Mystery Babylon (Bill Cooper) – Stunde 35 – Geheimgesellschaften und der Vatikan II


Willkommen, wieder einmal, bei The Hour of the Time. Ich bin William Cooper …

[Carolyn Nelson]: … und ich bin Carolyn Nelson.

[William Cooper]: Letzte Nacht zu dieser Zeit habe ich vernachlässigt zu tun, was ich gesagt habe, dass ich am Anfang unserer Sendung tun würde, und die Leute haben mich den ganzen Tag lang angerufen — sowohl in meinem Haus und auch hier — und wollten wissen, wie sie das Luxor-Band bekommen können, was der Preis ist und diese Art von Dingen. Viele Leute sind daran interessiert und das sollten sie auch sein. Ihr alle solltet euch für dieses Video-Band interessieren. Ich bin sehr stolz darauf und es wird … es wird ca. zwei Wochen in Produktion sein und dann wird es fertig sein und man kann es verschicken. Wenn ihr es im Voraus bekommen wollt, dann müsst ihr jetzt bestellen, damit ihr eines der ersten Bänder bekommt, und die sind übrigens immer die besten, weil sie von einem sauberen Masterband kommen. Wenn das Masterband oft benutzt wurde und mehr und mehr Kopien davon angefertigt wurden, nimmt die Qualität ab bis man ein neues Masterband machen muss oder die Herstellung des Bands einstellt, eins von den zwei.

Wenn ihr also eine Kopie von Die Quelle des Lichts haben wollt, was der Titel dieses Bandes ist, Die Quelle des Lichts …

[William Cooper gibt Details, wie man eine Kopie des Videobands bekommt.]

Geht nicht weg. Wir haben eine gute, gute Show für euch heute Abend, aber zuerst werden wir das Blut in euren Venen zum tosen bringen.

(Intromusik: Shake, Rattle and Roll, aufgeführt von Bill Haley & His Comets)

Nun, meine Damen und Herren, ich werde euch einen Artikel von La Traviata vorlesen … La Traviata, die Dezember 1993 Ausgabe. Und ich werde euch das vorlesen, damit ihr wisst, dass ich nicht der einzige da draußen bin, der völlig verrückt ist, wie manche von euch zu denken neigen. Ich will, dass ihr hört, dass nicht nur ich die Schlussfolgerungen gemacht habe durch Jahre und Jahre der sorgfältigen und sehr sehr tiefen Forschung, sondern viele andere haben die gleichen Schlussfolgerungen gemacht — und ich meine genau die gleichen — Schlussfolgerungen. Er trägt den Titel Secrets in the Vatican II: The Church and the Secret Societies, A Brief History. Hört gut zu und, wie immer, meine Damen und Herren, achtet darauf, dass ihr immer einen Block und einen Stift an eurer Seite habt, wenn ihr The Hour of the Time hört.

================ Beginn des Zitats ================

Bei einem kürzlichen Konzil der Kirche von England wurde ein Bericht über die Freimaurerei den versammelten Geistlichen und Laien zur Diskussion vorgestellt. Mehrere Redner verurteilten die Freimaurerei, im Widerspruch zu den Lehren des Christentums zu stehen, und verurteilten Christen, vor allem Kleriker, die dort Mitglied sein könnten. Ein Redner ging sogar so weit, dass er die Freimaurerei als blasphemisch angegriffen hat, weil er behauptete, dass ihr zentrales Initiationsritual, das einen symbolischen Tod und eine symbolische Wiederauferstehung beinhaltet, eine Travestie des christlichen Glaubens der Kreuzigung und Wiederauferstehung von Jesus von Nazareth ist. Seit ihrer Gründung war die Freimaurerei ein Ziel des Christlichen Zorns. Im inneren Zirkel der Freimaurerei unter jenen, die höhere Grade der Einweihung erhielten, gibt es Freimaurer, die verstehen, dass sie Erben einer antiken und vorchristlichen Tradition sind, die in den heidnischen Zeiten weitergegeben wurde. Die Freimaurer im Mittelalter erbten diese geheime Tradition in der Form von symbolischen Lehren, die spirituelle Wahrheiten zum Ausdruck brachten. Diese Lehren haben ihren Ursprung in den heidnischen Mysterien, die in der Alten Welt weitverbreitet waren. Diese mittelalterlichen Freimaurer erbten esoterisches Wissen von ihren heidnischen Vorfahren und dieses Wissen wurde in die heilige Architektur der Kirchen übernommen.

[William Cooper: Nun, ich möchte, dass ihr jetzt wirklich aufpasst, denn während meiner Serie über die Mysterien, als ich herausgefunden habe, was in den meisten Altären versteckt ist, die zu dieser Zeit gebaut wurden — und ich erzählte euch darüber während meiner Sendung — haben mich viele einen Lügner genannt. Und nun werdet ihr hier die Bestätigung davon hören — was gefunden wurde — nicht nur in den Altären, sondern überall in diesen Kirchen. Also hört genau zu, Leute. Das ist sehr wichtig.]

Als die Logen der spekulativen, im Gegensatz zur operativen, Freimaurerei im 17. und 18. Jahrhundert gegründet wurden, wurde dieses Wissen in eine Symbolik transformiert, die heute die Grundlagen der Freimaurer-Rituale sind. Mit der Verfolgung von alternativem spirituellem Glauben im mittelalterlichen christlichen Europa gingen die Hüter dieser alten Weisheiten in den Untergrund und bildeten Geheimgesellschaften um ihre heidnischen Ideale zu bewahren, und aus diesen Gesellschaften wurden die „Mysterien“. Die zwei Haupt-Gesellschaften, die zu dieser Zeit gebildet wurden — obwohl sie sich selbst nur der Öffentlichkeit offenbarten im 16. und 17. Jahrhundert — waren die Freimaurerei und der Orden der Rosenkreuzer. Während der Orden der Rosenkreuzer noch immer eine Geheimgesellschaft ist, die in der Neuzeit nur wenig Öffentlichkeit erhalten hat, hat die Freimaurerei kürzlich erhebliche öffentliche Aufmerksamkeit erhalten.

[William Cooper: (lacht) Mein Güte!]

