William Cooper – HOTT – B’nai B’rith (ADL) 1/8


Leute, heute Abend werde ich einen Kurs einschlagen, von dem es kein Zurück mehr gibt. Es ist wichtig, dass ihr die Informationen erfahrt, die ich euch ab heute vermitteln werde; und ja, es ist ein Teil der „Mind Control“ Serie. Es ist auch Teil der Geschichte der Illuminati in dieser Nation. Und es wird euch einen Haufen Sachen erklären, die zuvor für euch unverständlich waren. Es wird euch die Verbindung zwischen den Logen der Illuminati, den Geheimdiensten und der Unterwelt erklären.

Es ist extrem gefährlich, euch das zu erklären, einfach weil so viele Leute, die bis jetzt versucht haben diese Geschichte zu enthüllen, mitten im Prozess getötet wurden. Ich habe keine Angst, und ich werde beenden, was ich angefangen habe, oder jemand anderes wird es tun, weil es getan werden muss.

Heute Abend fange ich damit an, euch einen besonderen Bericht der „Executive Intelligence Review“ mit dem Titel „The Ugly Truth About the ADL“ vorzulesen.

Nun, ich möchte, dass ihr etwas versteht. Ich spreche nicht über Juden. Ich spreche von einem Zweig der Illuminati: Die Kontrollstruktur, die die Eine-Welt-Regierung umsetzt, die souveränen Nationen zerstört und viele viele andere Dinge.

Wie ihr sehen werdet, meine Damen und Herren, repräsentiert die ADL nicht das jüdische Volk; aber stattdessen benützt sie es und manipuliert es, damit es, unschuldig – so wie es viele von euch in eurem Leben unschuldig getan haben – damit es mithilft bei der Zerstörung der einzelnen Nationen, bei der Zerstörung der individuellen, gottgegebenen, verfassungsrechtlich garantierten Rechte und bei der Bildung einer totalitären, sozialistischen Weltregierung.

Ich will es klar verstanden wissen, dass The Hour of the Time bei vielen vielen Gelegenheiten erklärt hat, dass wir gegen jede Art und Form von Rassismus sind, egal von wem er kommt.

Was ihr herausfinden werdet, ist, dass die ADL, während sie viele viele Leute antisemitisch nennt, selbst eine der größten rassistischen Gruppen ist, die jemals auf dieser Erde existiert hat.

Der 14. April 1865, der Tag, an dem Abraham Lincoln erschossen wurde, wird ewig weiterleben als ein Tag, meine Damen und Herren, der Schande für amerikanische Patrioten und Liebhaber der Freiheit in der ganzen Welt.

Aber für die Führung des Schottischen Ritus der Freimaurerei und den Orden der B’nai B’rith und ihren Polizeiarm des 20. Jahrhunderts, der Anti-Defamation League (ADL), wird der 14. April 1865 für einen ganz anderen Grund in Erinnerung bleiben.

Die B’nai B’rith, der Dreh- und Angelpunkt in der Verschwörung der englischen Freimaurerei um die Union zu zerstören, war in Lincolns Ermordung verwickelt – etwas, was euch nie beigebracht wurde.

Diese Tatsache deckt sich nicht sehr gut mit ihrem langjährig kultivierten – aber total ungerechtfertigten – Ruf als jüdische soziale Serviceorganisation und als Verfechter der Bürgerrechte. Aus diesem Grund haben die B’nai B’rith und die ADL alles versucht, meine Damen und Herren, um diese Geschichte zu begraben und noch viel viel mehr.

Simon Wolf (1836 – 1923) war der Washington DC Anwalt für den Orden der B’nai B’rith während der gesamten Periode des Bürgerkriegs der Vereinigten Staaten. Er wird später für viele Jahre den internationalen Orden der B’nai B’rith leiten.

Im Jahr 1862 wurde Wolf von Lafayette C. Baker verhaftet – der Kripochef der Stadt Washington DC und später der Geheimdienstchef von Lincoln – unter dem Vorwurf, dass Wolf in Spionage und Blockade für die Konföderation involviert war.

Baker verhaftete Wolf, der der Anwalt einer Reihe von Juden war, die beschuldigt wurden, im Süden spioniert zu haben, mit der Begründung, dass er Teil einer konspirativen Organisation war, die für die Abtrünnigen hinter den Linien der Hauptstadt der Nation arbeitete. Die von Baker genannte konspirative Organisation war die B’nai B’rith.

Sowohl Baker als auch US General Ulysses S. Grant nahmen die B’nai B’rith als konföderierte Spionageagentur wahr. Nachdem er das Kommando an der Westfront im Jahr 1862 übernommen hatte, stellte General Grant Befehl Nr. 11 (Order No. 11) aus, der alle Juden aus dem Wehrkreis innerhalb von 24 Stunden auswies.

US General Grant war kein Antisemit, meine Damen und Herren. Er reagierte auf die Aktivitäten der B’nai B’rith und führender Konföderierte wie Judah P. Benjamin.

Lincoln war sich jedoch der Notwendigkeit bewusst, Blanko-Attacken gegen religiöse oder ethnische Gruppen zu vermeiden und machte die Anordnung rückgängig – was die richtige Entscheidung war – denn alle Juden waren nicht Mitglied von B’nai B’rith; und B’nai B’rith trug nicht die alleinige Schuld.

Der Bürgerkrieg wurde eigentlich vom britischen Geheimdienst entwickelt und herbeigeführt durch ihren Arm der Illuminati in den Vereinigten Staaten, angeführt von Albert Pike: Der Schottische Ritus der Freimaurerei, dessen Hauptquartier zu dieser Zeit in Charleston, South Carolina, war.

Eine von der B’nai B’rith autorisierte Biographie über Simon Wolf von Esther L Panitz aus dem Jahr 1987 bietet die folgende hoch suggestive – wenn auch unvollständige – Beschreibung über Wolf’s persönliche Beziehung mit Präsident Lincoln’s Attentäter, John Wilkes Booth.

Nun, denkt daran, Leute, dass diese Biographie, geschrieben auf der Basis der Archive der B’nai B’rith – geschrieben auf der Basis der eigenen Archive der B’nai B’rith – Wolf im günstigsten aller Lichter zeichnet.

