem Hause David. Ihr glaubt das nicht? Schlagt es nach. Diese Leute sind so verwirrt, sie können nichtmal den Weg zu einer Bibliotek und zu einem Geschichtsbuch finden.]

„Diese beiden bizarren Theorien wurden von der britischen Oligarchie gefördert, weil sie genau zu den politischen Anforderungen der Krone passten. Darbys Identifizierung von Russland wäre entscheidend, um Unterstützung für den Krieg gegen dieses Land zusammenzutrommeln, das von den Briten in Kürze auf der Krim provoziert werden wird. Wilsons biblisch unterstützte Freundschaft mit den Deutschen war ebenso britische Politik. Der Betrug der ganzen Sache wird sichtbar, als sich nur etwas wenig später die britische Außenpolitik gegen die Deutschen wendete. Sofort wurde Wilsons Organisation gespalten und von der Siegerfraktion wurde herausgefunden, dass die Deutschen eigentlich [hört euch das an, Leute] die rassischen Nachkommen der Assyrer wären, die alten Feinde Israels, und sie daher die Feinde des Anglo-Israelismus sind.“

[Die Deutschen haben natürlich immer behauptet, dass sie Nachfahren von den Ariern Indiens wären, wie sie es nennen. *lacht* Eigentlich ist es ein Begriff, der von Helena Petrowna Blavatsky erfunden wurde.]

„Und sowohl die Anhänger von Darby aus der Brüderbewegung als auch die Anglo-Israelisten leisteten unschätzbare Hilfe dabei, die Aufmerksamkeit der britischen Bevölkerung auf Palästina und auf die Notwendigkeit des Wiederaufbaus des Tempels zu richten. Das Timing war von entscheidender Bedeutung: Im Jahr 1840 hatte der britische Außenminister Lord Palmerston inoffiziell das britische Reich dem Zionismus verpflichtet, [das ist kein Geheimnis, ich sage euch das schon seit vielen vielen Jahren] sowie zur Erschaffung einer britisch kontrollierten Einheit in Palästina. [Und das, Leute, ist das wahre Geheimnis hinter der Erschaffung des Staates Israel im Nahen Osten.] Einerseits musste Britannien sicherstellen, dass das zunehmende Chaos im Osmanischen Reich nicht andere Großmächte dazu einlud, dort Einfluss zu entwickeln; andererseits musste es die Landwege nach Indien und seinem wachsenden kolonialen Reich schützen. [Damit wurde auch erreicht, meine Damen und Herren, dass Leute, die an die Prophezeihungen in der Bibel aus dem Buch der Offenbarung glauben, im Glauben bestärkt werden, dass sich diese Prophezeihungen erfüllen und so die Anglo-Israelisten weiter als die überlegene oder Herrenrasse erhöhen würde.] Dies wurde im Jahr 1845 zur offiziellen Politik, mit dem Bericht des Kolonialamts mit folgendem Vorschlag: „Die Errichtung einer jüdischen Nation in Palästina, als geschützter Staat unter der Vormundschaft Großbritanniens“. Solch ein Staat, kam der Bericht zu dem Schluss, „würde uns in eine beherrschende Position in der Levante bringen, von wo wir den Prozess des Vordringens überprüfen, unsere Feinde einschüchtern und, wenn notwendig, ihren Vorstoß zurückschlagen können.“

„Der ‚Sachbearbeiter‘ der Krone für dieses Projekt war Anthony Ashley Cooper, der Siebente Earl von Shaftesbury, ein ‚frommer‘ Oligarch, der sowohl Aspekte der Brüderbewegung als auch von den Anglo-Israelisten kombinierte, sie für den allgemeinen Gebrauch reinigte und zum führenden Sprecher für den Plan wurde, die Juden wieder in Israel anzusiedeln. Shaftesburys ‚hochkirchliche‘ Version des Anglo-Israelismus sowie die verschiedenen ’niederkirchlichen‘ Versionen pflanzten sich im 19. Jahrhundert fort. Queen Victorias Tochter, Prinzessin Alice, wurde eine Gönnerin der Bewegung. Im Jahr 1862 unternahm der Prinz von Wales und zukünftige König Edward VII. eine Tour durch das Heilige Land, der erste Engländer aus königlichem Stamm seit 1270. Im Jahr 1865 trugen Shaftesburys Bemühungen erste Früchte mit der Gründung des Palestine Exploration Fund (PEF). Unter der offiziellen Schirmherrschaft der Königin trug der PEF Mittel von den Rothschilds und der Vereinigten Großloge der Freimaurer zusammen. [Da sind diese Freimaurer schon wieder.] Die Mitgliedschaft reicht von Oligarchen bis zu apokalyptischen Verrückten.“

