Mystery Babylon (Bill Cooper) – Stunde 19 – Luziferanbetung


Willkommen, Leute, wieder einmal zu The Hour of the Time. Ich bin euer Gastgeber, William Cooper. Wir beginnen die heutige Sendung mit der sozialistischen Nationalhymne.

(Intromusik: Born Under A Bad Sign) <Born Under A Bad Sign (Original von Albert King), The Simpsons sing the Blues (album), 1990. Aufgeführt von Homer Simpson, featuring B.B. King (Gitarre) und den Hornteil von Tower of Power (Hörner)>

(lacht) Oh, ich liebe es! Die sozialistische Nationalhymne: Born Under A Bad Sign.

Die heutige Folge von Mystery Babylon, Leute, ist Teil 18. Ich werde wörtlich aus dem neunten Kapitel von A. Ralph Eppersons Buch, The New World Order, vorlesen. Er wird bald ein Gast dieser Sendung sein, und ihr werdet wissen, warum, wenn ihr mal gehört habt … was wir heute sagen werden. Also passt auf, und denkt daran, wie immer, nur weil ich diese Sendung über Mystery Babylon mache heißt das nicht, dass ihr alles blind glauben sollt, was ich euch erzähle. Deswegen habe ich euch die Bibliographie gegeben letzte Nacht. Ihr müsst aufstehen und die Wahrheit finden mit euren eigenen Nachforschungen, und ich bin der einzige, der euch das je erzählt hat. Alle anderen möchten, dass ihr ihnen jedes Wort glaubt, dass sie sagen, weil sie es sagen, und wer sie sind. Und ich sage euch, dass ihr niemanden glauben sollt, nichtmal mir — nichtmal eurer eigenen Mutter — bis ihr es in eurer eigenen Arbeit bestätigen könnt, durch eure eigenen Nachforschungen. Stellt sicher, dass ihr es auch tut.

[Lesung aus The New World Order]:

„Die Bibel spricht von einem Wesen namens Luzifer, sowohl im Alten als auch im Neuen Testament.“

[William Cooper: Und wir werden heute viel über die Bibel sprechen, weil wir es von jedem Punkt aus betrachten müssen. Wir haben es aus der Sicht der Mystery-Schulen betrachtet. Wir haben es logisch und historisch betrachtet. Jetzt sehen es wir uns vom Standpunkt der Bibel her an, aber nicht genau aus der Sicht der Bibel. Aber ihr müsst das wissen.]

„Die Bibel spricht von einem Wesen namens Luzifer, sowohl im Alten als auch im Neuen Testament. Andere Namen für diese Kreatur sind Satan und der Teufel.“

„Eine der ersten Erklärungen darüber, wer dieses Wesen, das als Luzifer bekannt ist, sei, kann im Alten Testament gefunden werden, in einem Buch, das vom Propheten Jesaja geschrieben wurde, der es ca. 740 v. Chr. geschrieben hat. Er schrieb, dass Luzifer geschaffen wurde „voller Weisheit“, und dass er „perfekt“ war. Er wurde als „der gesalbte Cherub, der den Thron Gottes bedeckt“ geschaffen, und dass er tatsächlich „auf dem heiligen Berg Gottes“ war. Später „korrumpierte er seine Weisheit durch seine Helligkeit“. Die Bibel verzeichnet dann, dass Gott ihn „runter zu Boden warf“.

„Jesaja schrieb das in Kapitel 14, Vers 12: „Wie bist du vom Himmel gefallen, O Luzifer, Sohn der Morgenröte! Wie bist du zu Boden geworfen worden, was die Nationen geschwächt hat!“

[WC: Und, Leute, das war die allererste, die allererste aufgezeichnete UFO-Sichtung. Wenn es überhaupt eine Sichtung gewesen ist.]

„Und doch hattest du dir in deinem Herzen vorgenommen: ›Ich will zum Himmel emporsteigen und meinen Thron über die Sterne Gottes erhöhen und mich niederlassen auf dem Versammlungsberg im äußersten Norden; ich will emporfahren auf Wolkenhöhen, dem Allerhöchsten mich gleich machen!‹ “

„Lukas, ein Schriftsteller im Neuen Testament, verzeichnet in Lukas [Kapitel 10, Vers 18], dass Jesus zu ihnen sprach: „Ich sah den Satan wie einen Blitz vom Himmel fallen“ Petrus schreibt in Petrus II Kapitel 2, Vers 4, dass „Gott die Engel nicht verschonte, die gesündigt hatten, sondern sie in Fesseln der Finsternis in den Abgrund warf, um sie zum Gericht aufzubewahren“

Paulus, ein weiterer Schreiber des Neuen Testaments, schrieb dies über Luzifer im 2. Korintherbrief [Kapitel 11, Vers 14], ungefähr 57 n. Chr.: „Und das ist nicht verwunderlich, denn der Satan selbst verkleidet sich als ein Engel des Lichts.“ Und im 2. Thessalonicher [Kapitel 2, Vers 9], schrieb Paulus, „ihn, dessen Kommen aufgrund der Wirkung des Satans erfolgt, unter Entfaltung aller betrügerischen Kräfte, Zeichen und Wunder“.

„Ungefähr im Jahr 90 n. Chr. schrieb Johannes, der Autor des Buchs der Offenbarung [Kapitel 12, Vers 9]: „Und so wurde der große Drache niedergeworfen, die alte Schlange, genannt der Teufel und der Satan, der den ganzen Erdkreis verführt; er wurde auf die Erde hinabgeworfen, und seine Engel wurden mit ihm hinabgeworfen.“

„Luzifer zeigt sich am ursprünglichen Ort der menschlichen Besiedelung der Erde, genannt der Garten Eden. Der Schöpfergott setzte Adam, den ersten Menschen (und später Eva, die erste Frau) in diesen Garten, aber sagte ihnen, dass es bestimmte Regeln geben würde, die sie zu befolgen hatten. Und diese werden in Genesis [Kapitel 2, Vers 16 und 17] genannt: „Und Gott der Herr gebot dem Menschen und sprach: Von jedem Baum des Gartens darfst du nach Belieben essen; aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen sollst du nicht essen; denn an dem Tag, da du davon ißt, mußt du gewißlich sterben!“

„Später sprach Luzifer durch eine Schlange zu Eva, aber in Wirklichkeit sprach er zu Mann und Frau: „Sollte Gott wirklich gesagt haben, daß ihr von keinem Baum im Garten essen dürft? Da sprach die Frau zur Schlange: Von der Frucht der Bäume im Garten dürfen wir essen; aber von der Frucht des Baumes, der in der Mitte des Gartens ist, hat Gott gesagt: Eßt nicht davon und rührt sie auch nicht an, damit ihr nicht sterbt!“

„Da sprach die Schlange zu der Frau: Keineswegs werdet ihr sterben! Sondern Gott weiß: An dem Tag, da ihr davon eßt, werden euch die Augen geöffnet, und ihr werdet sein wie Gott und werdet erkennen, was gut und böse ist!“

„So ist es aus den oben genannten Informationen möglich, ein wenig Wissen über die Natur von Luzifer aufzulesen:“

1. Er wurde aus dem Himmel geworfen, weil er direkt zum Sitz der himmlischen Macht aufsteigen wollte, dem Thron Gottes.“

2. Er wird als „Sohn der Morgenröte“ bezeichnet. Diese Referenz auf Luzifer scheint ähnlich zu sein wie die der Sonne, die auch jeden Morgen aufsteigt.