Die bloße Tatsache, dass der Autor Wolf’s Verbindung zu Booth und Wolf’s frühere Festnahme als angeblicher Spion und Blockadebrecher der Konföderierten inkludieren musste, impliziert, dass die tatsächliche Geschichte weit hässlicher ist. Ich zitiere von der Geschichte der B’nai B’rith:

„Wolf’s Interesse für Kultur äußert sich als erstes in der Gründung eines privaten Clubs, der sich der Kunst und den Geisteswissenschaften widmete und der von vielen jungen Männern besucht wurde, die lernbegierig sind.“

„Waren Stolz und Ehrgeiz seine einzigen Motive in seiner Suche nach dem geistigen Leben?“

„Es ist klar, dass Wolf hoffte, dass wenn er und seine Freunde sich dem Lernen widmen, sie von den benachteiligenden Aussagen ihrer christlichen Nachbarn ablenken konnten.“

„Wolf war verärgert, dass aus Begriffen wie „Geldwechsler“, „Baumwoll-Händler“ und „Kleider-Händler“ Worte des Vorwurfs wurden.“

„Vor Ort erhielten die Theater-Produktionen der Gruppe eine gute Presse. Wolf, der oft den Geist in „Hamlet“ oder Shylock in „The Merchant of Venice“ spielte, hatte eine unheimliche Ähnlichkeit mit John Wilkes Booth, Lincolns Mörder. Früher in Cleveland schloss sich Booth Wolf und Peixoto an in dramatischen Aufführungen.“

„Jahre später erinnerte sich Wolf, dass er Booth einmal beim Willard Hotel wiedergetroffen hatte am Morgen, an dem Lincoln erschossen wurde.“

„Dort an der Bar erklärte Booth, dass Senator John P. Hale’s Tochter gerade seinen Heiratsantrag abgelehnt hatte. Wolf schrieb Lincolns Ermordung dieser persönlichen Tragödie in Booth’s eigenem Leben zu. Wolf erinnerte sich ebenfalls, dass er einmal für ein Bild mit dem Namen „Die Ermordung von Präsident Lincoln“ saß.“

In seinem eigenen Buch, meine Damen und Herren, mit dem Titel „Presidents I Have Known“ sagt Wolf, dass er und seine langjährige Bekanntschaft, John Wilkes Booth, zusammen etwas getrunken haben im Willard Hotel an dem Tag als Lincoln erschossen wurde.

Wolf’s, und eine zweite führende B’nai B’rith Figur, Benjamin Peixoto’s Umgang mit John Wilkes Booth war kaum kultureller Natur. Auch konnte Wolf niemals geglaubt haben, dass Abraham Lincoln wegen John Wilkes Booth unerwiderter Liebe ermordet wurde.

Sogar John Hinkley, der Möchtegern-Attentäter auf Ronald Reagan, wurde für verrückt erklärt als er versuchte damit hausieren zu gehen, dass er versucht hat Ronald Reagan umzubringen wegen einer unerfüllten Fantasie-Liebe mit der Schauspielerin Jodie Foster.

Um die Umstände zu verstehen, unter denen der Leiter von B’nai B’rith Washington DC und eines ihrer Gründungsmitglieder ausführlich mit der Verschwörung um Lincolns Ermordung verknüpft wurden und ausdrücklich mit dem sezessionistischen Aufstand gegen die Union in Verbindung gebracht wurden, war es notwendig, kurz auf die Umstände zu blicken, unter denen der Orden der B’nai B’rith im Jahr 1843 gegründet wurde.

Nach der Amerikanischen Revolution ist die britische Monarchie und ihr Kolonistenapparat der East-India-Company auch nicht für einen Moment von ihrem Engagement der Rückeroberung der verlorenen Kolonien in Nord Amerika abgekommen.

Obwohl die militärischen Anstrengungen bei der Rückeroberung im Krieg von 1812 scheiterten, waren andere Bemühungen einer Saat von britischen Agenten in den USA, einige aus den Reihen der Anti-Republikanischen Tories – denen es unter den Bedingungen des Vertrags von Paris von 1783 erlaubt war, ihre Staatsbürgerschaft und ihr Eigentum in Amerika zu bewahren – erfolgreicher.

Im Jahr 1801 eröffnete die Tory-Fraktion der US-Freimaurerei – die Gruppierung der Freimaurer, die auf der Seite von England war während der amerikanischen Revolution – den Grand Council of the Princes of Jerusalem of the Mother Supreme Council of the Knights Commander of the House of the Temple of Solomon of the Thirty-Third Degree of the Ancient and Accepted Order of the Scottish Rite of Freemasonry in the United States.

Die britische Freimaurerloge in den USA wurde in Charleston, South Carolina, gegründet. Die Mitglieder dieses von den Briten geführten Geheimbundes würden den separatistischen Aufstand der Konföderierten ein halbes Jahrhundert später leiten; und andere Mitglieder des Schottischen Ritus gehören zu den Gründern von B’nai B’rith. Auch sie waren führende Konföderierte.

Abgesehen von der esoterischen Mission der Verbreitung einer explizit anti-christlichen Form der römisch-heidnischen Anbetung und Okkultismus unter den frühen Generationen von amerikanischen Bürgern, versuchte die Charleston Loge auch ein Netzwerk zu bilden aus pro-britischen Händlern, Spionen und Politikern sowohl im Norden als auch im Süden, die eines Tages eine entscheidende Rolle bei der Rückeroberung spielen sollten.

Viele dieser frühen Freimaurer wurden reich durch ihre Geschäfte mit der British East India Company und der Dutch West India Company, sowohl im Sklaven- und im Baumwollhandel.

Unter den Gründungsmitgliedern der Charleston Loge des Schottischen Ritus waren viele prominente Juden, darunter Isaac Dacosta, Moses Cohen, Israel Deleiben, Dr. Isaac Held, Moses Levy und Moses Peixoto.

Viele dieser Männer, meine Damen und Herren, waren sephardische Juden aus Nordafrika oder aus Spanien, die sich ursprünglich in der Karibik niedergelassen hatten und sich im frühen Sklavenhandel engagierten.

Diese jüdischen Freimaurer gründeten ihre Organisationen, die auch eine aktive Verbindung zur mächtigen jüdischen Gemeinschaft in Großbritannien unterhielten.

Die Hebrew Orphan Aid Society war eine solche nominell gutartige Gruppe, die einen der wildesten abtrünnigen Führer hervorbringen würde: Judah P. Benjamin.

Obwohl heute alle Berichte über die freimaurerischen Wurzeln und Struktur der B’nai B’rith in der Regel mit einem Schwall von Vorwürfen des Antisemitismus begrüßt werden, bot in den prägenden Jahren „The Menora“, B’nai B’riths eigene Zeitschrift, die folgende Information über die Gründer der Gruppe – und hört sehr sorgfältig zu. Zitat:

„Ihre Versammlungen waren zahlreich und einige von ihnen sind Mitglieder der existierenden Hilfsvereine, besonders vom Orden der Freimaurer und der Odd-Fellows. Schließlich stellten sie fest, dass eine ähnliche Organisation, aber auf der Grundlage der jüdischen Idee, sie am besten ihr Ziel erreichen lassen würde.“

„Die jüdische Religion hat viele Bräuche und Sitten, die ähnlich derer der Geheimgesellschaften sind, die wir kennen. Die Synagoge, zum Beispiel, kann mit einem Logenraum verglichen werden. Früher war sie zweimal am Tag offen. Ein Jude mit dem Wunsch, einen Freund zu finden, muss nur dorthin gehen und sich durch gewisse Zeichen und Hinweise bekannt geben.“

„Das Zeichen bestand aus einem Griff mit der ganzen Hand und dem magischen Worten ‚Shalom Alakim‘. Die Mesusa am Türpfosten war das Gegenzeichen – ‚Shema Israel‘. ‚Höre O Israel‘ war das Passwort.“

In der Tat werden alle Ortsgruppen der B’nai B’rith Logen genannt, eine Praxis, die vollständig vom Schottischen Ritus geborgt wurde.