„Auch hier wurde die Religion zu einem brillanten Versteck für Spionage und kolonialistischer Manipulation. Dem Namen nach mit der Begutachtung des Nahen Ostens beauftragt, damit „das Land von den Juden zu seinem alten Wohlstand wiederhergestellt werden könne“, verbrachte der PEF seine Zeit damit den osmanischen Gouverneur zu untergraben und die Karten herzustellen, die von der britischen Armee in dieser Gegend im Ersten Weltkrieg verwendet wurden.“

„Einer der führenden Forscher von PEF in Palästina von 1867 – 1870 war Gen. Sir Charles Warren. Laut dem britischen Autor Stephen Knight überwachte Warren, der ein Kommissar bei der Londoner Metropolitan Police war, [und ein Freimaurer; und ein Freimaurer] die Vertuschung der Jack the Ripper Morde, wobei er sowohl die Vereinigte Großloge der Freimaurer als auch die Tatsache schützte, dass der Prinz von Wales einen unehelichen Erben von einer Prostituierten hatte. Der Chef der Kriminalpolizei für diesen Fall für Scotland Yard war Sir Robert Anderson, der ein Anhänger von John Nelson Darby und Mitglied der Brüderbewegung war.“

„Warren wird durch freimaurerische Quellen die praktische Wiederentdeckung des Projekts des Wiederaufbaus von Salomons Tempel zugeschrieben. Er gründete die Quatuor Coronati Lodge 2076, die, unter dem Deckmantel eine „Forschungsloge“ innerhalb der Vereinigten Großloge von England zu sein, bis zum heutigen Tag aktiv ist und mit Zionisten bei den Versuchen zusammenarbeitet, einen Heiligen Krieg im Nahen Osten zu erschaffen durch die Sprengung des muslimischen Schreins Haram al-Sharif auf dem Tempelberg in Jerusalem, um Salomons Tempel wiederaufzubauen.“

„Ironischerweise, als es der Quatuor Coronati Loge gelungen ist, die Theosophie zu übernehmen, spaltete sich davon der Hermetische Orden des Golden Dawn unter der Führung des satanischen SIS Offiziers Aleister Crowley ab, der großen Einfluss auf die Thule Gesellschaft ausübte, aus der wiederum Adolf Hitlers Bewegung hervorging sowie vieles von der inneren Glaubensstruktur des Kults der Allgemeinen SS.“

[Wenn ihr die Geschichte von Nazi-Deutschland studiert, dann werdet ihr herausfinden, dass es direkt aus den okkulten Logen der Thule-Gesellschaft und aus der Freimaurerei kam.]

„Im Jahr 1919 wurden die über 40 anglo-israelitischen Organisationen in die British Israel World Federation (BIWF) konsolidiert, die heute das britische Empire überspannt und die USA durchdringt. Die ersten Förderer des BIWF waren die Marquise von Headfort und Adm. Sir Richard Peirse.“

„Dieser Konsolidierung folgten zwei Entwicklungen, die das Werk von britischen Führern waren, die vom britischen Israelismus beeinflusst waren. Die erste war die Eroberung von Palästina und der Einzug in Jerusalem im Jahr 1917 von Feldmarschall Lord Allenby, womit beabsichtigt wurde, ein palästinensisches Mandat für die Briten bei der Versailler Friedenskonferenz zu erreichen. Die zweite, die dem britischen Mandat einen „einfallsreichen“ Zweck verleihen sollte, war die Balfour-Deklaration, die „die Einrichtung einer nationalen Heimat für das jüdische Volk in Palästina“ absicherte.