3. Sein Wunsch ist es, an der Nordseite des Berges Gottes zu sitzen.

4. Luzifer kann die Welt täuschen, weil er in einen „Engel des Lichts“ verwandelt wurde.

5. Luzifer kann „betrügerische Wunder“ wirken.

Nun, mit diesem Grundverständnis, Leute, von Luzifer, sind wir in der Lage, die Ansichten von anderen über dieses gefallene Wesen zu untersuchen. Jedoch stimmen nicht alle dem Bild zu, dass Luzifer böse ist. Denn Albert Pike hat das geschrieben: „… es gibt keinen rebellischen Dämon des Bösen, oder ein Prinzip der Finsternis, welches im ewigen Streit mit Gott ist.“

„In der Tat glaubt Mr. Pike, dass Luzifer nicht eine Kraft des Bösen ist, sondern dass er eine Kraft des Guten sein könnte, und er schrieb folgendes in Morals & Dogma:“

[WC: Welches ich gestern vergessen habe, euch zu geben in der Bibliographie. Das ist ein weiteres, Leute, schreibt es auf: Morals & Dogma, von Albert Pike. Er schrieb dies in Morals & Dogma:]

„Für die Eingeweihten [jene, die in die wahren Geheimnisse der Freimaurerei initiiert sind] ist es keine Person, sondern eine Kraft, geschaffen für das Gute, die aber auch dem Bösen dienen kann.“

„Um diesen Glauben von Mr. Pike weiter zu verstärken wird es wichtig einen Brief zu zitieren, den er am 14. Juli 1889 [Gründungstag der Sozialistischen Internationale] an die 23 Obersten Räte der Welt geschrieben hat. Gemessen am Inhalt dieses Schreibens scheint es, dass Mr. Pike versucht hat, den Führern der verschiedenen obersten Räte auf der ganzen Welt zu vermitteln, dass Luzifer der geheime Gott der Freimaurer ist. Dieser Brief zeigt deutlich, dass er glaubte, dass Luzifer ein Gott war, der zum Wohle der Menschheit auf die Erde gekommen ist. Und er schrieb dies:

„Das was wir der Menge sagen müssen ist [vermutlich meinte Mr. Pike mit „Menge“ alle Nichtfreimaurer, die breite Öffentlichkeit]: „Wir verehren einen Gott, aber es ist der Gott, den man ohne Aberglauben anbetet.“

„So scheint es, dass der Zweck dieses Briefes war, alle hochrangigen Freimaurer anzuweisen, dass sie sich eine Geschichte ausdenken sollten, dass die Freimaurer den „traditionellen“ Gott verehren, sodass ihnen niemand vorwerfen kann, dass sie einen Cherub anbeten, einen Nicht-Gott, mit dem Namen Luzifer. Mit anderen Worten, sie mussten jedesmal verleugnen, dass sie Luzifer verehren, wann immer ein Außenstehender schlau genug war, um all die Geheimnisse zu entschlüsseln und es herausgefunden hat.“

[WC: Nun, natürlich, Leute, sie sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Sie müssen alles über die wahren Geheimnisse ihres Ordens leugnen. Ich meine, was für eine Art von Logik ist das? Das ist so deutlich wie die Nase im Gesicht. Ihr müsst verstehen, dass wenn man einen Freimaurer eine Frage über die Freimaurerei stellt, dann wird er ein Lüge erzählen, weil er zur Geheimhaltung verpflichtet ist. Und er hat Bluteide geschworen. Und ich weiß, dass wenn sie den 32. Grad erreicht haben, haben sie mindestens 32 verschiedene Eide geschworen, die sie zur Geheimhaltung verpflichten. Minimum. Also, ihr solltet das bereits wissen.]

[WC: Jetzt wollen wir weitermachen, aber ich werde zurückgehen und diesen Teil nochmal vorlesen.]

„So scheint es, dass der Zweck dieses Briefes war, alle hochrangigen Freimaurer anzuweisen, dass sie sich eine Geschichte ausdenken sollten, dass die Freimaurer den „traditionellen“ Gott verehren, sodass ihnen niemand vorwerfen kann, dass sie einen Cherub anbeten, einen Nicht-Gott, mit dem Namen Luzifer. [WC: Es ist sehr wichtig.] Mit anderen Worten, sie mussten jedesmal verleugnen, dass sie Luzifer verehren, wann immer ein Außenstehender schlau genug war, um all die Geheimnisse zu entschlüsseln und es herausgefunden hat.“

[WC: Wie ich und viele andere es getan haben. So wie es A. Ralph Epperson getan hat.]

Also ist das Geheimnis des Ordens der Freimaurer, dass Luzifer ihr geheimer Gott ist. Jeder nicht-Freimaurer heute, der versucht, einem freimaurerischen Freund oder Verwandten zu erklären, dass das das Geheimnis innerhalb der Loge ist, wird einer augenblicklichen Verleugnung begegnen. Jeder Freimaurer, ob sie nun das Geheimnis der Loge kennen oder nicht, wir den Vorwurf natürlich bestreiten [weil sie es müssen].

„Mr. Pike fuhr fort: „Ihr sollt es dem 32., 31. und 30. Grad wiederholen — Die freimaurerische Religion sollte, von uns allen Eingeweihten der hohen Grade, in der Reinheit der luziferischen Doktrin erhalten bleiben.“

[WC: Ihr seht, Mr. Pike war zu dieser Zeit der Anführer von allen Logen der Freimaurerei der Welt, und der Anführer des Schottischen Ritus der Freimaurerei in den Vereinigten Staaten von Amerika.]

„Hier scheint Mr. Pike anzudeuten, dass es der 30., 31. und 32. Grad ist, denen die luziferische Doktrin gelehrt werden solle. Der direkte Beweis, dass dem ehrenhalber verliehenen 33. Grad gelehrt wird, dass Luzifer der Große Architekt des Universums ist, wird später präsentiert. Aber hier scheint Pike zu sagen, dass diese Lektion den niedrigeren Graden gelehrt werden soll. „Wenn Luzifer nicht Gott wäre, würde Adonay [der Gott der Christen und der Juden] und seine Priester ihn verleumden?“

[WC: Würden sie ihn verleumden?]

„Pike macht zwei unglaubliche Aussagen über Luzifer:

1. Er wird als Gott angesehen, und

2. Die Priester, Rabbis, haben es alle verkehrt und verleumden seinen Namen.

„Wie bereits dargestellt wurde, sagt die Bibel, dass Luzifer nicht mehr als ein gefallener Engel ist. Er ist kein Gott. Und doch stellt Mr. Pike eindeutig fest, dass Luzifer ein Gott ist! [WC: Nun, wie kann das sein?]