Die Freimaurer halten die Geometrie für die wichtigste aller Künste und Wissenschaften, nach ihrem Glauben. Die Geometrie wurde von einem Patriarchen in der Zeit vor der Sintflut gelehrt, namens Lamech, der drei Söhne hatte: Einer erfand die Geometrie, ein anderer war der erste Steinmetz und der dritte war ein Schmied, der der erste Mensch war, der mit Edelmetallen gearbeitet hat. Gemeinsam mit Noah wurde Lamech vor der drohenden Flut gewarnt, die von der Bösartigkeit der Menschheit und der Einmischung der gefallenen Engel in die Weltpolitik verursacht wurde. Lamech und seine Söhne entschieden, ihr Wissen in zwei Steinsäulen zu erhalten, sodass zukünftige Generationen es finden könnten. Die Freimaurer glauben, dass eine der Säulen vom griechischen Gott Hermes gefunden wurde, den Griechen auch bekannt als Hermes Trismegistos (oder der dreifach große), auch den alten Ägyptern als ibisköpfiger Schreiber des Gottes Thoth bekannt — Tehuti ausgesprochen. Über die sogenannte „Smaragdtafel von Hermes“ (Tabula Smaragdina) wird gesagt, dass sie die Essenz der verlorenen Weisheit aus den Tagen vor der biblischen Flut enthält.

Nach okkulten Quellen wurde diese Tafel in einer Höhle durch den Mystiker Apollonius von Tyana, der von der frühen Kirche als ein Rivale von Jesus angesehen wurde. Die erste veröffentlichte Version der Smaragdtafel stammt aus einer arabischen Quelle aus dem achten Jahrhundert nach Christus und wurde nicht ins Lateinische in Europa übersetzt bis zum 13. Jahrhundert. Allerdings hatte der Mythos der hermetischen Weisheit eine tiefgreifende Wirkung auf die Gnostiker, die ketzerische Christen waren und in direktem Konflikt mit der frühen Kirche waren, weil sie versuchten, das Heidentum mit dem neuen Christlichen Glauben zu fusionieren. Sie behaupteten auch, die geheimen Lehren von Jesus zu besitzen, die nur an den innersten Kreis seiner Jünger weitergegeben wurden. Freimaurer behaupten, dass diese Lehren aus der genehmigten Version des Neuen Testaments zensiert wurden, das vom Kirchenrat genehmigt wurde, der sich traf um über die Struktur und die Lehre des frühen Christentums zu entscheiden.

Im mittelalterlichen Europa entstand die gnostische Philosophie durch den Aufstieg einer häretischen christlichen Sekte — den Katharern — und den Aufstieg des Ritterordens der Templer. Die hermetischen Traditionen stellten die spirituelle Inspiration für viele Geheimgesellschaften im Mittelalter bereit und ihr Einfluss kann in der spekulativen Freimaurerei sowie im Rosenkreuzertum erkannt werden. In der Tradition der Freimaurer heißt es, dass Freimaurer zuerst in einer Körperschaft organisiert wurden zur Zeit des Turmbaus von Babel. Das Konzept dieses Turms war es, den Himmel zu erreichen und Gott zu kontaktieren. Nach Genesis 11:4-6 zerstörte der Fall des Turms von Babel die gemeinsame Sprache der gesamten Menschheit und beendete das zweite goldene Zeitalter, das der Flut folgte. Der Architekt des Turmes war König Nimrod von Babylon, der ein Freimaurer war. Dem Volksglauben nach erhielten die Hebräer ihr Wissen über die Freimaurerei von den Babyloniern und brachten es nach Ägypten, als sie in Gefangenschaft gerieten. In Ägypten wurde dieses Wissen von den Mysterien und den okkulten Traditionen der Pyramidenbauer beeinflusst, die in der Technik der heiligen Geometrie versiert waren. Der Schlüssel zu den heidnischen Ursprüngen der Freimaurerei basiert auf der semi-mythischen Geschichte der Errichtung des Tempels von König Salomon in Jerusalem. Dieses Gebäude wurde als Verwahrungsort von alter okkulter Weisheit und Symbolik von sowohl den Freimaurern als auch den Tempelrittern betrachtet.

Um den Tempel zu bauen importierte Salomon Steinmetze, Künstler und Handwerker aus den Nachbarländern. Genauer gesagt schickte er eine Nachricht an den König von Tyrus und fragte ihn, ob er die Dienste seines Baumeisters, Hiram Abif, mieten könnte, der in der Geometrie getötet (Anm: killed) — der geschickt war (Anm: skilled) (lacht) — der in Geometrie geschickt war (lacht). Salomon ernannte Hiram zum leitenden Architekten und Baumeister des Tempels. Hiram baute den Tempel in sieben Jahren fertig [diese Zahl ist besonders bedeutsam in der okkulten Tradition und der Freimaurerei, Leute]. Aber diese Leistung wurde von seinem gewalttätigen, mysteriösen Tod überschattet. Hiram wurde von drei Steinmetz-Kollegen aufgesucht die das Geheimnis des Wortes des Steinmetzmeisters verlangten. Er weigerte sich und wurde zu Tode geprügelt. Sie begruben ihn in einem flachen Grab. Sie markierten das Grab mit einem Akazienbaum. Seine Leiche wurde 15 Tage später gefunden. Salomon befahl seinen Körper zu exhumieren und ihn mit einer vollständigen religiösen Zeremonie und Ehrungen zu begraben, wie es bei einem Handwerker von seinem Rang üblich war.

Frühe freimaurerische Historiker betrachteten Hiram Abif als eine symbolische Repräsentation von Osiris, dem ägyptischen Gott des Todes und der Widergeburt. Im dritten Grad der Freimaurerei wird der Kandidat, der Hiram Abif repräsentiert, durch einen speziellen Griff von den Toten erhoben, der als „Der Griff der Löwenpranke“ bekannt ist, oder der Löwengriff.

Sowohl in den freimaurerischen als auch in den ägyptischen Mysterien wird der auferstandene Gott auf einem Hügel in einem Grab, das durch einen Baum markiert ist, begraben. In der Royal-Arch Freimaurerei wird der Kandidat für die Initiation darüber informiert, dass der heilige Name von Gott in Wirklichkeit Jahbulon ist. Dieser Name wurde als ein verschlüsselter Hinweis auf die zwei Hauptgötter der Fruchtbarkeitskulte aus den Nahen Osten entziffert, Osiris und Baal kombiniert mit dem hebräischen Stammesgott, Jehovah. In der Freimaurerei wird Gott auch als der große Baumeister des Universums bezeichnet, was auf die große Bedeutung der Geometrie hinweist und ebenfalls darauf hinweist, dass er nicht erschafft, sondern nur entwirft und baut aus dem, das bereits erschaffen wurde.