„Die Balfour-Deklaration wurde nirgends fröhlicher gefeiert als in den britisch-israelitischen Gemeinden in England und in Amerika sowie in der Brüderbewegung. Die Freude hatte jedoch wenig mit dem jüdischen Volk gemein;“

[Diese Leute glaubten nicht, dass das jüdische Volk aus echten Juden besteht, warum sollte man also ein Land für Leute einrichten, von denen sie nicht glaubten, dass sie Juden wären, um Salomons Tempel wiederaufzubauen, um ihre Prophezeihung zu erfüllen und sie in die Position einer Herrenrasse zu erhöhen mit der königlichen Familie von England als die einzigen direkten Nachkommen der wahren heiligen Blutlinie mit dem göttlichen Recht zu Herrschen, verwandt mit Jesus Christus, der ebenfalls aus dem Hause Davids stammte. Seht ihr, wie diese Lügen und diese Manipulationen funktionieren? *lacht* Während sie sagen, dass das jüdische Volk nicht wirklich das jüdische Volk ist, wollen sie den Staat Israel mit dem jüdischen Volk errichten, von dem sie behaupten, es wäre eine unterlegene Rasse. *lacht* Ich sage euch, meine Damen und Herren, diese Leute sind krank, buchstäblich geisteskrank. Außer denjenigen, die wirklich die Lügen erfinden und die Fäden ziehen und wirklich manipulieren, sie wissen genau, was sie tun, und sie sind ganz und gar nicht wahnsinnig. Sie glauben ihre eigenen Lügen nicht, sie glauben ganz einfach, dass es zu einer Weltregierung führen wird, die sie dann beherrschen. Und das ist es, was ihr wirklich verstehen müsst. Denn das ist wirklich das Herz und die Seele von all dem. Dem normalen Menschen wird nie die Wahrheit gesagt, in der gesamten Geschichte der Welt, mit Ausnahme von sehr wenigen Menschen. Und als diese wenigen dem normalen Menschen die Wahrheit gesagt haben, haben sie ihm normalerweise nicht geglaubt und entschieden sich dafür, die Lüge zu glauben. Ich finde das absolut erstaunlich, denn die Wahrheit, so schwer fassbar sie auch sein mag, kann von jedem gefunden werden, der sich die Zeit nimmt, um danach zu suchen. Die sogenannte Patrioten-Gemeinschaft in den Vereinigten Staaten von Amerika und einige Miliz-Organisationen sind durchdrungen von diesen Leuten, die sich selbst Anglo-Israeliten oder Christian Identity nennen. Es ist nichts patriotisches an ihnen, sie existieren nur, um die Vereinigten Staaten von Amerika und das Christentum zu manipulieren und zu zerstören, von dem sie behaupten, so sehr ein Teil davon zu sein. Und das ist die Wahrheit. Dies sind wirklich subversive Organisationen und nicht im besten Interesse eines jeden, der wirklich an die Freiheit für alle Menschen glaubt, unabhängig von Rasse, Religion oder Herkunft.]

[Zwischenmusik: Enya]

Die Konsoldierung, die im Jahr 1919 stattfand und die etwa 40 anglo-israelischen Organisationen vereinigte, folgte zwei Entwicklungen, die das Werk von britischen Führern waren, die durch den Anglo-Israelismus beeinflusst worden waren. Die erste war die Eroberung Palästinas und der Einzug in Jerusalem im Jahr 1917 durch Feldmarschall Lord Allenby, [das Ergebnis, meine Damen und Herren, der endgültigen Gründung des Staats Israel, der von genau den Leuten bewohnt wird, von denen die Anglo-Israeliten behaupten, sie wären keine Juden. Diese Balfour-Deklaration, die der Präzedenzfall für alles war, was folgte, wurde von der Brüderbewegung und den anglo-israelischen Gemeinden in England und Amerika gefeiert, aber die Freude hatte wenig mit dem jüdischen Volk zu tun, [meine Damen und Herren, tatsächlich glaubten sie nicht mal, dass es das jüdische Volk ist, sondern Betrüger, wie sie euch heute erzählen, Schlamm-Menschen [Mud People], wie sie sie nennen,] tatsächlich waren viele der Feiernden Antisemiten, die sich schon bald dem wiederbelebten Ku Klux Klan anschließen werden. Das Problem war die endgültige Erfüllung der biblischen Prophezeihung, und dann, das Ende der Welt.