„Und zweitens, diejenigen, die behaupten, dass er „der Böse“ sei, „verleumden“ ihn. Diese Menschen haben alles verkehrt.“

„Mr. Pike fuhr fort: „… die wahre und reine philosophische Religion ist der Glauben an Luzifer, der Gleichgestellte von Adonay.“

„Adonay, auch geschrieben [WC: Nun, zuerst wurde es Adonay geschrieben, dann auf einmal Adonai], ist das hebräische Wort für Gott. Um zu zeigen, dass Pike den Gott der Bibel meinte, schrieb er folgendes in sein Buch, Morals & Dogma: „… Adonai, der Rivale von Baal und Osiris.“

[WC: Mit anderen Worten, Adonay ist Typhon. Das ist ein Hinweis von mir, Leute, es steht nicht in diesem Buch. Aber wenn ihr dieser Serie zugehört habt, die ich euch präsentiere, dann wisst ihr, dass Adonay, wenn das wahr ist, dass er der Rivale von Baal und Osiris ist, Typhon ist.]

„Wie bereits dargestellt wurde, ist Osiris der Sonnengott, und die Sonne ist als Symbol für Luzifer gezeigt worden. Adonai ist der „Rivale“ von Luzifer, sowohl in der Bibel als auch in den Schriften von Albert Pike. „Aber Luzifer, der Gott des Lichts und der Gott des Guten, kämpft für die Menschheit gegen Adonay, dem Gott der Finsternis und des Bösen.“

„Und hier schreibt Mr. Pike nocheinmal, dass Luzifer und Adonay Rivalen sind, und dass die religiöse Welt alles verkehrt hat: Luzifer ist der „Gute“, und Adonay ist der Gott des „Bösen und der Finsternis“.

„(Der Autor möchte die Erzählung unterbrechen um eine Beobachtung zu machen…)“

[WC: Und diese Beobachtung wird von A. Ralph Epperson gemacht, der dieses Buch geschrieben hat.]

„(Die Authentizität dieses Briefes von Albert Pike, aus dem gerade zitiert wurde, wurde von einer Vielzahl von Autoren in Frage gestellt. Es wurde berichtet, dass Mr. Pike diese Bemerkungen in einer „Enzyklika“ zu einem Treffen der 23 Obersten Räte der Welt am 14. Juli, 1889, in Paris, Frankreich, geschickt hat.

„Dieser Autor (gemeint ist A. Ralph Epperson) ist bereit, zuzugeben, dass der einzige Beweis für den Inhalt dieser „Enzyklika“ darin besteht, dass sie von einem Franzosen namens A. C. de la Rive in seinem Buch, La Femme et l ‚Enfant dans la Ranc-maçonnerie Universelle, zitiert wird.“

[WC: Ich kann kein französisch, Leute, das ist das Beste, was ich tun konnte. Meine Zunge macht diese Dinge nicht, oder zumindest habe ich nicht geübt, damit meine Zunge diese Dinge kann.]

„(Dieser Titel bedeutet ins Englische übersetzt „The Woman and Child in Universal French Masonry“. Eine Kopie dieser Seite, die dieses Zitat beinhaltet, sowie des Covers des Buches wurden diesem Autor [gemeint ist A. Ralph Epperson] zugespielt durch einen besorgten Forscher, für den jemand das Buch in Frankreich gefunden hat und Kopien der einschlägigen Seiten anfertigte.)“

„Der Autor hat auch ein weiters Buch gelesen, dass die englische Übersetzung dieser „Enzyklika“ enthielt. Das Buch heißt „Occult Theocrasy“ und wurde im Jahr 1933 von Edith Starr Miller geschrieben. Sie gibt das Buch von Herrn De La Rive als ihre Quelle an.

„Sie glaubte offensichtlich, dass der Brief wahr ist und die eigentlichen Gedanken von Albert Pike enthalten.)“

[WC: Er hat es an so vielen anderen Stellen gesagt, inklusive in seinem Buch, Morals & Dogma, dass ich ebenfalls glaube, dass der Brief wahr ist. Und jetzt spreche ich als ich selbst, William Cooper.]

„In anderen Worten, [zurück zu den Worten von A. Ralph Epperson] ist die einzige Quelle für den Brief ein Franzose, der ihn in seinem Buch zitiert, und nicht Mr. Albert Pike selbst. Es muss davon ausgegangen werden, dass Mr. Pike, wenn er heute noch am Leben wäre und gefragt werden würde, ob der Brief von ihm sei, geleugnet hätte, dass er je so eine „Enzyklika“ geschrieben hätte, ob er sie jetzt geschrieben hätte oder nicht. [WC: Weil er geschworen hat, die Geheimnisse aufrechtzuerhalten]. Aber der Leser wird ermahnt sich daran zu erinnern, dass wenn er wirklich Luzifer angebetet hätte, und diese „Enzyklika“ geschrieben hätte, er es mit Sicherheit leugnen würde. Also würde diese Antwort den Forschern nicht weiterhelfen.“

„Es ist die Behauptung dieses Autors, [A. Ralph Epperson], und anderen, die versuchten die geheimen Symbole des Ordens der Freimaurer zu entschlüsseln, dass ein kleiner Prozentsatz der Freimaurer weiß, dass alle Symbole in der Loge auf Luzifer referenzieren.“

[WC: Und ich bin einer davon, die das glauben, Leute. Meine Nachforschungen haben gezeigt, dass es absolut wahr ist, und ich kann es beweisen. Und ich habe euch schon direkte Zitate von Freimaurern gegeben, die das schon bewiesen haben.]

„(Und es muss daran erinnert werden, dass diese Freimaurer alles tun müssen was sie können, jede Offenbarung über irgendein Geheimnis der Loge zu verleugnen.)“

„Und sicherlich würde jeder, der heute glaubt, dass die Inhalte dieses Briefs eine Fälschung sind, alles dafür tun, was er könnte, um jeden zu diskreditieren, der sagt, dass diese Gedanken die eigentlichen Gedanken von Albert Pike waren.“

„Allerdings ist dieser Autor [A. Ralph Epperson] der Meinung, dass Mr. Pike tatsächlich Luzifer verehrt hat, und stützt diese Schlussfolgerung nicht nur auf diesen einen Brief. Beachten Sie, dass Mr. Pike woanders geschrieben hat, dass er Luzifer als den geheimen Gott der Freimaurerlogen betrachtet.)“

[WC: Und ich, William Cooper, habe ebenfalls herausgefunden, dass das wahr ist. Nicht nur in ein oder zwei Briefen, sondern in vielen Fällen.]

„(So ist es nicht wichtig für diesen Autor [A. Ralph Epperson], dass diese „Enzyklika“ nachweislich gültig ist. Es ist die Behauptung des Autors, dass es genügend Beweise aus anderen Quellen gibt, ebenfalls von anderen Freimaurern als Albert Pike, dass der geheime Gott in den Freimaurerlogen Luzifer ist [WC: Und ich stimme von ganzem Herzen Mr. Epperson zu.] Diese Beweise sind für alle zugänglich, die sich die Mühe machen danach zu suchen.)