Die politischen Bestrebungen der Freimaurerei, die in ihrem Einfluss auf die revolutionären Bewegungen und den Protosozialismus im Europa des 18. und 19. Jahrhunderts aufgezeigt werden, kann bis zum Mythos des Goldenen Zeitalters zurückverfolgt werden, während der Herrschaft von Osiris und Isis, und vor der Flut zu den babylonischen und hebräischen Schöpfungsmythen. Okkulte Tradition behauptet, dass Hiram Abif ein heimliches Mitglied einer alten Gesellschaft, bekannt als die Dionysischen Handwerker, die zuerst um 1000 v.Chr. auftauchten als der Tempel in Jerusalem errichtet wurde. Sie nahmen den Namen des griechischen Gottes und hatten geheime Zeichen und Passwörter, mit denen sie sich untereinander erkannten; sie war in Kapitel (oder in Logen) unterteilt, die von einem Meister geführt wurden und widmeten sich dem Zweck, den Armen zu helfen. Sie errichteten Logen in allen Mittelmeerländern und ihr Einfluss verbreitete sich östlich bis nach Indien. Mit dem Aufstieg des römischen Reichs wurden Logen in Zentral- und Westeuropa und auf den britischen Inseln gefunden. Die „Handwerker“ waren mit einer anderen Geheimgesellschaft verbunden mit dem Namen Die Ionier. Mitglieder dieser Gesellschaft ließen sich in Kleinasien nieder und widmeten sich der Verbreitung der Zivilisation, besonders in ihrer griechischen Form, bei denen, die sie als barbarische Welt betrachteten. Angeblich waren die Ionier für die berühmten Tempel der Gottheit Diana von Ephesus verantwortlich. Architekten dieser Gesellschaft reisten zusammen mit den Dionysischen Handwerkern aus Tyrus ein um an Salomons Tempel zu arbeiten. Später nannten sich die Handwerker selbst die „Söhne des Salomon“ und verwendeten sein magisches Siegel — zwei ineinander verschlungene Dreiecke, die die Vereinigung der männlichen und weiblichen Energien darstellten — als ihr Markenzeichen. Die „Handwerker“, die sich in Israel niederließen, gründeten die „Cassidens“, die eine Zunft von Handwerkern waren, spezialisiert auf die Renovierung von religiösen Bauwerken.

Diese neue Sekte war mitwirkend bei der Gründung der mystischen jüdischen Gruppe mit dem Namen „die Essener„. Die Essener wurden berühmt durch die Entdeckung der Schriftrollen vom Toten Meer. In der okkulten Tradition war Jesus von Nazareth ein Essener und es gibt Verbindungen zwischen dieser Gruppe und den Tempelrittern aus dem Mittelalter. Die Dionysischen Handwerker glaubten, dass die Tempel, die sie erbauten, nach den Prinzipien der heiligen Geometrie rekonstruiert sein müssen, die den göttlichen Plan widerspiegelt. Sie konstruierten religiöse Gebäude, die den menschlichen Körper als Symbol des Universums repräsentierten. Sie förderten auch die politische Idee eines Utopia auf Erden, das in symbolischer Form zum Ausdruck gebracht wurde. Der Hammer und der Meißel des Steinmetz wurden zu den kosmischen Kräften, die das geistige Schicksal der Menschen geprägt hat. Der römische Architekt und Baumeister Vitruv, geboren im ersten Jahrhundert nach Christus, wurde von den Dionysischen Handwerkern beeinflusst. Seine Theorien formten die Basis für die Architektur des Römischen Reichs, und mit der Wiederentdeckung des klassischen Wissens im 16. Jahrhundert wurden die größten Architekten der Renaissance beeinflusst. Vitruv’s Konzept des magischen Theaters, das der Mikrokosmos der Welt als Symbol für den Makrokosmos des Universums repräsentiert, wurde im berühmten Satz von William Shakespear wiederholt: „Die ganze Welt ist eine Bühne, und alle Männer und Frauen sind bloß Spieler.“ Und bei der Benennung seines berühmten Theaters, „The Globe“, wird behauptet, dass Shakespeare ein Eingeweihter der Rosenkreuzer war, dem diese Ideen wahrscheinlich vertraut waren. Andere gehen weiter und behaupten, dass die Stücke von Shakespeare in Wirklichkeit von Sir Francis Bacon geschrieben wurden. In der freimaurerischen Tradition ist Kaiser Augustus der Schutzpatron der Steinmetze im alten Rom und man sagt, dass er der Großmeister des römischen Architekten-Colleges war. Diese Gesellschaft wurde in Zünften organisiert mit Symbolen, die auf den Werkzeugen ihres Handwerks beruhten, so wie das Senkblei, der Winkel, der Zirkel und der Richtscheit. Das College hatte Einweihungsrituale, die den heidnischen Mythos des Todes und der Wiedergeburt beinhalteten, die ähnlich sind wie bei den ägyptischen Mysterien.

Ein Tempel, der vom College erbaut und benutzt wurde, wurde in Pompeii ausgegraben, die Stadt, die von einem Vulkanausbruch des Vesuv im Jahr 71 nach Christus zerstört worden ist. Unter den Symbolen, die im Tempel entdeckt wurden, war das doppelte Dreieck von Salomon, das schwarz-weiße Anzeigebrett, dass zuerst von den Dionysischen Handwerkern benutzt wurde, der Totenschädel, ein Senklot, der Pilgerstab und eine zerlumpte Robe.

Das schwarz-weiße Anzeigebrett wurde später auf den Kriegsfahnen der Tempelritter gesehen und dann wieder auf dem Fußboden der Kathedrale von Sharps, die von den Tempelrittern erbaut wurde. Diese Symbole tauchten später in der Zunft der mittelalterlichen Steinmetze und der spekulativen Freimaurerei auf.