[Sagen diese Leute. Und ich sage euch, dass dies auch nicht geschehen wird, denn das ist nicht das, was Jesus Christus gesagt hat, oder? Er sagte nicht, dass es ein Ende der Welt geben wird, und auch nicht die ursprüngliche Bibel. Und jede Bibel, die vom ‚Ende der Welt‘ spricht, wurde falsch übersetzt. Das ursprüngliche Wort im Griechischen und Hebräischen bedeutet „Zeitalter“. „Es wird das Ende des Zeitalters sein.“]

Sowohl der Anglo-Israelismus als auch Darby’s prophetische Apokalyptik waren überraschend willkommen in Amerika. Da beide eine gnostische Grundüberzeugung enthielten, waren sie den theologischen Vorstellungen von vielen versetzten Puritanern nicht ganz fremd. Große Fraktionen der amerikanischen Puritaner können leicht als Gnostiker eingestuft werden. Einige frühe puritanische Siedler ließen sich sogar eine Version des Israelismus einfallen und glaubten, dass Native Americans zu den verlorenen Stämmen Israels gehörten.

[Ihr wisst, dass dies die Mormonenkirche ist, oder die Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage. Und wieder, Leute, es ist mir egal, welcher Religion ihr angehört, das liegt bei euch, solange man ihr in der Wahrheit angehört. Solange ihr die Wahrheit wisst und euch dennoch entscheidet, es zu glauben, werde ich für euer Recht kämpfen und sterben, an diesem Altar zu beten. Es wird nur schlecht, wenn du und die Religion, an die du glaubst, versucht, deine Religion dem ganzen Rest unterzuschieben; wenn ihr uns eurem Weltbild entsprechen lasst; wenn ihr versucht, dass alle, die an die Freiheit glauben, es euch gleichtun; essen, trinken, denken, leben, schlafen und sich vor dem zu verbeugen, vor dem ihr euch verbeugt. Das ist falsch. Und es ist mir egal, welcher Religion ihr angehört, ich spreche zu jedem, der dieser Sendung zuhört, zu jedem. Lebt euer Leben. Glaubt was ihr wollt. Betet an dem Altar, an dem ihr wollt. Ich werde das unterstützen, sogar bis in den Tod. Ich werde aber nicht euren Versuch unterstützen, mir meine Freiheiten wegzunehmen um das hervorzurufen, was auch immer dein bestimmter Glaube oder deine Religion besagt, wie meine Regierung oder mein Leben auszusehen hat. Dem werde ich mich widersetzen, und zwar ebenfalls bis in den Tod.]

Die Idee, dass es Überreste der verlorenen Stämme Israels in Amerika gab, war so weit verbreitet, dass sie von Cotton Mather, dem puritanischen Humanisten, angegriffen wurde. [Richtig oder falsch, das ist die Geschichte davon.]

Die anhaltende Wirkung der puritanischen Formen des Gnostizismus und ihrer Verwendung durch Britannien kann im Werk von Jonathan Edwards gesehen werden, der die erste große Welle der Erweckungsbewegung in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts begann. Nachdem er die psychologischen Lehren von Locke studiert hatte, dachte sich Edwards seine eigene Theorie der „religiösen Gefühle“ aus, die Erkenntnis, dass die rhetorische Beschwörung von schrecklichen Bildern des Höllenfeuers einen dramatischen Effekt auf empfängliche Köpfe haben könnte. Seine berühmte Predigt, „Sünder in der Hand eines zornigen Gottes“, mit Bildnissen von der Seele des Sünders als kleine Spinne, die an einem Faden über eine Grube ewiger Folter gehalten wird, schuf eine Form der Predigt, die bis heute verwendet wird.

[Und das alles entstand aus einem gut bekannten Klassiker namens Dante’s Inferno. Das Konzept einer Hölle, wo ein ewiges Feuer die Seelen der Sünder verbrennt, existierte nicht bis dieses Buch veröffentlicht wurde.]

Edwards „Great Awakening“ ist es gelungen, eine Massenhysterie in großen Teilen des Nordostens zu erzeugen, und er kam damit in direkten Konflikt mit amerikanischen Führern wie Benjamin Franklin und anderen Anhängern von Cotton Mather, der die Bevölkerung dazu anheizen wollte, eine Nation zu gründen. Edwards Schwiegersohn war Aaron Burr, der Mörder von Alexander Hamilton, der den Vorsitz über das amerikanische Kapitel des britischen Hellfire Clubs innehatte, der Geheimgesellschaft, die sich der Philosophie von Bernard de Mandelville widmete, der gegen jede Einmischung des Staates in „private Laster“ auftrat, egal wie satanisch. [Und das ist das Kennzeichen eines Illuministen.] Es war Burr, der dabei nachhalf, dass Edwards zum Präsidenten der Princeton Universität des House of Orange gemacht wurde.