Als Moses einige Juden von diesem B’nai B’rith-Typ sah, wie sie versuchten aus der Religion eine heidnische Geheimgesellschaft zu machen, nahm er das Kalb, das sie gemacht hatten, und verbrannte es im Feuer und zermahlte es zu Pulver. Und Moses wandte sich zum Herrn und sagte: „O, das Volk hat eine große Sünde begangen und machte sich Götter aus Gold.“

Die Mehrheit der Juden in Amerika während der ersten Generationen nach der Unabhängigkeit waren gegen die Idee eines jüdisch-freimaurerischen Geheimbundes.

Die meisten Juden sind normale Menschen, wie alle von euch Zuhörern, und wissen nicht mehr als ihr, was in der Welt passiert. Sie wurden belogen, genauso wie ihr belogen wurdet. Sie werden getäuscht, genau wie ihr getäuscht werdet. Und sie sind leicht zu manipulieren, denn in der gesamten Geschichte der Welt wurden sie als Sündenbock benutzt, als Feind. Und deswegen können sie leicht durch Organisationen wie B’nai B’rith und der Anti-Defamation League geführt werden.

Israel Joseph Benjamin, ein bekannter europäischer Jude, schrieb in seine Memoiren „Three Years in America: 1859-62“ über die B’nai B’rith folgendes, Zitat:

„Dies ist ein Geheimbund wie die Freimaurer mit Passwörtern und dergleichen und war ein ganz neues Phänomen für mich. Doch denke ich, dass die Existenz einer solchen Gesellschaft gar nicht nötig ist.“

Er hatte recht, meine Damen und Herren. Die geheime Agenda der B’nai B’rith, wie die des Schottischen Ritus der südlichen Zuständigkeit, war es, die Union zu zerstören und den Weg zu ebnen für die Rückeroberung.

Das ultimative Ziel: Eine totalitäre, sozialistische Weltregierung.

Ihr seht, B’nai B’rith ist keine Synagoge. B’nai B’rith sind keine Juden. B’nai B’rith ist nicht das Judentum.

B’nai B’rith ist nur ein weiteres Organ unter einem anderen Namen der uralten Illuminati, die die alte Mysterienreligion aus Babylon im Geheimen praktizieren. Sie nennen sich selbst ‚Die Große Weiße Bruderschaft‘, ‚Die Bruderschaft des Menschen‘, die ‚Erleuchteten‘. Und wenn ihr unsere Serie über Mystery Babylon kennt, dann wisst ihr den Rest.

Zwei führende B’nai B’rith-alliierte Leute würden als Vorbilder für die Strategie der dauerhaften Aufteilung der Union dienen. Einer war Judah P. Benjamin und der andere ist August Belmont.

Benjamin, der von 1811 bis 1884 lebte, wurde in Britisch-West-Indien von sephardischen jüdischen Eltern geboren, die nach Charleston, South Carolina, im Jahr 1827 übersiedelten.

Er wurde in die Charleston Hebrew Orphan Aid Society aufgenommen, einer der Vorläufer der B’nai B’rith.

Nachdem er das Yale-College in New Haven, Connecticut, besuchte wurde er gezwungen, das College zu verlassen in einer Wolke des Skandals.

Benjamin tauchte wieder in New Orleans auf wo er schnell unter die Fittiche von John Slidell kam, ein US-Senator, der später eine zentrale Rolle in der Konföderation spielen würde und die Karriere von August Belmont sponserte, der Slidells Tochter heiratete.

Mit Slidells Hilfe wurde aus Benjamin ein prominenter Anwalt, der sogar für eine gewisse Zeit als US-Staatsanwalt für New Orleans diente.

Benjamin erlangte traurige Berühmtheit für die Vertuschung der wachsenden terroristischen Aktivitäten der Knights of the Golden Circle, die vom Schottischen Ritus gesponsort wurden, während er als lokaler Staatsanwalt tätig war.

Im Jahr 1852 wurde Benjamin zum US-Senator gewählt, ein Posten, den er bis zum Ausbruch des Bürgerkriegs im Jahr 1861 behielt, als er zurücktrat um der Konföderation zu dienen.

Benjamin war der erste konföderierte Justizminister. Später diente er als Kriegsminister und Außenminister, schließlich leitete er den konföderierten Geheimdienst im Auftrag des konföderierten Präsidenten Jefferson Davis.

Und genauso wie es der Mossad heute macht, benutzte er unschuldige Juden im Norden, die gegen die Auflösung der Union waren um Informationen an den Nachrichtendienst der Konföderation zu bringen.

Judah Benjamin floh nach England nach der Niederlage der konföderierten Sezessionistenverschwörung.

Es war Benjamins konföderierter Geheimdienst, der solche Figuren in der Ermordung Lincolns organisierte und beaufsichtigte, wie John Wilkes Booth und sein Komplize John Surratt.

Benjamin wurde wegen Volksverhetzung für die Lincoln-Ermordung angeklagt, obwohl er nie vor Gericht kam wegen seines geschützten Status in England.

Mit Hilfe eines führenden Politikers der Rothschilds in England, Baron Pollock, führte Benjamin seine juristische Karriere in England fort. Er hat sein Engagement, die amerikanische Republik zu untergraben und zu zerstören, nie aufgegeben. Aber als reicher Anwalt der britischen Handelsoligarchen arbeitete Judah Benjamin mit anderen konföderierten und freimaurerischen Strategen in England zusammen wie James D. Bulloch und Robert Toombs.

Benjamins anhaltende Beschäftigung mit dem Sieg über den Wiederaufbau wird in Briefen angezeigt, die er zurück in die Vereinigten Staaten schrieb mit Beschwerden wie diesen, Zitat:

„Ich habe das Experiment der Emanzipation immer mit größter Angst und Misstrauen gesehen, das so plötzlich im Süden durch das Ereignis des Krieges durchgesetzt werden soll. Gott weiß, wie das alles enden wird.“

Und dann fuhr er fort und sagte, Zitat:

„Der Süden wird zerquetscht unter der Neger-Herrschaft. Ich kann niemals zustimmen in den Süden zu gehen um mir das Herz zu brechen wenn ich Zeuge werde der Herrschaft der Neger und politischer Abenteurer. Nichts ist so abscheulich für mich als der Radikalismus, der versucht die Bevölkerung in die regierende Klasse zu erheben.“

Und das ist in der Tat die Sympathie aller, die sich selbst „erleuchtet“ nennen.

