Mystery Babylon (Bill Cooper) – Stunde 3 – Altertümer


Guten Abend, Leute, und willkommen einmal mehr bei The Hour of The Time. Ich bin ihr Gastgeber, William Cooper.

Wir machen da weiter, wo wir letzten Freitag, dem 12. Februar, stehengeblieben sind, und ich möchte euch wieder daran erinnern, dass das, was du hören wirst, nicht notwendigerweise meinen Glauben oder meine Religion oder die der Mitarbeiter und des Management von WWCR (Worldwide Christian Radio) darstellen. Was Ihr hört, Leute, ist das erste Mal in der Geschichte, die öffentliche Verlautbarung über die Herkunft, die Geschichte, das Dogma und die Identität derjenigen, die im Geheimen operieren um eine weltweite, totalitäre und sozialistische Regierung einzuführen. Christen sind sie als Mystery Babylon bekannt. Es ist eine sehr alte Religion.

Haltet einen Stift und Papier bereit, weil wenn ihr die Sendung von letztem Freitag nicht aufgenommen habt, oder sie nicht gehört habt, dann müsst ihr sie bestellen. Ihr müsst sie bestellen. Ihr müsst diese Informationen haben, und wenn ihr irgendeine Möglichkeit habt, die heutige Sendung aufzunehmen, dann nehmt sie auf, oder bestellt sie. Ihr könnt bei uns Bänder in Studioqualität bestellen, und ich werde euch diese Informationen später in der Sendung noch geben. Versichert euch, wie immer, dass ihr zu jeder Zeit Stift und Papier vor euch habt. Ihr werdet euch wichtige Teile dieser Sendung aufschreiben wollen und ihr werdet sicherlich unsere Adresse, Telefonnummer und den Preis für die Bänder haben wollen. Diejenigen von euch, die schlau genug sind zu erkennen was hier herausdringt, wissen das es sich hier um historische Sendungen handelt und weil ich diese Sendungen mache, habe ich mein Schicksal besiegelt.

Mystery Babylon (Bill Cooper) – Stunde 3 – Antiquities (deutsch)

Mystery Babylon (Bill Cooper) – Stunde 3 – Antiquities (englisch)

(Intro music: unknown orchestral piece)

[Lesung aus „That Old-Time Religion]:

Die Sonne betritt jedes himmlische Zeichen oder Haus des Tierkreises im sogenannten 30. Grad und verlässt es wieder im 33. Grad. Deswegen wurde damals gesagt, dass Gottes Sonne seine Lehre mit 30 begann und mit 33 starb. [Einem Freimaurer wird erst ab dem 30. Grad die Wahrheit über das von ihm angebetete Objekt gesagt und das ist auch, warum der höchste Grad der 33. ist, denn niemand kann höher steigen als die Sonne. <Es gibt 32 Pfade am kabbalistischen Lebensbaum> Beim Betrachten der schimmernden Sonnenstrahlen auf einem Gewässer in der Morgendämmerung oder bei Sonnenuntergang kann man heute noch sehen, wie Gottes Sonne „auf dem Wasser geht“.

Die Menschen im Altertum verstanden, dass unser Wetter verursacht und kontrolliert wird von der Sonne. Es war eine einfache Tatsache, dass Gottes Sonne die Kraft hatte, Stürme zu kontrollieren. Die alten Ägypter lehrten, dass er dies tat während er in seinem himmlischen Boot ruhte und den Himmel querte. So lesen wir, dass Gottes Sonne den großen Sturm auf dem Meer beruhigte, während er in seinem Boot war. [Welches Boot? Das Boot der Isis!] Ra, der Sonnengott [auch als Osiris bekannt], in der Barke von Millionen von Jahren, in welcher er durch den Himmel kreuzt. Er trägt auf seinem Kopf, und begleitet, eine große Sonnenscheibe, die seine Kräfte als Herr des Himmels symbolisierte. Das Boot, aus einer Schlange geformt, trägt sein Auge, und der Gott sitzt auf einem Podest welches Mayet repräsentiert, die göttliche Ordnung. [Leute,] wenn wir anfangen zu realisieren, dass jeder einzelne König, Fürst, Herr, Gouverneur, Diktator, despotischer Herscher, bürgerliche und soziale Institution, nationale Fahne, Wappen, Bildungseinrichtung, militärischer Orden, Auszeichnung, organisatorische Insignien, Medaillen, Abzeichen, Emblems, Zitate, Trophäen, Banner, Anhänger, politische Standarte, Agenturen der Regierungen oder Religionen die Sonne als primäres Symbol nutzt, dann kann man wahrlich sagen [in der Mystery-Schule], dass Gottes Sonne … „König der Könige und Herr der Herren“ ist.

Hier bemerken wir einen weiteren gut getarnten Teil der ganzen, [laut der Mystery-Schule] missverstandenen [und plagiierten] Geschichte. [Denn Sie glauben, dass das Christentum eine Perversion der Mysterien ist und deswegen hassen sie Christen.] In der antiken Welt wurden Monate anhand der Mondphasen gezählt. Sie wurden „Mondmonate“ auf dem „Mondkalender“ genannt. [Nun], da Scorpio / der Skorpion das astrologische Zeichen darstellt das Ende Oktober beginnt, folgt daraus, dass Oktober / der Skorpion, mit seinem tödlichen, zurückbeißenden „Schwanz“, die Sonne im Herbst verrät, direkt zu ihrem Tod im Winter führt. [Und ist bekannt als Judas, und daher kommt auch die Oktober-Überraschung und ich erzähle euch hiermit, dass Barbara Honegger eingeschleust wurde.] Und die 30 Silberlinge wurden, oder wie der nordamerikanische Indianer sagen würde, 30 Monde aus Silber, vom Monat gebraucht um die Sonne zu „verraten“ und Seinen unglücklichen Tod zu verursachen. In diesem Zusammenhang gibt es einen weiteren wichtigen Punkt: Sachlich gesprochen, wenn eine Person von einem tödlichen Skorpion gebissen wird, ähnelt die Wunde 2 menschlichen Lippen. Früher nannte man das „den Kuss des Todes“. Deshalb lesen wir davon, dass Judas (oder Oktober) Gottes Sonne „den Kuss“ gibt, was zu Seinem Tod im Winter führt. [Und das ist die ursprüngliche Oktober-Überraschung. Es gab eine Oktober-Überraschung in Frankreich am Freitag, dem 13. Oktober im Jahr 1307. Schlagt es nach, aber falls ihr es nicht tut, werde ich später ausführlich darüber berichten.]