Weder die Brüderbewegung noch der Israelismus waren in sich selbst sehr beliebt in Amerika im 19. Jahrhundert, obwohl die Briten erfolglos versuchten, die biblischen Prophezeihungen über Russland (dem bösen „Gog“) zu nutzen, um Abraham Lincolns Bürgerkriegsbündnis mit Russland zu untergraben. [Viele von euch wissen darüber überhaupt nichts.] An der Wende zum 20. Jahrhundert – zeitgleich mit den britischen Bemühungen, um Amerika zu einer strategischen Allianz zu bewegen – begannen sowohl der Prämillenaristische Dispensationalismus als auch der Anglo-Israelismus zu expandieren.

[Die meisten von euch verstehen nicht, dass England auf der Seite des Südens war im Bürgerkrieg, und somit hofften, die Vereinigten Staaten in zwei Teile zu spalten, so dass England schließlich den Kontinent zurückerobern könnte.]

Britannien sorgte für einen stetigen Strom von Predigern für „Prophezeihungskonferenzen“ in den Vereinigten Staaten, dessen Botschaft es war, dass die Geheimnisse der Heiligen Schrift dekodiert wurden und sich nun erfüllen würden; dass „Kriege und Geschrei von Kriegen“ die jüdische Rückkehr, das Drangsal und die Entrückung bedeuteten. Die Theorien der Brüderbewegung wurden in einer Reihe von Druckschriften zusammengestellt (von denen mehrere in England bearbeitet wurden), mit dem Namen: „Die Grundlagen: Ein Zeugnis von Wahrheit“. [*lacht* Weit davon entfernt.] Diese Broschüren – die die Aussage enthielten, dass obwohl der Mensch ursprünglich nach dem Bild Gottes erschaffen wurde, er diese Ehre aber durch Adams Sünde verloren hatte – zirkulierten in millionenfacher Auflage in den Vereinigten Staaten. In der Tat ist der Grund dafür, dass viele protestantische Evangelikale und Apokalyptiker „Fundamentalisten“ genannt werden, weil sie die „Grundlagen“ (Fundamentals) einhalten, die in diesen Broschüren beschrieben wurden.

Unterdessen wuchs der Anglo-Israelismus.

Die erste amerikanische Organisation, die auf den Schriften von Edward Hine, dem amtierenden ranghöchsten Anglo-Israelisten basierte, war die Lost Israel Identification Society von Brooklyn aus dem Jahr 1879, die von Joseph Wild gegründet wurde, dem Pfarrer der Union Congregationalist Church von Brooklyn aus dem Jahr 1879. 1883 schrieb C.A.L. Totten, der ein US-Army Offizier war, Palestine Regained, oder The Relation of Our Race to the Race of Israel: The Means Toward the End. Dieses Schreiben basierte auf der Schrift von Hine, der im Nordosten für 4 Jahre umherfuhr, beginnend im Jahr 1884.

[Und ein Hinweis auf seine Agenda ist der Schlusssatz des Untertitels: „The means toward the End„.]

Zwei amerikanische Delegierte waren bei der Gründung des BIWF in London im Jahr 1919 anwesend, nämlich J.H. Allen und Pastor Reuben Sawyer aus Portland, Oregon. Letzterer war aus der Brüderbewegung, der den Anglo-Israelismus in seine Ansichten übernahm. Sawyer wurde als US-Vertreter zum BIWF durch Howard Rand ersetzt, einem Anwalt, der für den Generalstaatsanwalt von Massachusetts auf dem Ticket der Prohibitionspartei kandidierte. Im Jahr 1930 gründete Rand die mit dem BIWF verbundene Angelsächsische Föderation von Amerika, die schon bald überall in den Vereinigten Staaten Kapitel hatte.

Seit dieser Zeit gab es eine Vermischung des Anglo-Israelismus mit protestantischen evangelischen Konfessionen.