Ihr seht, wir alle sind nichts anderes als Vieh, dumme Tiere. Und sie sind die einzigen von wirklich reifem Geist — und damit die einzigen, die das Recht haben, zu herrschen.

Der Ku Klux Klan – und Niemandem von euch wurde das jemals beigebracht, aber es ist die Wahrheit – der Ku Klux Klan (KKK) wurde in Tennessee in den späten 1860er Jahren gegründet von der Führung des Schottischen Ritus der südlichen Zuständigkeit unter Albert Pike. Der KKK kam zu seinen Mitgliedern durch die Knights of the Golden Circle aus der Zeit vor dem Bürgerkrieg.

Judah P. Benjamins frühe Rolle bei der Förderung und dem Schutz sowohl der Knights of the Golden Circle als auch des Ku Klux Klans bietet einen entscheidenden Einblick in spätere Rolle der B’nai B’rith-ADL bei der Förderung der Wiederbelebung des KKK im Zeitraum nach dem zweiten Weltkrieg.

Wir werden zu dieser schmutzigen Geschichte noch später in dieser Serie von Sendungen zurückkommen, meine Damen und Herren.

Ein weiterer Rothschild- und B’nai B’rith Verbündeter, der die politische Schirmherrschaft des konföderierten John Slidell genoss, war August Belmont, Judah Benjamins Gegenstück im Norden.

Als Privatsekretär des britischen House of Rothschild, der in New York City im Jahr 1837 aus London ankam, stieg Belmont in den Vorsitz der Demokratischen Partei auf, eine Position, die er für 20 Jahre innehatte. Belmont war ein führender Verfechter des Freihandels und der Rechte der Staaten, beides Eckpfeiler für den Plan der britischen Rückeroberung.

Vor seinem Auftauchen als führende Persönlichkeit in der nationalen demokratischen Partei arbeitete Belmont eng mit B’nai B’rith aus Charleston, South Carolina, zusammen, um Radikalismus unter Amerikas Jugend zu schüren. In diesem Fall wurde der Aufwand direkt von der Muttlerloge des Schottischen Ritus in England betrieben, dann unter dem Kommando des britischen Premierministers, Lord Palmerston.

Auf Geheiß Belmonts schrieb der Leiter der Charleston B’nai B’rith, Edwin de Leon, ein Pamphlet in den frühen 1850er Jahren mit dem Titel „Die Stellung und Aufgaben von jungen Amerikanern“. De Leon, dessen Familie Sklavenhändler, B’nai B’rith Gründer und später führende Konföderierte waren, hausierte mit Freihandel und trat offen für eine starke anglo-amerikanische Allianz ein. Während nach heutigem Standard der Appell für eine starke anglo-amerikanische Allianz für einige schmackhaft erscheinen mag, damals in der Mitte des 19. Jahrhunderts war es an der Grenze zu Verrat.

Meine Damen und Herren, das Telefon klingelt wie verrückt, weil die Fanatiker versuchen durchzukommen um das alles zu leugnen. Es ist die Wahrheit. Die ursprüngliche Forschung wurde von „Executive Intelligence Review“ durchgeführt. CAJI hat die Forschungen dupliziert bis auf den kleinsten Punkt um sicherzustellen, dass dieses Material der Wahrheit entspricht. Und es ist die absolute, 100% legitime und historische Wahrheit von Anfang bis Ende. Und deswegen hat die ADL und B’nai B’rith nie die „Executive Intelligence Review“ wegen dieses Berichts verklagt.

Belmonts Mitglieder der Jungen Amerikaner waren unter den angeheuerten Randalierern und radikalen Sklavereigegnern, die die Kriegsmobilisierung von Lincolns Union störten zum Nutzen der Konföderation und England.

In der frühen Phase des Bürgerkrieges versuchte England wiederholt in den Konflikt der Waffenstillstands-Pläne einzugreifen, was die dauerhafte Auflösung der Union gesichert hätte.

Während des Bürgerkriegs selbst, während die Mehrheit der amerikanischen Juden auf der Seite des Nordens war – passt auf, dass ihr das versteht, Leute, damit ihr wisst, dass das hier kein rassistisches oder antisemitisches Programm oder Bericht ist – die Mehrheit der amerikanischen Juden waren auf der Seite des Nordens und kämpften tapfer um die Union zu erhalten, die B’nai B’rith war überwiegend pro-Konföderierten. Sogar in New York City predigten die Logen die Sezession.

Die Baltimore Hebrew Congregation, gegründet von jüdischen Niederländern, die ihr Geld im Sklavenhandel gemacht hatten, hörte Predigten von Rabbi Morris Raphel und anderen. Und er sagte das, Zitat:

„Wer kann unseren Brüdern im Süden Vorwürfe dafür machen, dass sie dazu neigen sich von einer Gesellschaft loszusagen, unter dessen Regierung ihre Ziele nicht erreicht werden können, und dessen Union vom schweren eisernen Bande der Gewalt und Willkür zusammengehalten wird?“

„Wer kann unseren Brüdern im Süden Vorwürfe dafür machen, dass sie sich von einer Gesellschaft abspalten, dessen Regierung die Eigentumrechte und Privilegien für einen großen Teil der Union weder schützen kann noch will?“

Zitat Ende. Nach dem Bürgerkrieg und der Ermordung von Präsident Lincoln zogen viele jüdische Sklaven- und Baumwollhändler aus dem Süden, versinnbildlicht durch die Lehman Brothers, nach New York City und wurden berühmt durch ihre Wall Street Banken und Börsengeschäfte.

Mit der Niederlage von Präsident Lincolns Wiederaufbauprogramm nach seiner Ermordung begnadigte Präsident Andrew Johnson die Aufständischen des Schottischen Ritus …

Nun, hört jetzt genau hin.

Präsident Andrew Johnson begnadigte die Aufständischen des Schottischen Ritus, darunter auch General Albert Pike, und bekam dafür den Rang eines 32. Grad Freimaurers der südlichen Zuständigkeit.

Das war seine Belohnung.

Der Mutmaßliche Planer der Lincoln-Ermordnung, Simon Wolf, wurde ebenfalls von allen etwaigen Verbrechen freigesprochen, die er während des Krieges getätigt haben könnte.

Nur Nicht-Freimaurer und Nicht-B’nai B’rith Leute wurde für ihre Verbrechen während des Bürgerkrieges strafrechtlich verfolgt.

Das Erbe des Verrats der britischen Freimaurerei gegen die Union überlebte unbeschadet, einschließlich der B’nai B’rith.