Es scheint, als wurden die Traditionen des römischen College an den Orden der Magistri Comacini weitergeben, der während der Herrschaft der Kaiser Konstantin und Theodosius im 4. Jahrhundert nach Christus aufblühte, als das Christentum zur dominierenden Religion des Römischen Reichs wurde. Der Legende nach wurde der Orden von Ex-Mitgliedern des römischen College gegründet, die gezwungen waren, vor den Barbaren zu flüchten. Sie errichteten ihr Hauptquartier auf der Insel Comacine im Comer See und im Jahr 643 wurden sie unter die Schirmherrschaft von König Lambardi gestellt, der dem Orden die Kontrolle über alle Maurer und Architekten in Italien gab.

Der Orden der Comacine war in Logen unterteilt, die von einem Großmeister regiert wurden, sie trugen weiße Schürzen und Handschuhe und erkannten einander durch geheime Zeichen und Passwörter. Der Orden war verantwortlich für die Lombardi und romanischen Architekturstile und kann als Bindeglied zwischen den Architekten und Steinmetzen, die die heidnischen Tempel erbaut haben, und den Baumeistern, die die gotischen Kathedralen in Westeuropa im christlichen Mittelalter errichteten, gesehen werden. Es gibt Hinweise darauf, dass die Comacine Steinmetze durch ganz Europa reisten und nach dem Historiker Beadie sogar das angelsachsische England erreichten, wo sie in Nordumbrien eine Kirche bauten.

Obwohl die Baumeister, die die mittelalterlichen Kathedralen und Kirchen gebaut haben, nominal Christen waren, zeigt die Verbreitung von heidnischen Symbolen und Bildern in diesen alten Gebäuden, dass viele von ihnen in ihrem Herzen noch immer Heiden waren.

[William Cooper: Und, Leute, das ist, was ich euch über die pyramidenförmige Organisationsstruktur dieser Geheimgesellschaften erklärt habe. Diejenigen am Boden könnten eine christliche Kirche besuchen und wirklich glauben, dass sie Christen sind, oder andere Religionen besuchen. Aber wenn sie Fortschritte in ihrem Grad der Initiation machen werden sie in die alten heidnischen Religionen indoktriniert, und die alten Götter kommen zu ihnen zurück, um Rache zu nehmen, bis sie die Spitze erreicht haben. Sie sind nicht länger Christen, sie beten nicht länger Allah an, oder Buddha, oder einen der Götter oder religiöse Überzeugungen, die sie vorher hatten. Sie sind alle weg zu dieser Zeit, und das ist der Zweck. Ihr seht, diejenigen am Boden waren auf einmal all dem ausgesetzt, was sie schließlich lernen würden, wenn sie die Grade der Initiation nach oben gingen. Niemand von ihnen würde lange genug bleiben, um nach oben zu kommen. Es ist ein Prozess einer langsamen, langsamen aber sicheren Gehirnwäsche, und sie funktioniert sehr sehr gut.]

Unter den heidnischen Symbolen, die gefunden wurden, war auch Sheela na Gig. Dies ist eine grobe Darstellung der nackten weiblichen Form in der Gestalt einer Frau mit gespreizten Beinen, die ihre Genitalien zeigt. Sie wurde als Bildnis der heidnischen Göttin der Fruchtbarkeit identifziert, die zur Zeit der Kelten angebetet wurde. Andere Gravuren, die in mittelalterlichen Kirchen gefunden wurden, zeigen Mönche und Priester in sexuellen Posen mit dirnenhaften jungen Mädchen, die homosexuelle Handlungen durchführten, oder die Köpfe von Tieren trugen. Es können sogar noch seltsamere Beispiele vom heidnischen Maurertum gefunden werden. Professor Gregory Webb von der Cambridge Universität, England, Sekretär der königlichen Kommission für Denkmalpflege, wurde im Jahr 1946 am Ende des Krieges von der britischen Regierung zu den alten Kirchen in Südengland geschickt um sie auf Schäden zu untersuchen, die von der deutschen Bombardierung verursacht wurde. In einer der Kirchen entdeckte er, dass eine Nazi-Bombe den oberen Teil des Altars versetzt hat und das Interieur zum ersten Mal seit dem 14. Jahrhundert freigegeben hat. In dem beschädigten Altar fand Webb und sein Team das steinerne Bild eines Phallus [Phallus, in der Tat, der Phallus von Osiris], das sorgfältig im hohlen Inneren verborgen wurde. Zuerst dachte Webb …

[Audio ist für ein paar Sekunden unterbrochen.]

… sie dachten, diese Entdeckung wäre einzigartig, bis er damit begann, andere Kirchen zu untersuchen. Er fand heraus, dass fast alle [fast alle, meine Damen und Herren] der vor-reformatorischen Kirchen, die vor dem Ausbruch der Beulenpest im 14. Jahrhundert errichtet worden sind, als Kirchen lange Zeit nicht gebaut wurden, Altäre hatten, die Fruchtbarkeitssymbole versteckten, Phallusse, die die christlichen Kirchen der alten heidnischen Religion widmeten.

[William Cooper: Der Phallus, für die Religion des Osiris, die von der alten Religion von Babylon kommt, war der Vertreter des Phallus, die generative Kraft — Baal, der auch als Nimrod bekannt war. Ihr seht, ihr lernt immer etwas bei The Hour of the Time.]

Das öffentliche Bild der schützenden Verbände, die ihre Kräfte dazu benutzen, um fairen Handel und Wirtschaftsethik zu fördern, verbarg die Tatsache, dass die mittelalterliche Gesellschaft der Freimaurer eine Geheimgesellschaft mit heidnischen Ursprüngen ist. Klammheimlich radikale politische Meinungen fördernd (Sozialismus), wussten die okkulten Eingeweihten, die die wirkliche Macht hinter den Geheimgesellschaften waren, dass sie, um ihr Ziel zu erreichen, sie das politische System verwenden mussten, und im 12. Jahrhundert begannen sie damit, ihren Plan in Betrieb zu nehmen.

[William Cooper: Es ist auch bekannt als „Der Große Plan“ oder „Das Große Werk“. Es ist, was die Neue Weltordnung in der Welt verwirklicht.]