Zum Beispiel predigte Garner Ted Armstrong, der Gründer der Worldwide Church of Christ, dass die angelsächsisch-keltische Rasse die wahren Israeliten wären, und dass der britische Souverän von König David abstammt. Nach seinem Tod teilte sich seine Kirche zwischen den Anhängern des Anglo-Israelismus und denjenigen, die an die „Entrückung“ glaubten. Ebenso bekam Billy Graham, der die Evangelistic Association gründete, sein erstes Training von einem Anglo-Israeliten namens Mordechai Ham. Graham wurde bekannt durch seine Erweckungsversammlungen in Großbritannien, wo er mit vom Anglo-Israelismus beeinflussten Persönlichkeiten wie Lord Home of the Hirsel zusammentraf. Grahams Schriften wurden vom führenden BIWF-Geopolitiker Kenneth Hugh de Courcy veröffentlicht, in seiner Publikation Religious Review. Obwohl Graham versucht, dies versteckt zu halten, praktizieren einige seiner engen Berater kabbalistische biblische „Prophezeihung“ aus „den Zeichen der Zeit“.

Ein weiterer Ableger des Anglo-Israelismus, der die Vereinigten Staaten durchdrungen hat und ein erhebliches nationales Sicherheitsproblem darstellt, [und das ist keine Übertreibung,] ist die Identity Church. Sie stimmt dabei überein, dass die angelsächsisch-keltische Rasse die wahren Israeliten sind, aber unterscheidet sich vom BIWF durch die Erklärung, dass die Juden die Nachkommen von Evas Vereinigung mit der Schlange im Garten Eden wären. Die Identity Church verfügt über maßgeblichen Einfluss in einer Reihe von paramilitärischen Gruppen und Milizen,

[Einige wenige Milizen, meine Damen und Herren. Verunglimpft oder verurteilt nicht die Milizen, denn nur sehr wenige sind von diesem Krebs betroffen. Und man kann genau sagen, welche das sind. Sie werden einem sagen, dass man kein echter Amerikaner sein und der Miliz angehören kann, wenn man kein Christ ist und genauer gesagt nicht aus dem Christian Identiy Umfeld kommt. Sie sind also nicht schwer zu bestimmen. Das macht sie nicht zu Milizen, sondern zu religiösen Armeen. Die echte Miliz, meine Damen und Herren, wird im Gesetz von jedem Bundesstaat und in den Vereinigten Staaten von Amerika definiert. Es gibt jedoch ziemlich viele dieser sogenannten Patrioten, die zur Christian Identity / dem Anglo-Israelismus gehören. Diese Leute glauben auch, dass Hitler recht hatte. Und dass das Dritte Reich von Hitler das Versprechen war und es ihm erlaubt hätte sein sollen, zu gedeihen. Hitler ist einer ihrer großen Helden. Und sie schließen trotzdem wie die moderne Anglo-Israelismus-Bewegung und England die arische Rasse mit ein, sogar nachdem sie gesagt haben, dass sie nicht Teil der ursprünglichen Stämme Israels waren, sondern die assyrischen Feinde der Stämme Israels, und jetzt gehören sie wieder einmal zu den Stämmen Israels. Seht ihr, es ist alles sehr bequem. Zu bequem.]

Christian Identity hat auch maßgeblichen Einfluss, meine Damen und Herren, auf Fraktionen innerhalb der US Geheimdienstgemeinschaft, auf die Central Intelligence Agency und auf militärische Einheiten wie die Special Forces.

[Ein berühmtes Mitglied dafür war Lt. Col. James ‚Bo‘ Gritz, der eines der größten trojanischen Pferde ist, die in diesem Land existieren.]

Dieser Einfluss des Anglo-Israelismus auf Paramilitärs und Milizen in den Vereinigten Staaten besteht schon lange Zeit. William Pelley, der die Silver Shirts in den 1930er Jahren gründete, in Anlehnung an die Nazi-Sturmabteilung (SA), war ein solcher Fall. Andere sind Rev. Gerald L.K. Smith, der die American Destiny Foundation und dann die paramilitärische California Anti-Communist League gründete; Rev. Wesley Smith, der zwei paramilitärische Gruppen gründete, die California Rangers und die Christian Defense League; Lt. Col. William Potter Gale (i.R.), der zuerst mit der Defense League von Swift zusammengearbeitet hat, sich dann aber abspaltete um die Posse Comitatus zu gründen; und so weiter.

De Courcy, ein Protege des britischen SIS Chefs Sir Stewart Menzies, wurde am 6. November 1909 geboren. Er war der Sohn des Anwärters auf den Titel des 8. Duc de Grantsmenil, was ein dubioser Titel anglo-normannischen Ursprungs ist, dem aber trotzdem als „Geehrter“ von DeBretts Adelsstand geglaubt wurde.