Obwohl der Sklavenhandel nominell in den Vereinigten Staaten verboten wurde als Ergebnis von Lincolns Emanzipations-Proklamation, ist bereits eine neue Form der Sklaverei von der British East India Company und ihren Direktoren des Schottischen Ritus gestartet worden, darunter der gleiche Lord Palmerston, der so eine entscheidende Rolle im Sezessionsaufstand spielte.

Ruft nur weiter an, ihr Vollidioten. Ich hoffe, dass eure Finger anfangen zu bluten. Ich werde nicht ans Telefon gehen bis die Sendung vorbei ist. Das ist wirklich lustig, Leute. Dies wird durchgeführt werden. Ich habe die Schnauze voll von den ganzen Lügen. Ich habe die Schnauze voll von all der Täuschung und der Manipulation von euch allen da draußen. Ich bin es leid, wenn ihr mit der Lüge als Wahrheit hausieren geht. Ich bin es leid, dass unsere Kinder aufwachsen und niemals die Realität der Welt erfahren können und dadurch nie eine Chance für die Zukunft erhalten. Ich bin es leid, mitanzusehen, wie Schwarze manipuliert werden. Ich bin es leid, mitanzusehen, wie Weiße manipuliert werden. Ich bin es leid, mitanzusehen, wie Juden manipuliert werden. Ich bin es leid, mitanzusehen, wie amerikanische Indianer manipuliert werden. Diese Scheiße macht mich krank. Und es gibt nicht ein einziges verdammtes Ding, das ihr sagen oder tun könnt, um diese Sendung und die Kommenden zu stoppen. Und ihr bekommt das besser in eure dummen, dicken Schädel. Die ADL steckt bis zum Hals mit drin. Sie stinken.

Die neue Form der Sklaverei waren Drogen – Opium.

Henry Carey, einer der Architekten von Abraham Lincolns Wiederaufbauprogramm und ein führender Vertreter des Amerikanischen Systems der politischen Ökonomie, warnte vor dem britischen Opiumkrieg gegen China und Indien in seinem Buch aus dem Jahr 1853 mit dem Titel „The Slave Trade: Domestic and Foreign“. Holt euch das Buch und lest es.

Er beschrieb den Handel mit, Zitat:

„… dieser schädlichen Droge Opium …“

als, Zitat:

„… perfekt für den Freihandel …“

Nachdem sie in der sezessionistischen Verschwörung der Aufständischen besiegt worden waren, würden sich Großbritannien und seine fünfte Kolonne Agenten sowohl im Norden als auch im Süden schließlich neu gruppieren um eine Strategie zu entwerfen um einen Opiumkrieg gegen die Vereinigten Staaten zu führen.

Wie der Leser in darauffolgenden Kapiteln noch lernen wird, spielten die Geheimlogen der B’nai B’rith und der Anti-Defamation League eine zentrale Rolle in der Drogengeschichte der USA.

Lasst uns vorspulen ins Jahr 1992, Leute, und sehen uns die Landeshauptstadt an, wo sich B’nai B’rith Anwalt Simon Wolf für den südlichen Sklavenhandel verschworen hat.

Die Straßen in vielen Teilen der Stadt werden nun von Drogenhändlern dominiert, deren tödliches Gift sowohl eine Subkultur der Sucht und Gewalt und eine Ausbreitung von AIDS unter der vorwiegend schwarzen Bevölkerung forcierte.

Gemeindebasierte Bemühungen, angeführt von der Nation of Islam, haben damit begonnen, die neue Subkultur der Sklaverei und Verzweiflung zurückzudrängen und die Sicherheit und Würde in einigen der schlimmsten Armenviertel in den Vereinigten Staaten zurückzudrängen.

Und sobald sie Erfolg damit hatten, kamen sie unter Beschuss der ADL.

Getreu ihrer Geschichte intervenierte B’nai B’rith / ADL, um die Uhr zu den Tagen der Sklaverei zurückzudrehen, denn Drogenabhängigkeit ist eine Form der euphemistischen Sklaverei, und die Süchtigen sind den Launen derer ausgesetzt, die sie versklavt haben.

Sie können sogar bestimmen, in welche Richtung die Gesellschaft geht, meine Damen und Herren. Ihr seht, wenn sie mehr Kriminalität erschaffen wollen um ihrem Volk die Rechte wegnehmen zu können — ja, die Leute schreien sogar danach, ihre Rechte zu verlieren, um ihnen die Angst zu nehmen, um die Kriminalität und die Drogen von unseren Straßen zu bekommen — erhöhen sie den Preis für die Drogen, sodass sie sich der arme Süchtige nicht mehr leisten kann. Also muss er rausgehen und stehlen, rauben und sogar töten, um das schreckliche Verlangen seines Fleisches zu befriedigen.

Auf diese Weise habt ihr es noch nie gesehen, oder? Aber es ist die Wahrheit.

Wenn man es so aussehen lassen möchte, dass die Polizei erfolgreich ist, oder einen Politiker gut aussehen lassen möchte, senkt man einfach die Preise für Drogen auf fast nichts und die Kriminalität verschwindet über Nacht.

An einem dieser Tage werdet ihr beginnen zu verstehen, wie wir alle zur meisten Zeit unseres Lebens versklavt sind — alle von uns: Weiße, Juden, Schwarze, Inder, Asiaten … es macht keinen Unterschied. Wir wurden alle belogen. Wir wurden alle getäuscht. Wir wurden alle manipuliert. Und wir waren alle Marionetten am Ende von jemandes Schnur. Es ist das Ziel von The Hour of the Time, das zu stoppen.

Ich bin nicht so dumm, zu glauben, dass wir erfolgreich sein werden und alles stoppen können, aber wir könnten vielleicht in der Lage sein das Meiste zu stoppen. Und wir werden vielleicht in der Lage sein, die Verantwortlichen zu hängen, nachdem sie rechtskräftig festgenommen wurden und von einer Jury von ihresgleichen vor Gericht gestellt werden — wenn einmal die Wahrheit bekannt ist.

Aber die Illuminati, meine Damen und Herren, nicht die Juden, haben die Kontrolle über die Justiz. Die Illuminati, die Freimaurer, sitzen auf den Bänken von jedem Gericht dieses Landes.

Zuerst, meine Damen und Herren, als das passierte, schickte die ADL eine massive Welle der Wut und der Ressentiments in die afro-amerikanische Gemeinschaft, als sie im Juni 1992 „Der Anti-Semitismus der schwarzen Demagogen und Extremisten“ veröffentlichte.

Der weit verbreitete ADL-Bericht ist ein Frontalangriff auf die Nation of Islam und ihren Anführer, Louis Farrakhan. Er droht offen mit Vergeltung gegen alle gewählten Beamten oder politischen Aktivisten, die in Verbindung mit der Nation of Islam stehen oder sie öffentlich würdigen.