Die Beziehung zwischen dem Papst und den Großmeistern der Geheimgesellschaften [meine Damen und Herren] war explosiv. Die Kirche betrachtete die Mitglieder der Geheimgesellschaften als geistige Anarchisten, die Agenten einer satanischen Verschwörung gegen die organisierte Religion waren. Die Kirche sah sie als Konkurrenten für ihre Herde, die Schafe. Die Freimaurer und Rosenkreuzer stilisierten sich selbst als Wölfe und glaubten, dass die Schafe ihnen gehören und sie ihre legale und rechtmäßige Beute waren. Auf der anderen Seite warfen die Freimaurer und die Rosenkreuzer der Kirche vor, die wahren Lehren von Jesus von Nazareth zu unterdrücken, und viele Geheimbünde waren inbrünstig anti-klerikal. Sie planten den Sturz der katholischen Kirche, weil sie im Gegensatz zu den alten heidnischen Religionen und der manichäischen Ketzerei stand, aus denen diese Gruppen ihre spirituelle Inspiration bezogen.

[William Cooper: Ach, wenn sie nur wüssten, dass die katholische Kirche es schon längst getan hat, und deswegen fürchteten sie die Geheimbünde als Konkurrenten.]

Anfangs wurden die Geheimgesellschaften von der Kirche unterstützt. Als der Vatikan die Geheimgesellschaften als politische und ideologische Bedrohung für die Kirche wahrgenommen hatte, begann sich das Klima der suspekten Toleranz zu verändern und fand ihren Höhepunkt in Prinz Philip von Frankreich, der die Tempelritter im 14. Jahrhundert auslöschte. In den Logen der Freimaurerei, in den eigentlichen Orden der Templer, schreiben sie das Datum der Exekution von Jacques de Molay durch Verbrennen auf dem Scheiterhaufen dem Jahr 1313 zu. Andere Referenzen berichten vom Jahr 1314.

Der Konzil von Nicäa, einberufen von Kaiser Konstantin im 4. Jahrhundert, lehnte heidnischen Glauben [zumindest behaupteten sie das] wie Reinkarnation ab, der von den frühen Christen gelebt wurde und die Jesus mehr als fleischgewordenen Gott sahen als menschlichen spirituellen Lehrer. Unsere heutigen Kenntnisse über das Markus-Evangelium stammen aus dem Jahr 1958 als ein amerikanischer Professor der Theologie, Dr. Morton Smith, Hinweise darauf in einem Brief von Clement entdeckt hat, der in einem Wüstenkloster aufbewahrt wurde.

Laut Smith wurden die inneren Lehren von Jesus durch ihn an seine Jünger weitergegeben während des Initiationsritus, die jenen der heidnischen Mysterien glichen. Smith interpretiert die rituelle Kommunionsmahlzeit, die von frühen Christen praktiziert wurde als heidnischen Ritus, der von den Mysterien von Osiris und Isis kommt. Es war die esoterische Interpretation des Christentums, die von den mittelalterlichen Geheimgesellschaften eher noch als die Version, die von der Kirche angeboten wurde, akzeptiert wurden. Nach einem kurzem Rückfall in das Heidentum während der Herrschaft von Julian setzte sich die christliche Religion in Rom wieder schnell selbst durch. Und unter dem Kaiser Theodosius (378 – 395 n.Chr.) wurde die Anbetung der alten heidnischen Götter schließlich verboten.

Der ideologische Kampf zwischen den Päpsten und den römischen Kaisern, die sie schufen, tobte für mehrere Jahrhunderte. Der Punkt, wo wir erkennen können, dass diese Geheimgesellschaften diesen Machtkampf beinflussten, war in der Regierungszeit von Friedrich dem II., der als heiliger römischer Kaiser im Jahr 1215 gekrönt wurde. Mit seinem Tod im Jahr 1250 kollabierte das heilige römische Reich. Der schottische Ritus der Freimaurerei, in der ersten Loge in Carolina in den Vereinigten Staaten erhielt ihre Charta von Friedrich von Preußen.

Über 20 Jahre wurde Europa durch den Krieg verwüstet, bis im Jahr 1273 das Konzept des alten Reiches reanimiert wurde mit der Krönung eines neuen heiligen römischen Kaisers, Graf Rudolf von Habsburg (was „Burg der Falken“ bedeutet) in Österreich. Für die nächsten 300 Jahre unter der Schirmherrschaft des Vatikans erweiterten die Habsburger ihr Reich in ganz Europa auf der Grundlage ihrer weltlichen Macht und der geistlichen Macht der römisch-katholischen Kirche.

================ Ende des Zitats ================

[Audio bricht ab und Musik beginnt]

(Pausenmusik: Let’s Twist Again, von Chubby Checker)

Nun, ich weiß, dass ihr alle zuhause in euren Wohnzimmern twistet, oder nicht? Wieviele von euch können das noch tun? Nun, bevor wir auf Sendung gingen haben es Sugarbear, Carolyn und ich getan. Und der Grund, warum ich diese Musik heute Abend spiele, ist … nur damit ich jeden mit zurücknehme in eine Zeit, wo alles noch wirklich gut in diesem Land war. Sie versuchen uns davon zu überzeugen, dass die Zeiten schlecht waren in den 50er und frühen 60er Jahren, und das ist eine Lüge. Und diejenigen von uns, die in dieser Zeit gelebt haben, wissen, dass sie die beste Zeit in diesem Land für den Durchschnittsmenschen war. Jeder, der Arbeit wollte, hatte eine. Der Amerikanische Traum wurde von mehr Leuten als je zuvor in diesem Land realisiert. Und was passiert jetzt? Der Amerikanische Traum, genau seit dieser Zeit, ist verschwunden, Leute, für die meisten jungen Menschen. Wenn sie nicht wirklich reich geboren sind, oder einen Beruf ergreifen, der das Geld aus den Taschen der Menschen nur so rauszieht, haben sie keine Hoffnung darauf, ihr eigenes Zuhause zu besitzen für viele, viele, viele Jahre, wenn überhaupt. Die meisten Menschen in jeder Familie müssen jetzt arbeiten, und die Kinder … die Kinder werden weggegeben an regierungskontrollierte Kindertagesstätten. Sie sind in der Tat beruflich verwaist, während ihr euch abmüht, um Essen auf den Tisch zu bringen und ein Dach über euren Kopf und in der Lage zu sein, ein bisschen was über zu haben für eine Erholung ab und zu.