De Courcy hatte zahlreiche hochrangige Mitarbeiter im Club of the Isles und er ist einer der führenden Apologeten für die Beteiligung des House of Windsor an der Aktion, Adolf Hitler einem erschöpften Deutschland für eine „Bewegung nach Osten“ aufzuzwingen, gegen Russland. Unter seinen Club of the Isles-Freunden, die an dem Projekt beteiligt waren, befanden sich HRH George Duke of Kent, der auch der Anführer der Vereinigten Großloge von England war, und König Edward VIII., der wegen seiner Pro-Nazi-Ansichten zum Abdanken gezwungen wurde, als im Jahr 1936 eine Fraktion des Club of the Isles Hitler als gefährliches Frankenstein-Monster wahrnahm. De Courcy blieb dem Herzog von Windsor treu ergeben, sogar nachdem bekannt wurde, dass der Duke in Verhandlungen mit Hitler getreten war, um von der Wehrmacht wieder auf den Thron gesetzt zu werden. De Courcy war dem Evangelischen Lord Home of the Hirsel sehr nahe, der mit Premierminister Neville Chamberlain in München war.

Der Egoist Kenneth Hugh de Courcy machte jedoch den Fehler, einige seiner Aufzeichnungen in den Archiven des Hoover Instituts zu hinterlegen, einschließlich eines Dokuments, von dem er behauptet, er hätte es im Wormwood Scrubs Gefängnis geschrieben, als er dort eine Strafe für Finanzbetrugs abgesessen hatte. Dieses Dokument bezieht sich auf seine eigene Rolle bei der Flucht des verurteilten Sowjet-Spions und vermuteten britischen „Triple Agent“ George Blake im Oktober 1966. Manche US-Geheimdienstquellen glauben, dass Blake den US-Interessen mehr geschadet hat als der britische „Triple Agent“, H.A.R. „Kim“ Philby, [von dem ihr schon alle gehört habt.]

In seiner neuesten „Prophezeihung“, die in den Seiten von Courcy’s Intelligence Digest and Special Office erschien, behauptet er wieder einmal, dass es einen erneuten Krieg im Nahen Osten bis 1998 geben würde, [das ist dieses Jahr,] der zum Dritten Weltkrieg eskalieren wird.

[Und meine Damen und Herren, wenn ihr all die Informationen sehen könntet, die ich hier von Leuten aus der ganzen Welt zusammen sammle, würde ich das nicht als unglaubliche, lächerliche Aussage zurückweisen. Es ist sehr gut möglich und es könnte tatsächlich eintreffen.]

Laut de Courcy hilft Russland Iran und Syrien dabei, einen solchen Krieg vorzubereiten, durch den Transfer von Nukleartechnologie. Um Israel zu retten, werden sich die Briten auf das Arsenal der Vereinigten Staaten verlassen müssen, um die russisch-syrisch-iranische Allianz auszulöschen. Sollte Präsident Bill Clinton, der, wie De Courcy sagt, Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hasst, diese Eskalation scheuen, dann werden die Briten Clinton zerstören, indem sie ihre Trumpfkarte ausspielen: 60 Millionen Evangelikale in den Vereinigten Staaten. Die Situation gestaltet sich derart, dass Netanjahu selbst den Erstschlag einleiten könnte.

Anderenfalls, sagte De Courcy, würde China alles mögliche versuchen, um Russland in eine Allianz mit dem Iran für den bevorstehenden Krieg in Nahost zu manövrieren. Der Grund dafür ist, dass Russland militärisch extrem schwach ist. Sie haben nur noch ihre strategischen Raketen, nachdem sie ihre anderen militärischen Einheiten dezimiert haben.

[Und das ist, was sie der Welt glauben machen wollen. Es ist nicht wahr, meine Damen und Herren.]

Wenn es einen neuen Krieg in Nahost gibt, dann sieht er voraus, dass sich China Ost-Russland schnappen könnte, wovon er behauptet, es wäre ein langfristiges Ziel von China. Angesichts Chinas riesiger Bevölkerung und territorialer Tiefe wäre es unmöglich, um von Russland erobert zu werden. [oder von sonst jemandem, meine Damen und Herren.]

Die neueste „Prophezeigung“ von De Courcy ist ein zuverlässiger Ausdruck aus der Sicht einer mächtigen Fraktion innerhalb des Club of the Isles. Wie ein Anführer des BIWF in London darauf hingewiesen hat, ließ König George VI. seinen Stammbaum bis zu König David zurückverfolgen, und er erzog seine Töchter zum Anglo-Israelismus, einschließlich seiner Erbin, Königin Elizabeth II.

