Alex Loglia – HOTT – Impfungen


HOTT_vaccinationsIch möchte euch im Voraus warnen, Leute, denn ich werde heute Abend sehr viel vorlesen. Ich werde eine Menge verschiedener Leute zitieren und ich möchte, dass ihr von Anfang an versteht, dass ich mir nichts davon ausdenke, was ich heute Abend hier sagen werde, sondern dass alles, was ich hier erwähne, eine wissenschaftliche Tatsache ist, die ich durch meine eigenen Nachforschungen entdeckt habe.

Ich warne euch deswegen, weil ihr nicht glauben werden wollt, was ihr gleich hören werdet. Ich werde heute Abend mit euch über Impfungen sprechen. Die meisten von euch da draußen haben wahrscheinlich irgendwann in ihrem Leben eine Form von Impfung erhalten, oder ihr habt vielleicht Kinder, die im Prozess sind, Impfungen zu erhalten.

Nun, ich habe einige sehr schlechte Nachrichten für euch, Leute, ihr wurdet wieder einmal betrogen. Ich bin sicher, dass ihr wie ich aufgezogen wurdet zu glauben, dass die Ärzte wissen, was am besten für euch ist und dass alles, was aus der Pharma-Industrie kommt, gemacht wurde, um euch zu helfen, und dass alles, was Ärzte tun, sicher, gut getestet und bewährt ist, einschließlich Impfungen.

Unglücklicherweise wurden wir alle wieder mal belogen, und wieder einmal bin ich und ihr alle dafür verantwortlich, weil wir lieber die Verantwortung für unsere Gesundheit in die Hände eines anderen legen, anstatt die Verantwortung für unser eigenes Leben und unser eigenes Wohlbefinden zu übernehmen.

Ich werde das unverblümt sagen, damit es Wirkung zeigt und damit ihr mir zuhört:

Ihr und eure Kinder werden vergiftet, Leute, und ihr macht Pharma-Unternehmen unglaublich reich, und ihr fördert unwissentlich etwas, was zur größten Epidemie werden wird, die die Menschheit je gesehen hat, nämlich AIDS.

Durch Unwissenheit und dummes Vertrauen in Experten hat man euch betrogen.

Nun, die Impf-Theorie basiert auf vier Grundprinzipien:

  1. Impfungen sind relativ harmlos;
  2. Impfungen sind effektiv;
  3. Impfungen sind für den Rückgang von Infektionskrankheiten verantwortlich;
  4. Impfungen sind der einzige praktische und zuverlässige Weg, um sowohl Epidemien als auch potenziell gefährliche Krankheiten zu verhindern.

Aber, meine Damen und Herren, jede einzelne dieser Annahmen ist völlig falsch.

Die Impftheorie besagt, dass durch das Verabreichen einer milden Form der Krankheit an eine Person durch ein Immunisierungsmittel spezielle Antikörper gebildet werden, die den Organismus schützen, wenn die richtige Krankheit kommt. Es klingt plausibel, aber es ist völlig falsch. Es wurde euch keine größere Lüge erzählt, und glaubt es oder nicht, Impfungen werden euch vor keiner Krankheit schützen und man bekommt noch immer, und viele Leute bekommen auch Masern, Pocken, Polio, Röteln, Diphterie, Keuchusten, Tetanus und andere Volkskrankheiten, sogar nachdem sie geimpft wurden. Dies ist eine Angelegenheit von öffentlichen Aufzeichnungen und ich werde euch später einige Statistiken geben, die euch wirklich schockieren werden.

Lasst mich euch einen kleinen Absatz aus dem Buch aus Walene James‚ Buch mit dem Titel „Immunizations; the Reality behind the Myth“ vorlesen. Schreibt euch diesen Autor und den Titel auf; Das meiste, was ich heute Abend vorlesen werde, stammt aus diesem Buch, und es ist gut dokumentiert und hat viele Fußnoten, aber um Zeit zu sparen werde ich euch nicht die ganzen Verweise vorlesen, aber ihr könnt euch das Buch besorgen und es selbst herausfinden und diesen Verweisen nachgehen.

Fangen wir an …

„Neben der Einführung fremder Proteine und sogar lebender Viren in die Blutbahn hat jeder Impfstoff sein eigenes Konservierungs-, Neutralisations- und Trägermittel, von denen keines im menschlichen Körper heimisch ist.

Zum Beispiel enthält das Dreifach-Antigen DPT, welches der Impfstoff für Diphterie, Keuchhusten und Tetanus ist, die folgenden Gifte: Formaldehyd, Quecksilber und Aluminiumphosphat, und das kommt aus der Physician’s Desk Reference, 1980.

Der mit dem Impfstoff kommende Beipackzettel zählt die folgenden Gifte auf: Kaliumaluminiumsulfat, ein Quecksilber-Derivat namens Thimersol und Natriumphosphat.

Der Beipackzettel des Polio-Impfstoffs listet Zellkulturen aus Affennieren, Lactalbuminhydrolysat, Antibiotika und Kälberserum auf.

Der Beipackzettel für MMR-Impfstoffe, die von Merck Sharp & Dhome produziert und gegen Masern, Mumps und Röteln eingesetzt werden, listet Hühnerembryos und Neomycin auf, was eine Mischung aus Antibiotika ist.“

Nun, Hühnerembryos, Affennierenzellen und Kälberserum sind alles Fremdproteine, die biologische Substanzen sind und aus tierischen Zellen zusammengesetzt sind, die Teil unseres Genmaterials werden können, da sie direkt in die Blutbahn eintreten. Sie können Teil unseres Genmaterials werden, merkt euch das, es wird später noch wichtig sein. Diese Fremdproteine, sowie andere Träger und Reaktionsprodukte eines Impfstoffs sind potenzielle Allergene und können einen anaphylaktischen Schock hervorrufen. Leute, ‚anaphylaktischer Schock‚ ist ein nettes Wort für Hirnschaden. Und ich lese weiter …

Ein weiteres Problem mit Impfstoffen ist, dass sie direkt in die Blutbahn gelangen, ohne vorher durch die Leber gefiltert zu werden.