Manly P. Hall

„Aber es gibt noch einen anderen Freimaurer, der weiß, dass Luzifer der „Gute Gott“ für ein bestimmtes Segment der Freimaurer ist. Pike’s Kumpel 33. Grad Freimaurer, Manly P. Hall, hatte auch das Gefühl, dass dieser Gott der „Gott des Guten“ ist. Er schrieb in sein Buch mit dem Titel The Secret Teaching of All Ages:“

„Sonnenanbetung spielte eine wichtige Rolle in fast allen der frühen heidnischen Mysterien. Die Sonnengottheit … wurde erschlagen von bösen Schurken, die das böse Prinzip des Universums verkörpern. Durch bestimmte Rituale und Zeremonien, symbolisch für die Reinigung und Regeneration, wurde dieser wunderbare Gott des Guten wieder zum Leben erweckt und er wurde zum Retter Seines Volkes.“ [Hervorhebung von Epperson]

„Dieser „Gott“, der wieder zum Leben erweckt wurde, ist nicht Jesus aus der Bibel, denn Mr. Hall bezeichnet ihn als „Sonnengottheit“. Er bezieht sich auf den Tod und die Auferstehung des Osiris, welche detailiert in den Freimaurerritualen beschrieben werden.“

[WC: Und ich habe euch bereits darauf hingewiesen, wer Osiris wirklich ist. In der Tat, in dieser Serie über die Mystery-Religion, habe ich es immer und immer wieder bewiesen.]

„Aber Manly P. Hall hat darüberhinaus Luzifer als den Gott von einiger seiner Freimaurerkumpel identifziert. Er hat folgendes in sein Buch mit dem Titel The Lost Keys of Freemasonry geschrieben [das ist eines der Bücher, die ich euch gestern durchgegeben habe, Leute]:

„Wenn der Freimaurer lernt, dass der Schlüssel zum Krieger des Blocks die ordnungsgemäße Anwendung des Dynamos der Lebenskraft ist, hat er das Geheimnis seines Handwerks gelernt. Die brodelnden Energien von Luzifer liegen in seinen Händen und bevor er weiter aufwärts steigt, muss er seine Fähigkeit beweisen, die Energie richtig anzuwenden.“

Mikhail Bakunin

Mikhail Bakunin, der russische Anarchist, hat sich ebenfalls mit der Frage von bösen und guten Götter befasst. Er schrieb: „Das Böse ist die satanische Revolte gegen die göttliche Autorität, ein Aufstand, in dem wir den fruchtbaren Keim aller menschlicher Emanzipation sehen, die Revolution.“

„Sozialisten erkennen sich gegenseitig durch die Worte „Im Namen des Einen, dem großes Unrecht getan wurde.“

„Satan, Leute, ist der ewige Rebell, der erste Freidenker und Emanzipator der Welten. Er beschämt den Menschen in ihrer bestialischen Unwissenheit und Gehorsam; Er emanzipiert ihn, stempelt auf seine Stirn das Siegel der Freiheit und Menschlichkeit, in dem er ihn zum Ungehorsam drängt und zum Essen der Frucht des Wissens.“

[WC: Ihr seht, Ich erzähle euch schon die ganze Zeit, dass Sozialisten und die Mystery-Religion von Babylon das gleiche ist, das selbe ist, und nun hat es A. Ralph Epperson in seinem Buch bewiesen.]

„Dieser Gedanke, dass Luzifer ein „guter Geist war, dem ein großes Unrecht widerfahren ist“, ist der Grundgedanke, der das New-Age zusammenhält, laut Texe Marrs, dem Autor von zwei wichtigen Büchern über dieses Thema. Und er hat geschrieben: „Viele New-Ager loben Luzifer, weil er durch das Verführen von Eva den Menschen ermöglichte, sich in Richtung erleuchtetes Wissen und zur Göttlichkeit zu entwickeln.“

[WC: Erinnert ihr euch, dass ich euch erzählt habe, dass durch das Geschenk des Intellekts der Mensch Technologien entwickeln wird, die ihn zu Gott machen würde? Sie arbeiten gerade fieberhaft in Labors um das Geheimnis des ewigen Lebens zu entdecken.]

„Mr. Marrs diskutiert die Gedanken eines Anführers in einer mystischen Organisation, die „Stelle Group“ genannt wird, [WC: Wie oft habe ich das schon erwähnt? Die Stelle-Group], namens Eklal Kueshana. Er schreibt… dieser New-Age Führer sagt folgendes:

„Luzifer ist der Anführer einer geheimen Bruderschaft von Geistern … die Bruderschaft wird nach Luzifer benannt, weil der große Engel Luzifer verantwortlich war für die Abschaffung des Garten Eden, damit die Menschen ihren Weg zu spirituellem Fortschritt beginnen konnten.“

[WC: Lars Hanson wurde in der Stelle-Group aufgezogen. Lars Hanson wurde in der Stelle-Group großgezogen. Tom Valentine war ein Mitglied der Stelle-Group. Tom Valentine hat ein Buch mit dem Titel The Life and Death of Planet Earth geschrieben. Besorgt es euch, lest es, Leute.]

[WC: Tom Valentine wurde mit der kommunistischen Partei in Verbindung gebracht. Jetzt ist er ein Mitglied der Liberty Lobby, die direkt aus dem alten deutschen Nazi-Bund entstanden ist. Früher haben sie das Horst-Wessel-Lied zu Beginn ihrer Sitzungen gesungen. Wacht auf! Wacht auf! Wacht auf! Warum glaubt ihr, dass jedes Mal, wenn jemand Tom Valentine anruft und ihn über die Freimaurerei fragt, ob sie eine Mitschuld in der Verschwörung tragen, er es vertuscht und die Person so schnell wie möglich aus der Telefonleitung schmeißt und bestreitet, dass es irgendeine Mitschuld der Freimaurerei geben könnte.]

[WC: Nun, das macht mich ein wenig heiß unter dem Kragen. Ich muss mich ein wenig abkühlen, also werden wir eine Pause machen. Geht nicht weg, Leute, ich bin gleich zurück nach dieser sehr kurzen Pause.]

(Pausenmusik: keine)

Tja, Leute, ich brauchte diese kleine Pause. Ich erzähle euch hier und heute, Tom Valentine attackiert mich schon seit Jahren, weil er weiß, das ich weiß, wer er ist und um was es ihm geht, dass ich den Ursprung der Liberty Lobby kenne, dass ich weiß, dass ihre Botschaft ist, dass unsere Regierung nicht gut ist. Sie funktioniert nicht, dass sie sich gegen uns gestellt hat, und es ist alles eine Lüge. Denn es sind die Leute, die in den Geheimgesellschaften sind, die sich gegen uns gestellt haben, die uns diese Botschaft übermitteln, um uns dazu zu bringen, freiwillig unsere Regierung zu stürzen um sie loszuwerden, die einzige Regierung in der Geschichte der Welt, die jemals den Menschen die Freiheit gegeben hat! Und ich bin der einzige, der euch das wissen lässt. Es ist nicht unsere Regierung, es ist nicht die Verfassung, es ist nicht die Bill of Rights, es ist nicht die Struktur. Es sind die Geheimgesellschaften. Es sind die Tom Valentines. Es sind die Bo Gritzes. Es sind all die Leute, die zur Freimaurerei gehören, und dem alten Orden der Rosenkreuzer, und zu den Tempelrittern, und zum souveränen und militärischen Malteserorden, und zum Orden des heiligen Johannes von Jerusalem, und viele andere. Viele andere. Sozialisten, internationaler Sozialismus unter vielen, vielen verschiedenen Namen. Seht ihr, Leute, seht ihr? (lacht)