(William Cooper macht Werbung für Swiss America Trading Corporation)

(Pausenmusik: I Thank You, aufgeführt von einem unbekannten Künstler)

[Über die Musik sprechend]: Junge, ich weiß nicht, was ihr in eurem Wohnzimmer macht, aber wir rocken hier. Ihr solltet Carolyn tanzen sehen. Sogar Sugarbear kann sich auf seine zwei Hinterbeine stellen und tanzen. Kommt schon, Leute, steht auf, versucht es. Bringt ein wenig Würze in euer Leben.

… und ich mache mit dem Artikel weiter:

================ Beginn des Zitats ================

Die erfolgreiche Allianz zwischen den Habsburgern und dem Vatikan wurde ernsthaft geschwächt von einem Mann, ein vehementer Reformer, der das Symbol der Rose und des Kreuzes als sein persönliches Siegel verwendete. Er war der deutsche Mönch Martin Luther.

[William Cooper: Als ich aufzeigte, dass Martin Luther ein Mitglied der Rosenkreuzer war, vom Orden der Rosenkreuzer, und dass sein persönliches Siegel die Rose und das Kreuz war, hättet ihr die Stapel von Briefen sehen sollen, die ich von Protestanten erhielt, die diesen Mann blind verehren, ohne irgendetwas über ihn zu wissen und züchtigten mich dafür, dass ich ihnen die Wahrheit erzählte. Aber, Leute, ihr könnt mir soviel Briefe schreiben wie ihr wollt, ihr werdet immer die Wahrheit erfahren bei The Hour of the Time. Wir können einige Fehler ab und zu machen, und wenn wir das tun, dann werden wir diese Fehler in der Sendung korrigieren, wie wir das auch schon in der Vergangenheit getan haben. Aber wir werden euch niemals absichtlich etwas anderes als die Wahrheit geben. Denkt daran. Martin Luthers persönliches Siegel war die Rose und das Kreuz. Und er war, in der Tat, ein Mitglied des Ordens der Rosenkreuzer. Martin Luther, der Mann, den viele verehren, war der Begründer der Protestanten (oder protest-ant = protestierende Ameise) Bewegung.]

Die Reformation, die angeblich von den Rosenkreuzern und anderen Geheimgesellschaften unterstützt wurde, die im Gegensatz zur katholischen Kirche standen, fegte durch Europa. Diese Zeit der Reformation repräsentiert einen wichtigen Zeitpunkt in der Geschichte, in der sich die Beziehung zwischen der Kirche und den Geheimgesellschaften verändert hat [… sich verändert hat, Leute. Ihr seht,] durch die Reformation wurde die Kirche mit einem inneren Feind konfrontiert, den sie nicht stürzen konnte, ohne ihr eigenes Bauwerk zu zerstören. Mit der Reformation wurde das gesamte Konzept der organisierten Religion über Nacht revolutioniert. Und wo es früher nur eine Kirche gab, gibt es heute buchstäblich 10.000 — alle mit unterschiedlichen Dogmen, unterschiedlichen Interpretationen — die alle den Anspruch haben, die einzige wahre Kirche zu sein mit der einzigen Wahrheit und den einzigen Zugang zum Himmel. Ah, wenn ihr nur wüsstet.

Viele denken, dass die Geheimgesellschaften maßgeblich an dieser Revolution waren — ich kann euch sagen, dass es eine absolute Tatsache ist, dass sie das waren. Die Unterstützung der Großmeister wurde den Reformatoren angeboten, weil die Reformation als ein Mittel erkannt wurde, um den Einfluss der katholischen Kirche in europäischen Angelegenheiten zu schwächen. Es ist traurig zu sagen, dass in Amerika viel von der katholischen Hierarchie diese Rolle in der Moderne übernommen haben. Die Reformation entmannte effektiv die politische Macht der Kirche. Sie legte den Grundstein für die puritanische Bewegung, dessen Mitglieder vor der religiösen Verfolgung in Europa flüchteten um eine neue Nation in Amerika zu gründen, basierend auf spirituellen Prinzipien aus rosenkreuzerischen Quellen. Und alle unserer Gründerväter waren Mitglieder in diesen Geheimgesellschaften.

[William Cooper: Und viele Leute haben mich für diese Behauptung gezüchtigt, aber sie kann leicht bewiesen werden … leicht! Das Problem mit den meisten von euch Menschen ist es, dass ihr alles blind glaubt, was ihr hört, und nichts überprüft. Viele von euch glauben noch immer, dass George Washington einen Kirschbaum gefällt hat, und als ihn sein Vater fragte, wer das getan hat, er ihm die Wahrheit erzählte. Nun, das ist eine Lüge, Leute. Es gab keinen Kirschbaum. Er hatte nie einen gefällt. Sein Vater hat ihn nie danach gefragt, ob er es getan hat, und ich weiß wirklich nicht, ob er die Wahrheit erzählt hätte oder nicht. Die meisten Politiker machen es nicht … die meisten Politiker machen es nicht.]

Außerdem bot es eine Atmosphäre der Aufgeschlossenheit, woraufhin die Samen der Renaissance zu blühen begannen, basierend auf den besten Ideen der heidnischen Antike. Obwohl die Habsburger für weitere 300 Jahre herrschten, bis zum Jahr 1806 zerstörte die Reformation jede Hoffnung eines geeinten Europas, kontrolliert von der römisch-katholischen Kirche [bis heute]. Über allem anderen markierten die religiösen Reformen des 16. Jahrhunderts den Beginn der Periode als sich die Kirche entschloss, die Geheimgesellschaften auszurotten, die ihre Machtbasis geschwächt hat.

[William Cooper: Mir ist nicht bekannt, dass der Vatikan ein Jota dieser Politik verändert hätte. In der Tat wurde die Entschlossenheit in den letzten 150 Jahren verdoppelt, obwohl heute in Amerika die Geheimgesellschaften gedeihen was nur einem Augenzwinkern von den Bischöfen der römisch-katholischen Kirche quittiert wird. In der Tat wurden die Jesuiten von einem anderen geheimen Orden der Illuminati, oder den Alumbrados, in Spanien, formiert, um das zu bekämpfen. Der Anführer dieser Gruppe war Ignatius Loyola, der in der Tat von der Inquisition verhaftet wurde. Er verwendete seinen Einfluss bei mächtigen Leuten dazu, eine Audienz beim Papst zu bekommen. Er ging auf Knien hinein und kam auf seinen beiden Beinen wieder heraus mit einer päpstlichen Bulle, die ihm Immunität vor Verfolgung, vor der Inquisition, vor jedem König, Königin, Land oder Gesetz gewährte, bis auf einen, dem Papst, und er wurde damit beauftragt, einen neuen Orden zu gründen, Die Gesellschaft Jesu, die jetzt als die Jesuiten bekannt sind. Ihr seht, der Eid der Jesuiten ist auch ein Kapitel in meinem Buch — und ihr werdet sehen, dass sie darauf vereidigt werden, die Protestantische Bewegung und die Protestanten zu zerstören, wo auch immer sie sie finden konnten.]