„Dr. William Albrecht sagt uns folgendes:

„Wenn man Wasser als Getränk in sein System aufnimmt, dann gelangt es direkt aus dem Magen in die Blutbahn, aber wenn man Fette zu sich nimmt, dann bewegen sie sich durch das Lymphsystem. Wenn man andere Substanzen wie Kohlenhydrate und Proteine zu sich nimmt, dann gehen sie in den Darm und gelangen von dort in die Leber als chemischer Filter des Körpers, bevor sie ins Blut gelangen und im Körper zirkulieren.

Die meisten der Impfseren und Proteine werden nicht von der Leber gefiltert, somit können Impfungen ein schrecklicher Schock für das System sein.

Injektionen von Fremdstoffen wie Viren, Gifte und Fremdproteine in die Blutbahn durch Impfungen wurden mit Krankheiten und Störungen des Bluts, des Gehirns, des Nervensystems und der Haut in Verbindung gebracht.

Seltene Krankheiten wie atypische Masern und Affenfieber sowie so bekannte Störungen wie vorzeitige Hautalterung, Allergien, usw. wurden mit Impfstoffen in Verbindung gebracht. Ebenfalls mit Impfungen verknüpft sind so bekannte Krankheiten wie Krebs, Leukämie, Lähmungen, Multiple Sklerose, Arthritis und plötzlicher Kindstod.“

Leute, ich denke mir das nicht aus. Dies kommt vor allem aus der Physician’s Desk Reference, 1980, und Organic Consumer Reports von 1977.

Jetzt lasst mich euch einige der Wirkungen von Impfungen näherbringen, die von der Ärzteschaft als zu erwartende Nebenwirkungen von verschiedenen Impfstoffen zugegeben werden, wieder aus dem Buch von Walene James.

Die Packungsbeilage des DTP-Impfstoffs, der gegen Diphterie, Keuchhusten und Tetanus helfen soll, führt unter Nebenwirkungen das Folgende auf:

  • Temperaturerhöhung auf 39° Celsius und höher.
  • Zusammenbruch mit schneller Erholung.
  • Zusammenbruch gefolgt von einer längeren Erschöpfung in schock-ähnlichem Zustand.
  • Schreikrämpfe
  • Isolierte Krämpfe mit oder ohne Fieber.
  • Freie Enzephalopathie, was Hirnschäden bedeutet, mit Veränderungen des Bewusstseins, fokale neurologische Symptome, Krämpfe mit oder ohne dauerhaftem neurologischem und / oder geistigem Defizit.

Schöne, große Worte, Leute, aber wir sprechen hier von Hirnschäden, Schocks und stark erhöhten Temperaturen.

Vom Auftreten des plötzlichen Kindstod (im englischsprachigen Raum SIDS: sudden infant death syndrom) wurde berichtet, nachdem der DPT-Impfstoff verabreicht wurde. Nun, der Keuchhusten-Impfstoff, welcher eine Komponente des DPT-Impfstoffes ist, hat so einen hohen Prozentsatz von neurologischen Komplikationen, einschließlich Tod, dass sich mehrere Ärzte dazu entschlossen haben, ihn überhaupt nicht zu verabreichen.

Und hier wird Dr. Robert Mendelsohn zitiert. Er fährt damit fort, dass Dr. Edward B. Shaw, ein angesehener Arzt von der Universität von Kalifornien, im Journal of the American Medical Association im März 1975 folgendes gesagt hat: „Ich bezweifle, dass der Rückgang von Keuchhusten auf den Impfstoff zurückzuführen ist, der selbst ein sehr schlechtes Antigen und noch dazu extrem gefährlich ist, mit vielen sehr ernsten Komplikationen.“

Ich lese weiter aus Walene James‘ Buch vor: „Eine aktuelle Studie der UCLA schätzt, dass eines von dreizehn Kindern anhaltende, schrille Schreie nach der DTP-Impfung ausstieß. Dies kann ein Hinweis auf Hirnschäden bei dem den Impfstoff erhaltenden Kind sein“, sagt Dr. Bobby Young. Und später sagt er: „Wissen Sie, wir beginnen mit gesunden Kindern, und wir pieksen sie nicht einmal, sondern drei- oder viermal mit einer Impfung. Die Wahrscheinlichkeit, Schaden zu verursachen, ist jedes Mal die Gleiche. Meine größte Angst ist, dass nur sehr wenige von ihnen keine Art von neurologischen Schäden davontragen.“

Noch aktuellere Zahlen über die Reaktionen auf den DTP-Impfstoff zeigen, dass eines von 100 Kindern mit Krämpfen, Zusammenbruch oder schrillem Geschrei reagiert. Ein Drittel dieser Kindern, also eines von 300, bleibt dauerhaft geschädigt. Nun, nach der Zeugenaussage des Assistant Secretary of Health, Edward Grant Jr., vor dem US-Senatsausschuss am 3. Mai 1985, leiden jedes Jahr 35.000 Kinder an neurologischen Schäden wegen des DPT-Impfstoffs. Ich wette, euer Arzt hat euch nichts davon erzählt, Leute. Man fragt sich einfach nur, warum er uns das nie erzählt hat, oder? Man wird auch dazu ermutigt, seine Kinder sofort impfen zu lassen, oder nicht? Nun, es wird noch schlimmer.

Hier sind einige der langfristigen Auswirkungen von Impfstoffen. Dies bringt uns zu dem vielleicht schwerwiegendsten Vorwurf gegen Impfungen, die subtilen langfristigen Auswirkungen. Und wieder lese ich aus Walene James‘ Buch vor.

Hinweise deuten an, dass Impfungen das Immunsystem selbst schädigen. Durch die Fokussierung auf ausschließlich erhöhte Antikörperproduktion, was nur ein Aspekt des Immunprozesses ist, isolieren Impfungen Dysfunktionen und erlauben es, die gesamte Immunantwort zu ersetzen, denn Impfstoffe tricksen den Körper aus, so dass er nicht länger eine allgemeine Aktion initiiert.