Der Senator hatte Recht. Senator McCarthy hatte absolut Recht, er war korrekt. Er wusste einfach nicht den richtigen Namen. Er dachte, er würde den Kommunismus aufstöbern … hatte er nicht. Seht, wenn er verstanden hätte was ich verstehe, dann hätte er die Angriffe von jenen überlebt, die er versuchte ausfindig zu machen, denen die Medien gehören, die sich gegen ihn wandten und ihn zerstörten. Hollywood, das sich gegen ihn gestellt hat, zerstörte ihn durch die Manipulation der Meinung der Öffentlichkeit. Schaut, Kommunismus, Leute, ist nur ein Wort. Es ist eine weitere Nebelkerze. (lacht) Der wirkliche Feind, Leute, ist Mystery Babylon. Ich konnte nie sagen, was ich heute gesagt habe, denn wenn ich es gemacht hätte, wäre es missinterpretiert worden. Ich musste eine unabhängige Bestätigung haben, dass die Stelle-Group Luzifer anbetet, bevor ich rechtmäßig auf die Angriffe von Tom Valentine antworten konnte. Denn wenn ich euch erzählt hätte, was ich weiß, ohne unabhängige Bestätigung, dann hättet ihr euch alle gegen mich gewandt, weil ich ein schlechter Sportsmann bin oder wegen irgend einem anderen Bullshit. Es ist eine große Erleichterung, in der Lage zu sein, euch diese Nachricht zu übermitteln. Ich kann euch das jetzt sagen, eine echte Erleichterung.

Lasst mich weitermachen, und denkt daran, das ist Kapitel 9 aus A. Ralph Epperson’s Buch, The New World Order.

[Fortsetzung aus The New World Order]:

„Also gibt es eine grundsätzliche Meinungsverschiedenheit über die Natur von Luzifer, auch bekannt als Satan oder der Teufel. Die Bibel schildert ihn als eine Kraft des Bösen, und Mr. Pike, und andere, schildern ihn als eine Kraft des Guten.

„Aber die Verbindung zwischen Luzifer und den Alten Mysterien muss weiter verstärkt werden. Die Mysterien hatten einen Zweck: Einen Übermenschen zu erschaffen…“

[WC: Wo habt ihr das schonmal gehört? Hitler hat es gesagt, und sie arbeiten in geheimen Labors gerade jetzt an dem selben Ziel.]

„Die Mysterien hatten einen Zweck: Einen Übermenschen zu erschaffen, einen, der in der Lage ist, die wahre Natur des Universums zu verstehen und den „wahren“ Gott anzubeten. W.L. Wilmshurst, ein Freimaurer, schrieb diese Gedanken in sein Buch mit dem Titel The Meaning of Masonry:

„Dies — die Evolution des Menschen in den Übermenschen — war immer das Ziel der alten Mysterien, und der eigentliche Zweck der modernen Freimaurerei ist, nicht die sozialen und karitativen Gründe, denen soviel Beachtung geschenkt wird, sondern die Evolution von jenen, die danach streben, ihre eigene Natur zu perfektionieren und in etwas zu transformieren von Gott-ähnlicher Qualität.“

[WC: In der Tat, ich sage euch hier nebenbei, was ein Freimaurer zu einem Freund von mir sagte, der sein Sohn ist. Er sagte: „Sohn, wenn du keiner von uns bist, bist du nichts.“ Und natürlich war der Sohn keiner von ihnen, und zu seinem großen Ansehen wurde er auch nie einer von ihnen.]

„W.L. Wilmshurst verstärkte diesen Gedanken ein wenig später in seinem Buch: „Der Mensch, der aus der Erde entsprungen ist [gemeint ist, dass er nicht von einem Schöpfer-Gott erschaffen wurde] und sich durch die unteren Reiche der Natur entwickelt hat zu seinem jetzigen rationalen Zustand, muss noch seine Evolution vollenden, indem er ein Gott-ähnliches Wesen wird und sein Bewusstsein mit dem Allwissenden vereinigt ~ um das zu fördern, was schon immer das Ziel von aller Initiation war.“

„[Und er fährt fort:] Keine höherere Ebene der Erreichbarkeit ist möglich, als das, wo sich das Menschliche mit dem göttlichen Bewusstsein verbindet und er weiß, was Gott weiß.“

[WC: (lacht) Was habe ich euch die ganze Zeit erzählt, Leute?]

„Also, genau wie Satan die Menschheit verführte mit der Fähigkeit Gutes und Böses zu wissen wie Gott, ohne Seine Hilfe, lehren jetzt die Freimaurer, dass sie auch ein Gott werden könnten durch die Initiation in die Alten Mysterien.“

John Anthony West in seinem Buch Serpent in the Sky, schrieb dies zur Unterstützung von Mr. Wilmhurst’s Aussage:

„Ägypten begann mit dem Konzept der göttlichen Attribute im Menschen. Die Götter werden nicht auf die Erde gebracht; Sondern der Mensch wird zu den Göttern erhoben.“

„Andere neben den oben genannten Freimaurern, wie Ludwig Feuerbach, stimmen in diese Diskussion mit ähnlichen Gedanken ein. Er war ein Philosoph des 19. Jahrhunderts und ein Held der Kommunisten wie Karl Marx. Tatsächlich schrieb Friedrich Engels, der Mitarbeiter von Karl Marx während der Zeit, als Marx das kommunistische Manifest schrieb [WC: Als ein angeheuerter Schreiberling], schrieb das über seinen Freund:

„All die Kommunisten von 1845 waren Anhänger von [Ludwig] Feuerbach…“

„Die Gründe, warum die Kommunisten die Ideen von Feuerbach unterstützten, werden offensichtlich, wenn der Schüler sich seine Schriften durchliest. Denn er schrieb: „Der Mensch allein ist unser Gott, unser Vater, unser Richter, unser Erlöser, unser wahres Zuhause, unser Gesetz und unsere Regeln, das Alpha und Omega unseres Lebens und unsere politische, moralische, öffentliche und häusliche Aktivität. Es gibt keine Erlösung, außer durch das Medium des Menschen.“

John Denver, der bekannte Sänger, übernahm die gleiche Philosophie über seine Göttlichkeit. Er wurde zitiert mit diesen Worten nach seiner neuen Konversion: „Es ist die einzige, wichtigste Erfahrung in meinem Leben — Ich kann alles machen. An einem Tage werde ich so komplett sein, dass ich kein Mensch mehr bin; Ich werde ein Gott sein.“

[WC: Es ist das gleiche, wie es in der Mormonen-Kirche erzählt wird. Wenn ein verheiratetes Paar viele Kinder produziert und mit den Lehren der Kirche konform geht, passiert es, wenn sie sterben, dass sie zu Göttern werden und ihnen wird ein Planet für sie allein gegeben, und sie fahren mit ihrer Fortpflanzung fort, nur werden sie Seelen sein, und sie werden diesen Planeten bevölkern und die Götter dieses Planeten sein.]