Ich habe sie viele Male auf The Hour of the Time gelobt, und ich werde das auch weiterhin tun. Ich verurteile sie für ihren Rassismus, aber ich begrüße und bewundere sie für das, was sie für die schwarze Gemeinschaft getan haben. Niemand sonst hat soviel getan, um sie aus der Armut zu bringen und ihnen einen Selbstwertgefühl zu geben, und ihre Familien zusammengeführt, wo sie auch zusammenbleiben können. Niemand sonst hat die Drogen von der Straße so runtergebracht, wie die Nation of Islam.

Im Juli 1992 entstand eine große Aufregung in Washington D.C., als die ADL, meine Damen und Herren — die ADL, die Anti-Defamation League der B’nai B’rith — in flagranti bei einem hässlichen Versuch erwischt wurde, jeden Regierungskontakt mit etwas zu unterbinden, was die einzigen wirksamen Anstrengungen waren, um die von Drogen und Verbrechen infizierten Gebiete der Landeshauptstadt zu reinigen: Die inzwischen berühmten „Dope Busters“ der Nation of Islam.

Wenn ihr euch angesehen habt, was in Waco, Texas, passiert ist, meine Damen und Herren, dann kommt man immer zur ADL und B’nai B’rith. Sie haben es angeregt. Sie haben es ins Leben gerufen. Sie förderten es. Sie übten Druck aus. Und sie sind diejenigen, die die Lügen in der Presse veröffentlichten im ganzen Land und das amerikanische Volk im Dunkeln gelassen haben.

Als die Bürgermeisterin von Washington D.C., Sharon Pratt Kelly, eine offizielle Proklamation zu Ehren des Anführers der Nation of Islam, Dr. Abdul Alim Muhammad, veröffentlichte, für seine tragende Rolle in der Dope Busters Kampagne und für seine bahnbrechenden Arbeiten bei der Behandlung von AIDS-Patienten mit Immuno-Virun, ein in Afrika entwickeltes Anti-AIDS-Medikament, verlor die ADL vollkommen den Verstand.

Sie haben diese Leute ignoriert, bis sie damit anfingen, die Drogen von den Straßen zu holen. Stellt sicher, dass ihr das versteht.

Kelly wurde wiederholt von ADL-organisierten Delegationen getroffen, die verlangten, dass die Proklamation aufgehoben werden soll, damit sie nicht auch noch als Anti-Semitin identifiziert wird. Und das ist, wie sie Anführer, Polizeichefs, Bürgermeister und Militäroffiziere erpressen, damit sie nach ihrer Pfeife tanzen, um nicht als antisemitisch abgestempelt zu werden.

Ihr habt alle gelernt, dass ihr mich nennen könnt, wie ihr wollt. Es macht keinen Unterschied. Egal was kommt, ich erzähle euch die Wahrheit. Immer. Immer.

Als sie sich weigerte, begann die ADL mit einem nationalen Sperrfeuer von Medienangriffen gegen die Nation of Islam. Die Angriffe gipfelten in einem Artikel der Washington Times, mitgeschrieben vom nationalen ADL-Direktor Abe Foxman und Fact-Finding Director Myra Lansky Bolland.

Letztlich ist Kelly den Anforderungen der ADL erlegen und schrieb einen offenen Brief an die Gemeinde, in dem sie weiter die Arbeit von Dr. Muhammad gegen Drogen, Gewalt und AIDS lobte, aber angebliche antisemitische Aussagen, die ihm durch die ADL zugeschrieben wurden, verurteilte.

Seht ihr, wie das funktioniert, Leute? Sie ist eingebrochen, weil sie sich fürchtete, sie würde bei der nächste Wahl nicht wiedergewählt werden. Sie hat meinen Respekt verloren. Sie hat wahrscheinlich den Respekt von vielen Leuten verloren. Aber sie kümmert es nicht. Ihre politische Karriere ist sicher.

Was wirklich im Herzen des Washington Times Artikel liegt — der sonst nichts anderes als ein Potpourri von empörenden und unbegründeten Anschuldigungen gegen die Nation of Islam ist — war eine Forderung, dass der Kongress die Fördermittel für das Department of Housing and Urban Development (HUD) über die Frage, ob die HUD-Regeln es dem HUD-Auftragnehmer gestatten, die Dope Busters zu beauftragen, um Sicherheit für ein staatlich gefördertes Wohnbauprojekt in Los Angeles zu geben.

Die ADL war vor allem über die nationale Aufmerksamkeit entsetzt, die das erfolgreiche Dope Busters Drogen-Vernichtungsprogramm erhielt.

Die Dope Busters wurden 1988 in Washington D.C. gegründet. Seitdem sind unbewaffnete Dope Busters-Patrouillen in der Lage, den Drogenhandel in neuen Ghettos in Washington D.C. und bei privaten Wohnprojekten zu beseitigen, und stören damit ganz und gar die Pläne der Illuminati, um diese Menschen zu kontrollieren.

Sie haben dies ohne Todesfälle getan und mit sehr, sehr wenig Gewalt.

Beispielhaft für den Erfolg des Programms ist der Mayfair Mansions Housing Complex in nord-ost Washington. Mayfair Mansions verwandelte sich von einem hässlichen, unsicheren Freiluft-Drogenmarkt im Jahr 1988 zu einer ansehnlich restaurierten, sicheren, lebendigen Gemeinschaft als Folge der Dope Busters Patrouillen.

Als der HUD-Sekretär Jack Kemp Mayfair Mansions Anfang 1992 besucht hatte, gab er zu, dass die Dope Busters der Nation of Islam dafür verantwortlich waren und wies darauf hin, dass er offen dafür wäre, die Patrouillen von der Bundesregierung beauftragen zu lassen.

Die Mieter in öffentlichen und privaten Wohnbauprojekten von New York über Baltimore bis Los Angeles fordern Dope Buster Patrouillen. In den meisten Fällen hat diese Idee die Unterstützung der lokalen Polizei und Regierungsagenturen, die daran gescheitert sind, einen effektiven Weg zu finden um den steigenden Drogenhandel und die Gewalt einzudämmen.

In fast jedem Fall versuchte die ADL die Wahl der Mieter bezüglich der Sicherheitsleute zu blockieren. Die Anführer der Mieter, die einen Rückzieher verweigern, wurden Drohungen, Schikanen, Einbrüche und anderen Formen der Einschüchterung ausgesetzt.

Dieses Mal jedoch könnte die ADL einen fatalen Fehler damit begangen haben, einen so offenen und bösartigen Angriff gegen die Nation of Islam zu fahren.

Dr. Abdul Alim Muhammad ist nicht nur ein Anführer der Nation of Islam, er ist einer der respektiertesten Anführer von Gemeinschaften in der Umgebung von Washington, und seine Pionierarbeit gegen AIDS verleiht ihm internationale Anerkennung.