Sie haben das erreicht, für was anscheinend das gesamte Immunsystem entwickelt wurde, es zu verhindern. Das heißt, sie platzieren den Virus direkt ins Blut und geben ihm Zugang zu den wichtigsten Immunorganen und Gewebe, ohne erkennbaren Weg, ihn loszuwerden.

Die Langzeitwirkungen von Viren und anderen Fremdproteinen innerhalb der Zellen des Immunsystems werden mit einer Reihe von chronischen und degenerativen Erkrankungen in Verbindung gebracht.

Im Jahr 1976 sprach Dr. Robert Simpson von der Rutgers Universität Wissenschaftsjournalisten bei einem Seminar der American Cancer Society darauf an, und sagte folgendes:

„Impfprogramme gegen die Grippe, Maserns, Mumps, Kinderlähmung usw. könnten tatsächlich Menschen mit RNA besamen, um latente Pro-Viren im gesamten Körper auszuformen. Diese latenten Pro-Viren könnten Moleküle auf der Suche nach Krankheiten sein, wie rheumatoide Arthritis, Multiple Sklerose, Lupus, Parkinson und vielleicht Krebs.“

Denkt daran, Leute, Menschen mit RNA besamen, um latente Pro-Viren im gesamten Körper auszuformen. Das ist wichtig. Und ich mache weiter …

Lebende Viren, das primäre Antigenmaterial von Impfstoffen, (habt keine Angst vor dem Wort „antigen“, Leute, es sind alle Mittel gemeint, die die Antikörperproduktion anregen), sind dazu in der Lage, über Jahre in den Wirtszellen zu überleben oder latent zu bleiben, ohne dass es zu einer akuten Krankheit kommt. Sie hängen ihr eigenes Genmaterial als zusätzliches Partikel oder Episom an die Chromosomen der Wirtszelle und repliziert sich mit ihnen gemeinsam. Dies erlaubt der Wirtszellen, ihre eigenen normalen Funktionen zum größten Teil fortzusetzen, aber sie enthalten auch zusätzliche Anweisungen für die Synthese von viralen Proteinen. Diese Anwesenheit von antigenem Material in der Wirtszelle kann nicht daran scheitern, Autoimmun-Phänomene hervorzurufen, wie Herpes, Gürtelrose, Warzen, Tumore (sowohl gutartige und bösartige), Krankheiten des zentralen Nervensystems wie verschiedene Formen der Lähmung und Entzündung des Gehirns.

Also, Leute, wir reden hier eigentlich von viralem genetischen Material, welches in eure Zellen eingebracht wird und die Weichen für Autoimmunerkrankungen legt. Und wir werden uns jetzt gleich darin vertiefen. Ich lese weiter …

Wenn die Komponenten des Immunsystems dazu entwickelt wurden, dem Organismus dabei zu helfen zwischen eigenen und fremden Zellen zu unterscheiden, was von einer Reihe von Forschern geglaubt wird, dann scheinen latente Viren, Autoimmun-Phänomene und Krebs verschiedene Aspekte eines chronischen Immunversagens zu repräsentieren, wobei das Immunsystem seine eigenen Zellen nicht als eindeutig eigene erkennen oder Parasiten eliminieren kann, die eindeutig fremden Ursprungs sind. Aus dem gleichen Grund könnte man sagen, dass die Unfähigkeit des Immunsystems, zwischen schädlichen und harmlosen Substanzen in der Umwelt zu unterscheiden, wie Allergien, einen weiteren Aspekt des chronischen Immunversagens darstellt.

Leute, was sie hier sagen, ist, dass Impfstoffe chronisches Immunversagen fördern, aufgrund des genetischen Materials, welches in eure Blutbahn geschossen wird, jedesmal, wenn ihr euch impfen lasst.

„Die bekannte Autorin, Rednerin und Gesundheitsaktivistin, Betty Lee Morales, schreibt, dass ihre Eltern, die Ärzte für Naturheilkunde waren, schon vor 50 Jahren vorhersagten, dass Krebs noch während ihrer Lebenszeit zu einer Seuche werden wird, aufgrund der Massenimpfungen.“

Dr. Robert Mendelsohn, der eine Autorität in Bezug auf Impfungen und wahrlich einer der heldenhaftesten Ärzte in diesem Jahrhundert ist … [weil er die Wahrheit sagt] … erweitert diese Idee, wenn er sagt:

„Ich denke, dass die meisten der degenerativen Erkrankungen, die auftreten werden, durch Röntgenstrahlen, Medikamente und verunreinigte Lebensmittel, Zusatzstoffe, Konservierungsmittel und Immunisierungen verursacht werden.“

„Mit all unseren Erkenntnissen über die Auswirkungen auf den menschlichen Körper durch die Einnahme von Substanzen, die nicht in der Natur gefunden werden, ist eine Sache, die wir jetzt wissen sollten, dass viele dieser Giftstoffe, und Impfungen sind per Definition Giftstoffe, langsam töten, oder nur nach Ablauf einer signifikanten Zeitspanne töten.“

Und das ist ein Zitat von Nicholas von Hoffmann in seiner Kolumne in der Washington Post.

Nun zum Rest der Welt. Aus West-Deutschland hören wir von mehr Opfern von Impfungen. Ein Leser, der an den Organic Consumer Report am 13. Juni 1968 schrieb, erwähnt einen Artikel, der in der Medical World erschien, der besagte, dass etwa 3.000 Kinder jedes Jahr verschiedene Zustände von Hirnschäden erleiden als Folge der Pocken-Impfung.

Der gleiche Autor erwähnt ein anderes medizinisches Journal, in dem Dr. G. Kotel berichtete, dass im letzten Jahr die Pocken-Impfung das Gehör von 3.296 Kindern in West-Deutschland beschädigte und 71 Kinder komplett taub machte. Von Gehörverlust wurde von Dr. William Albrecht berichtet, der in dem Artikel, aus dem ich vorher zitiert habe, sagte, dass ihn eine Typhus-Spritze, die er erhielt, auf einem Ohr taub und zum Zeitpunkt der Spritze todkrank machte. Hört jetzt zu, Leute, denn jetzt beginnt der große Betrug.