Der nächste Punkt erfordert zunächst etwas Hintergrund. Christen nannten ihren Gott immer „der Vater“. Aber Gott als Vater anzusehen begann nicht hier – es geht weit zurück in die Antike. Der Grund dafür ist [laut Mystery-Religion]: Unsere Erde wurde immer als „Mutter Erde“ oder „Mutter Natur“ angesehen. [Und daher kommt all dieses „Mutter Erde“ oder „Erdgöttin“ aus der New Age Bewegung. <Indoktrinierung dieser Art kann zum Beispiel im Film Avatar (2009) gefunden werden>] Und da Regen (die lebenspendende Flüssigkeit [oder der Samen]) vom Himmel fiel und Mutter Erde schwängerte, glaubte man, dass unser Vater im Himmel sei. All dieser lebenbringende Verkehr zwischen Gott, dem Vater, und Mutter Erde würde nach einer ordnungsgemäßen Hochzeit im Frühling stattfinden. Auf dem Flecken Erde, dass heute Israel genannt wird, welches damals das „Land Kanaan“ hieß, wurden (sexuelle / Fruchtbarkeits-) Riten des Frühlings jedes Jahr gefeiert bei etwas was hieß: „Das Hochzeitsfest von Kanaan“. Und so war die Geschichte des Neuen Testaments … die Mutter Erde fragte Gottes Sonne Wasser (aus dem Meer) für die Trauben zu regnen um guten Wein für das Hochzeitsfest zu machen. [Und] diese Hochzeitsfestgeschichte ist über 5000 Jahre alt – 3000 Jahre vor der Geschichte des Neuen Testaments … [Und die Mystery-Schulen glauben es] handelt sich nur um einen weiteren Fall eines frommen Plagiats.

An dieser Stelle müssen wir zurück zu den alten Ägyptern gehen um die Geschichte besser zu verstehen. Obwohl alle wesentlichen Teile der christlichen Geschichte lange vor Ägypten existierten, [das einzige, was geändert wurde, waren die Namen, um Unschuldige zu beschützen] es war mit dem Erscheinen der Pharaonen, dass diese Geschichte kodifiziert wurde und zum religiösen Dogma wurde. Obwohl die Geschichte in einigen Details von Ort zu Ort variierte in Ägypten, war die Essenz immer dieselbe: Gottes Sonne / unser auferstandener Heiland, war das „Licht der Welt“, der sein Leben für unseres gab.

[Jetzt denkt daran, das ist alles nach dem Glauben der Mystery-Religion von Babylon.]

Von den ägyptischen Aufzeichnungen erfahren wir, dass die neu geborene Sonne, Horus, den Titel „Der Logos“ erhielt, was „Das Wort“ bedeutet. Die Ägypter sagten weiters „Das Wort“ wurde zu Fleisch und wohnte unter uns. Und da wir im Himmel nur eine Sonne genießen, wurde gesagt, er war „der einzige eingeborene“ (des Vaters). [Das Wort war verloren und diese Geschichte wird im Osiris-Zyklus der Isis erzählt, Osiris und das Kind Horus, and ihr werdet lernen, dass das Symbol des Wortes heute der Obelisk, der Monolith, der Stein ist. Es wird auch das verlorene Wort der Freimaurerei genannt, und ich werde die Bedeutung aller dieser Dinge später erklären.] Ein weiterer interessanter Punkt den man nicht vergessen sollte Horus betreffend: Später in der Geschichte der Ägypter bekam er einen zweiten Namen: Iesos, oder Iesus, was „Lichtträger“ bedeutet. Später, im römischen Latein, wurde das „I“ mit einem „J“ getauscht. So wurde aus Iesus Jesus. All dies kann von jedermann in einer öffentlichen Bibliothek nachgelesen werden. (Wenn man das wünscht)

Im alten Ägypten wurde gesagt, dass wenn man dem Leben von Gottes Sonne folgen möchte und dabei „im Licht von Gottes Wort (oder Logos)“ leben will, muss man zuerst die alten Wege seines Lebens verlassen um „der Sonne zu folgen [Gesicht nach Osten].“ Aber bevor man sein neues Leben unter dem „Wort“ beginnen konnte, musste man im alten Leben sterben, um dann „wiedergeboren“ zu werden. [Als George Bush bei einer Pressekonferenz gefragt wurde, ob er ein Christ sei, sagte er das: „Wenn Sie fragen, ob ich wiedergeboren wurde, die Antwort ist ja“.] Deine erste Geburt war „raus aus dem Wasser“, wo dich deine Mutter geformt hatte. Weil ihr Wasser brach und dein neues Leben begann, wird die Wiedergeburt symbolisiert durch das völlige Eintauchen in Wasser – oder Taufe – oder von neuem geboren zu werden. Diese Punkte, die hier erwähnt werden, sind nur einige von 100, wenn nicht 1000, direkten Verbindungen, die man zwischen der jüdisch-christlichen Bibelgeschichte und der weitaus älteren, ursprünglichen Geschichte machen kann. Der Grund, deine Aufmerksamkeit auf dieses literarische Plagiat zu lenken [laut Mystery-Schule, das ist, was sie glauben] wird am besten durch Alfred North Whitehead gesagt, der meinte: „Keine Lüge kann ewig leben.“