[WC: Was für eine Scheiße! Was für eine absolute Scheiße! Woher bekommen diese Leute ihre Egos? „Ich werde ein Gott sein!“ Ja, sicher wirst du das. (lacht) Wenn ihr Typen alle Götter seid, wie kommt es dann, dass ihr noch immer eure Rechnungen zahlen müsst? Wie kommt es, dass ihr krank werdet? Und wie kommt es, dass ihr zum Arzt gehen müsst? Und wenn ihr zum Arzt geht, was macht das dann aus dem Arzt, wenn ihr Götter seid? Hä?]

[WC: Ihr seid ein Haufen Idioten! Ihr seid Vollidioten. Ihr habt euren Verstand verloren, eure Egos sind mit dem Rest von euch davongerannt, und ihr werdet sterben, wie jeder andere auch. Und ihr werdet herausfinden, wie jeder andere auch, was wirklich passiert, wenn man stirbt. Und soweit ich weiß, weiß das niemand wirklich auf dieser Erde, oder weiß es wahrscheinlich, bis es ihnen passiert. So ist es, ob es euch passt oder nicht.]

„Mr. Hall, der Freimaurer, erklärte einen ähnlichen Gedanken, als er folgendes in sein Buch schrieb, mit dem Titel Lectures on Ancient Philosophy:

„Wir können den Stern intellektuell studieren, aber wir haben noch nie das Bewusstsein erlangt, bis wir der Stern sind.“

„Aber diese Idee, dass der Mensch ein Gott werde könnte, ist nicht neu. Die Bibel hat es vorweggenommen, und Jesaja schrieb darüber im Jahr 741 v. Chr. Das ist, was er schrieb in Jesaja [Kapitel 43, Vers 10]: „Ihr seid meine Zeugen, spricht der Herr, und mein Knecht, den ich erwählt habe, damit ihr erkennt und mir glaubt und einseht, daß ich es bin; vor mir ist kein Gott gebildet worden, und nach mir wird es keinen geben.“

„Und nocheinmal, in Jesaja [Kapitel 45, Vers 5]: „Ich bin der Herr und sonst ist keiner; denn außer mir gibt es keinen Gott.“

[WC: Und erinnert euch, all die römischen Kaiser erklärten sich selbst zu Gott, und sie alle starben wie alle anderen Menschen, manche von ihnen durch das Schwert oder Messer der Assassinen. Gott, yeah, mm-hmm. Jungs, ihr schießt wirklich den Vogel ab, das kann ich euch sagen. Wie könnt ihr euch treffen und diesen Bullshit reden, ihn schlucken und euch damit gegenseitig aufzupumpen. Zu glauben, dass ihr Gott seid, oder wie Gott werdet, geht über mein Verständnis hinaus.]

„Die Bibel lehrt, dass es nur einen Gott gibt, und das die Menschheit keine Möglichkeit hat, Seine Gottheit zu teilen.“

„Jemand, der offensichtlich diese Aussagen in der Bibel nicht glaubt, ist Shirley MacLaine, die zu einem Sprecher für die Position wurde, dass der Mensch Gott werden kann. Sie schrieb einige Bücher über das Thema und ihre Unterstützung für das New-Age. (Newsweek Magazine beschrieb sie als „Die New-Age Evangelistin“) Und sie schrieb die folgende Aussage in ihr Buch mit dem Titel Dancing in the Light: „… wir sind ein Teil Gottes …“ und das ist woanders im gleichen Buch: „… wenn jemand hörbar sagt: „Ich bin Gott.“ Dann richten die Schallwellen buchstäblich die Körperenergien auf eine höhere Einstimmung aus.“

[WC: Yeah, ich wette, es funktioniert. Yep, yep, ich wette die Moleküle des Wahnsinns übernehmen jeden Teil des Körpers, und du wirst dich großartig fühlen, bis du deine Miete zahlen musst, oder die Grippe bekommst, oder bis jemand die Scheiße aus dir rausprügelt, um dich wieder in die Realität zurückzubringen. Und das ist genau das, was passieren sollte, wenn man solche Dinge tut. Was ist falsch daran, mit anderen Menschen in Frieden zusammenzuleben und das zu genießen, was wir haben? Was ist die große Sache daran, dass ihr wie Götter sein wollt? Und ich sage euch hier und jetzt, ihr werdet es nie schaffen. Ihr könnt genausogut …. gut, egal. Wenn ihr Gott werden wollt, macht nur weiter. Macht weiter. Ihr täuscht euch selbst, und das ist OK, solange ihr niemand anderen verletzt.]

„Wenn jeder Mensch ein Gott ist, ist die Menschheit in der Lage, Entscheidungen über ihr eigenes Wohlbefinden zu treffen. Jeder Mensch hat die vollständige Kontrolle über seine Entscheidungen, nach Miss MacLaine. In der Tat wird die Kontrolle des Menschen in Bereiche erweitert, die nur wenige bis jetzt für die Menschheit beansprucht haben. Und dies sind die Gedanken von Miss MacLaine:

„Ich glaube wir wählen, zusammenzusein … Wir wählen unsere Eltern, und ich denke, die Eltern wählen die Kinder, die sie haben möchten noch bevor sie je inkarnieren.“

[WC: Erzähl das einem missbrauchten Kind. Erzähl das einem Kind, das von betrunkenen, elenden und stinkenden Eltern aufgezogen wird, die sich einen Dreck um das Kind scheren. Erzähl das all jenen Leuten, die wissen, dass das das komplett falsche, unverantwortliche Geschwafel von verrückten Irren ist. Und wisst ihr, was sie sagen, wenn man sie damit konfrontiert? Sie sagen, du hättest dem in einem früheren Leben zugestimmt, und dass du deine karmische Schuld abbezahlst. Ihr seht, sie haben eine Rationalisierung für alles, und es ist nur weiterer Bullshit. Mehr Lügen, mehr Scheiße.]

„Sie ging weiter, einen anderen seltsamen Gedanken auszudrücken, als sie folgendes schrieb: „… soetwas wie Realität gibt es nicht, nur Wahrnehmung.“

[WC: Nun, Shirley, lass mich mit meiner Faust dein Kiefer antippen, und dann sag mir, dass es keine Realität gibt. Natürlich will ich das nicht wirklich machen, Leute, aber das ist nur ein Weg, sie wieder zur Vernunft zu bringen. Wenn es legal wäre, könnte ich es versuchen. Ich könnte es versuchen. Es könnte sie aufwecken. Es könnte ihr zeigen, dass ihre Wahrnehmung nur die Realität ist. (lacht)]

„Man kann sich nur wundern, wo Miss MacLaine all diese bizarren Gedanken herhat. Mehrere Indizien, die den Schüler dabei unterstützen können, sie zu verstehen, können entweder von ihren eigenen Aussagen gewonnen werden oder von den Artikeln, die über sie in den Medien erschienen sind.“

„In ihrem Buch Out on a Limb, schrieb sie über ihre Treffen mit ihrem verheirateten Liebhaber in ihrer Wohnung.“

[WC: (lacht) Dieser Gott zerstört von jemand anderes die Ehe, und sie trifft sich mit ihrem verheirateten Liebhaber in ihrer Wohnung.]