„In einem Todesfall nach dem anderen, die in Wirklichkeit auf Impfungen zurückzuführen sind, wird als Todesursache niemals der Impfstoff angegeben.“

„Allerdings sind Asthma, akute lymphatische Leukämie, Streptokokken-Cellulitis, tuberkulöse Meningitis und Kinderlähmung nur einige der gefälschten Todesursachen, die auf dem Totenschein angeführt werden von Menschen, die an der Impfung gestorben sind.“

Soviel dazu, dass diese Gifte sicher sind. Sehen wir uns jetzt mal an, wie effektiv sie sind.

„Statistiken aus der ganzen Welt zeigen eindeutig, dass Infektionskrankheiten wie Pocken, Diphterie, Keuchhusten, Scharlach, usw. damit begannen zurückzugehen, lange bevor Impfungen die Bühne betreten haben.“

Nun zitiere ich World Health Statistics Annual 1973-1976, Band II:

„Es gab einen ständigen Rückgang von Infektionskrankheiten in den meisten Entwicklungsländern, unabhängig vom Anteil der Impfungen, die in diesen Ländern verabreicht wurde.“

Ich wette, dass ihr das nicht gewusst habt, Leute, und ich wette, dass ihr auch das nicht wisst, aber ich weiß das aus meiner Forschung und aus meinen eigenen Experimenten; persönliche Hygiene und Ernährung halten Krankheiten auf, Leute, nicht das Injizieren von virulentem freischwebendem Genmaterial in die Venen mit allen Arten von giftigen Krebs-tragenden Stoffen, was Impfstoffe nun mal sind.

Ich werde euch jetzt einen Hinweis darauf geben, warum ihr betrogen wurdet damit ihr glaubt, dass Impfstoffe Krankheiten aufhalten. Ich blicke auf ein Diagramm vom Australian Nurses Journal von Juni 1981. Das obere Diagramm zeigt eine Kurve der Todesfälle pro Million Kinder unter 15, die Scharlach, Diphterie, Keuchhusten und Masern zuzurechnen sind. Wir sehen uns hier einen Graphen an. Der Graph geht von 1860 bis 1965, und die Todesrate geht nur nach unten, mit einer Spitze im Jahr 1860 mit 6.000 Todesfälle pro Million und erreicht ihre Talsohle in der Nähe von 0 im Jahr 1965. Also, es ist nur eine nach unten abfallende Linie, die von 6.000 auf 0 runtergeht von 1865 bis 1960. Es sieht wirklich beeindruckend aus, wie wenn all diese übertragbaren Krankheiten ausgerottet worden wären.

Allerdings ist das einzige Problem, dass Impfungen in diesem Bild erst in den 1940er Jahren eingeführt wurden, als die Anzahl der Todesfälle bereits von 6.000 auf 1.000 gesunken ist, und dadurch kann man sehen, wenn man sich die fast gerade Linie der Kurve ab 1940 ansieht, dass die Impfungen absolut keinen Effekt hatten, da es keine Veränderung in der Rate des Verschwindens dieser Krankheiten durch die Impfstoffe gibt, zu der Zeit, als die ersten Impfungen verabreicht wurden.

Ein ähnliches Diagramm darunter bezieht sich auf Tuberkulose und Typhus von 1900 bis 1960, und wieder ist die Linie eine Gerade, die nach unten geneigt ist, und man kann sehen, dass die Epidemien einfach nur ihren natürlich Kurs gegangen sind und völlig unberührt von den Impfprogrammen geblieben sind, aber die medizinische Industrie möchte euch glauben machen, dass es die Impfstoffe waren, die diese Krankheiten ausgelöscht haben, und das ist eine extrem fette Lüge.

Wenn ihr noch nie das Buch How To Lie With Statistics von Daryl Huff gelesen habt, dann empfehle ich euch, das nachzuholen, denn ihr werdet eine viel bessere Vorstellung davon bekommen, wie man euch ausgetrickst hat.

Nun, ich möchte euch von einer viel größeren Lüge erzählen, mit der man euch gefüttert hat. Ich möchte mit euch über die Kinderlähmung reden, denn Kinderlähmung ist die Krankheit, von der die meisten Menschen glauben, es wäre die große Erfolgsgeschichte der Impfungen. Lasst mich euch nochmal aus dem Buch von Walene James vorlesen. Jonas Salk, der Entdecker des Salk-Polio-Impfstoffs, wurde der Wundermacher des 20. Jahrhunderts und der Retter von unzähligen Leben genannt. Wir lesen glühende Berichte über den dramatischen Rückgang der Kinderlähmung in den Vereinigten Staaten als Resultat des Salk-Impfstoffs.

Zum Beispiel verteilt das Virginia State Department of Health einen Folder, der uns sagt, dass Polio-Impfungen die Häufigkeit von Kinderlähmung in den U.S.A. von 18.000 Fälle im Jahr 1954 auf weniger als 20 in den Jahren von 1973-78 reduziert hat. Ein aktueller Artikel in Modern Maturity besagt, dass es im Jahr 1953 etwa 15.000 Fälle von Polio in den U.S.A. gemeldet wurden und bis 1957 wegen des Salk-Impfstoffs die Zahl auf 2499 gesunken ist.

Ihr wurdet belogen, Leute. Der Polio-Impfstoff hat mehr Polio verursacht, als er Menschen davor beschützt hat. Wir machen weiter …

Zum Beispiel machte im Jahr 1957 das North Carolina Health Department glühende Behauptungen für die Effizienz des Salk-Impfstoffs, indem sie zeigten, dass Polio zwischen 1953 und 1957 kontinuierlich zurückgegangen ist. Diese Zahlen wurden von Dr. Fred Klenner in Frage gestellt, der darauf hinwies, dass vor 1955 keine einzige Person im Bundesstaat den Polio-Impfstoff erhalten hat.