[Sie hassen Christen, sie hassen das Christentum, und die erste Aufgabe ist es, die christliche Kirche und die Christen zu vernichten, sie von dem Gesicht der Erde zu fegen. Wenn du Christ bist, bist du in der größten Gefahr, die du dir vorstellen kannst, während die neue Weltordnung Gestalt um uns herum annimmt.] Der Ägyptologe Gerald Massey sagte, „Sie müssen es schwierig finden, jene, die Autorität als Wahrheit annehmen, und nicht Wahrheit als Autorität. Und nun ein paar Gedanken über das Wort Gottes im „Alten Testament“. [Wieder laut der Mystery-Religion. Denk daran, ich enthülle die Geheimnisse der Mystery-Religion von Babylon während dieser Sendung.] Bei Maleachi 4:2 wird der Gott im Himmel beschrieben als „die Sonne der Gerechtigkeit mit Heilung in seinen Flügeln. Die Sonne mit Heilung in Seinen Flügeln? Im neuen Testament bei Matthäus 23:37 und Lukas 13:34 sehen wir Gottes Sonne, der alle unter „seinen Flügeln“ versammeln wollte. Das ist am besten geeignet für Ägypten, wo die Sonne immer schon mit Flügeln abgebildet wurde.

[Und du siehst eine Scheibe mit Flügeln. Nun laufen all diese erbärmlichen kleinen Luschen, die sich selbst als Ufologen bezeichnen, herum, und Zecharia Sitchin, der die Interpretationen alter Schriften pervertiert hat, behauptet, dass dies bedeutet, dass die Ägypter – wann immer sie diese gezeichnet hatten, oder in ihren Hieroglyphen darstellten – darauf hinwiesen, dass UFOs von anderen Planeten kamen, und nichts könnte weiter entfernt von der Wahrheit sein. Das ist Teil der Täuschung von Mystery-Babylon, dass sie die Leute überzeugen wollen, dass wir von einer Spezies eines anderen Planeten bedroht werden, damit sie noch schneller ihre neue Weltordnung, ihre Eine-Welt-totalitäre Regierung einführen können. Fallt nicht darauf rein, Leute. Ich habe festgestellt, dass die meisten der Leute, die in der sogenannten „UFO-Forschung“ involviert sind, die versuchen dich davon zu überzeugen, Freimaurer sind. Die meisten von ihnen vom 32. Grad des schottischen Ritus. Und offenbar sind sie versucht, ihr Bestes zu geben für das „Große Werk“, um den 33. Grad zu erlangen, der nur durch dienstvolle Arbeit erreicht werden kann, die zur Vollendung des „Großen Werks“, welches die Zerstörung der Kirche, des Staates und die Versklavung des Mobs, das sind wir alle, ist, zu erreichen. Ich hoffe, ihr hört mich da draußen.]

Im ältesten ägyptischen Verständnis der Dinge, wurde die Menschheit „die Schafe Gottes“ genannt. Und das große Tagesgestirn, Gottes Sonne, war der Aufseher, oder, im genauen Wortlaut des altägyptischen Manuskripts, „der gute Hirte“ – und wir sind seine Herde. Alle alten Könige sahen sich selbst als „Hirte“ und die Untertanen als ihre Schafe. Schafe sind ideale Anhänger, da sie nicht für sich selbst denken, sondern jeden ohne zu Hinterfragen folgen [und deswegen nenne ich die meisten Leute „Sheeple“]. Ein wirklich bewundernswertes Verhalten für Tiere, aber ein [sehr, sehr] unkluges Verhalten für Menschen. Schafe werden geboren um geschröpft zu werden und haben „die Wolle über die Augen gezogen“. [Und werden schließlich immer zur Schlachtbank geführt.] Schließlich enden sie als schmackhaftes Mahl, gegessen von ihren Herren [und ihre Haut, ihre Wolle wird getragen als Schurz um die Taille von einem Freimaurer. (lacht) Wie wäre es damit?]

Das alles im Auge behaltend [Leute], lesen wir wieder aus dem Buch der Psalmen (Altes Testament). Bei Psalm 23:4 lesen wir, dass alte, müde und erschöpfte mit Eselsohren und gleichermaßen missverstandenen Kastanien (chestnut) [laut Mystery-Schulen] von jedem „Mann des Tuches“ verwendet wird, um die Schafe schlafen zu legen, zitieren wir hier: „Ja, wenn ich durch das Tal der Schatten des Todes gehe, fürchte ich nichts Böses, denn du bist mit mir. Dein Stock und Stab trösten mich.“ Dein Stock und dein Stab!!?? Hier im Buch der Psalmen im alten Testament wird Gott dargestellt mit seinem … Stock und Stab. Der Stab der hier erwähnt wird, ist der „Stab der Zucht“ des Königs. Und der Stock ist der Hirtenstab. Nun für das korrekte Verständnis dieses alten Verses. Jedes gute Buch aus der Bibliothek über die ägyptische Religion wird aussagen, dass die alten Pharaonen für Gottes Sonne hier auf Erden herrschen. Er wurde „König des Königreichs“ genannt und „Der große Hirte seiner Schafe“. In den Händen des Pharaos / Gott (dessen Arme das „Zeichen des Kreuz“ auf der Brust machten) waren die königlichen Symbole der himmlischen Macht platziert … der Stock [welcher ein Dresch-Flegel war] und der Stab. [Der Stab wurde benutzt, um diejenigen zu schlagen, die ungehorsam waren, und der Stock, mit dem Krummstab, wurde verwendet um die Herde zu leiten.] Übrigens, Jesus wird nicht nur mit dem Hirtenstab abgebildet, sondern, in Offenbarung 12:5 & Offenbarung 19:15, wird auch gesagt, er „herrsche mit einem Stock aus Eisen“. [Und ich habe hier Bilder von alldem. Sie können sie nicht sehen, aber man kann in eine Bibliothek gehen und das finden. Unsere Forschung war gründlich und wir haben es geschafft, Mitglieder von CAJI innerhalb der Logen zu platzieren und wir haben alles überprüft was wir dir jetzt erzählen. Wir haben die Loge infiltriert.]