„Sie sagte, dass er ihr Bücherregal ansah und neben anderen Titel fand: „Marxistentheorie“, einschließlich einer „Biographie von Karl Marx.“

[WC: Und da ist nichts Falsches daran, ich habe diese Bücher ebenfalls in meiner Bibliothek, sowie viele andere. Viele weitere. Aber sie kennend, Shirley MacLaine kennend, und Leute, ich kenne sie, ich kenne diese verwirrte Deppin, wenn sie Bücher über Marxistentheorie besitzt, einschließlich einer versperrten Biographie von Karl Marx, dann könnt ihr darauf wetten, dass sie eine Sozialistin ist. Und natürlich, ist sie das.]

„Das Parade Magazin vom 18. Dezember 1988 hatte einen Artikel über Miss MacLaine, der zeigte, dass ihre Bude voll von gerahmten Bildern ist: Shirley mit … Fidel Castro [Kommunist], Nikita Krushchev [und andere]“ Das Magazin berichtete darüber, wie Shirley und ihr Liebhaber: „über demokratisch-sozialistische Prinzipien sprach und wie es möglich wäre, beides zur gleichen Zeit zu haben, wenn die Reichen nur ihr Vermögen mehr mit anderen teilen würden.“

„Woanders in ihrem Buch schrieb sie darüber, was sie für eine Heuchlerin war, als sie diese widersprüchliche Aussage hinzufügte [und das sind sie alle]: „… ich wollte mit ihm reden … über wie ich viel Geld verdient habe, und ich mich elitär fühlte in dieser Welt, die Pleite ist, zu wissen, dass ich alles kaufen könnte, was ich mir wünschte.“

[WC: Genau wie Jane Fonda, die sich seit Jahren für Waffenkontrolle einsetzt, die von einer Polizeistreife gestoppt wurde auf der Autobahn, und es wurde festgestellt, dass in ihrem Auto viele Pistolen und Waffen, Schusswaffen, gefunden wurden. Heuchler und Lügner.]

„Jedoch hat sie nirgendwo in ihrem Buch gesagt, dass sie selbst etwas freiwillig an die Armen gespendet hätte. Offensichtlich denkt sie, dass die kommunistischen Ideen über das Aufteilen von Reichtum nur akzeptabel sind, wenn sie ihren Reichtum nicht teilen muss, so wie sie es von den anderen Reichen will.“

[WC: Ihr seht, die meisten Reichen geben vor, Sozialisten zu sein, aber in der eigentlichen Praxis ist es keiner von ihnen. Niemand von ihnen würde ihr Vermögen an die Armen geben, nie. Dennoch behaupten sie, liberal zu sein, Sozialisten, Marxisten. In Wirklichkeit demonstrieren sie das genaue Gegenteil. Sie sind Lügner und Heuchler. Denn die ganze kommunistische, sozialistische Idee ist nur etwas für die kleinen Leute, für dich und mich, die ihre Sklaven sein werden in der Neuen Weltordnung.]

„Miss MacLaine ist seitdem auf einer bundesweiten Tour um ihre neugefunden religiösen Ansichten in der Öffentlichkeit zu bewerben. Das Newsweek Magazine berichtete im Jahr 1987, dass sie eine Menge Geld verdient hatte, durch das Erklären ihrer Ansichten an andere: „Seit MacLaine ihre Tour begonnen hat … [1987], zahlten mehr als 10.000 Leute in 15 Städten 300 $ Eintritt.“

[WC: Nun, ihr kennt mich, Leute. Ich habe absolut nichts dagegen. Wenn sie 1000 $ Eintritt pro Kopf bekommen hätte, wäre das OK für mich.]

„10.000 mal 300 $ sind 3 Millionen Dollar.“

[WC: Ich habe noch immer kein Problem damit. Das sind die Vereinigten Staaten von Amerika. Wenn es jemand haben will, dann gebt es ihnen. Wenn sie soviel zahlen wollen, wenn sie so dumm sind, dann ist das OK für mich. Ich glaube, dass Menschen anderen Menschen etwas für ihre Mühen geben sollten, aber ich glaube ebenfalls, wenn sie so dumm sind das zu bezahlen, dann sollte es genommen werden. So lernt man. Und eine Menge Leute werden mir widersprechen, aber es tut mir leid, Leute, es tut mir leid. Das ist, was ich glaube.]

„Offensichtlich haben die Touren von Shirley bewiesen, dass sie sowohl beliebt als auch lukrativ sind. Der Newsweek Artikel über ihr Seminar erwähnte ein wenig von dem, was sie dort lehrt. Im Folgenden nun ein paar ihrer Kommentare:

„Die Erde bewegt sich aus ihrer Achse, und nur ein „kollektives Bewusstsein“ der Menschheit kann sie wieder richten. Für die spirituell Geneigten wird ein „Fenster aus Licht“ an jenen Tagen erscheinen [16. und 17. August, 1987], worüber MacLaine sagt, dass es uns ermöglicht auf eine höhere Ebene des kosmischen Verständnis zu erheben.“

[WC: Reiner Bullshit. Reine Scheiße. Reiner New-Age Mesmerismus, wenn man so will, denn nichts ist an diesen Tagen passiert.]

„‚Evangelistin‘ MacLaine wurde ‚Doktor‘ MacLaine, als sie über einige ihrer neuen Heilmethoden für die zwei größten Probleme auf der Erde erzählte: AIDS und Unterleibskrebs. Laut dem Newsweek Artikel erzählte sie ihrem Publikum:

„Sie [oder die, die bezahlt haben, um sie in den 15 Städten ihrer Tour zu hören] hörten alle MacLaine’s Äußerungen über solche Themen wie AIDS (sie denkt, die Betroffenen sind krank, weil sie „der Liebe beraubt wurden, die notwenig ist, um die Gesundheit in der Balance zu halten“); und Krebs (für Unterleibskrebs rät sie, die „Patienten in einen gelben Raum zu geben, weil Gelb die „Farbfrequenz“ dieses Teils des Körpers ist.)“

[WC: Mehr New-Age Mesmerismus-Bullshit-Scheiße.]

„Und ihre Patienten müssen nur 300 $ zahlen für so eine Weisheit!“

„Aber ‚Doktor‘ MacLaine ist nicht so dumm, wie man vielleicht glauben könnte. Der Newsweek Artikel berichtet: „… jeder, der teilgenommen hat, musste eine Verzichtserklärung unterschreiben, die die Organisatoren des Seminars von der Verantwortung von psychischen Verletzungen freisprechen.“

[WC: Wie clever! Wie schlau von Miss MacLaine!]