[Wiederholt:] Über allem anderen markierten die religiösen Reformen des 16. Jahrhunderts den Beginn der Periode als sich die Kirche entschloss, die Geheimgesellschaften auszurotten, die ihre Machtbasis geschwächt hat.

Die Geheimgesellschaften, obwohl sie behaupten, den Geboten Jesu Christi nachzufolgen, haben tatsächlich eine alternative Version von Spiritualität für ihre Anhänger. Sie leugneten die Göttlichkeit Jesu Christi, sie verleugnen, dass er der Sohn Gottes war, oder dass er eigentlich die Inkarnation Gottes auf dieser Erde war; Dass er gestorben ist, oder dass er auferstanden ist, oder dass er auf der rechten Seite des Thron Gottes sitzt. Stattdessen wurde er zu einem aufgestiegenem Meister — ein Lehrer — und Christus wurde zu einem Amt, das jeder erreichen kann.

[William Cooper: Auch du kannst ein Christus werden in der Neuen Weltordnung. Sie bieten eigentlich diese alternative Version der Spiritualität an und es ist die Grundlage von dem, was heute als die New Age – Bewegung bekannt ist.]

Sie behaupten, dass die Kirche bewusst die Lehren Jesu untergraben hat und lehren, dass es andere Quellen der spirituellen Erkenntnis gibt die genauso gültig wie der christliche Glaube sind und ihm tausende Jahre vorausgehen. Im Jahr 1738 wurde die erste päpstliche Bulle von Papst Clemens dem XII erlassen um die Freimaurerei zu bekämpfen. Diese Bulle bedrohte jeden Katholiken, der ein Freimaurer wurde, mit Exkommunikation — zu dieser Zeit eine extrem ernsthafte Bestrafung. Eigentlich konnte man sich nichts schlimmeres vorstellen.

In den 1870ern gaben Behauptungen, dass Geheimgesellschaften wie die Illuminati die Freimaurerei als Deckmantel für Radikalismus und Revolution benutzten, der Kirche neue Munition um die Freimaurerlogen einzuebnen. Der Höhepunkt des kirchlichen Kreuzzugs um den Einfluss der Freimaurerei zu zerstören kam im 19. Jahrhundert. Im Jahre 1864 verurteilte Papst Pius X den Sozialismus und die Geheimgesellschaften in ihrer „Syllabus der Irrtümer„, die er veröffentlichte, nachdem Nachforschungen über revolutionäre Aktivitäten in Italien stattfanden. Jede Untersuchung hat herausgefunden, dass der Sozialismus von den Geheimgesellschaften ausgeht.

Zwölf Monate nach der Veröffentlichung der Syllabus verurteilte der Papst wieder die Geheimgesellschaften, speziell attackierte er die Freimaurerei als anti-christlich, satanisch und heidnisch in ihrem Ursprung. Im Jahr 1884 veröffentlichte Papst Leo XIII eine Proklamation, in der er die Freimaurerei als eine der Geheimgesellschaften identifizierte, um Satans Königreich auf Erden zu errichten. Er behauptete außerdem, dass die Freimaurerei versuchte, die Sitten und Bräuche der Heiden wiederzubeleben.

[William Cooper:  Sie waren erfolgreich, und ein Besuch im Luxor Hotel in Las Vegas wird euch davon überzeugen. Es ist oft behauptet worden, dass es das ultimative Ziel der Geheimgesellschaften ist, den Vatikan zu infiltrieren und ihren eigenen Mann auf den Thron zu setzen — schaut in mein Buch für den Ausgang.]

Einige moderne Kritiker der römisch-katholischen Kirche, speziell diejenigen mit ultra-traditionellen Ansichten, die in der Liberalisierung der Kirche in den letzten Jahren den Beweis gefunden haben, dass ihre Hierarchie auf den höchsten Ebenen infiltriert wurde durch Agenten der Geheimgesellschaften, die für ihren letztendlichen Untergang arbeiten. Bei den Feierlichkeiten zu Ehren vom Heiligen Franz von Assisi im Jahr 1986, der die Einigkeit von allen Religionen betonte, nahm der Papst an einem multi-religiösen Gebet für Weltfrieden teil. Die Traditionalisten waren entsetzt, den Papst glücklich auf einer Plattform zu sehen, die er sich mit dem tibetischen Lama, einem Hindu-Swami, einem indianischen Medizinmann, einem jüdischen Rabbi und einem Mouri-Hohepriester teilte.

Es wurde die Vereinigung der Weltreligionen und die Erkenntnis, dass sie alle aus den gleichen antiken Quellen als zentrale Philosophie der Geheimgesellschaften kommen, festgestellt. Es ist das Ziel des Weltkonzils der Religionen. Es war die Botschaft von Papst Johannes Paul II in Denver, Colorado, liebe Zuhörer, und er ersetzte den letzten Papst, der versuchte [ — der versuchte –], ein guter Papst zu sein. Er wurde nach exakt 33 Tagen im Amt ermordet.

================ Ende des Zitats ================

Nun, ich habe das von La Traviata vorgelesen … La Traviata, die Dezember 1993 Ausgabe, glaube ich — ist es die Dezember? Ja, letzten Dezember, die 1993 Ausgabe — um euch zu zeigen, dass ich nicht die einzig verrückte Person da draußen bin, die die Wahrheit unter all diesen Lügen herausgefunden hat. Jeder kann es tun — Ich weiß nicht, wer das geschrieben hat. Ich habe diese Zeitschrift nie zuvor gesehen. Sie wurde von einem CAJI-Mitglied an mich geschickt. Der Name des Autors wird hier nicht erwähnt, und selbst wenn er erwähnt werden würde, würde ich ihn noch immer nicht kennen. Jeder, der versucht die Wahrheit zu suchen und zu finden, wird sie finden. Es ist nicht versteckt, meine Damen und Herren.