In Jeremia 18:2-6 und Jesaja 64:8 sehen wir den Gott des alten Testaments auf eine andere Weise dargestellt. Hier wird gesagt, er sei der „große Töpfer“, der den Menschen auf einem Töpferrad kreiert. Der allmächtige Gott … Der große Töpfer? [In Jeremia 18, lasst mich euch vorlesen was dort steht:] Das Wort, welches zu Jeremia vom „Herrn“ kam, sprach: Steh auf und geh hinab zu des Töpfers Haus, und dort will ich dich meine Worte hören lassen. Und ich ging hinab in des Töpfers Haus, und siehe, er arbeitete eben auf der Scheibe. Und der Topf, den er aus dem Ton machte, missriet ihm unter den Händen. Da machte er einen andern Topf daraus, wie es ihm gefiel. Da geschah des HERRN Wort zu mir: Kann ich nicht ebenso mit euch umgehen, ihr vom Hause Israel, wie dieser Töpfer? spricht der HERR. Siehe, wie der Ton in des Töpfers Hand, so seid auch ihr vom Hause Israel in meiner Hand. [In Jesaja 64:] Aber nun, Herr, du bist unser Vater, wir sind der Ton, und du unser Töpfer, und wir alle sind das Werk deiner Hand. [Die Töpfergeschichte war ägyptisch, 1000 Jahre bevor sie von den Autoren in die Bibel geschrieben wurde, und ich habe hier ein Bild von ägyptischen Hieroglyphen, und du kannst das im Buch „The African Belief in God <Ernest Alfred Thompson Wallis Budge, Osiris and the Egyptian Resurrection Vol. 1, P. L. Warner, 1911, p. 355>“ finden. Es zeigt die Hieroglyphen direkt aus den ägyptischen Tempeln und es zeigt] den Gott Chnemu, der den Körper eines Ptolemäers auf einer Töpferscheibe gestaltet. [Und hier ist ein weiteres Bild:] Der Gott Chnemu gestaltet einen Mann auf seiner Töpferscheibe und hinter ihm stand Toth, der seine Lebensspanne markierte [auf einem Stab].

In Ägypten war Gottes aufgehende Sonne Horus. Um 12 Mittag wurde er der „Allergrößte“. In dieser erhabenen Position wurde er der Mittler zwischen Gott und Mensch. Sein Name war Amen-Ra. Ra = Strahl (Ray, der Sonne). Seine Hirten am Boden wurde „Priester des Amen“ genannt. Sie würden ihre Gebete an den unsichtbaren Gott – dem Vater – durch seinen Mittler, Amen-Ra. [Und] Gottes Sonne war „Das große Amen“ mit seinen Strahlen. Im Neuen Testament wird er – die Sonne – noch immer genannt „Das Amen“ (bei 2 Korinther 1:20 & Offenbarung 1:7 & Offenbarung 3:14) Am Ende der Gebete in den Tempeln in Ägypten würden sie „Amen“ sagen. [Wie packt euch das? Jetzt seht auf das Wort Israel. I-S (Isis), R-A (Ra), EL (Gott). Es ist der androgyne Gott und es ist die ganze Zeit vor euren Augen … die ganze Zeit, Leute. Jeder, der in eine Bibliothek geht und die Nachforschungen anstellt, die wir angestellt haben, kann enthüllen, dass die Religion des Mystery-Babylon exakt das darstellt, was ich letzte Freitag Nacht und während dieser Sendung gesagt habe, und ich werde weitermachen es zu sagen, denn da gibt’s noch viel mehr, Leute. Wir haben, eigentlich, noch nicht mal richtig begonnen, denn dies ist erst der alte Teil, der Beginn der alten Verehrung des Baal. Oder Bael, wie es manche aussprechen. Ba war die Sonne, el bedeutet Gott.

[kein weiteres lesen]

Und das war der Anfang vom Ende unserer Zivilisation, wie wir sie kennen, wenn wir jetzt nicht aufwachen. Ich glaube fest daran, und ich lebe mein Leben nach diesem: Ich schulde meine erste Loyalität meinem Gott und Jesus Christus, meine zweite Treue schulde ich der Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika und meine dritte Loyalität zu meiner Familie. Und der Grund für diese Reihenfolge meiner Loyalität ist, weil Gott den Menschen mit unveräußerlichen Rechten ausgestattet hat. Die Verfassung schützt diese Rechte und die Familie ist damit in der Lage geschützt zu überleben und zu gedeihen. Und die Familie ist die Grundeinheit der Zivilisation, Punkt. Und ich glaube weiters, dass jeder Mann, jede Frau, ohne Prinzipien, für die sie bereit sind zu sterben in jedem Moment in dem sie aufgefordert werden es zu tun, bereits tot sind und keinen Nutzen oder Folgen für irgendjemand bringen, nicht einmal sich selbst. Verstehe, was ich gerade gesagt habe. Ich muss eine kurze Pause machen, Leute. Geht nicht weg. Ich bin gleich wieder da, nach dieser kurzen Pause.