Gemeinden der Schwarzen und Latinos in den Vereinigten Staaten sind überproportional mit dem tödlichen Virus infiziert, hatten aber keinen Zugang zur anerkannten Behandlung, die aus teurem und hochgiftigen AZT, DDI oder DDC besteht.

Und wie wir es schon auf The Hour of the Time gezeigt haben, könnten diese Medikamente in Wirklichkeit die Todes-Ursache von AIDS-Patienten sein.

Dr. Muhammad und die New Yorker Ärztin, Dr. Barbara Justice, berichteten über dramatische Erfolge bei der Behandlung von mehr als 600 Patienten, die HIV-positiv sind, mit Immuno-Virun, dem Medikament, dass sie aus Kenia mitgebracht haben.

Dem Paar wird auch zugeschrieben, wichtige Informationen über diese neue Behandlungsmethode sowohl an die breite Öffentlichkeit zu bringen als auch an die Ärzteschaft, in einer mutigen Anstrengung zur Abwendung von etwas, was sonst als der schlimmste Holocaust werden könnte, der die menschliche Rasse je betroffen hat.

Ebenso ist die ADL-Anklage gegen die Dope Busters nur wenig glaubwürdig und enthüllt die ADL komplett als das, was sie ist: Nichts mehr als die Schlägertruppe für das Drogen-Kartell — und DAS, meine Damen und Herren, ist die Wahrheit.

Die Dope Busters genießen die intensive Unterstützung der Gemeinden, in denen sie patrouillieren, und haben eine beispiellose Erfolgsgeschichte. Wo immer sie hingehen, vermitteln die Dope Busters eine unmissverständliche Botschaft der Hoffnung und Inspiration für die Gemeinschaft, dass der Krieg gegen die Drogen gewonnen werden kann.

Interviews mit den Bewohnern der Gemeinden, in denen die Dope Busters aktiv sind, machen klar, dass sie glauben, dass es diese Botschaft ist, und nichts anderes, dass aus der Nation of Islam und den Dope Busters ein Ziel für die ADL gemacht hat.

In einer Gemeinschaft, in der die zwei Plagen Drogensucht und AIDS die sichtbarsten Überbleibsel der Sklaverei sind, hat die ADL gezeigt, obwohl die Zeit schon lange vorbei ist, dass ihre wahre Loyalität bei den Sklavenhaltern liegt.

Nun, im Jahr 1985 vergab die ADL mit Stolz ihren Torch of Liberty Award an den Geschäftsmann aus Las Vegas Morris Barney Dalitz.

Ihr wisst nicht, wer das ist, oder?

Die Preisverleihung — eine strenge Veranstaltung für schwarze Krawatten — erlangte die Aufmerksamkeit der Titelseite in der monatlichen Bekanntmachung der ADL, die Dalitz als großen Menschenfreund priesen, der über die Jahre hinweg sehr großzügig für die ADL gespendet hatte.

Dalitz Großzügigkeit wurde von viel mehr motiviert als nur vom bloßen Impuls, seiner bevorzugten Wohltätigkeitsorganisation zu helfen. Als einer der wichtigsten Personen im organisierten Verbrechen über einen Zeitraum von 60 Jahren und als lebenslange, rechte Hand des Vorstandsvorsitzenden des organisierten Verbrechens des 20. Jahrhunderts, Meyer Lansky, wusste Mo Dalitz nur allzu gut, dass die Anti-Defamation League seit ihrer Gründung ein mächtiger, geheimer Arm der Illuminati sind — der Vermittler zwischen dem nationalen Verbrechenssyndikat und den jeweiligen Armen der Geheimgesellschaften, die die Welt kontrollieren.

Ohne der unerschrockenen Öffentlichkeitsarbeit im Auftrag der organisierten Kriminalität, würden die Vereinigten Staaten nie mit illegalen Drogen überflutet werden, und Gangster wie Delitz und Lansky wären längst ins Gefängnis gewandert.

Dalitz war einer der Drahtzieher des Schwarzhandelsgeschäft in der Zeit der Prohibition. Und er leitete die Cleveland-Unterwelt, zusammen mit drei anderen Gangstern — Morris Kleinman, Sam Tucker und Louis Rothkoff — ihre selbsternannte „Jüdische Navy“, die Whisky über die Great Lakes von Kanada in den mittleren Westen der USA schmuggelte.

Lasst euch nicht vom Begriff „Jüdische Navy“ in die Irre führen, denn die irischen Gangster nennen sich selbst die „irischen Was-auch-immer“. Es ist die menschliche Natur.

Auf der kanadischen Seite der Seen wurde der Schnaps von der Bronfman Gang hergestellt, angeführt von Sam und Abe Bronfman, rumänische Einwanderer der zweiten Generation, dessen Vater vom B’nai B’rith-Verbündeten Baron de Herschfund nach Kanada gebracht wurde und der dort eine Reihe von Bordellen aufgemacht hat.

Sam und Abe benutzen ihre Pure Drug Company, die mithilfe der Hudson’s Bay Company gegründet wurde, um illegalen Whisky in der Prohibitionszeit in Kanada herzustellen zwischen 1915 und 1919.

Als Kanada den Alkohol legalisierte, nachdem es seine Lektion gelernt hatte, und die Vereinigten Staaten ein Jahr später mit ihrem Verbot begannen — und noch nichts gelernt hatte — waren sie alle dazu bereit die Hauptanbieter für die Gangster südlich der Grenze zu werden.

Dokumente der Regierung der Vereinigten Staaten — das sind Regierungsdokumente, Leute — aus der Prohibitionszeit behaupten, dass mehr als 34.000 Amerikaner durch Alkoholvergiftung gestorben sind, nachdem sie das Bronfman Gebräu getrunken hatten — nicht vom Alkohol, Leute, aber vom Trinken dieses speziellen Gebräus.

Es war Gift.

Heute ist Sam Bronfmans Sohn, Edgar, ein National Commissioner für die ADL und der Leiter ihres mächtigen New York Appeal. Und wir nehmen seine Spur später wieder auf, denn er ist auch dreckig.

Nach der Prohibition wurde Mo Daltitz der unangefochtene Gangsterboss von Cleveland, der seine kriminellen Aktivitäten – Glücksspiel, Schwarzarbeit, Erpressung, Geldwäsche, Steuerhinterziehung – von Hollywood über Las Vegas nach Miami ausdehnte.

Eine seiner Miami-Investitionen, ein Nachtclub mit dem Namen „Frolic Club“, war ein Joint-Venture mit Meyer Lansky.

Als Lansky nach Kuba ging, um seinen ersten Offshore-Hafen für Glücksspiel, Drogen und Geldwäsche zu eröffnen, wurde Dalitz als privilegierter Partner eingebracht.