Sogar damals wurden die Injektionen sehr begrenzt verabreicht wegen der Anzahl an Polio-Fälle, die vom Impfstoff verursacht wurden. Es war nicht bis 1956, dass Polio-Impfungen inspirierende Dimensionen angenommen haben. Der Rückgang um 61 % in Polio-Fällen im Jahr 1954 wurde dem Salk-Impfstoff zugeschrieben, als er noch nichtmal im Bundesstaat war. Dennoch, ab 1957, als das massive Polio-Impfprogramm stattgefunden hatte, war die Kinderlähmung wieder auf dem Vormarsch.

Verdaut das mal eine Minute, Leute, lasst Bill das Band umdrehen, und wir sind in einer Minute wieder da …… Okay, zurück zum Salk-Impfstoff.

Weitere Möglichkeiten, wie die Polio-Statistiken manipuliert wurden, um den Eindruck des Erfolgs des Salk-Impfstoffs zu erwecken, folgen:

1) Neudefinierung einer Epidemie. Mehr Fälle wurden nach der Einführung des Salk-Impfstoffs benötigt, damit Kinderlähmung als Epidemie gilt. In anderen Worten, man brauchte 20 Fälle pro 100.000 um auf eine Epidemie zu kommen, bevor der Impfstoff eingeführt wurde, und nach dem Impfstoff änderten sie diese Zahl auf 35 Fälle pro 100.000 pro Jahr, um die Definition einer Epidemie zu erfüllen.

2) Neudefinition einer Krankheit. Um die Einstufung als Kinderlähmung zu erhalten, muss der Patient für mindestens 60 Tage Lähmungserscheinungen nach dem Ausbruch der Krankheit zeigen.

Nun, das war nachdem sie die Impfprogramme gestartet hatten, Leute. Bevor das Impfprogramm im Jahr 1954 gestartet ist, musste der Patient nur für 24 Stunden Lähmungserscheinungen zeigen. Das bedeutet, Leute, dass wenn ihr zu einem Arzt gegangen seid, bevor der Impfstoff eingeführt wurde, und ihr gesagt habt, „Oh, ich habe hier Lähmungserscheinungen. Ich habe sie schon seit etwa 2 Wochen.“

Dann würde der Arzt sagen, „Oh, das ist Kinderlähmung. Du hast sie länger als einen Tag.“ Aber nach dem Impfstoff ist man zum gleichen Arzt gegangen, und man hat wieder gesagt, „Oh, ich habe diese Symptome seit 2 oder 3 Wochen.“ Dann würde der Arzt sagen, „Oh, warte noch 2 Monate, dann können wir es Kinderlähmung nennen.“ So werden die Statistiken manipuliert, Leute. Und wir machen weiter …

Dr. Greenberg sagte, „Die Änderung in der Definition führte dazu, dass wir im Jahr 1955 damit begonnen hatten, von einer neuen Krankheit zu berichten, nämlich lähmende Poliomyelitis, mit einer länger anhaltenden Lähmung.“

Die dritte Möglichkeit, wie Statistiken manipuliert wurden, war Etikettenschwindel. „Nach der Einführung des Salk-Impfstoffs wurden der Coxsackie-Virus und aseptische Meningitis von lähmender Poliomyelitis unterschieden“, erklärte Dr. Greenberg, „und im Jahr 1954 wurde eine große Anzahl dieser Fälle zweifellos falsch als Kinderlähmung benannt.“ Nun, ein anderer Weg um die Häufigkeit einer Krankheit durch Semantik oder Statistik zu reduzieren, wie es Dr. Greenberg nennt, ist, die Krankheit einfach neu einzuordnen.

Nun, ich habe meine eigene Version davon dabei, Leute. Aus der Los Angeles County Health Index Morbidity and Mortality Reportable Disease Data, ich schaue auf ein Diagramm von Fällen von viraler oder aseptischer Meningitis und Polio von 1955 bis 1966, und siehe da, was wir finden. Von 1955 bis 1966 sanken die Fälle von Kinderlähmung von 273 auf 5. Aha, aber die Zahl der Fälle von aseptischer Meningitis stiegen von 1955 bis 1966 in fast dem gleichen Anteil von 50 auf 256 Fälle. Sie haben einfach nur den Namen geändert, aber es blieb die gleiche Krankheit, und ihr dachtet, dass an diesem Punkt Kinderlähmung ausgelöscht wurde.

Nun, Leute, das ist die Realität. Krankheiten, wie alles andere in der Natur, folgen Zyklen. Sie entstehen, erreichen ihren Höhepunkt und verschwinden wieder, und kein Impfprogramm dieser Welt war in der Lage, das zu ändern. Die Kinderlähmung verschwand in Europa zwischen 1940 und 1950 ohne irgendwelche Impfprogramme.

Im Jahr 1958 hatte Israel eine massive Typ-1-Polio-Epidemie nachdem Massenimpfungen verabreicht wurden. Und aus den gleichen Anhörungen von HR10541, von denen ich vorher gesprochen habe, finden wir heraus, dass Massachusetts einen Typ-2-Polio-Ausbruch zu verzeichnen hatte und es mehr Lähmungsfälle bei Leuten gab, die dreimal geimpft wurden als bei Leuten, die überhaupt nicht geimpft wurden. Überraschung, Überraschung! Ihr dachtet, dass euch die Impfung schützt, nicht wahr? Nun, die meisten dieser Polio-Fälle kamen von der Impfung. Und das ist ein Fakt, Leute. Sogar Jonas Salk hat es jetzt zugegeben, dass mehr als zwei Drittel der damaligen Polio-Fälle in diesem Land von seinem Impfstoff kamen. Von Coutler und Fisher’s Buch, DPT: A Shot in The Dark, lernen wir:

Es gibt eine natürliche Tendenz der Ärzte Keuchhusten herunterzuspielen, wenn er in einer geimpften Population auftritt, und übermäßig darüber zu berichten, wenn er in einer ungeimpften Population auftritt. Das bedeutet, wenn ihr zu einem Arzt geht und ihr vorgebt, geimpft zu sein, und ihr habt Keuchhusten, dann nennen sie es nicht Keuchhusten. Sie werden es anders nennen, und so halten sie unsere Statistiken schön und sicher und sauber. Dasselbe wurde mit den Masern gemacht, Leute, ich lese wieder aus dem Buch von Walene James vor:

  1. Von 1958 bis 1966 gingen die jährlich gemeldeten Masernfälle von 800.000 auf 200.000 zurück. Die Arzneimittelindustrie behauptet, dass dies auf die Impfungen zurückzuführen ist. Allerdings gibt es einige sehr interessante Widersprüche. Erstens ging die Häufigkeit von Masern bereits seit den letzten 100 Jahren stetig zurück und war von den Impfprogrammen gegen Masern völlig unbeeinflusst.
  2. Erst 1967 wurde der Lebendvirus-Impfstoff, der derzeit verwendet wird, eingeführt, weil der Totvirus-Impfstoff, der im Jahr 1963 eingeführt wurde, für unwirksam und schädlich empfunden wurde, und doch kam der Impfstoff, der gut war, und der angeblich den Job erledigt hat, nicht einmal während der Zeit heraus, in der sie versuchen, ihm den Verdienst zuzuschreiben, die ganzen Krankheiten ausgerottet zu haben.
  3. Eine Umfrage unter Kinderärzten in New York City ergab, dass nur 3,2 % von ihnen tatsächlich Masern-Fälle an das Gesundheitsministerium berichteten, und
  4. Im Jahr 1974 das Zentrum für Krankheitskontrolle festgestellt hat, dass es 36 Fälle von Masern in ganz Georgia gab. Aber das Georgia State Surveillance System berichtete von 660 Fällen im selben Jahr. Leute, ihr könnt nichts glauben, was ihr lest, weil jede einzelne Statistik da draußen manipuliert und verdreht wurde, und das ist ein Fakt, das kann ich euch eindeutig sagen, aus meiner eigenen Forschung. Lasst mich euch etwas über Röteln vorlesen:

Bei einem großen Teil der Kinder wurde herausgefunden, dass sie 4-5 Jahre, nachdem sie die Röteln-Impfung erhalten haben, seronegativ sind (was bedeutet, dass sie keinen Immunitätsnachweis in Bluttests zeigen). Eine andere Studie besagt, dass 80 % der Armeerekruten, die gegen Röteln geimpft wurden, die Krankheit auch bekamen. Einmal mehr der Beweis dafür, Leute, dass diese Impfungen euch nicht einmal vor der Krankheit schützen, vor der sie euch eigentlich schützen sollten. Und es geht damit weiter, dass die gleichen Ergebnisse in einer fortlaufenden Studie auftraten, die in einer Einrichtung für geistig Behinderte stattfand.

Nun, könnte der eigentliche Grund dafür sein, dass das Versprechen und die Leistung von Impfungen so widersprüchlich sind, weil die Prämisse der Impfung selbst fehlerhaft ist? Wie wir schon vorher festgestellt haben postuliert die Impftheorie, dass durch Verwendung von Immunisierungsmitteln eine milde Form der Krankheit erzeugt wird, für die bestimmte Antikörper gebildet werden, die den Körper schützen sollen, wenn die richtige Krankheit kommt. Aber wie ich schon vorher gesagt habe, so funktioniert es nicht und Dr. Alec Burton, der ein weiterer mutiger Arzt da draußen ist, weist auf das Folgende hin:

Dass es Kinder gibt mit etwas, das Gamma Globulin Anämie heißt (was bedeutet, dass sie keine Antikörper produzieren können), und doch entwickeln und erholen sich diese Kinder von Masern und anderen Krankheiten, genauso spontan wie andere Kinder.

Nun, das bedeutet, dass es da draußen Kinder gibt, die keine Antikörper produzieren können. Dennoch sind Antikörper die Dinger, die von Impfstoffen stimuliert werden sollen, um gegen die bestimmten Krankheiten zu schützen, gegen die sie entwickelt wurden, und doch, wie hier von Dr. Alec Burton gezeigt, wird man sogar ohne Antikörper geheilt oder man wird wieder auf natürliche Weise gesund, nachdem man diese Krankheit ohne Impfung hatte. Also, Leute, soviel zur Idee, dass Impfungen der einzige Weg sind, euch zu schützen, und die grundlegende Voraussetzung, wofür sie entwickelt wurden, nämlich dass sie Antikörper produzieren, ist völlig falsch.

Okay. Ein weiteres Zitat aus dem Buch von Walene James. Das Geheimnis beginnt sich aufzulösen, wenn wir uns die Arbeiten von Dr. Dettman und Dr. Kalikerinos ansehen. In einem ihrer Artikel zitieren sie Dr. Wendall Bellfield aus San Jose, Kalifornien, der folgendes sagt. „Antikörper sind nicht erforderlich, wenn die primäre Immunabwehr, die Leukozyten und Interferon, etc., mit voller Leistung arbeitet.“

Die Produktion von Interferon scheint nur aufzutreten wenn sich der Ascorbinsäurespiegel (und Ascorbinsäure ist nur ein großes Wort für Vitamin C) und die primären Verteidigungskomponenten auf einem niedrigen Niveau bewegen, wodurch sie einigen Viren erlauben, die primäre Verteidigung zu überleben.

Was dies im Grunde bedeutet, Leute, ist, dass die Prämisse, auf der Impfungen aufgebaut sind, völlig falsch ist. Impfungen sind angeblich für den Zweck entwickelt, um die Produktion von Antikörpern gegen die bestimmten Krankheiten zu stimulieren, gegen die sie entwickelt wurden, und doch, wie Dr. Burton vorher gezeigt hat, sind Antikörper nicht einmal notwendig für den Körper, um Krankheiten richtig und effektiv zu bekämpfen.

Kurz gesagt, Leute, heißt das, dass Impfungen euch nicht vor den Krankheiten schützen, vor denen sie euch angeblich schützen sollen. Krankheiten in der heutigen Zeit wurden zu sich selbst erfüllenden Prophezeihungen, weil Ärzte dazu neigen, nicht bestimmte Krankheiten zu diagnostizieren, wenn der Patient bereits gegen diese bestimmten Krankheiten geimpft worden ist. Zweifellos garantieren Impfungen keinen Schutz, ihre Nebeneffekte sind verheerend, und oft schlimmer als die Krankheit selbst, und schlimmer noch, die Prämisse, auf der Impfungen aufgebaut sind, ist reiner, unverfälschter Unsinn.