(Interlude music: The Raiders March) <John Williams, The Raiders March a.k.a. Indiana Jones Theme, Raiders of the Lost Ark (Soundtrack), 1981>

[Lesung aus Freemasonry of the Ancient Egyptians <Manly P. Hall, Freemasonry of the Ancient Egyptians, 1937>]:

Isis war die Patronin der magischen Künste bei den Ägyptern. Die Verwendung der Magie wird enthüllt im Osiris-Zyklus, wo Isis den Stärksten ihrer Reize und Anrufungen benutzt, um Osiris zum Leben zu erwecken. In anderen Worten, die Erlösung der menschlichen Seele. Dass die Götter Ägyptens Elemente eines tiefen magischen Systems waren und eine weit andere Bedeutung als die von den modernen Wissenschaftlern innehatten, ist sicher. Die verschiedenen Gottheiten des Niltals waren Elemente eines aufwändigen, magischen, metaphysischen Systems, eine Art zeremonieller Kabbala. Das kann nicht geleugnet werden. Aber selbst wenn man sie mit der Realität dieser Tatsache konfrontiert, sperren sich moderne Ägyptologen noch immer dagegen. „Angenommen“, fragt er, „dass die Ägypter eine aufwendige metaphysische Lehre besaßen? Welchen Wert hätte ihre Wiederentdeckung in einem Zeitalter, wo das Natürliche nachgewiesenermaßen mittelmäßig und das Übernatürliche nicht existent ist? Selbst wenn diese ausgestorbenen Personen, deren Mumien jetzt unsere Museen verunstalten, die Hüter von geheimnisvollen Überlieferungen waren, wir sind einfach daraus rausgewachsen. Lasst die Toten ihre Toten begraben [sagen sie]. Wir bevorzugen es, in einem Zeitalter der Aufklärung zu leben, einer Aufklärung, die du dadurch vernichten würdest, wenn du von uns fordern würdest, den Aberglauben unsrer fernen Vorfahren zu unterstützen.

Diese sogenannten Aberglauben jedoch, sterben langsam. In der Tat sterben sie überhaupt nicht, sondern schleichen sich als Misston in unsere Existenzen der Materie. McCall’s Magazin hatte vor einiger Zeit einen Artikel von Edgar Wallace mit dem Titel „Der Fluch des Amen-Ra“, der sich mit den Begleiterscheinungen bei der Öffnung des Grabes des Pharaos Tutanchamun beschäftigte. Nachdem der Fluch des Amen-Ra anschaulich beschrieben wurde, fasst der Autor die Wirkung dieses Fluches  auf diejenigen, die in Kontakt mit dem Grab oder ihres Inhalts kamen. Seine Aussagen sind im Wesentlichen folgende: Zu dem Zeitpunkt, wo der Sarg geöffnet wurde, waren folgende Leute beteiligt an den Ausgrabungen: Der Graf von Carnavron, Howard Carter und sein Sekretär, Dick Bethel, M. Benedite, der französische Archäologe und M. Pasanova. Von diesen blieb nur einer, Howard Carter, am Leben. [Nun, das war zum Zeitpunkt dieses Artikels.] Colonel Aubrey Herbert, Carnarvons Halbbruder, und Evelyn-White, die auch in das Grab gingen, waren beide tot innerhalb eines Jahres, einer davon durch Selbstmord. Sir Archibald Douglas Reed, der Radiologe der die Mumie geröntgt hatte, war ebenfalls tot innerhalb 12 Monate. Und auch Professor Laffleur von der McGill Universität, der erste amerikanische Wissenschaftler der die Totenkammer untersuchte, verließ Luxor nicht lebendig. Woolf Joel besuchte das Grab und war tot innerhalb eines Jahres. Jay Gould wurde innerhalb des Grabes krank und starb. Das Gefolge, dessen Pflicht es war auf das Grab im Kairo Museum aufzupassen wurden krank und starben. Von sieben französische Autoren und Journalisten, die das Grab besuchten, starben 6 davon innerhalb von 2 Jahren. Als sie Tutanchamun enthüllten fanden sie ein Zeichen auf seinem Gesicht und durch einen seltsamen Zufall war das Zeichen, welches den Tod von Lord Carnarvon verursachte, auf der gleichen Stelle und sah ähnlich aus. Auch beinhaltet diese Liste nicht die zahlreichen heimischen Arbeiter, die wegen des Fluches umkamen. Erst kürzlich wurde ein weiterer Name in die Liste derer, die bei dieser Tragödie umkamen, aufgenommen. Arthur Weigall ist das aktuellste Opfer, nach langer und mysteriöser Krankheit, die ähnlich war wie im Fluch definiert. Die Koryphäe der Altertümer, Dr. Mardus, sagte: „Die Ägypter besaßen vor 7000 Jahren das Geheimnis um ihre Mumien mit einer dynamischen Kraft zu umgeben, von der wir nur die leiseste Ahnung haben.“ Über dem Eingang zum Grab des Tutanchamun war eine magische Tafel mit seltsamen Hieroglyphen. Dr. Mardus nannte diese Tafel die „Stele der Verwünschung“, denn sie wirft einen furchtbaren Fluch auf jede Person, die das Heiligtum des göttlichen Kopfes verletzen könnte [und sie wurde Stele genannt]. Und die Worte auf der Stele waren wie folgt: „Oh ihr Wesen von oben, oh ihr Wesen von unten! Phantome reiten auf der Brust der Männer, die der Kreuzungen und die der großen Autobahnen, Wanderer im Schatten der Nacht! Und ihr von den Abgründen des Westens, am Rande der Dämmerung, Bewohner der Höhlen der Vergessenheit, die Schrecken und Schaudern verbreiten: Und ihr, Spaziergänger der Nacht, die ich nicht nennen will, Freunde des Mondes; und ihr immaterielle Bewohner der Welt der Nacht, ach Leute, oh Bewohner der Gräber, ihr alle die gekommen seid, seit meine Zeugen und meine Befragten! Lasst die Hände, die gegen meine Form erhoben werden, welken! Lasst diejenigen zerstören, die meinen Namen, meine Stiftung, meine Bildnisse und meine Bilder attackieren.“

Können moderne Ägyptologen und Wissenschaftler und alle Arten und Abteilungen, die Kultur der Ägypter als erforscht ansehen, wenn ihre Forschung über die Kräfte der Natur ihnen so seltsame Macht gaben und ihnen ermöglichte die Kräfte der Naturgesetze zu beherrschen, wo die moderne Wissenschaft keine Kenntnis davon hat?