„Also ist jemandem, der ihre Seminare organisiert, bewusst, dass ihre Ideen psychologischen Schaden bei den Teilnehmern verursachen können, was dazu führte, sie vor Prozessen wegen Kunstfehlern zu schützen.“

„Diese New-Age Evangelistin machte nicht nur Geld auf ihren persönlichen Vortragstouren, sie machte auch noch Geld mit ihren gutverkauften Büchern.“

[WC: Nun, ich weiß nicht, was los ist mit A. Ralph Epperson. Ich weiß nicht, warum er das sagt, denn er gibt vor, an die Verfassung zu glauben und die Prinzipien und Ideale, auf denen dieses Land basiert. Und es ist nichts falsch daran, wenn jemand mit seinen Vortragstouren oder mit seinen Büchern Geld verdient. Und ich kann euch jetzt erzählen, dass A. Ralph Epperson Geld auf seinen Vortragstouren verdient, und mit seinen Büchern, und das er davon lebt. Also soweit es mich betrifft, ist das eine partielle Diskreditierung von A. Ralph Epperson.]

„Im Juli 1987 verkaufte sich ihr Buch Out on a Limb 3 Millionen mal, und ihr anderer Bestseller, Dancing in the Light, wurde 2,2 Millionen mal verkauft.“

[WC: Könnte er eifersüchtig sein? Könnte es möglich sein, dass A. Ralph Epperson eifersüchtig ist auf die Fähigleit von Shirley MacLaine, Bücher zu verkaufen?“

„Das Time Magazin berichtete, dass ihre fünf Bücher über die Selbsterforschung und Selbstförderung sich mehr als 8 Millionen mal verkauft haben.“

[WC: Nun, für mich ist das bewundernswert. Wenn jemand etwas schreiben kann, das von 8 Millionen Menschen so verlangt wird, dass es sich 8 Millionen mal verkauft, interessiert es mich nicht, über was er geschrieben hat. Das ist bewundernswert. Sie hat ein Einkommen für sich selbst und ihre Famile, und die Leute kaufen offensichtlich das Buch, weil sie es haben wollen. Dadurch versorgt sie sie mit einer Dienstleistung, ob es jetzt Bullshit ist, oder nicht, macht keinen Unterschied. Das ist der amerikanische Weg, Leute. Das ist es, um was es überhaupt geht. Es gab eine Menge Leute im frühen Teil des Jahrhunderts, die Automobile hassten, und daher war Henry Ford der Teufel. Aber er hat eine Menge davon verkauft, und als er das Tat, bekam er viel Kritik von den Leuten, weil er es gemacht hat.]

[WC: Sorry, Leute, das ist der amerikanische Weg. Soweit es mich betrifft, was A. Ralph Epperson mit diesen Sätzen speit ist Sozialismus. Und ich bewundere ihn für seine Forschungen und was er getan hat, und ich weiß, dass er seinen Lebensunterhalt durch das Verkaufen von Büchern und mit Vorträgen verdient. Und wenn er die sozialistische Haltung kritisiert, aber das gleiche tut, ist das nicht akzeptabel. Und er ist ein Freund von mir und ich werde ihm das sicher sagen. Wisst ihr, ich habe dieses Buch vor einer langen Zeit gelesen und ich habe vergessen, dass er solche Dinge gesagt hat, aber ich werde sicherlich mit ihm darüber reden. Eigentlich könnten wir darüber in der Sendung reden, wenn er zu Gast dieser Show ist, und das wird nicht mehr lange dauern. Also, ihr könnt euch auf eine Art der Erklärung dafür freuen.]

„[Er sagt] es scheint, dass der Verkauf der New-Age Religion sehr profitabel sein kann!“

[WC: Nun, Barnum and Bailey (ein Zirkus) war sehr profitabel und es war alles eine Illusion, genauso wie die New-Age Religion.]

„Aber zusammenfassend war der überzeugendste Kommentar über die Schlacht zwischen den New-Agern und den Christen von Nesta Webster in ihrem Buch Secret Societies:

„Der Krieg beginnt nun zwischen den beiden streitenden Prinzipien: die christliche Auffassung des Menschen, der zu Gott hinaufgreift, und die Geheimgesellschaft … die Auffassung des Menschen als Gott, der keine Offenbarung von oben braucht, und keine Führung außer dem Gesetz seiner eigenen Natur.“

„Und da die Natur an sich göttlich ist, ist alles, was ihr entspringt, lobenswert und jene Handlungen, die meist als Sünde angesehen werden, sind nicht zu verurteilen.“

[WC: Ihr habt gehört, was ich gesagt habe, was das Gesetz in der Neuen Weltordnung sein wird: Tu, was du willst, soll das ganze Gesetz sein. Und das wird es.]

„Die Fronten sind gezogen zwischen denen, die an einen Schöpfergott glauben und jenen, die glauben, dass der Mensch selbst zu Gott wird. Das sind die gegensätzlichen Positionen. Und der Kampf zwischen ihnen, [liebe Zuhörer], hat [sicherlich] begonnen.“

[WC: Nun, regt euch nicht zu sehr über meine Kritik an den paar Absätzen auf, die A. Ralph Epperson geschrieben hat, wo er Shirley MacLaine’s Fähigkeiten verurteilt, Bücher zu schreiben und Seminare zu halten, die viel Geld bringen. Ich bin sicher, dass er in seinem Eifer, der viele von uns über das Ziel hinausschießen lässt, in seinem Eifer, die Anbetung von Luzifer und die Geheimgesellschaften zu verurteilen, er es ein wenig übertrieben hat. Wir werden darüber sprechen, wenn er Gast in dieser Sendung ist, denn ich bin auch ein wenig neugierig. Aber ich habe es nicht übertrieben … sagen wir es so.]

Gute Nacht, und Gott segne euch alle.

(Schlussmusik: Walk on the Water, performed by Credence Clearwater Revival)

===================================================

  Bill Cooper’s Mystery Babylon Download [Deutsch, 524 Seiten, 8,57 MB]

Bill Cooper’s Mystery Babylon [Deutsch] Webübersicht

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Übersetzung, Luziferische Elite, Mystery Babylon, Wahrheitsbewegung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Mystery Babylon (Bill Cooper) – Stunde 19 – Luziferanbetung

  1. Ben schreibt:

    Na lesen wir mal auf der Seite 56. Die Geheime Lehre Band 1. Blavatsky,Helena

    „In der Versammlung am Tage der Auferstehung, wenn vergangene Dinge
    vergeben werden, werden die Sünden der Ka’bah vergeben werden, um des
    Staubes der christlichen Kirchen willen.“
    Darauf erwidert Prof. Max Müller:
    „Die Sünden des Islam sind so wertlos wie der Staub der Christenheit; am Tage
    der Auferstehung werden Muhammedaner sowie Christen die Eitelkeit ihrer
    religiösen Lehren einsehen. Menschen kämpften der Religion halber auf Erden;
    im Himmel werden sie herausfinden, daß ES NUR EINE WAHRE RELIGION GIEBT – DIE VEREHRUNG VON GOTTES GEIST.
    Mit anderen Worten – „Es IST KEINE RELIGION (ODER GESETZ) HÖHER ALS
    DIE WAHRHEIT“ — (SATYÂT NÂSTI PARO DHARMAH) —

    Naja Welchen „Geist“ sie meinten ist Klar.

  2. Pingback: Mystery Babylon (Bill Cooper) – Stunde 19 – Luziferanbetung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s