Ihr habt gelernt, dass Antikörper die kleinen Stoßtruppen eures Immunsystems sind, dass sie rausgehen und all die bösen Keime töten, die euch Tag ein, Tag aus angreifen, und die Realität ist jedoch, dass Antikörper nicht eure primäre Immunabwehr sind, und dass die Idee, sie dadurch zu stimulieren, indem man euch Gift, Seren und frei schwimmendes genetisches Material, und alle Arten von Giftmitteln, Stabilisatoren und Impfstoffen injiziert, ist völlig absurd.

Okay, lasst mich euch ein wenig über Immunität vorlesen, weil es wichtig ist für das, über was ich in den nächsten Minuten spreche.

Wenn die Immunität gegen eine Krankheit natürlich erworben wurde (und das ist wieder aus dem Buch von Walene James), dann ist die Möglichkeit einer Reinfektion nach dem Journalisten Marion Thompson nur 3,2 %. Wenn die Immunität jedoch von einer Impfung kommt, ist die Wahrscheinlichkeit einer Reinfektion 80 %.

Habt ihr das gehört, Leute? 80 Prozent Chance für eine Reinfektion durch unnatürlich erworbene Immunität durch Impfungen. Dr. William Howard Hay hat darauf hingewiesen, dass in jeder Epidemie übertragbarer Krankheiten nur ein kleiner Teil der Bevölkerung mit dieser Krankheit infiziert wird. Die meisten Leute sind auf natürliche Weise immun, wenn also jemand der geimpft wurde die Krankheit nicht bekommt, dann beweist das absolut gar nichts. Wenn man nicht geimpft wurde, dann stehen die Chancen gut, dass man sich die Krankheit sowieso nicht zugezogen hätte. Wir haben keine Möglichkeit, das zu wissen. Ferner:

Nur weil man jemandem eine Impfung verabreicht und daraus vielleicht eine Antikörperreaktion erhält, bedeutet das noch gar nichts. Die einzig wahren Antikörper sind natürlich diejenigen, die ihr auf natürliche Weise bildet.

Und das hat Dr. Dettman in einem Interview mit Jay Patrick gesagt. Natürliche Krankheiten sind viel sicherer als akute Komplikationen, die von künstlichen Impfungen hervorgerufen werden. Und das ist ein Zitat von Dr. Robert Mendelsohn, den ich schon vorher erwähnt habe.

Das vielleicht stärkste Argument gegen die Wirksamkeit von künstlichen Immunisierungen kommt jedoch von Dr. William Howard Hay:

Es ist Unsinn zu glauben, dass man Eiter, was die meisten der Seren sind, von denen wir sprechen, in ein kleines Kind injizieren und damit in irgendeiner Weise seine Gesundheit verbessern kann. So etwas wie Immunisierung gibt es nicht, aber wir verkaufen es unter diesem Namen. Wenn wir, mit allen Mitteln, eine natürliche Widerstandskraft gegen Krankheit durch diese künstlichen Mittel aufbauen könnten, dann würde ich enthusiastisch applaudieren, aber wir können es nicht.

Der Körper hat seine eigenen Verteidigungsmethoden. Diese Verteidigungsmethoden hängen von der Vitalität des Körpers zum jeweiligen Zeitpunkt ab. Wenn er vital genug ist dann widersteht der Körper allen Infektionen. Wenn er nicht vital genug ist, dann wird er das nicht und man kann die Vitalität des Körpers nicht dadurch verbessern, indem man ihm Gifte aller Art einführt.

Und diese Gifte jeglicher Art, auf die er sich bezieht, sind Impfstoffe. Impfungen sind Gifte, sie schützen euch nicht, sie schwächen unser Immunsystem, und meine Forschung zeigt, dass Allergien das direkte Ergebnis von großen Impfprogrammen sind, die uns in den letzten 50 Jahren untergeschoben wurden, und ist es nicht merkwürdig, dass es genau jetzt so einen großen Vorstoß gibt, jedes Kind und jede Person in den Vereinigten Staaten gegen alle Arten von Krankheiten impfen zu lassen. Danke, Bill Clinton. Denkt jetzt logisch, Leute. Die einzige Person, die ihr in Gefahr bringt, sogar nach der eigenen dummen Logik der medizinischen Industrie, seid ihr selbst, wenn ihr euch weigert, geimpft zu werden. Denkt darüber nach; wenn alle anderen geimpft sind, dann sollten sie die Krankheit nicht bekommen, richtig? Dann ist die einzige Person, die ihr in Gefahr bringt, wenn ihr euch nicht impfen lasst, ihr selbst. Das macht Sinn. Wie kann es also die Regierung wagen, Zwangsimpfungen zu rechtfertigen?

Ich kann euch versichern, dass sogar ohne absichtlich erschaffene Krankheiten viele Amerikaner in den nächsten 10 bis 15 Jahren sterben werden, und AIDS wird dafür verantwortlich gemacht werden. Seid vorsichtig.

Wäre es nicht ironisch, wenn AIDS, wie wir es kennen, überhaupt nicht existieren würde? Aus meiner eigenen Forschung kann ich euch mit voller Zuversicht sagen, dass die Impfstoffe, die uns aufgezwungen werden, unser Immunsystem in dem Maße schädigen können, dass AIDS-ähnliche Symptome und Reaktionen nur allzu häufig auftreten werden, mit oder ohne AIDS. Erinnert ihr euch noch daran, was ich euch vorher vorgelesen habe über das genetische Material, dass durch Impfungen in unsere Blutbahn eingeführt wird, und Autoimmunkrankheiten hervorruft? Leute, wir brauchen nichtmal eine von der Regierung geschaffene Krankheit um massive Epidemieraten von Autoimmunversagen zu haben, denn das ist es, was diese Impfstoffe fördern.