[Wussten Sie, dass Lars Hansen in der Stelegruppe aufgebaut wurde? Wussten Sie, dass ein sehr berühmter Talkmaster, der die Freimaurer immer gedeckt  hat, ein Mitglied war? Auch dass er stark involviert in der kommunistischen Partei war? Wussten Sie diese Dinge? Habt ihr euch jemals die Mühe gemacht, das zu überprüfen, ihr, die diesen Leuten zuhört und ihnen blind folgt, ihr Schafe dieser Welt?]

Die Umstände sind so außergewöhnlich, [Leute], beim Fluch des Tutanchamun, dass sie die Theorie des Zufalls einfach überfordert. Auch ist dies kein Einzelfall, wie sich diejenigen erinnern werden, die vor Jahren über den Fluch der Mumie der Kleopatra gelesen haben. Es wird auch darauf hingewiesen, dass in diesem Zeitalter der moralischen Gewissheiten die Geschichte des Fluches des Tutanchamun nicht früher ausgestrahlt wurde als einige unserer großen Museen überschwemmt wurden mit Geschenken von ägyptischen Antiquitäten von Privatleuten, die diese nicht länger besitzen wollten. Und diese Personen waren meist von guter Bildung (so weit moderne Bildung reicht) und waren nicht abergläubisch – sie waren nur vorsichtig.

Der folgende Artikel erschien in einer englischen Zeitung im Jahre 1923: „Dem Tod von Lord Carnarvon folgte eine Panik unter den Sammlern von ägyptischen Antiquitäten. Im ganzen Land schicken Leute ihre Schätze an das britische Museum, um sie ängstlich loszuwerden wegen des Aberglaubens, das Lord Carnarvon vom „Ka“ oder vom Double der Seele des Tutanchamun ermordet wurde. Diese Ängste sind, unnötig zu erwähnen, absolut unbegründet.“

Es ist auch kaum nötig [Leute] hinzuzufügen, dass der Journalist nicht seine Vollmacht für den letzten Satz erteilt hatte. Der Zeitungsartikel geht weiter:

„Eine Lawine von Päckchen, die geschrumpfte Hände und Füße von Mumien enthielten, Porzellan- und Holzstatuetten und andere Relikte der alten Gräber, erreichte diese Woche das britische Museum. Angst beflügelte diese Gaben, die mit jeder Post ankamen. Der Glaube, dass ein Fluch eines toten Königs nach tausenden von Jahren noch immer potent und böse ist gewann tausende von Anhängern an dem Tag, als Lord Carnarvon krank wurde *** Nur wenige der Pakete, die an das Museum geschickt wurden, tragen den Namen des Absenders. Die Eigentümer, in ihrem Eifer sich der verfluchten Sachen zu entledigen, haben versucht ihre Identität geheim zu halten. *** Das britische Museum ist ein Glücksfall für die Abergläubischen. Es bietet die Möglichkeit zur Verlagerung der Schuld auf die Schultern der Experten. Die Museumsleitung ist solche Art der Schuld gewöhnt, da sie den Sargdeckel der mächtigen Priesterin des Amen-Ra seit Jahren verwahrt, aber sie ist überhaupt nicht dankbar für die gegenwärtige Flut an Geschenken. Das Museum erfuhr einen ähnlichen Ansturm einige Jahre zuvor, als die Geschichte des Fluches der Priesterin des Amen-Ra bekannt wurde. Es wurden ausreichend abschreckende Geschenke empfangen, um ein großes Schaufenster damit zu füllen. Eine lange Kette von Toten wurde dem Fluch der Priesterin zugeschrieben. Menschen, die sich über die Abergläubigen lustig machten, starben innerhalb eines Jahres. Eine weitere Geschichte ist, dass ein Fotograf Bilder der Priesterin machte und die Bildplatten in einen Safe legte. Als er einige Wochen wieder einen Blick darauf warf, wurde das Glas zu einem feinen braunen Pulver.“

[Nun] lasst uns die sogenannten „rationalen“ Erklärungen betrachten, angeführt von der Wissenschaft in der Entledigung des Aberglaubens des königlichen Fluchs. Dr. Frederick H. Cowles, F.R.G.S, ein berühmter britischer Wissenschaftler, erklärte in einem Interview … Jahre zuvor starben Lord Carnarvon und eine Anzahl von Arbeitern bei den Ausgrabungen, als Ergebnis eines giftigen und fast unsichtbaren Staubes, der dort absichtlich platziert wurde von schlauen Priestern um diejenigen zu zerstören, die die Totenruhe verletzen. „Die Analyse dieses tödlichen Staubs“, sagt Doktor Cowles, „die die Wissenschaftler verblüfft hatte, war über das ganze Grab verstreut. *** Lord Carnarvon war nicht der Einzige, der die tödliche Eigenschaft bemerkte, da eine Reihe von Arbeitern, die in der Baugrube beschäftigt waren, ebenfalls davon befallen waren. Die meisten dieser starben einen schleichenden Tod, während andere, die stark an Gesundheit waren, sich wieder erholten.“ Es gibt jedoch nichts in der Erklärung dieses gelernten Doktors, dass den Fakt anspricht, dass Howard Carter nicht die Chance hatte diese giftigen Dämpfe einzuatmen, obwohl er noch mehr mit den Ausgrabungen beschäftigt war als Lord Carnarvon. Es wird ebenfalls angezweifelt, wie viel die Wissenschaft über diesen mysteriösen Staub wirklich weiß, da er nicht analysiert werden kann, und wie kann etwas mit Sicherheit identifiziert werden oder sogar als giftig erwiesen werden? Der Begriff „giftiger Staub“ ist offenbar ein gebräuchlicher Begriff, der eine Vielzahl von wissenschaftlichen Mängeln abdeckt. [Einige Jahre später gab es eine weitere Offenbarung: Dass sie von einem Virus befallen wurden, der alte Gräber bewohnt, und wer weiß, was die wahre Geschichte ist.]