Als Lansky und seine anderen Direktoren des nationalen Verbrechersyndikats beschlossen, dass ihr langjähriger Partner, Benjamin „Bugsy“ Segal, zu einer Belastung wurde und ermordet werden müsse, war es Dalitz, der den Löwenanteil von Segal’s Casino-Investitionen in Las Vegas bekam — Investitionen, meine Damen und Herren, die er bis zum Heutigen Tag besitzt.

Lansky und Segal gründeten die ursprüngliche Murder Inc. — auch bekannt als die Meyer und Bugsy Gang — um die Schaffung eines nationalen Verbrechersyndikats durchzusetzen, das den illegalen Schnaps- und Drogenhandel in der Prohibition überwacht.

Von Anfang an war Dalitz ein Mitglied der nationalen Kommission des Verbrechersyndikats.

Bis zum Tod Lanskys im Jahr 1983 war Dalitz ein regelmäßiger Besucher der Eigentumswohnung in Miami Beach des Gangsterbosses, und die Vollzugsbeamten sind sich einig, dass er einer der wichtigsten Erben von Lanskys kriminellen Imperium wurde.

Nun, nur zwei Jahre nach dem Tod Lanskys tauchte Dalitz als ADL-Philanthrop in der Öffentlichkeit auf. Es war ein Zeichen der Zeit.

Mit Beginn der 1980er Periode von Gier hat das Drogengeld — Narco-Dollars — die Petro-Dollars bereits ersetzt als die primäre Quelle der Liquidität, um die Blasen der Aktien- und Immobillienmärkte anzuheizen, die von der Carter und Reagan-Regierung durch die Deregulierung von Banken-, Kredit- und Börsenindustrie erleichtert wurde.

Als die Macht des Drogengeldes wuchs, wuchs auch die politische und finanzielle Macht der ADL.

Junk-Bond Betrüger wie Ivan Boesky und Michael Milken, und Drogen-Bankiers wie Edmond Saffra und natürlich Mo Dalitz gossen regelmäßig Millionen in die ADL-Kriegskassa.

Im Gegenzug für diese Großzügigkeit brandmarkte die ADL jeden, der die Schlagkraft der organisierten Kriminalität herausforderte, als waschechten Antisemiten.

Das Vergöttern des Gangsters Dalitz war die Art der ADL zu prahlen, dass sich ihre Öffentlichkeitsarbeit in den letzten 70 Jahren ausgezahlt hat.

Aber die Dinge waren nicht immer so leicht.

Ihr seht, die ADL wurde kurz nach der Jahrhundertwende als jüdischer Verteidigungsarm der B’nai B’rith gegründet, der nominell jüdischen Geheimgesellschaft, gesponsort und kontrolliert vom Schottischen Ritus der Freimaurerei, mit seinem Hauptquartier im Tempel des Obersten Rates der südlichen Zuständigkeit des Schottischen Ritus der Freimaurerei, nur 13 Blöcke vom Weißen Haus in Washington D.C. entfernt, und von einigen der führenden britischen und amerikanischen weißen, angelsächsischen, protestantischen Familien, einschließlich der Bush-Familie.

Der Vertreter von B’nai B’rith Washington D.C., Simon Wolf — der Mann, der von Lincolns Geheimdienstchef Lafayette C. Baker als konföderierter Spion und Blockadebrecher der Union verhaftet hatte — arbeitete jetzt eng mit Präsident Theodore Roosevelt daran, eine jüdisch-amerikanische Unterstützung für den Sturz des russischen Zaren zu mobilisieren.

Nach Wolfs Autobiographie von 1918 traf er sich heimlich mit Präsident Roosevelt bei seinem Sagamore Hills Anwesen in New York und startete einen internationalen Feldzug, das zaristische Regime als Anti-semitisch zu brandmarken.

Nach einer Reihe von Gesprächen und Korrespondenzen mit dem russischen Premierminister, Graf Sergei Witt, die von Roosevelt arrangiert wurden, hatte Wolf das russische Regime für sein gebrochenes Versprechen denunziert, die antijüdischen Pogrome einzudämmen, nach denen amerikanisch-jüdische Organisationen, hinter den Kulissen von B’nai B’rith geführt, damit begannen, Waffen an die Anti-Zaristischen Aufständischen zu schmuggeln.

So spielte B’nai B’rith eine aktive Rolle in der russischen Revolution von 1905 und bei der Bildung der Sowjetunion.

Diese Tätigkeit würde zu weit verbreiteten Behauptungen führen, dass prominente amerikanische Juden Pro-Bolschewistisch wären.

Die Warburg Familie von Kuhn-Loeb and Company finanzierte — FINANZIERTE — es gibt Aufzeichnungen — V.I. Lenin und Leo Trotzki.

Und Vater und Sohn als bolschewistische Agenten, Julius und Armand Hammer, die halfen, die kommunistische Partei in den Vereinigten Staaten zu gründen, verbreiteten aktiv die bolschewistische Sache in Amerika und verbrachten ein Jahrzehnt in der Sowjetunion nach der Revolution von 1917.

Diese Behauptungen von pro-kommunistischer Gesinnung, die sich auf weithin bekannte skandalöse Aktionen prominenter jüdischer Familien in Amerika begründeten, verfehlten das Ziel.

In der Tat, der Plan den Zaren zu stürzen und die Bolschewisten in Russland an der Macht zu installieren diente einem langjährigen Plan der Illuminati für geo-politische Interessen von der Art, wie sie vom Schottischen Ritus vorangetrieben werden.

Und Großbritannien fürchtete eine Entwicklung eines eurasischen Bündnisses zwischen Frankreich, Deutschland, Russland, Japan und China, basierend auf wirtschaftlicher Zusammenarbeit und erleichtert durch den Bau einer transkontinentalen Eisenbahn, die den Osten mit dem Westen verbindet. Solch ein transkontinentales Eisenbahnsystem würde die britische Vormachtstellung auf den Meeren relativ unwichtig machen.

Wir werden dies am Montag fortsetzen. Gute Nacht, und Gott segne euch alle.

Dieser Beitrag wurde unter Übersetzung, Luziferische Elite, Mystery Babylon, Wahrheitsbewegung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu William Cooper – HOTT – B’nai B’rith (ADL) 1/8

  1. Angefangen hat es mit dem Khasaren-Reich in der Kaukasus-Region. Die Fortsetzung erfolgte
    durch Rothschild mit „Papiergeld regiert die Welt“. Diese Schein-Juden haben durch Komplotte mit Adel und Vatikan alle „demokratischen“ ReGIERungen als ihre Marionetten aufgebaut – für ihre NWO! Aber trotz aller inszenierten KRIEGE werden sie ihr Ziel nicht erreichen. For sure.

  2. Pingback: William Cooper – HOTT – B’nai B’rith (ADL) 1/8

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s