— Ende der Lesung —

Nun, wem werdet ihr glauben, Leute? *lacht* Denn ich sage euch, dass jeder, der an diesen Betrug glaubt, egal ob an Anglo-Israelismus oder Christian Identity, eigentlich Jesus Christus einen Lügner nennt. Wenn ihr das nicht glaubt, dann hört ihrer Version der Weltgeschichte zu und dann nehmt euch eine Bibel und lest nur die Worte in rot.

Jesus sagte: „Lasst die Kinder zu mir kommen.“ Er hat nicht gesagt: „Lasst die weißen Kinder zu mir kommen.“ Er hat nicht gesagt: „Lasst die angelsächsisch-arischen Kinder zu mir kommen.“ Er hat nicht gesagt: „Lasst die schwarzen Kinder zu mir kommen.“ Oder die roten Kinder, oder die gelben Kinder. Er sagte: „Lasst die Kinder zu mir kommen.“

Er sagte: „Wer an mich glaubt, wird das ewige Leben haben.“ Er hat noch eine Menge andere Dinge gesagt, meine Damen und Herren, und alles bedeutet das gleiche. Nämlich, und wenn ihr Christ seid, dann müsst ihr das glauben, dass er das Heil der ganzen Menschheit war. Er war das Ende von allem Schmerz und Leid. Er war der Standard, um den sich alle Leute, reich und arm, krank, gesund, lahm, schwarz, weiß, gelb, rot, lila, grün, es ist mir egal … um alle Kriege zu beenden und Gottes Königreich auf diese Erde zu bringen.

Jeder, der euch irgendetwas anderes erzählt als das, nennt Jesus Christus einen Lügner. Wenn ihr mir nicht glaubt, dann lest seine eigenen Worte in rot in der Bibel. Wenn ihr nicht an das Christentum oder an irgendeine andere Religion glaubt, die Antwort auf die Probleme dieser Welt ist nicht die Mormonenkirche. Es ist nicht die Southern Baptist Church. Es sind nicht die Adventisten. Es sind nicht die Presbyterianer. Es ist nicht der Anglo-Israelismus. Es ist nicht der Atheismus. Die Antwort ist einfach nur den Lehren und Ermahnungen des größten Menschen zu folgen, der je auf dem Antlitz dieser Erde gelebt hat. Einer davon war Jesus Christus, der uns die Wahrheit gesagt hat, dem wir aber noch nicht zugehört haben.

Und auch wenn wir seine Worte in Reichweite zu unserer Verfügung haben in fast jedem Heim und in fast jeder Bibliothek in der ganzen Welt, hören die Menschen noch immer den Lügen zu und glauben sie. Geht zurück und stellt fest, dass Jesus Christus gegen alles war, was diese Leute euch lehren und ihr versteht es immer noch nicht. Ihr könnt es nicht in eure Köpfe bekommen. Er sagte: „Wer auch immer in meinem Namen zusammenkommt, dort bin ich ebenso.“ Er hat nicht gesagt: „Wer auch immer, der von der angelsächsisch-arischen Rasse ist und in meinem Namen zusammenkommt, dort bin ich ebenso.“ Das hat er nicht gesagt. Er hat nicht schwarz hinzugefügt, er hat nicht gelb hinzugefügt, er hat nicht rot hinzugefügt. Alle diese Leute benutzen euch. Wieder einmal werdet ihr getäuscht und manipuliert. Und ihr hasst euch gegenseitig und vollbringt dadurch das genaue Gegenteil von dem, was Jesus Christus erreichen wollte.

Und wenn ihr euch selbst Christ nennt, dann müsst ihr diese Dinge ablehnen. Aber ihr müsst mir nicht glauben, nur weil ich es sage. Geht zu eurer Bibel, und wagt nicht, ein anderes Wort als die in rot gedruckten zu lesen. Denn wenn ihr ein Christ seid, sind das die einzigen Wörter, die zählen. Kein anderes Wort in der ganzen Bibel zählt, mit Ausnahme dieser Worte.

Gute Nacht, meine Damen und Herren, und Gott segne jeden einzelnen von euch.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Übersetzung, Luziferische Elite, Mystery Babylon, Wahrheitsbewegung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s