Obwohl Zauberei keiner offiziellen Anerkennung durch die moderne Wissenschaft widerfährt, gibt es dennoch eine gewisse quasi-offizielle Anerkennung der Realität von okkulten Erscheinungen in der gesamten zivilisierten Welt. In einem Zeitungsinterview veranschaulicht Sir Arthur Conan-Doyle die weitverbreitete Anerkennung der Idee, dass die Ägypter wussten, wie sie ihre Toten mit geheimnisvollen Wächterwesen umgaben, die im Laufe der Jahrhunderte ihre Rache an Grabräubern ausübten, seien es wissenschaftliche oder anderweitige. Im Gespräch mit dem Korrespondenten des Daily Express über den Tod eines gewissen Mr. Fletcher, der den Zorn von Ägyptens Tod spüren sollte, erklärte Conan-Doyle, dass die Tragödie von sogenannten ägyptischen „Elementaren“ verursacht wurde, die eine weibliche Mumie bewachten, als ein anderer Student der Ägyptologie, ein Mr. Robinson, angefangen hatte die Geschichten über die Böswilligkeit der Mumie zu untersuchen. „Ich warnte Mr. Robinson“, sagt er, „sich mit der Mumie im britischen Museum auseinanderzusetzen, aber er bestand darauf, und sein Tod folgte.“

[Sie fragen sich vielleicht wohin das alles führt, aber es wird deutlich, wenn Sie verstehen, dass die Ägypter ihre Religion von Babylon geerbt haben.]

So nehmen wir an … dass die einzelne Phase der zeremoniellen Magie das gesamte Repertoire der ägyptischen Thaumaturgen darstellte. [Sehen Sie], wenn sie solch überraschende Kräfte manifestieren konnten, ist es da nicht wahrscheinlich, dass sie Kenntnis über versteckte natürliche Kräfte besaßen – Kräfte, die noch unbekannt sind für die moderne Öffentlichkeit, die möglicherweise von unschätzbarem Wert sind? [Die immer noch in dem enthalten sein könnte, das „Geheimnisse der Zeitalter“ genannt wird? Die von der modernen Mystery-Religion bewacht werden? Die noch immer von der alten Mystery-Schule vorwärts gebracht wird?] Uns wird versichert von der „autorisierten Version“ [und beachte, ich sage „autorisierten Version“] der heiligen Schrift dass die ägyptischen Magier ihre Stäbe und Stöcke in Schlangen verwandelten in der Anwesenheit des Pharaos. Der moderne Wissenschaftler existiert nicht, der dieses Phänomen duplizieren könnte, doch wenn er ein guter Christ ist, ist er in einer Art Dilemma.

Wir können all diese verzweifelten Anstrengungen übergehen, die die magischen Kräfte der Ägypter zu widerlegen versuchen, nicht aus einem reifen Wissen heraus, sondern aus einem verzweifeltem Vorurteil. [Sehen Sie,] Magie ist zu alt und zu universell um durch Spiegel, Drähte oder Bänder erklärt zu werden. In Ägypten haben wir es zweifellos zu tun mit wahren Manifestationen von okkulter Macht. Der gelehrte Verfasser der Kunst der Magie präsentiert, was als angemessene genaue Schätzung über die Priester-Magier der alten ägyptischen Mysterien akzeptiert werden könnte. „Sie waren hoch gebildete Männer der Wissenschaft. Sie verstanden die Natur der Magneten, die Vorzüge von Mineralien und tierischem Magnetismus, welche, zusammen mit der Kraft der psychologischen Wirkung, einen großen Teil ihrer magischen Fähigkeiten ausmachte. Sie verstanden perfekt die innersten Geheimnisse der Seele zu lesen, die anfällige Phantasie mit Zauber und Faszination zu beeindrucken, ihre eigene Seele aus ihrem Körper zu schicken [was viele der modernen metaphysischen Lehrer behaupten tun zu können], wie Hellsehen, unter der Einwirkung eines starken Willens – in der Tat, sie waren Meister der Kunst, die heute Mesmerismus, Hellsehen, Elektro-Biologie, etc. bekannt sind. Sie erkannten auch die Tugenden von Magneten, Harz, Kräuter, Drogen und Räucherungen und verbanden es mit Musik zu einer bewundernswerten Wirkung.“ <Siehe Egyptian Belief and Modern Thought> [Und niemand seit damals war in der Lage, die Kunst der Einbalsamierung der Toten zu perfektionieren oder auch nur in die Nähe zu kommen.]

[Nun, ich habe keine Ahnung ob ich das glauben soll oder nicht, aber das ist, was dieser Experte sagt. Wenn du jetzt Zweifel an der Macht der Magie der Priester von Mystery-Babylon hast, hör dir das an], denn wir können die Aussagen von James Bonwick mit Neuigkeiten aus Tibet vergleichen [ein anderes Land, welches lange bekannt ist für Magie.] Dr. Alexander Cannon, ein angesehener Wissenschaftler, Doktor der Medizin, berühmter Psychiater, ein Meister der Kunst und ein Angehöriger der Gesellschaft für königliche Geographie, brachte eine seltsame Feststellung aus dem Land der Lamas. Er [behauptete] sah einen Baum, der von einem ausgestreckten Finger verdorrte, erweckte einen Toten zum Leben, der große Lama war von einer blauen Aura umhüllt, welche 3 Zentimeter dick war, und einen Menschen, der von bloßer Gedankenkraft in die Luft gehoben wurde. Der London County Council forderte Dr. Cannon auf, sein Amt als Kopf eines renommierten Institution wegen seiner Behauptungen niederzulegen, später aber wurde diese Forderung seltsamerweise zurückgezogen. Es scheint [Leute], dass das Zeitalter der Wunder oder zumindest der Magie noch nicht tot ist.