In der Tat, heute — auch wenn es als Verschwörung begonnen hat vor hunderten oder tausenden Jahren — heute wird alles im Offenen getan. Sie glauben, dass alle von uns so dumm sind, sie schreiben sogar Bücher darüber, in denen sie ihre ganzen Absichten offenlegen — all ihre Pläne, wissend, dass keiner von euch je diese Bücher lesen wird. Und wenn ihr es tun würdet, würdet ihr es nicht glauben.

Ich sagte „niemand von euch“, das ist nicht wirklich wahr. Es gibt einige von euch da draußen, die lernen, die wach sind, die kämpfen, die diese Schlacht mit mir kämpfen, und mit Carolyn, mit vielen anderen, um zu versuchen die ultimative Errungenschaft der gesamten Menschheitsgeschichte zu retten — das ist die Verfassung, die Bill of Rights der Vereinigten Staaten von Amerika.

Wenn ich ein Statement wie dieses abgebe erhalte ich immer Briefe oder Anrufe von Leuten die sagen, „Wie kannst du soetwas sagen, Bill, als du uns gerade erzählt hast, dass unsere Gründerväter Mitglieder der Geheimgesellschaften waren?“ Sehr einfach, Leute: Lest die Schriften unserer Gründerväter — sie werden es euch selbst erzählen. Dies war ein „großes Experiment“ um herauszufinden, ob der Mensch in der Lage ist, sich selbst zu regieren, und wenn er es könnte, wäre dies der Höhepunkt des Großen Werks. Aber ihr werdet ebenso in ihren Schriften finden, dass sie die menschliche Natur besser als irgendjemand von uns verstanden, oder vielleicht je verstehen werden, denn sie wussten … sie wussten, dass mit dem Schlüssel in der Verfassung wir unsere gottgegebenen Rechte aufgeben und sie für Leistungen vom Staat tauschen und somit uns selbst wieder in die alte Position des Eigentums zurückdrängen. Wir würden einen Vertrag mit dem Staat eingehen, um diese Privilegien zu akzeptieren. Aber sie wussten, dass die Leute damals genauso wie heute — außer ein paar Personen, die das wirklich verstehen und die Freiheit schätzen und auch die Verantwortung und die Konsequenzen verstehen, die damit einhergehen — sie verstanden, dass die meisten Leute die ersten 20 Jahre ihres Lebens damit verbringen zu kämpfen, Verantwortung zu übernehmen und als Mann oder als Frau mit ihrem eigenem Recht akzeptiert zu werden, der in der Lage ist, Verantwortung zu übernehmen, ein Geschäft aufzubauen oder Verträge zu unterschreiben. Und wenn sie einmal die Verantwortlichkeiten und Forderungen entdecken, die die Freiheit fordert, verbringen sie den Rest ihres Lebens damit, zu versuchen wieder in die Gebärmutter zurückzukriechen und nach einem Papa zu suchen .. einem Papa, der sich um sie kümmert.

Deshalb ist Sozialismus so attraktiv für die meisten Leute, meine Damen und Herren. Er sagt ihnen, dass sie nicht länger Verantwortung übernehmen müssen, und im Austausch für ihre Freiheiten wird Papa, der Staat, sich um sie kümmern. Papa, der Staat, wird ihnen einen Job geben. Papa, der Staat, wird so tun, als würde er sie bezahlen wenn sie so tun, als würden sie arbeiten. Papa, der Staat, wird sie mit irgendeiner Art von Schuppen versorgen, in dem sie leben können, sodass sie sich keine Sorgen machen müssen, die Miete zu bezahlen. Ja, Papa wird sogar ihre Windeln wechseln und ihnen Sachen zum Anziehen geben. Papa wird ihnen sagen, zu welcher Zeit sie am Morgen auf die Straße gehen können und zu welcher Zeit sie wieder in ihren Schuppen zurückmüssen. Papa wird sie disziplinieren. Papa wird dafür sorgen, dass es kein Verbrechen gibt, das sie bedroht.

Oh ja, viele, viele Leute werden die Neue Weltordnung lieben, und die neue Weltreligion, und die neue Welt der Unterhaltung, die an der Stelle des römischen Zirkus errichtet werden wird, um die Bevölkerung zu unterhalten und abzulenken — geistlos. Die Bibliotheken werden mit den neuen Geschichtsbüchern gefüllt sein, und dem neuen politisch korrekten Dogma der neuen politischen korrekten Welt und der neuen politisch korrekten Religion. Und überall, wo man hinsieht, wird man die Symbole der generativen Kraft sehen, den Phallus von Osiris, die Darstellung des alten Gottes von Babylon — Baal, Nimrod, Isis — werden überall sein. Ihr seht, denn Osiris ist die Doktrin, Isis ist die Kirche, Horus ist der große Körper der Eingeweihten, der über euch herrschen wird. Sie nennen sich selbst „Wölfe“, und natürlich … natürlich, liebe Zuhörer, ihr seid die Schafe — die legale und rechtmäßige Beute der Wölfe.

Eine Nation oder Welt von Menschen, die ihre Intelligenz nicht benutzen sind nicht besser als Tiere, die keine Intelligenz besitzen. Solche Leute sind Lasttiere und, ja, Steaks auf dem Tisch durch ihre Wahl und Zustimmung. Wenn wir euch nicht lieben würden, würden wir euch diese Dinge nicht sagen.

Bitte wacht auf. Gute Nacht, und Gott segne euch alle.

(Schlussmusik: Oh, What a Night, von The Dells)

===================================================

  Bill Cooper’s Mystery Babylon Download [Deutsch, 524 Seiten, 8,57 MB]

Bill Cooper’s Mystery Babylon [Deutsch] Webübersicht

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Übersetzung, Luziferische Elite, Mystery Babylon, Wahrheitsbewegung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Mystery Babylon (Bill Cooper) – Stunde 35 – Geheimgesellschaften und der Vatikan II

  1. Pingback: Mystery Babylon (Bill Cooper) – Stunde 35 – Geheimgesellschaften und der Vatikan II

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s