Nun wurdet ihr auch noch auf eine andere Art betrogen, und diesmal durch das Wort „Virus“. Denn ihr denkt, dass ihr wisst, was ein Virus ist, aber das tut ihr nicht. Ihr könnt darauf wetten, Viren sind nicht das, was ihr denkt, dass sie sind, und ich werde euch etwas von Walene zitieren, um euch einen Hinweis zu geben.

Alle lebenden Organismen, einschließlich Bakterien und Viren, enthalten genetisches Material, was RNA und DNA ist. Tatsächlich sind lebende Viren selbst genetische Botschaften.

Lebend-Bakterien und Viren können ihre genetische Information durch Tierzellen übertragen, einschließlich menschliche Zellen, die von anderen Zellen im Körper aufgenommen werden. Obwohl der Körper im Allgemeinen keine Antikörper gegen sein eigenes Gewebe produziert, scheint es, dass geringfügige Änderungen der antigenen Eigenschaft des Gewebes bewirkt, dass es dem Immunsystem fremd erscheint und somit ein gutes Ziel für die Antikörperproduktion abgibt. (Erinnert euch daran, was ich vorher gesagt habe, wie Impfstoffe uns genetisches Material verabreichen, das sich in unsere Zellen integrieren kann).

Daher legen Impstoffe den Grundstein für Autoimmunerkrankungen und andere Störungen des Immunsystems wie rheumatoide Arthritis, rheumatisches Fieber, Lupus, Sklerodermie und viele andere unangenehme Krankheiten. Es ist anzunehmen, dass unsere gegenwärtige „Epidemie der Allergien“ zumindest einige ihrer Wurzeln in der Praxis der Impfungen hat.

Und das ist wieder von Walene James.

Passt jetzt auf, Leute, denn ich habe das Beste bis zum Schluss aufgehoben. Die Clinton-Regierung ist unter dem Druck, ein verstärktes Massenimpfprogramm umzusetzen, eingeknickt. Jeden Tag sehe ich Geschichten von den verschiedenen staatlichen Gesetzen, die Amerikaner dazu zwingen, diese Gifte in ihre Venen spritzen zu lassen und die nicht unter dem Druck einknicken, weil ihr es nicht müsst. Denn niemand, absolut niemand, kann euch zwingen, irgendetwas in euer Blut injizieren zu lassen und keiner kann euch oder eure Kinder zwingen, sich impfen zu lassen. Ich habe Impfungen vermieden, und das könnt ihr auch.

Sie werden euch damit drohen, dass eure Kinder nicht in die Schule gehen dürfen, oder dass ihr keinen Job bekommt, oder mit irgendetwas anderem, was sie sich ausdenken können, aber es ist alles, entschuldigt Leute, Bullshit. Allerdings, wenn sich jetzt nicht genug Leute dagegen aussprechen, könnten wir vielleicht alle dazu gezwungen werden, uns diese schrecklichen Gifte spritzen zu lassen.

Oft genügt, um Impfungen zu vermeiden, ein einfaches Formular, dass ihr selbst tippen könnt, ein Verweis auf die Senatsvorlage 942 #3380, mit dem Titel „Befreiung von Impfungen“, und lasst mich diese Vorlage vorlesen, sie ist sehr interessant. 3380. „Die Immunisierung einer Person soll nicht für die Zulassung an einer Schule oder an einer anderen Institution erforderlich sein, wenn der erziehungsberechtigte Elternteil die Verantwortung für seine oder ihre Verwahrung oder Pflege im Fall von Minderjährigen, oder die Person selbst, die die Zulassung anstrebt, der Regierungsbehörde einen Brief oder eine eidesstattliche Erklärung zukommen lässt, in dem steht, dass eine solche Impfung im Gegensatz zu seinem oder ihrem Glauben steht.“

Die andere Sache, die ihr tun könnt, ist zu einem Arzt zu gehen und ihn nach einer Impf-Garantie zu fragen. Was ihr im Grunde mit diesem Formular sagt, ist, dass euch garantiert wird, dass diese Impfung euch schützen wird und keine unangenehmen Nebenwirkungen hervorruft, sonst bekommt ihr eine Million Dollar. Und wenn ein Arzt sich weigert, das zu unterschreiben, dann könnt ihr euch auch weigern, euch impfen zu lassen.

Es kommt noch besser, es gibt ein Buch von einem Anwalt, der viel in diesem Bereich getan hat und eine Menge Erfahrung aus erster Hand damit hat, wie man diese Impfgesetze umgehen kann. Es heißt Dangers of Compulsory Immunizations; How to Avoid Them Legally, von Tom Finn.

Am besten besorgt ihr euch auch eine Ausgabe einer kleinen Broschüre mit dem Namen Vaccinations Do Not Protect, von Eleanor McBean. Holt einen Stift, Leute. Ihr werdet diese Bücher nicht bei Barnes & Noble finden.

Ihr könnt unter 203-929-1557 anrufen und nach Jo Willard fragen, denn der einzige Ort, von dem ich weiß, dass ihr jedes der Bücher, von dem wir heute Abend gesprochen haben, erhalten könnt, ist eine Organisation mit dem Namen Natural Hygiene, aus Connecticut.

Im McBean Buch sind die Formulare, von denen ich vorher gesprochen habe. Es sind vier Dollar, oder vielleicht zehn Dollar, wenn ihr sie beide wollt. Ihr könnt sogar lernen, wie man ins Ausland reist, ohne geimpft zu werden, Leute.

Macht euch schlau und lasst eure Vertreter im Kongress wissen, und lasst die Ärzte von eurer Familie wissen, dass ihr darüber Bescheid wisst, was los ist, denn ihr müsst euch und eure Kinder schützen.

Eure Kongressabgeordneten und Ärzte könnten nicht die leiseste Ahnung von alledem haben, und ihr müsst sie weiterbilden, denn die meisten Ärzte sind schrecklich ignorant bei diesen Dingen und sie haben ebenso, wie du und ich, der Verantwortung für den meisten Teil ihres Leben entsagt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Übersetzung, Luziferische Elite, Mystery Babylon, Wahrheitsbewegung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s