[Weißt du, Plato – ich hab das in meinem Buch beschrieben – war ein Eingeweihter in Mystery-Babylon und er wurde in der großen Pyramide initiiert, wo er im Sarkophag für 3 Tage und 3 Nächte lag. Er trat ein als sterblicher Mensch, und, nach seinen Schriften, trat wieder heraus als Gottheit, der Wissen vermittelt und das ihm gegeben wurde, welches er hüten und bewahren musste. Denk daran, sie nennen sich selbst die „Hüter der Geheimnisse der Zeitalter“.] <Magie ist nur die Kunst der Illusion, der Täuschung>

Aus den Schriften von Proklus und Jamblich können wir erheblichen Einblick in die Prinzipien der ägyptischen Magie gewinnen. Für die alten Philosophen, selbst für Pythagoras und Plato, war Magie kein Mysterium. Laut Proklos verstanden die eingeweihten Priester die gegenseitige Sympathie der sichtbaren und unsichtbaren Welt, sodass sie in der Lage waren, den Verlauf von Handlungen zu ändern und göttliche Tugenden auf minderwertige Wesen zu konzentrieren. Und laut Plato bestand die höchste Form der Magie in der göttlichen Verehrung der Götter (Plural), und laut Jamblich waren die Priester durch priesterliche Theurgie in der Lage aufzusteigen aus dem materiellen Zustand der [Unbewusstheit (*Anmerkung: das Buch sagt, „Bewusstheit“) zu einer Verwirklichung des allgemeinen Wesens, und dadurch zu einem universellen Verständnis führend, wodurch die hohen Leistungen der Magie möglich wurden. [Tausende Jahre später behauptete Aleister Crowley das gleiche. Dies ist von Bedeutung.]

Es ist wichtig an dieser Stelle eine klare Abgrenzung zwischen Magie und Zauberei zu machen. [Nun sieh,] der Begriff Magie war nicht assoziiert mit okkulter Gauklerei von den Ägyptern, entstand jedoch aus einem tiefen Verständnis der Naturgesetze. „Magie“, sagte Albert Pike, [und du wirst eine Menge von Albert Pike während dieser Sendungen hören] „Magie“, sagte Albert Pike, „ist die exakte und Absolute Wissenschaft über die Natur und ihre Gesetze.“ Aus der Kenntnis über diese  absolute Wissenschaft entstand die okkulte Wissenschaft. [Okkult bedeutet lediglich „versteckt“, Leute.] Aus der Erfahrung in okkulter Wissenschaft entsteht die theurgische Kunst, so sicher wie sich die Menschen ihr physisches Universum nach ihren Zwecken gestalten, so sicher gestalten die Adepten der Mystery-Schule das metaphysische Universum zu ihren Zwecken. Um anzuerkennen, dass die Ägypter die Kraft besaßen, mystische Kräfte für physikalische Zwecke zu adaptieren, muss man anerkennen, dass ihnen Kenntnisse in der vollkommensten und schwierigsten aller Künste geschenkt wurden [laut der Mystery-Religion von Babylon.] Doch diese Fähigkeiten der ägyptischen Priester zu leugnen ist wie das Offensichtliche zu leugnen und wir müssen uns auf die unbestreitbare Tatsache beziehen, dass sie eine Art zu Lernen hatten, die an die heutige Menschheit nicht übertragen wurde. [Zumindest öffentlich. Männer wie Aleister Crowley haben bewiesen, dass es über die Zeitalter hinweg weitergegeben wurde von jenen, die sich die „Hüter der Geheimnisse der Zeitalter“ nennen.]

[kein weiteres lesen]

[William Cooper bittet um Spenden und wirbt für CAJI Mitgliedschaften]

Gute Nacht, Leute, und Gott segne euch, und denkt daran, das ist, was passieren kann, wenn ihr grade aufgewacht seid.

[Outro Music: Make it Big] <The Beach Boys, Still Cruisin‘ (album), 1989>

===================================================

  Bill Cooper’s Mystery Babylon Download [Deutsch, 524 Seiten, 8,57 MB]

Bill Cooper’s Mystery Babylon [Deutsch] Webübersicht

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Übersetzung, Luziferische Elite, Mystery Babylon, Wahrheitsbewegung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Mystery Babylon (Bill Cooper) – Stunde 3 – Altertümer

  1. Pingback: Bill Cooper: Mystery Babylon – Antiquities (3) |

  2. ben schreibt:

    Könntest du alle diese Meisterwerke das du übersetzt hast, als PDF Download reinstellen?
    Danke

  3. konstantinsync schreibt:

    Man sollte das als Buch verkaufen…….. wär ich bloß nen reiches Bubi… naja dann wär ich wahrscheinlich noch ein sheeple.

  4. konstantinsync schreibt:

    Lol so war das nicht gemeint xD deswegen ja Reicher Bub. Ich würde das als Buch Professionell im Buchverlag drucken lassen und verteilen.

  5. konstantinsync schreibt:

    Boah der dritte Teil war auch ziemlich heftig ey und ich mein ich bin eigendlich schon ziemlich hart im nehmen. Ich hab schon ewig vielen Leuten gesagt die sollten sich wenigstens den ersten Teil geben, aber wie es aussieht sind alle die ich kenne zu faul zum lesen….

  6. Pingback: William Cooper & Jordan Maxwell (aka Russell Pine) | WACHET AUF

  7. Pingback: Mystery Babylon (Bill Cooper) – Stunde 3 – Altertümer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s